Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Was mir als Kind bei TNG nie bewusst geworden ist

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #31
    Zitat von Hosenmatz Beitrag anzeigen
    Also ich habe noch nie einen "weißen" Klingonen gesehen, außer bei TOS.
    Um mal ein einfaches Beispiel einzubringen, General Martok aus DS9 wurde von J.G. Hertzler gespielt, einem weißen Schauspieler. An und für Sich sehen die Klingonen für mich aber alle eher nach Afroamerikanischen Schauspielern aus, das Makeup macht's!

    Kommentar


    • #32
      nah - das ist nur wetter- und kampf-gegerbte haut XD

      Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
      Und doch ist es bei Star Trek so:
      Man sieht gemischtrassige Paare zwischen Aliens und Menschen man sieht auch Aliens mit anderen Aliens. Aber sieht man je einmal ein menschliches Päärchen verschiedener Hautfarbe?
      och da gibts schon ein paar - und das sind für die wenigen ehepaare die es in star trek nun wirklich gibt sogar ein guter anteil ich zähle aber auch die, die mal interesse bekundet haben - muss ja nicht immer was draus werden:

      keiko und o´brian
      seven und chakotay
      ohura - scotty
      leah brahms (warptechnikerin) - geordi
      Zuletzt geändert von roughman; 25.11.2011, 15:00.

      Kommentar


      • #33
        Zitat von Sirella Beitrag anzeigen
        Ich erinnere an 1968, als es in TOS einen handfesten Skandal gab, weil Kirk Uhura geküßt hat. War glaube ich sogar das erste mal, daß ein Kuß zwischen einer schwarzen Frau und einem weißen Mann gezeigt wurde...
        Dass es der erste Fernseh-Kuss zwischen Schwarz und Weiß war – wie oft behauptet – stimmt jedoch nicht. Schon ein Jahr zuvor küssten sich Sammy Davis Jr. und Nancy Sinatra vor laufenden Fernsehkameras. Und auch einen dokumentierten Skandal um den Kuss zwischen Uhura und Kirk soll es nie wirklich gegeben haben. Das Studio erhielt vielleicht ein oder zwei Beschwerdebriefe und in einigen Teilen des Landes wurde der Kuss vorsichtshalber nicht ausgestrahlt. Aber einen Skandal gab es keinesfalls.

        Zitat von Rhiannon Beitrag anzeigen
        Nur eine Sache noch...
        Wer ist Mr. T.O.K.?
        Hab' ich auch erst nicht verstanden. Was da eigentlich steht ist "... Mr. T, okay ..."

        Kommentar


        • #34
          Aber wenn Frankie Davis Jr. Nancy Soch Sinatra küsst, kann es doch immernoch sein, dass Kirk der erste weiße Mann im US TV war der ne schwarze FRau geküsst hat! Von daher verstehe ich deinen Einwand, falls er sich gegen Sirellas These richtet nicht!

          Kommentar


          • #35
            Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
            Aber wenn Frankie Davis Jr. Nancy Soch Sinatra küsst, kann es doch immernoch sein, dass Kirk der erste weiße Mann im US TV war der ne schwarze FRau geküsst hat! Von daher verstehe ich deinen Einwand, falls er sich gegen Sirellas These richtet nicht!
            Mein Einwand richtet sich gegen den mittlerweile zur Legende hochstilisierten Tabubruch, weil Star Trek angeblich den allerersten gemischtrassigen Kuss zwischen Schwarz und Weiß zeigte. Dass ich nicht direkt Sirellas Aussage widerspreche, ist mir klar.

            Ach und: "Frankie"? "Soch"?

            Kommentar


            • #36
              Zitat von Xon Beitrag anzeigen
              Mein Einwand richtet sich gegen den mittlerweile zur Legende hochstilisierten Tabubruch, weil Star Trek angeblich den allerersten gemischtrassigen Kuss zwischen Schwarz und Weiß zeigte. Dass ich nicht direkt Sirellas Aussage widerspreche, ist mir klar.

              Ach und: "Frankie"? "Soch"?
              Naja, die Südstaaten waren nicht bloß "einige Teile" des Landes. Erst seit der Entscheidung des Obersten Gerichtshofs 1967 wurden die Gesetze in den Südstaaten aufgehoben, die Eheschließungen zwischen Angehörigen verschiedener Rassen verbaten (offiziell bestanden diese Verbote sogar noch länger weiter, aber das ist so ähnlich wie die Todesstrafe in Hessen und Bayern). Insofern ist anzunehmen, dass der Kuss in den Südstaaten nicht auf populäre Reaktionen gestoßen ist. (Aber ich denke, die Tatsache, dass der Kuss unter Zwang geschah, hat vielleicht auch eine Rolle gespielt bei der Zuschauerreaktion)

              Man darf nicht verkennen, wie sehr der Rassismus des Apartheid-Systems der Südstaaten gerade afroamerikanischen Schauspielern die Karriere erschwert hat. Siehe z.B.

              The Southern Factor

              Ende der 60er kam es dann mit den Erfolgen der Bürgerrechtsbewegung,u.a. auch dem obenerwähnten Urteil neben vielen anderen, zu einer Masse von Fernsehserien mit afroamerikanischen Schauspielern in Hauptrollen und prominenten Nebenrollen. Star Trek war hier nur eine von vielen.

              The Golden Age Of Blacks In Television: The Late 1960s

              Kommentar


              • #37
                Zitat von ZayneCarrick Beitrag anzeigen
                Insofern ist anzunehmen, dass der Kuss in den Südstaaten nicht auf populäre Reaktionen gestoßen ist.
                Wie einige persönliche Reaktionen aus diesem Teil des Landes ausgesehen haben, kann ich mir gut vorstellen. Nur ist eben nirgends ein "handfester Skandal" dokumentiert, zu dem einige Fans den Kuss machen wollen. Sowohl Nichelle Nichols als auch Bob Justman berichten in ihren jeweiligen Büchern zur Produktion von Star Trek, dass das Studio fast durchweg positive Reaktionen auf die Episode erhielt.

                Kommentar


                • #38
                  Ja, 1968 war der juristische Kampf halt schon großenteils gewonnen, die Rassisten konnten sich nicht mehr darauf verlassen, dass die alten Konventionen noch gelten würden..

                  Kommentar


                  • #39
                    Zitat von Xon Beitrag anzeigen
                    Dass es der erste Fernseh-Kuss zwischen Schwarz und Weiß war – wie oft behauptet – stimmt jedoch nicht. Schon ein Jahr zuvor küssten sich Sammy Davis Jr. und Nancy Sinatra vor laufenden Fernsehkameras. Und auch einen dokumentierten Skandal um den Kuss zwischen Uhura und Kirk soll es nie wirklich gegeben haben. Das Studio erhielt vielleicht ein oder zwei Beschwerdebriefe und in einigen Teilen des Landes wurde der Kuss vorsichtshalber nicht ausgestrahlt. Aber einen Skandal gab es keinesfalls.
                    Selbst dieser Begrüßungskuss in einer Varietee-Show im Dezember 1967 war nur einer der ersten Küsse dieser Art im US-TV. Laut Nancy Sinatra war der Kuss übrigens spontan.
                    \\// Dup dor a´az Mubster
                    TWR www.labrador-lord.de
                    United Federation of Featherless
                    SFF The 6th Year - to be continued

                    Kommentar


                    • #40
                      Ich sehe gerade die TNG-Folge "Wiedervereinigung? Teil2". Da fiel mir ein, dass mir als ich jünger war, nie aufgefallen ist, das Romulaner eine Art Stirnwulst haben, während die Stirn der Vulkanier glatt ist.
                      Erst vor einigen Jahren fiel mir dieser Unterschied auf, allerding war es mir nicht so deutlich bewusst, weshalb dieser Umstand mir erst heute wieder eingefallen ist.
                      That is not dead which can eternal lie / And with strange aeons even death may die
                      Es ist nicht tot, was ewig liegt, / Und in fremder Zeit wird selbst der Tod besiegt.
                      H. P. Lovecraft

                      Kommentar


                      • #41
                        Mir ist aufgefallen , daß auch Tasha Yar wieder in der Serie ist - zumindest eine Doppelgängerin bei den Romulanern . Ich kann mich nicht mehr an der Grund erinnern aber Frage mich doch welchen Grund es dafür gab ?? Wurde die SChauspielerin klammheimlich wieder eingebaut oder existiert eine Folge wo TASHA GEKLONT WIRD ??
                        BIN MIR NICHT GANZ SICHER OD BIE ÜBERHAUPT GESTORBEN IST ODER OB DAS TEIL DER ROMULANISCHEN VERSCHWÖRUNG IST ......

                        Bei ST-Nemesis wird ja Picard von den Romulanern geklont - also denke ich war das auch bei Tasha so (aber ehrlich gesagt hab ich keine Ahnung...)
                        Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
                        Also sprach Zarathustra (nietzsche)

                        Kommentar


                        • #42
                          In "Die alte Enterprise" wird Tasha (in einer anderen Zeitlinie) mit der Enterprise-C zurück in die Vergangenheit geschickt, um die Zeitlinie zu reparieren. Dort wird die Enterprise-C in einem romulanischen Angriff zerstört, Tasha aber gerettet und mehr oder weniger zur Geliebten eines romulanischen Offiziers. Mit ihm zeugt sie auch eine Tochter, Sela. Das ist der Charakter, den du hier mit Tasha Yar meinst, sie wird ebenso wie Tasha von Denise Crosby gespielt.

                          Kommentar


                          • #43
                            Danke schön , ich glaub die Folge hab ich irgendwann mal gesehen.....
                            Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
                            Also sprach Zarathustra (nietzsche)

                            Kommentar


                            • #44
                              Zitat von Drakespawn Beitrag anzeigen
                              In "Die alte Enterprise" wird Tasha (in einer anderen Zeitlinie) mit der Enterprise-C zurück in die Vergangenheit geschickt, um die Zeitlinie zu reparieren. Dort wird die Enterprise-C in einem romulanischen Angriff zerstört, Tasha aber gerettet und mehr oder weniger zur Geliebten eines romulanischen Offiziers. Mit ihm zeugt sie auch eine Tochter, Sela. Das ist der Charakter, den du hier mit Tasha Yar meinst, sie wird ebenso wie Tasha von Denise Crosby gespielt.
                              Tasha Yar versucht mit der vierjährigen Sela zu fliehen. Sela will aber nicht mit und schreit bei dem Fluchtversuch. Tasha wird gefangen und wegen des Verrats hingerichtet. Zumindest schildert Sela das so in einem Gespräch mit Picard, der Sela bat, mit Tasha sprechen zu dürfen.
                              \\// Dup dor a´az Mubster
                              TWR www.labrador-lord.de
                              United Federation of Featherless
                              SFF The 6th Year - to be continued

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X