Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[060] Terror auf Rutia IV - Episodenbewertung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [060] Terror auf Rutia IV - Episodenbewertung

    Star Trek - The Next Generation

    Folge: 60
    Sternzeit: 43510.7

    Titel: Terror auf Rutia IV
    Original-Titel: The High Ground

    Episodenbeschreibung:
    Der Planet Rutia ist Schauplatz eines erbitterten Bürgerkriegs. Die Enterprise soll dort humanitäre Hilfe leisten. Captain Picard hat jedoch strenge Anweisungen, sich aus allen Kampfhandlungen herauszuhalten. Bei einem Terroranschlag wird Dr. Beverly Crusher von den Aufständischen gefangengenommen und verschleppt.

    Regie: Gabrielle Beaumont
    Drehbuch: Melinda M. Snodgrass

    Gastdarsteller:
    Kerrie Keane as Alexana
    Richard Cox as Finn
    Marc Buckland as Waiter
    Fred G. Smith as Policeman
    Christopher Pettiet as Boy

    DVD: Box 03, Disc 03

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005

    -
    Meine Bewertung:

    Eine gute Folge.

    Einen Konflikt zu lösen ist schwierig und ich denke, dass die Enterprise es geschafft hat, ihren Konflikt zu lösen, ohne das sie großartig in die Geschehnisse des Planeten einzugegriffen hat Sie ist unfreiwillig zu einem Opfer geworden und dafür war es gut.
    Picard in einer Kampfszene zu sehen und der Zwist zwischen Dr. Crusher und Picard fand ich auch sehr sehenswert.

    Alles in Allem möchte ich hier 4* vergeben.

    SR
    3
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    1.47%
    1
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    20.59%
    14
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story
    47.06%
    32
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    27.94%
    19
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    2.94%
    2
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    0.00%
    0
    Zuletzt geändert von STI; 07.01.2005, 14:21.
    Infinitus est numerus stultorum.

  • #2
    Keine herausragende Story, son bischen MacGyvermäßig. Trotzdem spannend, der Konflikt wurde interessant dargestellt. Aber das Wiedersehen zwischen Wes und Beverly!
    Ich gebe 4*.
    Zuletzt geändert von Hubi; 07.08.2001, 19:19.

    Kommentar


    • #3
      Es war schon eine gute Folge, doch Wes hat mir persönlich mal wieder gar net gefallen: Da wird seine Mutter auf einem Planeten als Geisel gehlten und schwebt in Lebensgefahr und er hilft den Ingeneuren im Maschinenraum seelenruhig das Transportersystem der terroristen zu knacken, totlal unrealistisch gepielt, unser Wunderkind!!!
      Trotzdem gibts für die Folge 4 von 6 Sternen...

      Zek

      Kommentar


      • #4
        Eine spannende Folge, die IMHO eine Parabel zu dem Nordirland-Konflikt ist. Die Enterprise hat es zwar ganz gut geschaft sich herauszuhalten, es wäre meiner Meinung nach nicht sehr schlimm, sondern eher positiv gewesen, wenn die Föderation eine vermittelnde Position eingenommen hätte.
        Ich fands am Schluss schon unbefriedigend, als die Offiziere befreit wurden, dass man schön Friede-Freude-Eierkuchenmäßig weiter geflogen ist und keine Bemerkung dazu kam, wie es auf Rautia mit den Ansata weiter geht, und welche Haltung die Föderation zu diesen Konflikt einnimmt.

        Weslesy hatt mal wieder mächtig genervt
        Er lächelte ein verklemmtes kleines Lächeln, in das Zaphod am liebsten mit einem Backstein reingehauen hätte. [...] "Im realen Universum", sagte er mit einem Lächeln, das noch sehr viel mehr nach einem Backstein schrie, "hätten Sie den Totalen Durchblicksstrudel niemals überlebt." [...] Er lächelte wieder das Lächeln, in das Zaphod am liebsten mit einen Backstein reingehauen hätte, und diesmal tat er's. - tu es!

        Kommentar


        • #5
          Durchschnittlich!

          diese Folge fand ich nicht so gut!es gab schon viel bessere TNG folgen! aber es war halt mal wieder das typische szeneraio
          Föd hilft Planeten--> Planet hat schwierigkeiten--->Föderation hat nur probleme!


          aber am besten fand ich´s wo Jean-Luc am boden lag und dann weggezapped worden ist! aber eine Frage bleibt offen Jean-Luc und Bev wurden dcoh mit den Dimensionsverschieber weggebracht! warum haben sie dann keine DNA probleme??
          "Jemand hat mir mal gesagt, die Zeit würde uns, wie ein Raubtier, ein Leben lang verfolgen. Ich möchte viel lieber Glauben, dass die Zeit unser Gefährte ist, der uns auf unserer Reise begleitet, und uns daran erinnert, jeden Moment zu geniessen... denn er wird nicht wiederkommen."

          Kommentar


          • #6
            Re: Durchschnittlich!

            Originalnachricht erstellt von Jean-Luc.Picard
            aber eine Frage bleibt offen Jean-Luc und Bev wurden dcoh mit den Dimensionsverschieber weggebracht! warum haben sie dann keine DNA probleme??
            Die beiden wurden ja nur einmal "gezappt" und da sich die DNA ständig selbst repariert, dürften sie keine Probs haben. Die anderen haben diesen Transporter aber zu oft benutz und dadurch stärkere irreversiblen DNA-Schäden davongetragen.
            Er lächelte ein verklemmtes kleines Lächeln, in das Zaphod am liebsten mit einem Backstein reingehauen hätte. [...] "Im realen Universum", sagte er mit einem Lächeln, das noch sehr viel mehr nach einem Backstein schrie, "hätten Sie den Totalen Durchblicksstrudel niemals überlebt." [...] Er lächelte wieder das Lächeln, in das Zaphod am liebsten mit einen Backstein reingehauen hätte, und diesmal tat er's. - tu es!

            Kommentar


            • #7
              eine der folgen die ich von frueheer noch in erinnerung hatte
              allerdings beim heutigen schauen weis ich eigentlich nicht mehr
              warum, denn sie war nichts besonderes guter durchschnitt villeicht
              aber das wars auch schon. ich habe heute einen artikel im spiegel
              ueber die ETA gelesen, das vorgehen der polizei war vollkommen
              gerechtfertigt. wer glaubt politische anliegen mit sinnloser
              gewalt durchsetzen zu muessen, kann sich hinterher schlecht beschweren

              Kommentar


              • #8
                tng

                Eigentlich eine sehr gute Folge ...
                davon abgesehen das Wesley mal wieder unser aller Retter ist *g*

                Achtung! Texte von "Dean" könnten Spuren von Ironie, Sarkasmus, Denkanstössen und freier Meinungsäusserung enthalten...
                Es wird keine Garantie auf Textverständnis gewährleistet. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte zwischen den Zeilen oder denken Sie einfach nicht weiter darüber nach.

                Kommentar


                • #9
                  Also ich fand die Folge absolut Klasse, 6*
                  Es wird doch mal auf eine klare moralische Wertung verzichtet und es bleibt beim Zuschauer darüber nachzudenken, wer denn nun Recht hat. Erstaunlich finde ich nur, das die Föderation dem Regime auf Rutia hilft, paßt doch eigentlich nicht zu den hehren Grundsätzen.
                  Ferner weist die Folge sehr aktuelle Bezüge auf, das macht sie IMHO sehr beachtenswert.
                  LANG LEBE DER ARCHON

                  Kommentar


                  • #10
                    ***von******

                    nur Durchschnitt. DAs Thema war ja recht interessant, aber irgendwie wollte für mich kein ST-Flair aufkommen. Einziges Highlight der Raufbold Picard.
                    Leiten im Droehnen der Motoren - Zhardul, so peinlich wie die Moral!

                    Kommentar


                    • #11
                      Also ich finde es ist eine schwache TNG Episode. Wes wurde schon angesprochen und auch die erste Szene nach der Explosion. Als ob man das Aussenteam da unten lassen würde. Normalerweise hätte Crusher sich mit den Verletzten auf die Enterprise beamen lassen. Oder nicht?
                      If one day speed kills me, do not cry because I was smiling
                      - Paul Walker
                      1973 - 2013

                      Kommentar


                      • #12
                        Viel zu viel
                        Mama Crusher <=> Lieblingsstrebersohn Wesley
                        getue. Und bei der Umarmung auf der Brücke hätte ich am liebsten meinen Phasrer gezogen, auf Töten gestellt und abgedrückt.
                        Ansonsten Mittelklasse
                        Prometheus NX
                        Es ist ziemlich egal was hier steht, es liest ja eh keiner ;)

                        Kommentar


                        • #13
                          Also man kann es mit der Wesley-Hasserei auch übertreiben, ist doch wohl verständlich daß die froh sind sich wiederzusehen.
                          Ansonsten gute Folge, mit einer anspruchsvollen Thematik, weswegen sie übrigens in GB nicht ausgestrahlt wurde. 4*.

                          Kommentar


                          • #14
                            Original geschrieben von Direwolf
                            Also ich fand die Folge absolut Klasse, 6*
                            Es wird doch mal auf eine klare moralische Wertung verzichtet und es bleibt beim Zuschauer darüber nachzudenken, wer denn nun Recht hat.
                            Das ist in der Tat einer der großen Pluspunkte dieser Folge !
                            Wie angesprochen finde ich es auch gut das die Föderation hier in einer durchaus fragwürdigen Position auftritt.

                            Die Umsetzung der Folge ist in großen Teilen gelungen, wennglsich mir Beverly's Part nicht so ganz gefallen will.

                            Das sehr gute Thema und die moralische Komponente sorgen dennoch für eine Wertung von 5 Sternen
                            “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                            They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                            Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                            Kommentar


                            • #15
                              obwohl ich die crushers auch nich so mag, is das doch eine ziemlich gute wenn auch keine überragende folge mit (immer noch) aktueller thematik. 4/6*

                              - hier fehlt irgendwie eine umfrage -

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X