Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

TOS: Remastered & andere Synchronsprecher

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • TOS: Remastered & andere Synchronsprecher

    Ich hoffe ich habe das nicht überlesen. Bei den Remastered Folgen ist es mir schon oft aufgefallen das Kirk und manchmal Spock plötzlich anders klingen. War da die Tonspur so abgegriffen dass man auf neue Sprecher zurückgreifen musste?

  • #2
    Zitat von La Forge Beitrag anzeigen
    Ich hoffe ich habe das nicht überlesen. Bei den Remastered Folgen ist es mir schon oft aufgefallen das Kirk und manchmal Spock plötzlich anders klingen. War da die Tonspur so abgegriffen dass man auf neue Sprecher zurückgreifen musste?
    Das ZDF hatte seinerzeit, vor der dt. Erstausstrahlung 1972, zahlreiche der, handverlesen eingekauften, Episoden aus programmtechnischen Gründen gekürzt oder aufgrund moralinsaurer Erwägungen absichtlich verfremdet (z.B. ›Weltraumfieber‹ [Orig.: ›Amok Time‹]).

    Diese Episoden mussten für die TOS-›Remastered-Edition‹ (2004/2006) nun nachsynchronisiert bzw. vervollständigt werden, aber etliche der original dt. Sprecher [(Kirk) Gert-Günther Hoffmann / (Spock) Herbert Weicker / (McCoy) Manfred Schott / (Scotty) K.E. Ludwig / (Uhura) Rosemarie Kierstein] waren in der Zwischenzeit verstorben – daher die neuen Stimmen.

    In der zweiten Hälfte des Jahres 2004 brachte Paramount Home Entertainment die Serie RAUMSCHIFF ENTERPISE (TOS) auf DVD heraus - und das europaweit identisch. Da zahlreiche Folgen in Deutschland bereits vor Synchronisation teils mehr, teils weniger gekürzt wurden, betreffende Passagen also nicht auf Deutsch vorlagen, mussten umfangreiche Nachbearbeitungen vorgenommen werden. Die deutschen Dialoge wurden häufig über die Schnitte hinweg getextet - und in seltenen Fällen sogar stark handlungsverfälschend -, weshalb man beim Nachbearbeiten sehr behutsam sein musste, wenn man eine Folge mit mehreren Schnitten komplettieren wollte, aber möglichst viel von der ursprünglichen Fassung erhalten wollte. Andererseits gab sich nun auch die Möglichkeit, besonders große Patzer und Sinnverdrehereien auszumerzen, vor allem dann, wenn eine Folge sowieso schon nachbearbeitet werden musste.

    Quelle: Deutsche Synchronkartei / TOS-Nachsynchronisation (DVD)

    Lieben Gruß,
    Viola
    Zuletzt geändert von Viola; 25.09.2013, 08:21.
    »Speaking only for myself here, it feels tiring. It feels like around 3/4 of people are the emotional equivalent of blind elephants, going around knocking things over, trampling each other and not even realising what they do.« (Paul Miller)

    Kommentar


    • #3
      Ach so. Danke. Es kingt schon sehr seltsam wenn Kirk für 1-2 Sätze total anders klingt. Zumal man sich ja an die alte Stimme gewöhnt hat und diese mit ihm verbindet. Kommt ja öfter vor das man bei nem Sprecherwechsel total danebengreift.

      Kommentar


      • #4
        Gert-Günther Hoffmanns Stimme ist/war einfach zu markant. Solche Sprecher sind schwer zu ersetzen.
        Mir fällt momentan auch kein einziger Synchronsprecher mit einem ähnlichen Stimmvolumen ein.

        Auch Herbert Weicker hat Spock seinen Stempel aufgedrückt. Aber ich finde, Norbert Gescher war als ›Zweitstimme‹ eine adäquate Wahl.


        Lieben Gruß,
        Viola
        »Speaking only for myself here, it feels tiring. It feels like around 3/4 of people are the emotional equivalent of blind elephants, going around knocking things over, trampling each other and not even realising what they do.« (Paul Miller)

        Kommentar


        • #5
          Ich finde diese doch sehr markanten Stimmenwechsel sehr nervig. Besser wäre es wohl gewesen, wenn man einfach 1:1 die Synchro aufgefrischt hätte. :-/

          Kommentar


          • #6
            Eine Neusynchro wäre die wahrlich schlechteste Lösung für die langjährigen Fans (die mit der Original-Synchro aufgewachsen sind), es sei denn man hat die Auswahl zwischen beiden.
            Aber im Ernst: Warum sollten die so einen großen Aufwand für diese Uralt-Serie betreiben?
            Für mich persönlich wäre das der Grund TOS nicht zu kaufen.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von ichmussweg Beitrag anzeigen
              Eine Neusynchro wäre die wahrlich schlechteste Lösung für die langjährigen Fans (die mit der Original-Synchro aufgewachsen sind), es sei denn man hat die Auswahl zwischen beiden.
              Die Idee fände ich gar nicht mal so schlecht: bei überarbeiteten Episoden zwei deutsche Audiotracks - original und remastered.
              Aber im Ernst: Warum sollten die so einen großen Aufwand für diese Uralt-Serie betreiben?
              Naja, uralt oder nicht - wenn es absehbar genug Käufer gäbe...
              www.novum-somnium.com
              future • dreams • imagination• science• fiction
              >> blog, essays, short stories, cgi, art <<

              Kommentar


              • #8
                Zwei deutsche Audiotracks wären wirklich interessant, da bei der Erstsnychronisation an zu vielen Stellen unsorgfältig zu Werke gegangen wurde. Bei der Lektüre der Episodenbewertungen wurde das hier im Forum von vielen bemängelt.
                Hier könnten in ferner Zukunft bedeutsame Dinge stehen.

                Kommentar

                Lädt...
                X