Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[152] Angriff der Borg, Teil I - Episodenbewertung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [152] Angriff der Borg, Teil I - Episodenbewertung

    Star Trek - The Next Generation

    Folge: 152
    Sternzeit: 46982.1

    Titel: Angriff der Borg - Teil 1
    Original-Titel: Descent - Part 1

    Episodenbeschreibung:
    Die Enterprise empfängt von Oniaka Drei einen Notruf und begibt sich dorthin. Alle Personen auf dem Außenposten sind tot. Plötzlich werden Data, Riker und ihre Begleiter von einigen Borg angegriffen. Data tötet einen der Borg, und auch die anderen können ausgeschaltet werden. Data hat dabei jedoch eine neue Erfahrung gemacht. Er ist wütend geworden. Auch das Verhalten der Borg war merkwürdig, es schien, als würden sie nicht mehr zum Kollektiv gehören, sondern als Einzelwesen agieren. Data ist sehr verwirrt, weil er zum ersten Mal eine Emotion erlebt hat.

    Er flieht zusammen mit dem Borg Crosis in einem Shuttle von der Enterprise, fliegt durch einen Transwarp-Kanal und landet auf einem Planeten. Die Enterprise folgt und schickt Außenteams auf den Planeten, die Data suchen sollen. Picard, Troi, Geordi und Riker gelangen zu einem Bau, der offenbar eine Versammlungshalle ist. Dort werden sie von den Borg gefangengenommen. Ihr Anführer ist Lore, Datas Bruder…

    Regie: Alexander Singer
    Drehbuch: Jeri Taylor

    Gastdarsteller:
    Brian Cousins as Crosis
    Jim Norton as Albert Einstein
    Natalija Nogulich as Admiral Nechayev
    John Neville as Isaac Newton
    Prof. Stephen Hawking as Professor Stephen Hawking

    DVD: Box 06, Disc 07

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005

    -
    Eine äußerst gute und spannende Geschichte, wie ich finde.
    Und eine gelungene Fortsetzung des Handlungsstaranges um Hugh.
    Das Kartenspiel zwischen Data, Einstein, Newton und Hawkin war auch recht amüsant.

    Mir hat es gefallen.

    5*
    3
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    23.91%
    22
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    44.57%
    41
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    18.48%
    17
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    8.70%
    8
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    4.35%
    4
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    0.00%
    0
    Zuletzt geändert von STI; 07.01.2005, 22:18.
    To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
    Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

  • #2
    Meiner Meinung eine der besten Episoden überhaupt.

    Das liegt an:
    - den Borg, die in TNG noch immer gut waren
    - Data, der in dieser Episode sehr im Mittelpunkt steht
    - die tolle Story
    - auch die Pokerrunde war super

    Ich fand sie auch besser als "Best of both Worlds".

    Eindeutig 6 Sterne von mir.
    Signatur ist auf Urlaub

    Kommentar


    • #3
      Umfrage

      hinzugefügt

      Aus Zeitmangel kommt meine Bewertung später.
      Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

      Generation @, die Zukunft gehört uns.

      Kommentar


      • #4
        Ich fand die Folge schon immer sehr schwach.
        - Lore ist einfach zu stereotyp böse.
        - Die Wandlung von Data ist ziemlich umotiviert inszeniert.
        - Dass Picard ca. 1200 Mann (also den Großteil) auf den Planeten beamt und Dr. Crusher das Commando übergibt, während ein Borgschiff in der Gegend herumtourt, ist eine ziemlich unsinnige Idee (obwohl es schon ganz sehenswert ist, sie auf dem Chefsessel zu sehen).

        Was hier an den Borg faszinierend sein soll, kann ich da nicht erkennen.

        Ich finde den Zweiteiler unterdurchschnittlich.

        gruß, endar
        When I was a boy we had a dog. One day, we took it to the park. Our dad had warned us how fast that dog was, but... we couldn't resist.So, my brother took off the leash, and in that instant, the dog spotted a cat. Well, he just sat down, bored. Guess cats weren't his thing.

        Kommentar


        • #5
          Lore ist einfach zu stereotyp böse.
          Er hat aber auch Grund dazu böse zu sein, nachdem er jahrelang im All herumtrieb. (Die Folge mit dieser "kristalinen Etentität")
          Die Wandlung von Data ist ziemlich umotiviert inszeniert.
          Ich konnte das schon nachvollziehen. Nach dem interessanten Gespräch mit cro merkt man gleich, dass er alles tun wird, um wieder Emotionen zu fühlen.
          Vermutlich tritt dann ein Fehler in seinem Ethikprogramm auf. Anders lässt sich sein Verhalten eigentlich nicht erklären.
          Dass Picard ca. 1200 Mann (also den Großteil) auf den Planeten beamt und Dr. Crusher das Commando übergibt, während ein Borgschiff in der Gegend herumtourt, ist eine ziemlich unsinnige Idee
          OK, das stimmt wirklich.
          Was hier an den Borg faszinierend sein soll, kann ich da nicht erkennen.
          Es ist die Weiterführung des Handlungsstranges mit Hugh. Die Idee von idividuellen Borg an sich finde ich gut.
          Signatur ist auf Urlaub

          Kommentar


          • #6
            Ich habe die Episode heute zum 1. Mal gesehen und fand sie etwas enttäuschend (bei dem Titel )

            Warum beamt Picard fast alle Leute auf den Planeten und warum sind in einem 4-Team gleich 3 Brückenoffiziere (Picard, Geordi und deanna) ?

            Und was ist mit Data? Der kann doch nicht einfach durch die Anwesenheit von Borgs, die von Lore geführt werden, Emotionen bekommen? Und dann noch mit dem Borg mitgehen und sich Lore anschliessen? Hm..


            MfG André-Nam
            "I'll say one thing Spock. You never cease to amaze me."
            "Nor I myself."

            Kommentar


            • #7
              Nun also ansich gefällt mir die Folge sehr gut. Spannende Handlung, ein ausgezeichneter Spiner, der in seinen Rollen glänzt und einmal eine andere Art von Borg.
              Mir haben diese Borg mit Emotionen und Bewaffnung sehr gut gefallen. Ich fands auch gut das man die Story um Hudge äh Hugh wieder aufgegriffen hat. Das Borg-Schiff hatte auch ein geniales Design.

              Aber in einem Punkt muss ich mich den meisten anschließen. Das man fast die ganze Besatzung runterbeamt um ein Crewmitglied zu finden ist doch mehr als unglaubwürdig. Und wenn, dann lasse ich wenigstens einen Offizier mit Erfahrung als Captain auf dem Schiff zurück.
              Ich muss aber sagen, das ich Crusher als Captain irgendwie cool fand.

              Nun ja ich vergebe hier einfach mal 5 Sterne und freue mich heute auf den 2 Teil, wo Hudge, äh Hugh endlich seinen Auftritt hat.
              Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
              Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

              Kommentar


              • #8
                Ich finde die Folge super.Sie gehört zu den Besten Doppelfolgen von TNG.Gründe dafür hat Wolf 359 fast alle genannt außer den das die Borg zum ersten mal nicht nur Böse sind.Lore als Böser ist
                sowieso genial und es wird goße spannung aufgebaut.Klasse.

                Kommentar


                • #9
                  Also ich habe mal 5 * vergeben.

                  Mir gefällt die Folge einfach. Auch wenn sie in vielen Situationen unlogisch ist.

                  Zum Beispiel das Runterbeamen der ganzen Crew (bis auf eine Minimalbesatzung).

                  Oder das ein Fähnrich, der erst seit 6 Wochen auf der Enterprise ist gleich an die Taktische Station gelassen wird.

                  Naja. Aber die Story mir Lore und den Borg gefällt mir.
                  Und auch das Weiterführen der geschichte mit Hugh find ich Interessant.

                  Hugh
                  Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

                  Generation @, die Zukunft gehört uns.

                  Kommentar


                  • #10
                    Diese Folge ist ein würdiger Abschluß der 6. Staffel. Die Borg ungewöhnlich, aber absolut gefährlich. Data erfährt seine erste Emotion.
                    Nur wie dann Data von Crosis übernommen wird, ist etwas suspekt. Besonders das Data in der Arrestzelle vom Töten seines besten Freundes spricht, nur um wieder Emotionen erfahren zu können und der Wachhabende macht keine Meldung. War er taub? Oder dachte er Data scherzt nur? Wir werden die Antwort nie erfahren, denn der Typ ist noch nicht geboren.
                    Als dann am Picard und seine Leute gefangen genommen wurden und dann Lore noch auftrat, war der Cliffhanger perfekt. Auch wenn man sich fragt, wieso sie in diese offensichtliche Falle gehen, ein Vier-Personen-Team aus drei Kommandooffizieren besteht, warum die Shuttles das große Gebäude auf dem Hügel nicht gesehen haben?
                    Diese Folge griff altes TOS-Feeling auf: Landeteam auf Oniaka III – eine Sicherheitsoffizierin stirbt <> Borg beamen auf die Brücke – ein Sicherheitsoffizier stirbt <> das Vier-Personen-Team wird von den Borg gefangen genommen und nicht Picard und nicht Troi und auch nicht LaForges sterben, nein es trifft den armen Sicherheitsoffizier.
                    Reines Gold-Hemd-Sterben!
                    Die letzten Fetzen der Existenz hoben sich im hellen Lichtdunst von ihm und enthüllten alles, was dahinter lag und noch kommen würde.
                    "Die Rückkehr"

                    Kommentar


                    • #11
                      Die Folge gehört definitiv zu den besten, auch wenn mir die Version im Buch noch besser gefiel. Dort findet sie zeitlich auch ein wenig früher statt, Sternzeit 46772,4 , weshalb ich beiom Schauen der Staffel dann auch wie auf heißen Kohlen saß und mich wunderte, was denn passiert sei (dass die Episode verfilmt wurde geht ja klar aus dem Fotos hervor).
                      Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                      endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                      Klickt für Bananen!
                      Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                      Kommentar


                      • #12
                        Phantastische Folge !
                        Der Spannungsaufbau ist hervorragend gelungen, auch wenn die Borg eine andere Form von Bedrohung darstellen als sie es noch in ihren ersten TNG-Auftritten taten.

                        Datas Umgang mit seinen Emotionen ist ebenfalls gut geschrieben und von Spiner stark gespielt.

                        5 Sterne
                        “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                        They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                        Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                        Kommentar


                        • #13
                          Hab mir die Folge heute wieder angesehen. Eigentlich war sie ja gut, aber es stören einfach diese logischen Fehler:
                          Wenn man die Oberfläche des Planeten nicht scannen kann, wieso kann man dann beamen?
                          Wieso marschieren die Landegruppen zu Fuß herum und nehmen kein Shuttle, um die Gegend zu erkunden?
                          Warum nehmen alle Senioroffiziere bis auf Beverly bei dieser Außenmission teil?

                          Trotzdem gefiel mir die Folge im Großen und Ganzen.
                          Das letzte Mal hab ich 6 Sterne gegeben.
                          Jetzt würde ich eher zu 4-5 tendieren.
                          Signatur ist auf Urlaub

                          Kommentar


                          • #14
                            Wundervoller Anfang eines erstklassigen Zweiteiler.Ich gebe 6 Sterne. Der Anfang mit Hawkin,Newton und Einstein. War einfach zum Ablachen.Vorallem Hawkin war lustig: "Nicht schon wieder die Geschichte mit dem Apfel." Und Einsteins Rechenprobleme Der Rest der Folge war dann sehr spannend und Data hat mit sehr gut in diese Rolle gefallen.

                            Kommentar


                            • #15
                              Also wenn man davon absieht, dass normalerweise bei sowas die Alpha Schicht(is glaub ich die beste) und Senioroffiziere an Bord bleiben und, dass sie alle zu Fuß gehen und dass Ricker nich protestiert als Picard auch runter beamt...
                              außerdem 1200 Mann für einenKreis mit 5 Meilen Radius bisschen viel doch....
                              so spannend war's dann auch net! 4*
                              Support: Bitte besucht den Werbebanner des Forums!!
                              "The very young do not always do as they are told." aus Stargate The Nox

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X