Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[15] Auf der Suche nach Überlebenden / The Eye of the Beholder

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [15] Auf der Suche nach Überlebenden / The Eye of the Beholder

    Star Trek - The Animated Series

    Folge: 15
    Sternzeit: 5501.2

    Original-Titel: The Eye of the Beholder
    Titel: Auf der Suche nach Überlebenden

    Episodenbeschreibung:
    Auf Rettungsmission, um die Crew der Ariel zu finden, beamt eine Landegruppe auf den Planeten Lactra VII. Dort werden sie von den Einheimischen, die eine gewisse Ähnlichkeit mit Schnecken aufweisen, zusammen mit den Vermissten eingesperrt und in einem Zoo ausgestellt. Eine Kommunikation scheint unmöglich, da die Lactraner zu weit fortgeschritten ist, um Ihnen Ihren Irrtum verständlich zu machen. Erst als Spock telepathisch mit einem Kind kommuniziert, können die Lactraner von der Intelligenz ihrer Zootiere überzeugt werden.

    Regie: Hal Sutherland
    Drehbuch: David P. Harmon

    Gastdarsteller:
    James Doohan as Lieutenant Arex
    James Doohan as Lt. Cmdr. Tom Markel
    Majel Barrett as Randi Bryce

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v726.10 - 23.02.2007
    1
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    15.79%
    3
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    15.79%
    3
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    47.37%
    9
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    15.79%
    3
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    5.26%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    0.00%
    0
    Zuletzt geändert von STI; 14.03.2007, 18:47.

  • #2
    Sehr gute Folge. Hat so ein wenig was von TNG "Versuchskaninchen", nur eben die Zoovariante.

    Auf jeden Fall eine sehr schöne Idee, eine superintelligente Spezies mit komplexen Gedankengängen

    5 Sterne
    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
    Klickt für Bananen!
    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

    Kommentar


    • #3
      Irgendwie ein recht schwacher Beginn, wo einfach eine Notlage die andere ablöst, ohne ein richtiges System. Aber nach der Ankunft des Außenteams im Zoo wird die Folge deutlich besser. Der Hammer ist ja, wie Scotty versehentlich den Lactraner an Bord beamt und dieser ihn auf die Brücke zerrt.

      Unterm Strich 3 ***

      Kommentar


      • #4
        Nette kleine Folge. Der Beginn hatte auch für meinen Geschmack zu viele trashige Monster of the Week (IMO der Hauptkritikpunkt von TAS).

        Dafür fand ich die Lactraner als superintelligente Schnecken interessant (mal wieder Außerirdische die nicht nur irgendwelche Stirnfurunkel oder so haben). DIe Idee mit dem Zoo war auch nett und sollte wohl mal wieder ein Seitenhieb auf uns selbst sein. Schön das trekkige Ende wo diese unsere Leute wieder freilassen und meinen in dreißig Jahrhunderten sollen die Menschen wieder vorbeischaun.

        Alles in allem eine gute Folge mit unterhaltsamer Story:
        4 Sterne!

        Kommentar


        • #5
          Gute Folge mit solider Story.
          Die Szene in der McCoy vom Dinosaurier erdrückt wird ist echt lustig.
          Auch die "Schnecken" sind sehr interessant.

          4 Sterne
          Syndicate Multigaming
          Ein Pessimist zu sein hat den Vorteil, dass man entweder immer Recht behält oder angenehme Überraschungen erlebt.

          Kommentar


          • #6
            Nette Folge aber kein kracher.
            Am anfang waren es auch für mich zu viele dieser komischen TAS Monster.
            Später wird es dann im Zoo besser und interesanter. Scotty und das Alien auf der Enterprise ist das Highlight der Folge. Ein bißchen hat mich das ganze an The Cage errinner mit dem Zoo und so.
            Die Lactarner sahen gut aus sowas hätte man bei TOS nicht zeigen können.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Captain Pike Beitrag anzeigen
              Die Lactarner sahen gut aus sowas hätte man bei TOS nicht zeigen können.
              Bis jetzt ist mir aufgefallen, dass es bei TAS sehr viele Dinge gibt, die in echt nicht realisierbar gewesen wären. Es sieht so aus, als hätten die Autoren die Gelegenheit so richtig genutzt, um mal das zu schreiben, was sie immer schon zeigen wollten...macht jedenfalls den Eindruck. Allein schon wenn man die vielen Landschaften, Seen und Monster betrachtet.

              Den Anfang fand ich ebenfalls recht 08/15, wobei es immerhin ein paar nette Geplänkel zwischen McCoy und Spock gab, ganz in alter TOS-Tradition.
              Dann wurde die Story aber so richtig originell. Die superintelligenten Schneckenwesen fand ich richtig ulkig. Und dass sich der Landetrupp auf einmal in einem Zoo befindet, darauf wäre ich von selbst nicht gekommen.
              War nett, die Crew mal in der unterlegenen Position zu sehen, wo sie doch sonst meist - zumindest intelligenzmäßig - über den neu entdeckten Völkern stehen.
              Ich vergebe mal 4 Sterne.
              Zuletzt geändert von supernova; 08.06.2009, 09:21.
              Bei Graptars Hammer! Was für Sonderangebote...
              Meine Musik: Juleah

              Kommentar


              • #8
                Den Anfang der Folge fand ich noch recht spannend, auch wenn die Monster nicht wirklich ein Knüller waren. Schön auch, dass McCoy ein paar Anteile an der Folge hatte, allerdings war es doch etwas zu viel des Guten, ihn unter einem Monster zu begraben. Später wird die Truppe - McCoy, Spock und Kirk - von telepathischen Riesenschnecken in einen Zoo verfrachtet, was ganz witzig ist, aber doch storytechnisch sehr flach erzählt wird, weswegen ich leider nur drei Sterne vergeben kann. Im Textkommentar der Folge wird auch nicht gerade auf sehr viel Interessantes hingewiesen. Das Highlight sind im Grunde nur die gemalten Aliens, die man real nicht hätte verfilmen wollen / können.

                Kommentar


                • #9
                  Anfangs, mit dem Start der Rettungsmission, fand ich die Folge noch recht lahm. Jedoch ab dem Teil wo sie dann im Zoo landeten, wurde die Folge richtig interessant und spannend. Gelungen fand ich die sehr hochentwickelten Wesen und ihre Art zu kommunizieren, sowie deren Haltung von Tieren in einem Zoo. Niedlich fand ich das Junge, welches auf die Enterprise gebeamt wurde. Der Schluß hat mir auch sehr gut gefallen, somit gibt es vier Sterne von mir.
                  Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                  Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                  Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                  Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                  Kommentar


                  • #10
                    Das ist mal ne wirklich interessante Story. Ein Alien-Zoo, wo Menschen eingesperrt und ausgestellt sind. Diese Schnecken sind uns so überlegen, dass sie gar nicht mehr bemerken, dass auch die Menschen eine Intelligenz besitzen. Der Vergleich zu den Ameisen hat mir gut gefallen. Auch dieses Kontakt aufnehmen via Telepathie passte gut zu so einer intelligenten Spezies. Ja und am Ende gabs auch ein Happy End, wo die Menschheit eingeladen wurde, in wirklich ferner Zukunft wiedermal zum Planeten der Schnecken zu fliegen.
                    Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
                    die Internationale erkämpft das Menschenrecht


                    das geht aber auch so

                    Kommentar


                    • #11
                      Eine interessante Folge.
                      Der Mensch als zoologisches Objekt.

                      Viereinhalb Sterne.

                      Kommentar


                      • #12
                        Ganz am Anfang musste ich ja laut lachen, als Kirk sich darüber echauffiert, dass der vermisste Captain sich nicht an das Protokoll gehalten hat und selber runtergebeamt hat auf den Planeten. DAS kennt man ja von Kirk zur Genüge

                        Die Spezies ist schon cool; sehen aus wie Schnecken, sind aber hochentwickelt und denken rasend schnell (in Diskrepanz zu ihrem Äußeren und was wir damit assoziieren; nette Idee!)

                        Ulkig auch die Szene, wie das Junge sich mit Scotty unterhält.

                        Ich gebe 4 Sterne

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X