Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[131] In den Subraum entführt - Episodenbewertung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [131] In den Subraum entführt - Episodenbewertung

    Star Trek - The Next Generation

    Folge: 131
    Sternzeit: 46154.2

    Titel: In den Subraum entführt
    Original-Titel: Schisms

    Episodenbeschreibung:
    Bei der Vermessung eines Sternhaufens treten plötzlich im Frachtraum der Enterprise vier erhöhte Tetryon-Emissionen auf. Einige Besatzungsmitglieder leiden unter einer Art Filmriss. Sie können sich an gewisse zeitliche Perioden nicht mehr erinnern. Auf dem Holodeck rekonstruieren sie ihre Erlebnisse während dieser Zeit und lassen einen metallenen Tisch mit Schwenkarmen konstruieren. Nun wird allen klar, dass sie sich in diesem Raum schon einmal aufgehalten haben. Aber wo dieser Raum ist, weiß niemand. Die Mannschaft vermutet, dass sie dem Einfluss fremder Wesen unterliegen. Fieberhaft arbeitet das Team der Enterprise daran, einen Ausweg zu finden...

    Regie: Robert Wiemer
    Drehbuch: Jean Louise Matthias, Ron Wilkerson

    Gastdarsteller:
    Majel Barrett as Computer Voice
    Lanei Chapman as Ensign Rager
    Ken Thorley as Mott
    Scott T. Trost as Lt. Shipley
    Angelo McCabe as Crewman
    Angelina Fiordellisi as Kaminer
    John Nelson as Medical Technician

    DVD: Box 06, Disc 02

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005

    -
    Eine sehr gute und spannede Folge mit einer durchdachten Story die kriminalistische Züge hat.
    Mir hat sie sehr gut gefallen.

    5*
    3
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    12.79%
    11
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    33.72%
    29
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    37.21%
    32
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    9.30%
    8
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    6.98%
    6
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    0.00%
    0
    Zuletzt geändert von STI; 07.01.2005, 22:04.
    To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
    Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

  • #2
    Auch wenn ich die Folge schon fast zu gut kenne , so ist sie wirklich spannend aufgebaut ... als sogar Data beinträchtigt war... puh
    Ich fands gut, dass man so lange im Unklaren gelassen wurde, was da nun los ist.
    Die Aliens warn auch gut. Man hat die Gesichter fast nie gesehen, was es unheimlicher gemacht hat.. auch ihre "Sprache" war mal für ST-Verhältnisse orginell.

    Die Gedichtelesung von Data war zum .. wie sich da alle so sichtbar gelangweilt haben und Riker eingeschlafen ist *lol*


    [Klugscheißmodus]
    An der Szene im Holodeck könnte man meckern, wenn man wollte... das hätte man heutzutage mit Computer besser hinbekommen, weil der erste schräge Tisch zB sich zu stark von den anderen unterschieden hat, oder dann der Metall"tisch" schon fast zu spezifisch war... aber egal... [/Klugscheißmodus]
    Er lächelte ein verklemmtes kleines Lächeln, in das Zaphod am liebsten mit einem Backstein reingehauen hätte. [...] "Im realen Universum", sagte er mit einem Lächeln, das noch sehr viel mehr nach einem Backstein schrie, "hätten Sie den Totalen Durchblicksstrudel niemals überlebt." [...] Er lächelte wieder das Lächeln, in das Zaphod am liebsten mit einen Backstein reingehauen hätte, und diesmal tat er's. - tu es!

    Kommentar


    • #3
      Diese Folge hat mir irgendwie überhaupt nicht so gut gefallen...Das lag vor allem am enorm vielen "Technobabble" und der Langeweile, die dadurch entstand.

      Außerdem fand ich die Story etwas an den Haaren herbeigezogen...wie sie auf die Lösung des Problems kommen, ist einfach unglaubwürdig...einfach aufs Holodeck gehen und sich da vom Computer etwas zusammenschustern lassen...nein.

      Als Riker dann auf dem Tisch gelegen ist, wars zugegebenermaßen schon sehr unheimlich. Aber das allein macht noch keine gute Folge aus.

      Das einzig gute war Datas Dichterlesung Das Gedicht über Spot hat mir am besten gefallen. Muss mal schauen ob ich das irgendwann herausschreiben kann

      3 Sterne.
      Bei Graptars Hammer! Was für Sonderangebote...
      Meine Musik: Juleah

      Kommentar


      • #4
        Eine sehr spannend aufgebaute Folge mit einer sehr ungewöhnlichen Alienrasse, von der man leider nie etwas wieder hörte, obwohl der Schluß es zuließ.
        Datas Lyrik war auch voll der Lacher.
        Die letzten Fetzen der Existenz hoben sich im hellen Lichtdunst von ihm und enthüllten alles, was dahinter lag und noch kommen würde.
        "Die Rückkehr"

        Kommentar


        • #5
          Ich fand diese Folge sehr stark !
          Sie schaffte es mehr "Akte X Stimmung" aufzubauen als manche Akte X Folge selbst .
          Die Folge ist sehr spannend und von einer sehr unheimlichen Atmossphäre geprägt.

          5 Sterne !!
          “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
          They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
          Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

          Kommentar


          • #6
            Ich fand die Story einfach klasse.

            Nicht jeder schafft es eine Alienentführung in eine Zeit so gut reinzubringen, in der Aliens überhaupt nichts neues mehr ist.

            Das einzig gute war Datas Dichterlesung Das Gedicht über Spot hat mir am besten gefallen. Muss mal schauen ob ich das irgendwann herausschreiben kann
            Die mühe brauchst du dir garnicht machen. Ich habe dieses Gedicht schon öfter im INet gesehen. Frag mich jetzt aber nicht wo.

            Die Dichterlesung war aber wirklich lustig. Fast alle Situationen mit Spot sind lustig.

            Hugh
            Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

            Generation @, die Zukunft gehört uns.

            Kommentar


            • #7
              Umfrage

              hinzugefügt!
              "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
              "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

              Member der NO-Connection!!

              Kommentar


              • #8

                Eine sehr gute Episode, die es mit fast jedem Mystery Film (oder wie schon erwähnt mit fast jeder Akte X Episode) aufnehmen kann! Da Aliens in Star Trek allgegenwertig sind ist es noch beachtlicher, dass die Autoren da solch eine Spannung erzeugen konnten. Besonders diese Szene im Holodeck mit den ganzen Klickgeräuschen war schon unheimlich.

                IMO sind hier 5 Sterne angebracht.

                EDIT:

                Hier noch die Ode an Spot:

                Felis Cattus,

                is your taxonomic nomenclature,
                an endothermic quadruped carnivorous by nature?

                Your visual, olfactory and auditory senses
                contribute to your hunting skills, and natural defenses.

                I find myself intrigued by your subvocal oscillations,
                a singular development of cat communications

                that obviates your basic hedonistic predilection
                for a rhythmic stroking of your fur, to demonstrate affection.

                A tail is quite essential for your acrobatic talents;
                you would not be so agile if you lacked its counterbalance.

                And when not being utilized to aide in locomotion,
                it often serves to illustrate the state of your emotion.

                O Spot,
                the complex levels of behaviour you display
                connote a fairly well-developed cognitive array.

                And though you are not sentient,
                Spot,
                and do not comprehend,
                I nonetheless consider you a true and valued friend.
                Signatur ist auf Urlaub

                Kommentar


                • #9
                  Hallo!

                  Ich fand die Folge sehr gelungen. Sie beginnt so harmlos und lustig mit der wirklich tollen Ode an Spot und dem schlaflose Riker. Auch als er das erste Mal sensibel auf Crushers medizinisches Gerät reagiert, denkt man sich nichts dabei.
                  Richtig spannend wird es dann erst, als mehrere Leute solche Halluzinationen haben und den Höhepunkt der Spannung erreicht die Folge IMHO an den Punkt, als man herausfindet, dass Rikers Arm mutwillig amputiert worden war!
                  Eine eher außergewöhnliche, spannende Folge, die fünf Sterne verdient!

                  Achja, jetzt kann mir niemand, nicht mal Sternengucker erklären wollen, dass der deutsche Titel NICHT zuviel von der Handlung verrät.

                  MfG,
                  Fermat Sim

                  Kommentar


                  • #10
                    Naja, ich fand die Szene auf dem Holodeck, in der sie sich "spontan" erinnern sollen, wie das Gerät jetzt aussah ziemlich mies. Jeder Phantomzeichner unserer Zeit wäre zu präziseren Fragen und Angaben in der Lage gewesen, als das was das Holodeck da verzapft hat. Im Grunde SAH das Ding ja der ausserirdischen Apparatur nicht mal ähnlich...

                    @FS, sicher? ich kann mir ja mal was überlegen wobei der englische Titel ja absolut nixsagend ist... Schisma, das hat doch überhaupt nichts mit der Handlung zu tun, nichtmal wenn man es als "Persönlichkeitsspaltung" übersetzt....
                    »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                    Kommentar


                    • #11
                      Eine (vor allem beim ersten mal ansehen) wirklich sehr spannende TNG-Folge. Anfangs mit den ganzen verlorenen Stunden fragt man sich wieder mal so richtig schön "Was geht denn da ab?". Aber auch die Szene mit Datas Ode an Spott oder dem Friseur fand ich lustig (war das übrigens der gleiche wie bei "Datas Tag"?). Dann aber das mit dem Holo-Deck. Also viel spannender ginge es gar nicht mehr. In bester "Der unbekannte Schatten"-Manier nähert man sich langsam des Rätsels Lösung, welcher dann auch noch mit Rikers Entführung der Gipfel aufgesetzt wird.

                      Fazit: Eine Mysteryfolge, wie es Akte X nicht hätte besser machen können. Vor allem das man selbst zum Schluss noch über die Aliens im Unklaren gelassen wird finde ich gut. Ne Fortsetzung hätte diese wohl eher entmystifiziert. Auch Hut ab vor der Idee und der Umsetzung der Autoren in einer Zeit in der Außerirdische an der Tagesordnung stehen trotzdem so genial ne Mysteryfolge rund um Entführungen von Außerirdischen zu machen. Wie gesagt: Akte X hätte sich nicht besser dieser einen Urangst der Menschheit (der Angst vor dem Neuen, dem Unbekannten, der Entführung fremder Wesen) bedienen können.

                      Ich gebe
                      5 Sterne (für die Höchstpuntezahl fehlen irgendwie die Charaktermomente und die zum Nachdenken anregende Moral)!

                      Kommentar


                      • #12
                        Eine super spannende Episode.Ich gebe 5 Sterne.Die Story hat alles um den Zuschauer zu fesseln. Sie wurde schön langsam aufgebaut und zum Schluß wurde es dann richtig spannend. Die Idee von Außerirdischen entführt und später nichts mehr zu merken fand ich Klasse. Der arme Riker:ihm wurde der Arm abgeschitten. Für den Humor sorgt Data mit seiner Ode an Spot und auch wieder Mr. Modd.Die Geräusche der Fremden waren irgendwie schaurig...

                        Kommentar


                        • #13
                          4*
                          Eine shcöne und äußerst spannende TNG Episode. Die Rekonstruktion auf dem Holodeck machte mich wirklich neugierig. Eine originelle Folge!

                          Im vorzeitigen Ruhestand.

                          Kommentar


                          • #14
                            IMO eine der besten Folgen. Die Ode an Spot ist einfach herrlich
                            Das die Subraumwesen die ENT-D Crew als 'Laborratten' verwenden macht schon nachdenklich was heutzutage in den Labors mit Versuchstieren gemacht wird.
                            5*****
                            Tante²+²

                            Kommentar


                            • #15
                              Über weite Teile fand ich dir Folge ziemlich durchschnittlich. Riker war halt ständig müde und Worf hatte Angst vor Scheren. Nun gut. Gegen Ende gewinnt die Folge dann aber noch deutlich dazu. Es entwickelt sich doch noch eine Spannung, wobei der Showdown am Ende doch nicht ganz befriedigend ist.

                              Ich vergebe 4 Sterne.
                              Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                              endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                              Klickt für Bananen!
                              Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X