Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[144] In der Hand von Terroristen - Episodenbewertung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [144] In der Hand von Terroristen - Episodenbewertung



    Star Trek - The Next Generation

    Folge: 144
    Sternzeit: 46682.4

    Titel: In der Hand von Terroristen
    Original-Titel: Starship Mine

    Episodenbeschreibung:
    Die Enterprise hat an der Remmler-Station angedockt, um dort einer Baryon-Säuberung unterzogen zu werden. Da diese Säuberung durch eine lebensgefährliche Strahlung erfolgt, wird die gesamte Mannschaft auf Arkaria evakuiert. Als Picard hört, dass es auf Arkaria Pferde gibt, beschließt er, noch einmal auf die Enterprise zurückzukehren, um seinen Sattel zu holen. Auf der Enterprise trifft er auf Unbekannte, die offenbar einen Anschlag planen. Picard gelingt es, einen der Unbekannten auszuschalten. Bevor er sich jedoch hinunter auf Arkaria beamen kann, wird die Energie abgeschaltet, und Picard ist auf der Enterprise gefangen...

    Regie: Cliff Bole
    Drehbuch: Morgan Gendel

    Gastdarsteller:
    David Spielberg as Hutchinson
    Marie Marshall as Kelsey
    Tim Russ as Devor
    Glenn Morshower as Orton
    Tom Nibley as Neil
    Tim de Zarn as Satler
    Patricia Tallman as Kiros
    Arlee Reed as Waiter
    Alan Altshuld as Pomet

    DVD: Box 06, Disc 05

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005

    -
    Eine hervorragende und spannende Folge. Zu Beginn sieht alles ganz harmlos aus. Eine Standart-Prozedur für ein Raumschiff und die Crew kann sich einmal vergnügen. Dabei hat man dann zu Beginn auch noch jede Menge zu lachen, als Data sein Small Talk Programm benutzt.
    Doch schnell entwickelt sich alles zu einer spannenden Sache. Zum einen auf dem Planeten, als Geordi niedergeschossen wird. Und zum anderen Picard auf der Enterpise, wo er sich als Frisör Mot ausgibt. Picard war dann eigentlich recht erfinderisch, als er z.B. den Bogen benutze und damit Pfeile abschoss. Erinnert mich ein wenig an McGyver. Bedenklich finde ich bei der ganzen Sache eigentlich nur, dass Picard nicht davor zurückschreckt, die Leute zu töten. Und das passt ja eigentlich gar nicht zu ihm. Aber vermutlich ist das die Art und Weise wie man mit Terroristen umgehen sollte.
    Zum Ende wirds noch richtig kritisch, als Picard dann schreit man solle doch freundlicherweise den Strahl abschalten.
    Einzig verwunderlich ist mir, das man das Schiff vor dem Beginn der Säuberung nicht nochmal nach Lebenszeichen gescannt hat. Aber möglicherweise wurden die Scanner sabotiert oder bei dem Strahl ist Scannen irgendwie nicht möglich ...
    Übrigens war auch der Auftritt von Tim Russ (Tuvok) gut. Schon damals hat er perfekt ins ST-Universum gepasst.

    Jedenfals eine klasse Folge.
    3
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    20.27%
    15
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    45.95%
    34
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    24.32%
    18
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    4.05%
    3
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    4.05%
    3
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    1.35%
    1
    Zuletzt geändert von STI; 07.01.2005, 22:14.
    Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
    Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

  • #2
    Diese Folge war wirklich eine spannende TNG-Episode. Erst verläuft alles routinemäßig, dann aber entpuppen sich einige Personen als Terroristen. Und während die Barion-Säuberung schon läuft versucht der Captain als einziges Crewmitglied sein Schiff aus den Händen der Terroristen zu befreien. Meiner Meinung nach hat diese Folge ******-Sterne verdient.

    Kommentar


    • #3
      Diese Folge gehört zu einer meiner Lieblingsfolgen. Es ist einfach nur cool, wie Picard langsam einen nach dem anderen ausschaltet um dann am Ende gegen den Boss anzutreten.
      Vorallem der Schluss ist spannend. Wo man denkt, dass der Kampf verloren ist und sich dann alles von einer Sekunde zur anderen wieder ändert. Ich würde 6* geben.
      Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

      Generation @, die Zukunft gehört uns.

      Kommentar


      • #4
        Habe sie gestern zum ersten Mal gesehen. Ich fand's klasse.

        Picard hat mich ein bisschen an Solid Snake aus MGS erinnert. Und Tim Russ hatte einen würdigen Einstand in ST.

        5*
        To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
        Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

        Kommentar


        • #5
          Diese Folge finde ich persönlich sehr gelungen und gut. Schade, dass es solche Qualität nicht durchgängig bei TNG gab

          Alles drin, alles dran:

          *****



          @ Mods: ne Umfrage wär schön....

          Gruß Muli
          "Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher!" Albert Einstein

          Kommentar


          • #6
            [144] In der Hand von Terroristen - Episodenbewertung

            „In der Hand von Terroristen“ / „Starship Mine“
            Episode 144

            Story:
            Während einer routinemäßigen Barionsäuberung ist die Enterprise komplett evakuiert. Diesen Zeitpunkt nutzt eine Diebesbande um hochinstabiles Trilitiumharz aus dem Antrieb zu stehlen. Bei dieser Aktion kommt ihnen Picard in die Quere ...


            Cast:
            Alan Altshuld ... Pomet
            Tim de Zarn … Satler
            Marie Marshall ... Kelsey
            Glenn Morshower ... Orton
            Tom Nibley ... Neil
            Tim Russ ... Devor
            David Spielberg ... Cmd. Hutchinson
            Patricia Tallman ... Kiros



            Ein perfekte Action-Folge. Gradlinig, spannend und schnörkellos. Picard macht sich als McLane-Verschnitt nicht übel.
            Data und sein Smalltalk-Programm vs. Cmd. Hutchinson ist wirklich top.
            ST ist immer am besten, wenn die SF-Elemente im Hintergrund bleiben.
            Die letzten Fetzen der Existenz hoben sich im hellen Lichtdunst von ihm und enthüllten alles, was dahinter lag und noch kommen würde.
            "Die Rückkehr"

            Kommentar


            • #7
              Ich finde auch, dass diese Episode zu einen der besten in TNG gehört. Ich zähle sie zumindest zu einer meiner Lieblingsepisoden:
              Data, der erst Hutchinsons Mimik beim Smalltalk nachahmt und dann sein erlerntes gleich in die Praxis am "Mentor" selbst umsetzt und
              Picard, der zeigt, dass er auch ohne die Hilfe seiner Mannschaft sein Schiff verteidigen kann.

              Meine Bewertung: ***** (5-Stars)

              Kommentar


              • #8
                Tja, ich kann mich dem genannten eigentlich nur noch anschliessen . Data mit seinem neuen Smalltalk programm und der "lernphase" Ich hab mich krankgelacht

                Von mir gibt's 5*****
                The very young do not always do as they are told.
                (Die sehr jungen tun nicht immer das, was man ihnen sagt.)
                [Stargate: Die Macht der Weisen / The Nox]

                Kommentar


                • #9
                  Ich fand die Folge auch sehr unterhaltend!

                  Deshalb gebe ich gleich die 5 Sterne! *****

                  Eine tolle Szene war, als Picard zum ersten mal sagte er müsse seinen Sattel holen. - Alle schauen ihn an als sei er übergeschnappt. Dann geht er verkehrt zurück und läuft fast in die Wand!

                  Auch als das Schiff der Verbrecher explodierte war cool. Wie in einem guten Actionfilm!

                  Ich stelle mir aber die Frage wieso Picard nicht sofort seinen Komunikator benutzt hat. (war da vielleicht irgendso ein Störfeld?)
                  Die Sicherheitsvorkehrungen bei einem so gefährlichen Vorgang waren IMO viel zu lasch. Aber anders währe eben keine gute Story möglich gewesen.
                  Signatur ist auf Urlaub

                  Kommentar


                  • #10
                    Mal ne Frage: Ist dieser "Hutch" etwa gestorben ?
                    Nachdem er erschossen wurde, sieht man einen Körper, der mit einer Decke bedeckt ist und er taucht danach auch nicht mehr auf..

                    Das hab ich wohl verpasst..
                    "I'll say one thing Spock. You never cease to amaze me."
                    "Nor I myself."

                    Kommentar


                    • #11
                      Das hab ich wohl verpasst..
                      Du hast es nicht verpasst! Es wurde einfach nicht gezeigt

                      Ob er nun gestorben ist weis keiner. Es wurde aber angedeutet, dass die Waffen tödlich sein hätten können. Geordie hatte Glück. Dieser "Hutch" vielleicht nicht.
                      Signatur ist auf Urlaub

                      Kommentar


                      • #12
                        Diese Folge ist eine meiner absoluten Favoriten. Picard als "Einzelkämpfer" ist extrem reizvoll und Data's Small Talk Versuche sind auch genial.

                        Ich gebe hier, was ich selten tue 6 Sterne !
                        “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                        They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                        Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                        Kommentar


                        • #13
                          Picard hat mich ein bisschen an Solid Snake aus MGS erinnert.
                          Und Tim Russ hatte einen würdigen Einstand in ST.
                          Aber zum Brüllen waren Data's Grimassen als er Hutchison beobachtet.

                          5*
                          To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                          Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

                          Kommentar


                          • #14
                            umfrage

                            Mann seit ihr alle Notsch!
                            "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                            "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                            Member der NO-Connection!!

                            Kommentar


                            • #15
                              Diese Episode anzusehen war wirklich ein Vergnügen

                              Data's Nachäffung von diesem Commander Hutchensen (?) war echt zum Brüllen komisch und auch wie dieser Commander den anderen auf die Nerven geht hat mich sehr amüsiert

                              Auch Tim Russ' Auftritt war gut gelungen; aber ihn ohne die spitzen Ohren zu sehen und dann noch mit so unlogischer Handlungsweise, war sehr ungewohnt

                              Auch Picards Alleingang an Bord der Enterprise war klasse Unterhaltung.

                              Ich geb der Folge 6 Sterne, sie war einfach herrlich.
                              Bei Graptars Hammer! Was für Sonderangebote...
                              Meine Musik: Juleah

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X