Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[147] Phantasie oder Wirklichkeit - Episodenbewertung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [147] Phantasie oder Wirklichkeit - Episodenbewertung

    Star Trek - The Next Generation

    Folge: 147
    Sternzeit: 46778.1

    Titel: Phantasie oder Wirklichkeit
    Original-Titel: Frame of Mind

    Episodenbeschreibung:
    Riker probt ein Theaterstück, in dem er einen Mann spielt, der angeblich jemanden umgebracht hat und nun im Irrenhaus psychiatrisch untersucht wird. Data spielt den Arzt. Picard schickt Riker zur selben Zeit in geheimer Mission auf den Planeten Tilonus Vier, wo er nach einem verschollenen Forschungsteam suchen soll. Kurz darauf findet sich Riker in einer psychiatrischen Klinik wieder, wo er dieselbe Situation wie in dem Theaterstück erlebt. Der Arzt ist jedoch nicht Data, sondern der Psychiater Syrus. Plötzlich ist Riker wieder auf der Enterprise, wo er seine Freunde trifft und einem neuen Gesicht begegnet, einem gewissen Suna. Auch in der psychiatrischen Klinik trifft er auf Suna, der dort Anstaltsleiter ist...

    Regie: James L. Conway
    Drehbuch: Brannon Braga

    Gastdarsteller:
    David Selsburg as Doctor Syrus
    Andrew Prine as Administrator
    Gary Werntz as Mavek
    Susanna Thompson as Inmate

    DVD: Box 06, Disc 06

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005

    -
    Dazu sag ich nur: Klasse!
    Das Verwirrspiel ist sehr gut durchdacht worden und dementsprechend gut ist die Spannung.
    Ich grüble jetzt noch, was nun wahr und was falsch war.

    Jonathan Frakes war diesmal überragend gut.

    5*
    4
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    33.33%
    26
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    39.74%
    31
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    14.10%
    11
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    8.97%
    7
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    3.85%
    3
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    0.00%
    0
    Zuletzt geändert von STI; 07.01.2005, 22:15.
    To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
    Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

  • #2
    Umfrage

    hinzugefügt

    Ja, diese Folge hat mir sehr gefallen. das war mal ne schöne Rikerfolge.
    Und Riker hat den Irrsinn gut rübergebracht.

    Die Darstellung der einzelnen Charaktere in Rikers Kopf mit diesem Hologerät fand ich auch sehr gut. Troi für die Angst, Worf für die Agression und Picard für die Logic.

    Ich gebe 5,5*

    Hugh
    Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

    Generation @, die Zukunft gehört uns.

    Kommentar


    • #3
      Ich schließ mich Ductos an. Wirklich eine super Folge, spannend bis zuletzt. Hier gibt es wirklich eine gute Story+gute Schauspieler! Auch die Hintergrundmusik ist mir positiv aufgefallen. Ich geb die höchste Wertung.

      Die optische Effekte am Ende (zersplittern der Bilder) gefielen mir auch irgendwie.

      Außerdem sah ich die heute zum ersten Mal. Ich dachte ich kenne schon alle TNG Folgen... so kann man sich irren.
      Signatur ist auf Urlaub

      Kommentar


      • #4
        Dies war eine echte Riker-Folge, die durchaus zu begeistern wusste. Sehr spannend und mysteriös noch dazu.

        Man kam total ins Nachdenken, wenn man Rikers Erlebnisse mitverfolge, was war nun wirklich real? Obwohl man natürlich wusste, dass Rikers Leben auf der Enterprise KEINE Einbildung ist, verstanden es die Macher trotzdem, Riker und auch mich in die Irre zu führen.

        Tolle Folge, 5 Sterne.
        Zuletzt geändert von supernova; 22.09.2002, 01:09.
        Bei Graptars Hammer! Was für Sonderangebote...
        Meine Musik: Juleah

        Kommentar


        • #5
          Ich finde die Folge brilliant. Sie ist eine meiner Lieblingsfolgen, da ich ohnehin schon diese Thematik (Realitätsverlust) sehr interessant finde.

          Man hätte das ganze aber noch eine Nummer härter machen können, indem man Riker in ein Irrenhaus unserer Tage gesteckt hätte, wo die Pfleger im einreden würden, dass er sich die gesamte Stark-Trek-Zukunft nur zurechtphantasiert hat...

          Auf jeden Fall eine Klasse-Folge - und dazu ein Musterbeweis für die Vielfältigkeit von Star Trek. *alle Punkte geb*

          Kommentar


          • #6
            Hier haben die Autoren ganze Arbeit geleistet und auch Frakes schauspielerische Leistung ist erstklassig.
            Bis zum bitteren Ende wurde mit der Lösung gewartet, was sehr zur Spannung der Folge mit beitrug. Die tricktechnische Auflösung mit den fortfliegenden Scherben ist genial gemacht wurden.

            Eine faszinierende und recht ungewöhnlich aufgebaute Folge.
            Die letzten Fetzen der Existenz hoben sich im hellen Lichtdunst von ihm und enthüllten alles, was dahinter lag und noch kommen würde.
            "Die Rückkehr"

            Kommentar


            • #7
              Eine hervorragende Folge !
              Eine brilliant gestrickte Story und ein wirklich sehr starker Jonathan Frakes. Spannung pur, und auch als Zuschauer wird man ziemlich verwirrt.

              Mach ich selten , aber hier gibts 6 Sterne !
              “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
              They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
              Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

              Kommentar


              • #8
                Das ist meine absolute lieblingsfolge! Die hab ich mir sogar vor nen paar Jahren als englisches Video gekauft. >geb zu ein totaler Riker fan zu sein<
                Aber diese Folge ist echt perfekt gemacht. Sogar im Cap´n Bekmesser lässt sich zu dieser Folge nichts finden "lach"
                Tante²+²

                Kommentar


                • #9
                  Ne sehr verwirrende Folge. Die Autoren haben echt erstkassige Arbeit geleistet. Denn wie Riker hat auch der Zuseher langsam das Gefühl den Verstand zu verlieren . Außerdem darf Jonathan Frakes endlich mal zeigen welch guter Schauspieler er wirklich ist.

                  5 Sterne!

                  Kommentar


                  • #10
                    5*
                    Eine sehr gute Folge. Jonathan Frakes hat wirklich superklasse gespielt.
                    Die Folge war auch für mich ziemlich verwirrend und ich habe mir anfangs gleich zig Sachen ausgedacht, was der Grund dafür sein könnte...

                    Im vorzeitigen Ruhestand.

                    Kommentar


                    • #11
                      Eine klasse Folge! Und Frakes hat mich hier ausnahmsweise sogar mal überzeugt. Er hat den Irren gut gespielt.
                      Ich fand dieses Verwirrspiel um Phantasie und Wahrheit wirklich gelungen. Man wusste selbst nicht genau, was nun die Wirklichkeit ist.
                      Gesamturteil: Sehr gut!
                      Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
                      Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

                      Kommentar


                      • #12
                        Meiner Meinung nach eine sehr spannende und fesselnde Episode.Ich gebe 5 Sterne.Frakes konnte in dieser Rolle wirklich überzeugen. Es kam viel Verwirrund auf und sorgte damit für gute Spannung.Mehr brauch man eigentlich nicht zu sagen.

                        Kommentar


                        • #13
                          Ja, gute Folge. Dieser mysteriöse Suna... echt cool.

                          Was mich nur wundert:
                          Tausend und ein Mal werden auf der Enterprise
                          klassische Stücke aufgeführt.
                          Just in dieser Folge ist es ein ... naja ...
                          modernes Irrenhaus-Stück.

                          Warum Bev wohl gerade dieses Stück zu diesem Zeitpunkt
                          ausgewählt hat ?

                          Grüße

                          Jogi
                          Meine Haare brauchen nicht geschnitten zu werden, Du Knalltüte.

                          Kommentar


                          • #14
                            Hab mir die Folge heute auf Kabel 1 angeschaut und muss sagen das ich positiv überrascht war, denn ich hatte sie bei weitem nicht so gut in Erinnerung. Vor allem die ständige Verwirrung und Frakes Darstellung waren schon genial Deshalb gibts von mir 5 Sterne

                            Kommentar


                            • #15
                              Habe sie heute auch zum ersten Mal gesehen und was von der Folge in meinem Kopf übrig geblieben ist, ist ein Wort: Verwirrend!
                              Schauspielerische Leistung(speziell von Riker): Hervorragend!
                              Story: Naja, IMO etwas mau.
                              Vor allem hätte es ein Nachspiel geben müssen für den Kerl der Riker entführt hat.
                              Daher Gesamturteil: Durchschnitt ***

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X