Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[142] Der Moment der Erkenntnis, Teil I - Episodenbewertung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [142] Der Moment der Erkenntnis, Teil I - Episodenbewertung

    Star Trek - The Next Generation

    Folge: 142
    Sternzeit: 46578.4

    Titel: Der Moment der Erkenntnis - Teil 1
    Original-Titel: Birthright - Part 1

    Episodenbeschreibung:
    Die Enterprise ist bei der Station DeepSpaceNine, um dort beim Wiederaufbau der bajoranischen Wasserleitungssysteme zu helfen. Als Dr. Bashir, Geordi und Data ein Experiment durchführen, wird Data von einem Plasma-Schock getroffen. Seine Systeme fallen für eine gute halbe Minute aus. Als er erwacht, hat er jedoch zu seinem Erstaunen in seinem Gedächtnisspeicher Erinnerungen an diese Zeit. Er ist seinem "Vater" Dr. Soong begegnet. Allerdings war der noch ein sehr junger Mann und sah Data zum Verwechseln ähnlich.

    Um dieser Vision auf den Grund zu gehen, wiederholen Data, Geordi und Dr. Bashir das Experiment, und Data erlebt wieder eine ähnliche Vision. Zur gleichen Zeit wird Worf von einem Yridianer namens Shrek angesprochen. Er deutet an, dass Worfs Vater nicht tot ist, sondern in einem Gefangenenlager der Romulaner lebt…

    Regie: Winrich Kolbe
    Drehbuch: Brannon Braga

    Gastdarsteller:
    James Cromwell as Shrek
    Jennifer Gatti as Ba'el
    Cristine Rose as Gi'ral
    Siddig El Fadil as Julian Bashir
    Richard Herd as L'Kor

    DVD: Box 06, Disc 04

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005

    -
    Eine tolle Charakterepisode mit zwei interessanten Hauptsträngen: Datas Ergründung seiner Vision und Worf's Suche nach seinem Vater. Mysteriös und toll fand ich die Bilder, die Data in seiner Vision sah. Und witzig fand ich Bashir's Begeisterung über Data und z.B. seine Haare.

    Nur schade, dass außer Bashir kein Anderer der DS9-Besatzung einen Auftritt hatte.

    Dennoch halte ich 4* angebracht.
    6
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    6.90%
    4
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    34.48%
    20
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    32.76%
    19
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    18.97%
    11
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    6.90%
    4
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    0.00%
    0
    Zuletzt geändert von STI; 07.01.2005, 22:12.
    To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
    Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

  • #2
    Diesen TNG zweiteiler würde ich als den schwächsten von allen Star Trek Serien betrachten, ich hab ihn schon ein paar mal gesehen und trotzdem wusste ich bis heute wieder nichts mehr unter dem Titel vorzustellen!
    Ziehmlich langweilig und nichts herrausragendes 3,5 Sterne gibts aber trotzdem warum weiß ich gar nicht so genau aber is halt so!

    Kommentar


    • #3
      Ich finde ihn eigentlich recht gut, vergebe 4-5 Punkte.
      There at last when the mallorn-leaves were falling, but spring had not yet come, she laid herself to rest upon Cerin Amroth; and there is her green grave, until the world is changed, and all the days of her life are utterly forgotten by men that come after, and elanor and niphredil bloom no more east of the Sea.

      Kommentar


      • #4
        Für einen TNG Zweiteiler ist dieser wirklich recht schwach, aber dennoch noch gut anzusehen. Worfd Charakter wird gut beleuchtet aber reizvoller finde ich dennoch den Handlungsstrang mit Bashir.
        4 Sterne
        “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
        They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
        Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

        Kommentar


        • #5
          Mir hat die Folge sehr gefallen.

          Die Story mit Data und Worf ist sehr interessant und ich freue mich auf den zweiten Teil.

          Desweiteren finde ich das Verbinden zwischen TNG und DS9 sehr gelungen.

          Ich gebe 5*. Vielleicht spricht aus mir auch das hochgefühl endlich mal wieder DS9 gesehen zu haben, aber mir hat die Folge sehr sehr gut gefallen.

          Hugh
          Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

          Generation @, die Zukunft gehört uns.

          Kommentar


          • #6
            Ich fand eigentlich nur den Data Handlungstrang interessant aber die Geschichte um Worf fand ich eher recht öde.
            Cool war der Auftritt von Doktor Julian Bashir.

            Ich würde 3* geben.
            Star Trekking on a starship Enterprise under Captain Kirk!

            Kommentar


            • #7
              Zwei sehr interessante Geschichten, die sich auch wunderbar ergänzen.
              Besonders Datas Traumsequenz (da, wo er der Vogel ist) ist sehr gut gemacht.
              Worfs Story wurde ziemlich mysteriös aufgebaut und gipfelte in dem Verrat der gefangenen Klingonen, so das Worf von den Romulanern gefangen genommen werden konnte.
              Die Einbindung von Bashir und DS9 für Promotionszwecke kann man als gelungen bezeichnen. Schade das es nicht öfters gemacht wurde.
              Eine sehr gute Storyline, deren Ende viel verspricht.
              Die letzten Fetzen der Existenz hoben sich im hellen Lichtdunst von ihm und enthüllten alles, was dahinter lag und noch kommen würde.
              "Die Rückkehr"

              Kommentar


              • #8
                Umfrage

                hinzugefügt!
                "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                Member der NO-Connection!!

                Kommentar


                • #9
                  Eine sehr interessante Folge mit einem bekannten und gerngesehenen Gaststar: Den Auftritt von Alexander Siddig (oder damals noch Siddig El Fadil <-der Name ist doch viel edler ) und auch alles andere, was man von DS9 sah, empfand ich als sehr gelungen.

                  Beide Handlungen passen gut zum Titel der Episode. Data erkennt, dass er Träumen kann und Worf erkennt einerseits, dass sein Vater wirklich tot ist und andererseits, dass seine Ablehnung den Romulanern gegenüber vielleicht doch zu übertrieben ist.

                  Aber bleiben wir beim ersten Teil des Zweiteilers: Durch die zwei Handlungsstränge bleibt die Handlung interessant und spannend, was ich im zweiten Teil vermisst habe.

                  Die Traum-Szenen von Data (und dass er zwei Bilder gleichzeitig malen kann ) waren sehr cool.

                  Ich gebe dem ersten Teil 4,5 Sterne.
                  Bei Graptars Hammer! Was für Sonderangebote...
                  Meine Musik: Juleah

                  Kommentar


                  • #10
                    Mir hat die Folge auch gut gefallen. Ich gebe 4 Sterne.

                    Meine eigentliche Frage ist aber; Warum kommen in der Folge zwei verschiedene Uniformen vor?

                    Die Enterprise Crew trägt wie gewohnt die TNG Uniform und die Crew von DS9 inkl. Doc Bashir trägt die DS9/VOY Uniform. Was soll das?
                    Wer wagt, GEWINNT!

                    Kommentar


                    • #11
                      Hm...die Folge spielte zwar auf DS9, was mir natürlich gefallen hat, aber es kann nicht über die inhaltliche Schwäche hinwegtäuschen. Die Folge war sehr langatmig. Die Handlung um Data hätte man in eine ganze Folge packen können und etwas ausschmücken können; so jedoch ist man imo etwas lustlos an die ganze Sache rangegangen. der andere Part um Worf...hm...da passiert bis zum Cliffhanger eigentlich so gut wie gar nichts, ausser dass Worf etwas erfährt und sich zu dem Planeten begibt. Mehr weiß man bis dato nicht.

                      Bis auf eine spektakuläre Kamerafahrt um die Enterprise (als Soong sagt "Du bist der Vogel!") und dem DS9-Bonus hatte die Folge nichts wirklich arg positives an sich.

                      3 Sterne.

                      Kommentar


                      • #12
                        Dieser TNG Zweiteiler blieb mir zwar nicht als einer der besten in Erinnerung, aber ich hab mich vor kurzem doch nocheinmal dazu durchgerungen mir den wiedermal anzusehen.
                        Und so schlecht wars gar nicht.

                        Erstens gibt es in dieser Episode den "DS9"-Bonus. Auch wenn es nur Bashir war, der auf die TNG-Besatzung traf war es schon schön zu sehen, wie die Enterprise-D nocheinmal bei DS9 angedockt ist. (Sie war ja schonmal in DS9 "Der Abgesandte" dort)

                        Die Handlung rund um Data und seinen ersten Träumen ist (natürlich wiedermal) gut geworden. Vor allem seine Gemälde haben mir gefallen.
                        Die Handlung um Worf kommt im ersten Teil noch nicht so richtig in Fahrt.

                        Bewertung:
                        Data-Handlung: 4 Sterne
                        Worf´s Handlung: 3 Sterne
                        DS9-Bonus: +0.5 Sterne

                        Macht insgesamt knappe 4 Sterne.
                        Signatur ist auf Urlaub

                        Kommentar


                        • #13
                          Also ich fand den Zweiteiler eigentlich ganz gut. Vor allem das Crossover zu DS9 gefiel mir mit Doc Beshirs kurzem Auftreten. Schade dass es sowas in öfteren in den Serien gibt. Auch der Data-Handlungsstrang war toll und anfangs auch recht mysteriös. Seine Träume werden ja auch noch öfter bei TNG aufgegriffen werden.

                          Was Worf angeht, so beschäftigt sich mit diesem ja hauptsächlich dann der zweite Teil. Trotzdem aber gefällt mir die Überraschung zu Beginn ("Dein Vater starb nicht auf Kitomer, er ist noch am Leben"), sowie dessen Reaktionen darauf und der Cliffhanger zum Schluss, der offenbart dass Mogh doch tot ist und dass die Romulaner und Klingonen auf diesem Planten friedilch zusammenleben doch recht gut.

                          Alles in allem gebe ich dem ersten Teil doch
                          5 Sterne!

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich halte die Folge für ganz gut, gebe 5*.
                            Eine Crossover-Folge zwischen DS9 und TNG war eine gute Idee, die Szenen mit Data und Bashir waren die besten, sind allemal sehr unterhaltsam. Die Sache mit den Träumen finde ich durchaus spannend. Besonders toll war Spiners ungeschminkter Auftritt.

                            Mindestens einen herzhaften Punkt gibts noch zusätzlich für Spots Auftritt als Captain (Szene mit Spot auf dem Stuhl des Captains).
                            Traum und Realität verschmelzen zu einer absoluten, höheren Realität oder Surrealität.

                            (Andrè Breton)

                            Kommentar


                            • #15
                              Eine gelungene Episode, wobei besonders die Handlung um Data's Träume überzeugen kann. Der Worf Strang wird ja hier eigentlich nur eingeleitet und dessen Geschichte erst im zweiten Teil geschildert.
                              Das Auftauchen Dr. Bashirs gibt der Handlung richtig Schwung und seine Unterhaltungen mit Data sind recht aufschlussreich. Das Rätsel um die Halluzinationen, die sich dann als (wunderschön gefilmte) Träume herausstellen , war gut aufgebaut, spannend erzählt und bot eine logische Auflösung. Höhepunkt der Episode war imo der Dialog zwischen Data und Worf in Zehn Vorne als beide den eigenen "Moment der Erkenntnis" erfahren.
                              5 Sterne
                              Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
                              "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X