Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[20] Dr. McCoy unter Anklage / Albatross

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [20] Dr. McCoy unter Anklage / Albatross

    Star Trek - The Animated Series

    Folge: 20
    Sternzeit: 5275.6

    Original-Titel: Albatross
    Titel: Dr. McCoy unter Anklage

    Episodenbeschreibung:
    Als eine Landegruppe nach einer erfolgreich durchgeführten Mission auf das Schiff zurückkehren will, wird McCoy verhaftet. Er wird beschuldigt, vor Jahren auf dem Nachbarplaneten eine Seuche ausgelöst und damit fast den ganzen Planeten entvölkert zu haben.

    Während McCoy erschreckend erkennt, dass die Anklage möglicherweise berechtigt ist, setzt Kirk alles daran, seine Unschuld zu beweisen. Auf dem entvölkerten Planeten findet er einen Überlebenden, Koltai, dem McCoy damals das Leben rettete. Er ist bereit, zu Gunsten des Arztes auszusagen. Während des Rückflugs bricht die Seuche aber auch auf der Enteprise aus...

    Regie: Hal Sutherland
    Drehbuch: Dario Finelli

    Gastdarsteller:
    James Doohan as Kol-tai
    Lou Scheimer as Demos
    James Doohan as Supreme Prefect

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v726.10 - 23.02.2007
    1
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    6.67%
    1
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    13.33%
    2
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    13.33%
    2
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    60.00%
    9
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    6.67%
    1
    Zuletzt geändert von STI; 14.03.2007, 18:49.

  • #2
    3 ***

    Ich hätte mir von einer Folge mit diesem Inhalt und Titel etwas mehr Spannung erhofft. Aber am Ende war die Geschichte doch zu geradlinig und vorhersehbar. Als ich die Lichterscheinungen erstmals gesehen habe, war mir schon klar, dass diese die Krankheit auslösen. Ich frage mich noch immer, warum diese Art der Krankheitsübertragung die Pigmente verändern soll.

    Dies Ausbruchszene war nicht schlecht, aber die Dialoge zwischen McCoy und Spock waren auch nicht wirklich zündend.

    Grundsätzlich gefielen mir die Animationen der Folge sehr gut. Die Landschaft auf Dramia II sah sehr beeindruckend aus und auch die Hangar-Szene sah sehr flüssig animiert aus.

    Kommentar


    • #3
      Nette kleine Folge aus der man jedoch WEIT mehr hätte machen können. Schön zu sehen, dass McCoy sich der Anklage stellen will und von Schuldgefühlen geplagt wird. Allein daraus hätte man ne ganze Episode machen können. Schade, dass dieses Thema so etwas verheizt wurde.

      Die ganze Crew-wird-krank-Geschichte hat man einfach schon viel zu oft gesehen. War ja klar, dass unser McCoy binnen kürzester Zeit ein Heilmittel findet. Auch erschien mir aus Auffinden des einzigen Überlebenden der ersten Seuche ziemlich einfach. Die quälende Atmosphäre auf dem Planeten war jedoch nett und erinnerte an die grandiose B5-Folge "Das Ende der Markab".

      3,5 Sterne!

      Kommentar


      • #4
        Das Dr.McCoy wieder zu schnell eine Krankheit heilt an der andere gescheiter sind ist unglaubwürdig.

        Dennoch ganz durchschnittliche TAS-Folge.
        3 Sterne
        Syndicate Multigaming
        Ein Pessimist zu sein hat den Vorteil, dass man entweder immer Recht behält oder angenehme Überraschungen erlebt.

        Kommentar


        • #5
          Eine durchschnittsepisode. Wie oft sich in Star Trek die charaktere schon vor gericht verantworten mußten also da kommt einiges zusammen.
          bestimmt so 10 folgen. Man weiß von anfang an das MCcoy unschuldig ist aber die folge ist nicht mal besonders spannend. Einzigst diese exotischen aliens find ich ganz gut. Aber das Mccoy so schnell ein gegenmittel findet ist auch etwas an den haaren herbeigezogen.

          Kommentar


          • #6
            Von mir gibt es vier Sterne für die Folge, in der McCoy nicht so ganz im Mittelpunkt steht, wie es der deutsche Titel nahe legt. McCoy sitzt eigentlich nur im Knast, weil er beschuldigt wird, eine Seuche ausgelöst zu haben, während Spock und Kirk auf dem von einer Seuche befallenen Planeten Dramia II ermitteln und einen Überlebenden finden, der von McCoy behandelt wurde. Später zeigt sich, dass irgendwelche Lichterscheinungen, Auroren, die Diagnose verfälschten, und McCoy gelingt es dann, ein Heilmittel gegen die Seuche, die inzwischen auch die Enterprise-Crew befallen hat, zu finden. Wieder einmal jedoch erweist sich Spock als der Immune, was auf Dauer doch etwas langweilig wird. Jedoch gab es auch mal wieder recht nette Bilder eines fremden Planeten und ein exotisches Alien.

            Kommentar


            • #7
              Dass Spock (oder in den anderen Serien Data, der Holodoc, Seven etc) gegen etwas immun ist, was für die Menschen gefährlich ist, ist in der Tat ein ziemlich alter Hut. Dennoch fand ich die Folge ganz unterhaltsam. Es gab zwar einige Sachen, die konstruiert wirkten (der einzig Überlebende, der auf einmal genau an diesem Ort auftaucht oder die doch recht einfache Lösungsfindung für die Heilung der Krankheit), aber im Grunde ist das ja fast immer so, mal mehr, mal weniger.
              Die Aliens und der verlassene "Geisterplanet" mit den Untoten (an der Stelle dachte ich, dass die Folge in eine Horror-Folge abdriftet, was sie aber zum Glück nicht getan hat) waren ganz nette Elemente der Folge.
              Ganz in TOS-Manier war das leicht gezwungene Schlussszenengelächter von Kirk
              Ich vergebe hier durchschnitliche 3 Sterne.
              Bei Graptars Hammer! Was für Sonderangebote...
              Meine Musik: Juleah

              Kommentar


              • #8
                Mehr als drei Sterne sind bei dieser Folge nicht drin. Die Story war zu sehr vorhersehbar und Dr. McCoy fand für eine tödliche Krankheit viel zu schnell eine Lösung. Intreressant und optisch ansprechend fand ich die neue außerirdische Rasse.
                Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von supernova Beitrag anzeigen
                  Es gab zwar einige Sachen, die konstruiert wirkten (der einzig Überlebende, der auf einmal genau an diesem Ort auftaucht oder die doch recht einfache Lösungsfindung für die Heilung der Krankheit), aber im Grunde ist das ja fast immer so, mal mehr, mal weniger.
                  Besonders seltsam war, wie das Shuttle des Dramianers (Demos) an Bord der Enterprise geholt wurde. Man öffnet einfach mal die Hangartore und wartet bis der Dramianer mit seinem Shuttle in die Falle geht.
                  SULU: What if he attacks, sir?
                  KIRK: Why should he? We haven't contacted him, so we must not have detected him. He'd have to explain an attack. Besides, he'll probably prefer to sneak aboard, seeing that we carelessly left the hangar doors open.
                  UHURA: But the hangar doors aren't open, Captain.
                  KIRK: Ah, yes. Take care of that oversight, will you, Mister Sulu?
                  Das ist schon ziemlich weit hergeholt.
                  Zitat von supernova Beitrag anzeigen
                  Die Aliens und der verlassene "Geisterplanet" mit den Untoten (an der Stelle dachte ich, dass die Folge in eine Horror-Folge abdriftet, was sie aber zum Glück nicht getan hat) waren ganz nette Elemente der Folge.
                  Den Geisterplanet hat man leider nur kurz gesehen. Horror, warum nicht? "Horta und ihre Kinder" war um einiges gruseliger und eine der besten TOS-Folgen. Interessant ist, dass Dramia Föderationsmitglied ist. Einer der Dramianer sagt:
                  DEMOS: Plagues seldom leave behind fields of flowers, Captain.
                  Eigentlich passiert genau das, wenn eine Zivilisation ausstirbt. Pflanzen, auch Blumen, erobern die Städte zurück. Von der Idee her hat mir die Folge gut gefallen. Interessant ist, dass der Computer der Enterprise als medizinisches Expertensystem dient und durch falsche Symptome die richtige Diagnose nicht stellen kann. In den nur 20 Minuten der Folge ist der ganze Fall schnell gelöst. Das Witzchen am Ende gehört zu TOS dazu, aber es hat der Folge nicht geschadet. Mit drei Sternen * * * finde ich die Folge fast etwas unterbewertet.

                  Kommentar


                  • #10
                    War ganz ok, guter Durchschnitt.

                    Dreieinhalb Sterne.

                    Kommentar


                    • #11
                      Was ich an diesem alten Hut, dass Spock immer der einzige ist, der immun ist, in dieser Folge noch schräg finde, ist dass Spock hier in TAS im Gegensatz zu TOS ja noch nicht einmal der einzige Außerirdische ist. Die Menschen, die Dramianer, zwei völlig unterschiedliche Spezies, und zusätzlich noch Arex und M'ress sind alle krank und glücklicherweise sind gerade Vulkanier immun.

                      Wobei es ja sowieso schon ungewöhnlich genug ist, wenn nicht nah verwandte Spezies dieselbe Krankheit bekommen können.

                      Kommentar


                      • #12
                        Die Aliens fand ich äußerst gelungen vom Design.
                        Die Thematik, dass sich McCoy verantworten muss, obwohl jeder von seiner Unschuld überzeugt ist.... hatte man auch schon ein paar Mal.
                        Immerhin wurde nicht wirklich eine Gerichtsepisode draus; die nerven mich mittlerweile nämlich auch, das gab es bei TOS zur Genüge.

                        Die Folge ist insgesamt durchschnittlich; auch hier leidet der Spannungsbogen wieder unter dem Format.
                        Innerhalb von 22 Minuten wirkt das natürlich alles seeehr vereinfacht; das Beweisen von McCoys Unschuld, das Auffinden eines Überlebenden der Seuche, das Herstellen eines Gegenmittels... alles n bisschen hopplahopp.
                        Aber das ist wie gesagt dem Format geschuldet.


                        Ich gebe 3 Sterne

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X