Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[155] Das Interface - Episodenbewertung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [155] Das Interface - Episodenbewertung

    Star Trek - The Next Generation

    Folge: 155
    Sternzeit: 47215.5

    Titel: Das Interface
    Original-Titel: Interface

    Episodenbeschreibung:
    Geordi spielt das Versuchskaninchen für eine neue Erfindung: Das "Interface" ist eine Art Sonde, die in der Form von Geordis Körper in eine sonst nicht zugängliche Umgebung geschickt werden kann. Da Geordi an die Sonde gekoppelt ist, um die Eindrücke wiederzugeben, muss er strengstens überwacht werden, damit er nicht in Lebensgefahr gerät. Geordi wird, auf die Raman gebracht, die in der Atmosphäre eines gigantischen Gasplaneten verunglückt ist. An Bord findet er die Leichen der Besatzungsmitglieder. Die Crew der Enterprise möchte zumindest die Daten, die die Raman gesammelt hat, analysieren. Da erhält Geordi die Nachricht, dass seine Mutter, Captain Silva La Forge, mit ihrer gesamten Crew vermisst wird...

    Regie: Robert Wiemer
    Drehbuch: Joe Menosky

    Gastdarsteller:
    Madge Sinclair as Captain Silva La Forge
    Warren Munson as Admiral Holt
    Ben Vereen as Doctor La Forge

    DVD: Box 07, Disc 01

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005

    -
    Eine interessante Folge, in der man endlich auch mal was über Geordi's Familie erfährt.
    Der Schluss war besonders spannend.

    Alles in allem 4*.
    3
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    1.89%
    1
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    9.43%
    5
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    30.19%
    16
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    37.74%
    20
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    20.75%
    11
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    0.00%
    0
    Zuletzt geändert von STI; 07.01.2005, 22:26.
    To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
    Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

  • #2
    Durchschnittlich gute Folge mit solider Story.
    Ich wüsste nicht, was es zu bemängeln gäbe.

    Ich geb auch 4 Sterne.
    Signatur ist auf Urlaub

    Kommentar


    • #3
      Habe nichts an der Story auszusetzen, aber eine Frage hab ich noch: Erfährt man noch einmal ob die Hera und damit Geordis Mutter jemals gefunden wurde?

      Was mich sonst noch angesprochen hat: Man erfährt endlich etwas mehr über Geordi und auch Riker lässt uns ein paar Einblicke auf seine Vergangenheit nach dem Tod seiner Mutter werfen.
      Da das ganze auch noch in einer interessanten Story verpackt war gebe ich 4* mit einem Hang zu 5*
      Los, Zauberpony!
      "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

      Kommentar


      • #4
        Die Story war nicht sonderlich gut und wenn man ehrlich ist, hat keiner geglaubt, dass das Geordis Mutter war. Auch Datas Verhalten war zu emotional oder es waren noch Auswirkungen von der Verbindung mit Lore.
        Aber Geordi kann Stolz auf seine Familientradition sein. Seine Urgroßmutter kommandierte schon ein Schiff (ST IV), seine Mutter die „Hera“ und er wird in der Zukunft mal die „Challenger“ (VOY) kommandieren.


        @Moogie
        Nein, aber es ist auch die letzte Staffel.
        Die letzten Fetzen der Existenz hoben sich im hellen Lichtdunst von ihm und enthüllten alles, was dahinter lag und noch kommen würde.
        "Die Rückkehr"

        Kommentar


        • #5
          Umfrage

          hinzugefügt

          Ich fand die Folge nicht gerade toll.
          Mir hat sie nicht gefallen. Auch wenn die Sache mit der Geordisonde ganz interessant war. Nur frage ich mich, warum das nie wieder aufgenommen wurde.

          Insgesammt gebe ich 3*

          Hugh
          Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

          Generation @, die Zukunft gehört uns.

          Kommentar


          • #6
            Diese Folge hat mich nicht vollkommen überzeugt, deshalb nur Durchschnitt. Ich finde es am Schluss auch sehr schade, dass nicht mehr klar wird, was nun mit Geordis Mutter passiert wird. Irgendwie hätte man das als Zuschauer schon noch gerne erfahren, nachdem man die ganze Zeit mit Geordi mitgezittert hat.
            Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
            endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
            Klickt für Bananen!
            Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

            Kommentar


            • #7
              Nun, dieses Interface ist zwar nicht völlig uninteresant, dass es aber die Folge derart dominiert ist IMO schon etwas störend. Die Story kann mich auch nicht wirklich überzeugen, weshalb ich hier auch nur bescheidene drei Sterne gebe.
              “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
              They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
              Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

              Kommentar


              • #8
                Ne ziemlich durchschnittliche Folge. Geordigs Reaktionen auf das Verschwinden seiner Mutter finde ich recht gelungen (vor allem sein Dialog mit Data und der mit Riker). Ebenso die Idee mit diesem Interface. Die Auflösung dann, dass fremde Wesen die Gestalt der Mutter angenommen haben und LaForge um Hilfe zu bitten ist dann doch eher ST-altbacken und wenig originell. Trotzdem, für

                4 Sterne reichts allemal!

                Kommentar


                • #9
                  4* für einen Geordi mal abseits seines VISOR´s, gute Dialoge überhaupt, also den Plot fand ich nicht so den Hammer, aber umgesetzt wurde er allemal super. Und wieder ein sehr Technisch gespickte Episode... Ok das Ende war etwas witzlos, aber was solls dafür waren die ersten 3/4 hervorragend

                  m.f.G. Socky
                  Das Sockylein grüßt alle wahnsinnigen ;-), besonders Arwen, Spooky, NH, Suder, Logic, Super supernova + Zefi und unseren allseits beliebten ARSCHKEKS
                  Preiset den Darthschkeks Im Werkzeugkasten liegt der Hammer

                  Kommentar


                  • #10
                    4* die Folge war solide und techn. korrekt, die Idee einer Solchen Sonde fand ich faszinierend (warum haben sie das blos später nicht noch ma eingesetzt??) Besonders gefallen hat mir Data's bereitschaft seinem besten Freund zu helfen.
                    Ach ja die Szene wo Geordin sagte: "Data geben sie mir einen Phaserstoß..." und aus seiner Hand kam der Strahl hat mir sehr gut gefallen.
                    Wenn nun schön gespielt worden ist, spendet Beifall und gebet alle uns mit Freuden Geleit.
                    Ich grüße (und knuddle, wer will)Aloe,Logic,Zoidberg,Locksley,Arwen,Wilmor,Socky, Sebi.T,McQueen,Dax,Miles,Newhouse,Weyoun 5,Counselor,Odo,alle Göttinger und andere Verrückte,das ganze Forum und Ce'Rega!

                    Kommentar


                    • #11
                      Nicht grade was besonderes...
                      die Auflösung der Story war IMO nicht komplett aufgelöst, es bleiben zu viele offene Fragen die leider auch nicht später beantwortet werden (Geordies Mutter?, die Hera?, die Raman?). Auf der Raman sieht Geordie seine Spiegelung auf einer Bildschirmoberfläche und bemerkt was für ein hübscher Kerl er doch sei . Müsste er nicht eigendlich eine Spiegelung der Sonde sehen oder war das nur ein Scherz?

                      3***
                      Tante²+²

                      Kommentar


                      • #12
                        Eine langweilige Story mit einem Gehalt an Technobabble, den selbst Voyager - Veteranen nur schwer verdauen können.
                        Ich dachte zunächst schon, dass das Geordies Mutter wäre...aber gut, es waren Aliens. Naja...
                        Diese Sache mit der Sonde verkompliziert diese Geschichte so unheimlich, dass man wohl hoffte, man könnte die relativ maue Story überdecken.

                        Schade für Geordie, der leider nur selten wirklich gute Storylines abbekam.

                        2 Sterne.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zu der eigentlichen Frage:
                          Ich finde den Film gut, und er hat alles, was Star Trek ausmacht.
                          Ich finde aber nicht gut, das Gordi so in den Vordergrund gestellt wurde.
                          Gut ist, das man mehr über seine Familie lernt

                          Kommentar


                          • #14
                            Ist eigentlich jemals rausgefunden worden,was mit der Hera geschah?Oder ist das Schiff tatsächlich in eine Subraumturbulenz,oder Subraumspalte(oder was auch immer das war) geraten?
                            Zur eigentlichen Frage.Eine für mich durchschnittliche Folge,die mal wieder sehr auf einen der Hauptcharaktere einging.

                            Kommentar


                            • #15
                              Von mir bekommt diese Folge leider nur 3 Sterne, da ich kein großer Geordi-Fan bin und die Geschichte ansich etwas dünn war. Obwohl ich es befürworte, dass auch er mal eine Geschichte gewidmet bekommt.

                              Hier wurde gefragt, warum Geordi eine Spiegelung von sich sah. Das möchte ich auch gern wissen. Zumal man als Zuschauer nicht Geordi sondern die Sonde in der Spiegelung sah. Es wäre sicherlich logischer gewesen, wenn Geordi darauf eingegangen wäre oder gar nichts dazu gesagt hätte.

                              Komisch ist auch am Ende, warum nur Geordi am Schluss eine Standpauke vom Captain bekommt und nicht auch Data, der ja ebenso entgegen der Befehle gehandelt hat? Oder wurde der Teil, bei dem Data seine Verwarnung bekommt, nur übersprungen? Wäre es nicht praktischer gewesen, beide zusammen von den Kader zu holen? So bleibt unklar, ob und wieso Data verschont blieb.

                              Was ich noch gut gefunden hätte, wäre ein abschließendes Gespräch zwischen Geordi und seinem Vater gewesen. Egal ob da Entschuldigungen ausgetauscht worden wären oder nicht.

                              Alles in allem eine eher schwache Folge.
                              Zuletzt geändert von Vulcan; 18.11.2006, 17:27. Grund: Text editiert
                              Der Besitz macht oft weniger glücklich, als der Wunsch nach dem Besitz... (Spock)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X