Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

"Star Trek X" mit Monster-Budget

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • "Star Trek X" mit Monster-Budget

    Heute wurde bestätigt, dass Dante Spinotti die Haupt-Kameraführung beim neuesten "Star Trek"-Film übernehmen wird. Der Drehbeginn soll entweder diese oder nächste Woche sein (was Aussagen von Patrick Stewart (ST:TNG, Captain Picard) widerspricht, der vom 19. Oder 28. November gesprochen hatte).

    Zu den Arbeiten von Spinotti zählen Filme wie: "L.A. Confidential", "The Insider", "The Last Of The Mohicans", "Heat" und "2001's Bandits". Dies ist auch gleichzeitig das Ende der Ära von Matthew F. Leonetti, der für die beiden letzten "Star Trek"-Filme an der Kamera gessesen hat.

    Die Musik wird wieder von "Star Trek"-Veteran Jerry Goldsmith komponiert und nicht wie erst vermutet von "Gladiator"-Komponist Hans Zimmer.

    Der Besetzungsprozess für den Haupt-Bösewicht "Shinzon" ist immer noch im vollen Gange, wobei sich die Zahl der Kandidaten auf eine Handvoll verringert hat. Da die Dreharbeiten, die Hauptcharaktere beinhalten, aber nicht vor Januar beginnen, wird mit einer Entscheidung im Laufe der nächsten Wochen gerechnet.

    Das Budget für den neuesten Film scheint im Moment bei $80 Millionen Dollar zu stehen. Damit überholt er "Star Trek IX: Der Aufstand" ($60 Millionen) und "Star Trek VIII: Der erste Kontakt" ($40 Millionen). Das ist aber nicht überraschend, da in einer Presse-Erklärung zu hören war, dass der neue Film mehr Specialeffects zu bieten hat als alle anderen Filme zuvor.

    Die Effekte werden von "Digital Domain" erstellt, die zuletzt für den im Dezember erscheinenden "Der Herr der Ringe"-Film verantwortlich waren.

    Bitte beachten Sie, dass dies immer noch Gerüchte sind, bis sie von Paramount bestätigt werden.

    Quelle: www.voyager-center.de

  • #2
    Naja ich kann mir schon denken das es im neuen Film ein Action-Spektakel gben wird.
    Aber die ständig steigenden Produktionskosten hängen wohl auch in erster Linie zusammen mit den steigenden Gagen für Stewart, Spiner und co.
    Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
    Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

    Kommentar


    • #3
      Der Erfolg eines Films hängt nicht mit den Produktionskosten zusammen!
      Z.B.:Pearl Harbour! 200 MIO$, aber nicht so richtig gut!
      Ich glaube auch daran, dass viel Geld in die Gagen fließt, denn bei StarTrek hat man (fast) noch nie auf eine "Materialschlacht" gesetzt!

      Er ist tot, Jim. Ich konnte nichts mehr für ihn tun!
      (Standardspruch von Dr. McCoy)

      Kommentar


      • #4
        eindeutig Gagen! Da frage sich unser normalsterblicher, warum die mehr Gage verlangen und nicht einfach dem Geist von ene Roddenberry folgen und kaum Gage verlangen! Na ja Geld regiert die Welt.

        weil FX usw werden immer billiger und gleichzeitig besser.

        steht es irgendwo, wie hoch die Gagen für die Crew waren? Würde mich sehr interessieren.


        Edit: tja wer da die Macht hat ist wohl klar.
        Zuletzt geändert von Admiral Ross; 17.11.2001, 13:51.

        Kommentar


        • #5
          Originalnachricht erstellt von Admiral Ross
          Da frage sich unser normalsterblicher, warum die mehr Gage verlangen und nicht einfach dem GEist von ene Roddenberry folgen und kaum Gage verlangen! Na ja Geld regiert die Welt.

          Ich frage mich auch warum die NOCH MEHR GELD haben wollen. Die haben schon genug, aber in Afrika verhungern sie weil sie nichts haben! Schauspieler...

          Er ist tot, Jim. Ich konnte nichts mehr für ihn tun!
          (Standardspruch von Dr. McCoy)

          Kommentar


          • #6
            @ Dr. Bshir:
            Sei du mal in der Position, und sage dem Studio, du bist mit dem Gehlt, was du in der ersten TNG - Staffel verdient hast, zufrieden...
            dann wrden aber alle über dich den schütteln...

            Das Geld fließt ij die Gagen, keine Frage...aber wenn man die Inflation mitbedenkt, war ST1 mit seinen damaligen 55 MIO US-$ Produktionskosten der mit Abstand teuerste ST-Film aller Zeiten!

            Kommentar


            • #7
              jaja, das liebe Geld: mit $80 Mio kann man schon ne Menge anstellen, hoffentlich wird was Gescheites draus !!!!!!!!!!
              "But men are men; the best sometimes forget."
              "Immortality! Take it! IT'S YOURS!"
              "Gute Menschen lernen von den schlechten mehr als die schlechten von den guten."
              "We'll make sure history never forgets the name ENTERPRISE."

              Kommentar


              • #8
                ...gehts auch etwas aussagekräftiger?

                Kommentar


                • #9
                  Originalnachricht erstellt von Zefram
                  @ Dr. Bshir:
                  Sei du mal in der Position, und sage dem Studio, du bist mit dem Gehlt, was du in der ersten TNG - Staffel verdient hast, zufrieden...
                  dann wrden aber alle über dich den schütteln...

                  Das Geld fließt ij die Gagen, keine Frage...aber wenn man die Inflation mitbedenkt, war ST1 mit seinen damaligen 55 MIO US-$ Produktionskosten der mit Abstand teuerste ST-Film aller Zeiten!

                  Nun sicher, aber wenn man 7.Staffel 3 Kinofilme mit diesen Thema StarTrek TNG macht, indentifizerit man sich doch schon als Captian Picard oder etwa nicht? daher könnten man es schon für das selbe Gehalt machen für ST9! Oder wie würde man sich fühlen, wenn plötzlich einer der FÄhnriche auf den Stuhl des Captians sitzt, weil er sich eher mit der TNG indentifiziert!
                  ein Patrick Stewart wäre das nicht gerade angenehm, schätze ich.

                  OK es gibt auch Schauspieler, die spielen ihre Rolle und können dann nach dem Dreh "abschalten" und wieder damit anfangen. Schliesslich kennt jeder Patrick Stewart als Jaen Luc Picard und wir auch manchmal angeredet mit sie sie nicht der aus... ... ja der bin ich.... ... der FÄhnrich Ro!

                  in dem Sinne Patrick der unbekante Fähnrich.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X