Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[08] Das Geheimnis von Megas-Tu / The Magicks of Megas-Tu

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [08] Das Geheimnis von Megas-Tu / The Magicks of Megas-Tu

    Star Trek - The Animated Series

    Folge: 8
    Sternzeit: 1254.4

    Original-Titel: The Magicks of Megas-Tu
    Titel: Das Geheimnis von Megas-Tu

    Episodenbeschreibung:
    Als die Enterprise das Zentrum des Universums, von dem der Urknall ausgegangen sein soll, erforscht, geraten sie in eine Dimension, wo andere Naturgesetze gelten: Magie statt Technik. Ein Außerirdischer mit Hörnern und Pferdefuß, der sich Lucien nennt, rettet das Schiff vor dem Tod durch Versagen der technischen Systeme und versteckt es vor den anderen seines Volkes.

    Als jedoch Spock die Logik dieses Universums erkennt und ebenfalls anfängt zu "zaubern", werden auch die anderen Bewohner von Megas-Tu auf das Schiff aufmerksam und sitzen über die Crew in einer Nachahmung der Hexenprozesse von Salem zu Gericht. Luciens Volk besuchte die Erde seinerzeit, wurde jedoch damals aufgrund seiner Fähigkeiten verfolgt.

    Als Kirk sich für Lucien einsetzt, obwohl ihm klar ist, dass es sich um "Luzifer" handelt, erkennen die Bewohner von Megas-Tu, dass die Menschheit sich verändert hat und versprechen, zukünftig Menschen willkommen zu heißen.

    Regie: Hal Sutherland
    Drehbuch: Larry Brody

    Gastdarsteller:
    Ed Bishop as Megas Prosecutor
    James Doohan as Lucien

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v726.10 - 23.02.2007
    1
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    5.26%
    1
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    36.84%
    7
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    31.58%
    6
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    15.79%
    3
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    10.53%
    2
    Zuletzt geändert von STI; 14.03.2007, 18:42.

  • #2
    Ach ja. Und dann immer die Batman-Musik dabei.
    Nun, die Folge war ganz nett, wies ein bisschen in Richtung der Q. Am Ende hat sie dann aber wieder ziemlich nachgelassen.
    Republicans hate ducklings!

    Kommentar


    • #3
      Wissenschaftlich gesehen kann man der Folge zwar wenig abgewinnen, aber an sonsten ist sie ganz nett.

      Erstaunlich ist aber immer wieder, in wie viele Ereignisse der Menschheitsgeschichte irgendwelche Außerirdische verwickelt waren. Muss wohl doch ein besonderer Planet sein, unsere Erde
      Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
      endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
      Klickt für Bananen!
      Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Spocky Beitrag anzeigen
        Wissenschaftlich gesehen kann man der Folge zwar wenig abgewinnen, aber an sonsten ist sie ganz nett.

        Erstaunlich ist aber immer wieder, in wie viele Ereignisse der Menschheitsgeschichte irgendwelche Außerirdische verwickelt waren. Muss wohl doch ein besonderer Planet sein, unsere Erde
        Genau das habe ich mir auch gedacht.

        Ich bin auch erstaunt darüber, dass der Mittelpunkt unserer Galaxis der Mittelpunkt des ganzen Universums sein soll. Und offenbar gibt es ja auch mehrere Zentren unserer Galaxis. Von Sha'Ka'Ree oder den Cytherianern war nix zu sehen. Offenbar scheitern die Sensoren der Sternenflotte absolut daran, dieses Zentrum zu errechnen.

        Weil der Hexenprozess am Ende dann doch sehr gut war und die Sache mit Lucien am Ende doch sehr überraschend aufgelöst wurde, vergebe ich 3 ***

        Kommentar


        • #5
          Ehrlich gesagt konnte ich der Folge kaum etwas abgewinnen (noch weniger als der letzten). So passt die Folge absolut nicht zu ST5 wo die Enterprise auch ins Zentrum der Galaxis fliegt (ok, eher ein Fehler des Kinofilms, immerhin war TAS vorher). Und wieder stellt sich die Frage wie klein unsere Galaxis wohl ist wenn man so schnell dort ist. Und dass unser Zentrum auch noch das Zentrum des Universums sein soll - naja.

          Dazu das ganze Magie-Geschwafel. Klar ist die Idee der Außeriridschen auf unserer Erde ganz nett (Erich von Däniken und Stargate lassen grüßen), dass diese dann bei Salem verbrannt wurden war mir jedoch echt schon zu viel des Guten. Ich hoffe ja als der Salem-Prozess begann, dass dieser kritisch hinterfragt wird, dabei wurde dieser (wohl eines der erschreckensten Kapitel der amerikanischen Geschichte) total ins Lächerliche gezogen.
          Dass Lucien in Wahrheit der Pelzebub ist war bei seinem Aussehen auch nicht schwer zu erraten.

          Einzig weil die Machart wirklich skurill und interessant war (wieder ein Vorteil dass die Serie Zeichentrick ist) will ich gerade noch
          2 Sterne geben (für TAS-Verhältnisse)!

          Kommentar


          • #6
            Schwache Folge die wiedermal den Beweis anbringen will das Außerirdische fr unsere Kultur mitverantwortlich seien sollen.

            Das es in ST5 plötzlich ein anderes Zentrum gibt stört mich nicht, schließlich wird TAS ja nicht berücksichtigt.

            2 Sterne
            Syndicate Multigaming
            Ein Pessimist zu sein hat den Vorteil, dass man entweder immer Recht behält oder angenehme Überraschungen erlebt.

            Kommentar


            • #7
              Naja die ganz sache mit magie und so fand ich nicht so toll. aber der prozess am ende hat mich so eiin bißchen an Q errinnert. Sonst war der teufel Lucien ganz gut ich habe mir schon gedacht dass er der Beelzebub ist.
              Aber es ist echt komisch welche Aliens alle schonmal die Erde besucht haben. werden langsam bißchen viele.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von -Matze- Beitrag anzeigen
                Das es in ST5 plötzlich ein anderes Zentrum gibt stört mich nicht, schließlich wird TAS ja nicht berücksichtigt.
                Star Trek 5 dann aber auch nicht. Gene Roddenberry hat beidem den Canon-Status entzogen.

                Kommentar


                • #9
                  Wow, die Folge war ja wirklich mal was ganz anderes. Es war alles ziemlich schräg und wissenschaftlich wahrscheinlich auch nicht so wirklich fundiert, aber mich hat die Folge so gut unterhalten wie bis jetzt kaum eine TAS Folge. Dass die Enterprise mal wieder im Zentrum der Galaxis war, war zwar etwas zum Augenrollen, aber abgesehen davon fand ich die Folge echt kreativ und teilweise auch etwas unheimlich (als diese "Salem"-Szene kam). Dass die Enterprise-Leute auch mal zaubern konnten, war nett anzusehen.
                  Die Tatsache, dass es sich bei Lucien um den Teufel handelt, habe ich auch sehr schnell durchschaut. Es ist doch gut, dass er nicht so stereotyp böse dargestellt wird wie sonst meistens, sondern seine Beweggründe auch etwas beleuchtet werden, und dass Kirk ihn sogar retten wollte, als er am Schluss auf die Probe gestellt wurde.
                  Doch, obwohl sie ziemlich abgehoben war, war das eine ziemlich gute Folge...deshalb 4,5 Sterne.
                  Bei Graptars Hammer! Was für Sonderangebote...
                  Meine Musik: Juleah

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich konnte mit der Folge nichts anfangen. Ich fand die Story total absurd und irgendwie hatte ich das Gefühl, daß diese nicht ins Star Trek Universum paßt. Weiters kamen mir in der Episode viel zu viele Magie-Anteile vor. Auch das diese Magie-Wesen sich nicht auf der Erde haben behaupten können, finde ich total unlogisch, da sie doch der Menschheit von damls weit überlegen waren. Somit gibt es nur zwei Sterne von mir.
                    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                    Kommentar


                    • #11
                      Absoluter Murks, hat mir überhaupt nicht gefallen. Es passte einfach nicht, dass Kirk und Spock zaubern konnten, ich fand das einfach lächerlich. Und dann das Auftauchen von Luzifer, nö das musste echt nicht sein. Komisch dass es niemand der Crew gemerkt hat, obwohl die äußerlichen Anzeichen doch ziemlich eindeutig waren.
                      Und dann noch die Geschichte, dass diese Aliens auf der Erde waren. Ähm ich hätte schon erwartet, dass die sich gegen ein paar primitive Menschen behaupten können, die müssen sich nicht alibimäßig verbrennen lassen und dann mit Müh und Not von der Erde zu entkommen.
                      Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
                      die Internationale erkämpft das Menschenrecht


                      das geht aber auch so

                      Kommentar


                      • #12
                        Die Grundidee ist nicht schlecht, erinnert etwas an Q und sein Gerichtsverfahren.
                        Die Umsetzung ist allerdings grausig.

                        Gerade noch drei Sterne.

                        Kommentar


                        • #13
                          Puh...

                          Also... der erste Eindruck:

                          Äußerst überladen die Folge.

                          Am Anfang denkt man unweigerlich an Star Trek V; die optischen "Effekte" bei so nem Zeichentrick sind natürlich äußerst begrenzt, aber darüber kann man ja hinwegsehen.
                          Wenn dann der Gehörnte auftaucht (welch schwache "Wendung", dass erst am Schluss aus Lucien Lucifer wird, hat sich ja schon jeder gedacht) wird es schon äußerst ulkig.
                          Als dann nachher wieder eines dieser vielen Gerichtsszenarien draus wird, in denen die Offiziere der Enterprise die Menschheit vor einer außerirdischen Spezies rechtfertigen müssen... puh. Mittlerweile ist es nur noch nervig (und bei TNG werde ich mich ja wieder durch einige Q-Folgen quälen dürfen).

                          Alles in allem spricht mich die Folge so gar nicht an.
                          Wie gesagt, überladen ist sie noch dazu.

                          Mehr wie 2 Sterne kann ich dafür nicht geben.

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X