Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Jean-Luc und Beverly

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Jean-Luc und Beverly

    Ich finde es sehr schade, dass Captain Picard und Beverly Crusher nie richtig während TNG zueinander gefunden haben.

    Was meint Ihr, ist Q´s Antizeit Version, dass die beiden irgendwann doch noch heiraten, möglich, oder eher unglaubwürdig? Ich hätte es sehr gerne gesehen, wenn die beiden ein Paar würden...

    Was ist Eure Meinung dazu?

    Liebe Grüße, Deanna
    "I have a very strong sense of what other people are feeling" (Deanna Troi, Star Trek The Next Generation)
    Bescheidenheit ist die letzte Raffinesse der Eitelkeit. (Jean de La Bruyère)

  • #2
    Also ich fände es auch nicht schlecht wenn die beiden ein paar werden und eventuell heiraten. Zumal sie sich ja mal in einer Episode (mir fällt gerade der Titel nicht ein, jedenfalls die in der die beiden auf einem Planeten gefangen waren und beide diesen Chip implantiert hatte, mit dem jeder die Gedanken des anderen lesen konnte) auf ganz intime Weise näher gekommen sind. Ich denke das hat die beiden schon auf irgend eine weise miteinander verbunden, sodass sich daraus durchaus irgendwann etwas entwickeln könnte.

    Kommentar


    • #3
      naja sicherlich denke ich das sie zusammen passen und Bev gefällt auch Jean.Luc´s gut erzogene art! Aber ich denke die Beiden werden nie den Mut aufbringen und zusammen kommen!
      dafür ist Jean-luc die karriere viel zu wichtig!

      Also Null Change!
      "Jemand hat mir mal gesagt, die Zeit würde uns, wie ein Raubtier, ein Leben lang verfolgen. Ich möchte viel lieber Glauben, dass die Zeit unser Gefährte ist, der uns auf unserer Reise begleitet, und uns daran erinnert, jeden Moment zu geniessen... denn er wird nicht wiederkommen."

      Kommentar


      • #4
        Die beiden passen sehr gut zusammen. Auf der anderen Seite ist sie die Witwe seines bestens Freunds. Schwierig.

        Dann noch die Tatsache das Bev Picard untersteht und auf seinem Schiff dient - das wird nichts.

        Bei Riker und Troi geht das - aber Riker ist auch nicht der Cpt.

        Bei "Der Feuersturm" sind diese Probleme (Cpt + Crewmitglied) ja offensichtlich geworden .

        Ferner mag Picard doch jetzt diese Anische (oder wie man die schreibt).

        Ich denke, Bev und er bleiben einfach sehr, sehr gute Freunde.


        Greetings
        Sandmann
        Zuletzt geändert von Sandmann; 28.12.2001, 16:03.

        Kommentar


        • #5
          Ich denke schon, dass es sicherlich möglich ist, dass ein Captain ein Verhältnis zu einem Crewmitglied hat Warum auch nicht, sie müssen es nur perfekt schaffen, Privates und Dienstliches von einander zu trennen...gut, ich gebe zu, dass ist sicherlich nicht immer einfach, aber Möglich ist alles

          @Sandmann....*flüster* Psssst...sie heißt Troi
          "I have a very strong sense of what other people are feeling" (Deanna Troi, Star Trek The Next Generation)
          Bescheidenheit ist die letzte Raffinesse der Eitelkeit. (Jean de La Bruyère)

          Kommentar


          • #6
            Es könnte sehr schwer werden

            Das Verhältnis zwischen eine Cpt und einem Crewmitglied läuft so lange, bis der Cpt nicht irgendwelche Befehle geben muß, die den anderen betreffen und mit denen er emotional nicht zu recht kommt.

            Auch könnte es (von der netten TNG mal abgesehen) zu Unstimmigkeiten unter der Besatzung führen.
            Es wäre einfach schwer für den Cpt objektiv zu handeln.

            Picard hat das getan("Der Feuersturm"), aber er wäre nie wieder froh geworden, wenn seine neue Freundin nicht von dem Außenteameinsatz zurückgekehrt wäre. Immerhin hatte ER ihr persönlich befohlen runter zu gehen und die Stellung mit ihren Perimeterteams zun halten.
            - Sehr bitter.


            Greetings
            Sandmann

            Kommentar


            • #7
              Da gebe ich Dir gerne Recht, aber sicher, wenn ein Captain sich auf eine Bezihung einlässt zu einem seiner Crewmitglieder, dann muss ihm auch bewußt sein, dass er auch seinem Partner Befehle geben muss und er mit schweren Konsequenzen zu rechnen hat.

              Dennoch meine ich, sicher, für einen Captain und ein Crewmitglied ist es sicher schwer, aber ich stelle es mir auch schwer vor, wenn ein Paar zum Beisspiel Bereich arbeiten muss oder im selben Außenteam etc. ist...

              Liebe Grüße, Deanna
              "I have a very strong sense of what other people are feeling" (Deanna Troi, Star Trek The Next Generation)
              Bescheidenheit ist die letzte Raffinesse der Eitelkeit. (Jean de La Bruyère)

              Kommentar


              • #8
                Bev und Picard wären trotz allen Schwierigkeiten wohl ein schönes Paar geworden.
                Die beiden sind wiederum bereits so eng mit einander verbunden, daß es Picard bereits eh schwer fiehle, ihr gefährliche Befehle zu erteilen.

                Aber beide wollten ja nicht, bzw am Ende war es Bev, die den Schritt nicht gehen wollte. Und bei ST 9 hat sie die andere Frau ja auch nicht sehr gestört


                Greetings
                Sandmann

                Kommentar


                • #9
                  Ich denke viele verwechseln die Beziehung die Captain Picard und Beverly haben. Sicher es gab zwischen ihnen einmal eine gewisse Anziehungskraft jedoch hat Picard sich dem Verlangen nicht hingegeben wegen Gründen wie die Freundschaft zu Beverlys Mann.

                  Inzwischen sind die Beiden eigentlich nur mehr sehr gute Freunde. Leider hat man in den Kinofilmen nichts mehr darüber erfahren aber wer weiß was bei Riker und Trois Hochzeit noch alles passieren kann.
                  Star Trekking on a starship Enterprise under Captain Kirk!

                  Kommentar


                  • #10
                    IMO hätten Bev und Jean-Luc gut zusammengepasst. Aber aus den hier schon genennten Gründen fände ich eine solche Beziehung nicht so gut. Denn das berufliche und private so stark zu trennen, wie es hier vonnöten wäre ist doch sehr, sehr schwehr. Solange Beverly auf dem gleichen Schiff dient wie Jean-Luc sollten sie nur gute Freunde sein.
                    Mit Anij hat sich er sich jau auch recht gut verstanten, eine Beziehung mit ihre fände ich besser als eine Beziehung zwischen dem Captain und einer Untergebenen, aber Jean-Luc könnte Anij nur recht selten sehen, denn er ist kein Typ der auf einem Planten bleiben könnte.

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich denke schon, dass es sicherlich möglich ist, dass ein Captain ein Verhältnis zu einem Crewmitglied hat
                      Das glaube ich nicht, solange der/die Geliebte unter dem direkten Kommando steht ist es für jeden nahezu unmöglich absolut neutrale befehle zu treffen (das fängt auch schon bei Freundschaft oder Familie an).
                      In der Bundeswehr zB wird, wenn zwei Mitglieder einer Kompanie ein verhältnis haben, einer der beiden sofort versetzt.
                      Als ich als Schüler, auf die Schule kam, an der meine Schwägerin unterrichted, kamm ich nie in ihre Klasse.
                      Ich kann mir nicht vorstellen, das dies in der SF anders sein sollte.

                      Allerdings bin ich der Meinung, das aus beiden gut etwas hätte wärden können.
                      Flinx stand fast eine Ewigkeit da, obwohl es in Wirklichkeit höchstens halb so lange dauerte.
                      Alan Dean Foster: Flinx

                      Kommentar


                      • #12
                        Na hier hat ja lange keiner mehr was gesagt. Dann fang ich mal wieder an.
                        Ich denke die beiden wären ein schönes Paar geworden. Und so ganz habe ich die Hoffnung auch noch nicht aufgegeben. Wunder geschehen ja immer wieder. Das die beiden sich lieben sieht ja ein blinder. Sie kennen sich schon solange und so gut, das sie auch in einer Beziehung keine Probleme damit hätten, das er ihr Captain ist. Riker hat Deanna auch geheiratet und ist Captain der Titan geworden.

                        Kommentar


                        • #13
                          Ein Teil des guten Verhältnisses zwischen Picard und Berverlys beruht auf ihrer gemeinsamen Vergangenheit. Picard fühlt sich Beverly verpflichtet, weil er sich schuldig am Tod ihres Mannes fühlt. Und sie fühlt sich zu ihm hingezogen weil er eine Verbindung zu ihrem Mann darstellt.

                          Daher wäre aus den beiden als Paar auch nichts geworden. Jack Crusher hätte immer irgendwie zwischen ihnen gestanden und es hätte immer die Unsicherheit gegeben ob die Gefühle des anderen echt sind. Und das hätte irgendwann zu einer Trennung geführt. In sofern ist es gut, dass die beiden eine reife Freundschaft zu einander entwickelt haben und den letzten Schritt nicht gegangen sind.

                          Whyme
                          "Und wie alle Priester haben sie als erstes gelernt, Wahrheit mit "Ketzerei" zu übersetzen."
                          -Frank Herbert - Der Herr des Wüstenplaneten

                          Kommentar


                          • #14
                            Picard war doch schon in Beverly verliebt als Jack noch lebte. er mag sich ihr gegenüber schuldig fühlen oder auch verpflichtet, aber er ist auch in sie verliebt. Ob Beverly ihn wirklich liebt, weiß ich nicht so genau. Als es darauf ankam, machte sie ja einen Rückzieher. Außerdem hat sie ja auch die Enterprise verlassen. Ist ihr sicher schwer gefallen, da ich schon glaube das Gefühle von ihrer Seite da sind. Nur wie stark?

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X