Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[001/002] Mission Farpoint - Episodenbewertung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [001/002] Mission Farpoint - Episodenbewertung

    Star Trek - The Next Generation

    Folge: 1 / 2
    Sternzeit: 41153.7

    Titel: Der Mächtige, Mission Farpoint
    Original-Titel: Encounter at Farpoint - Part 1 & 2

    Episodenbeschreibung:
    Sternzeit 41242.6. 80 Jahre nach Kirk, Spock und Co.: Die neue Enterprise ist unter dem Kommando von Captain Picard auf dem Weg zur Raumstation "Farpoint Station", um dort weitere Besatzungsmitglieder, so auch den Ersten Offizier William Riker, an Bord zu nehmen. Auf dem Weg dorthin erscheint Q, ein Wesen in menschlicher Form auf der Brücke.

    Q, der über außergewöhnliche mentale Kräfte verfügt, erklärt, die Menschheit habe versagt, weil sie sich zu einer unzivilisierten, gewalttätigen Rasse entwickelt habe. An einem unbekannten Ort inszeniert Q eine Gerichtsverhandlung, um den Menschen nun den Prozess zu machen.

    Picard kann Q jedoch davon überzeugen, dass die Menschheit sich inzwischen weiterentwickelt habe und friedfertig geworden sei. Schließlich entlässt Q Picard und sein Team mit dem Hinweis, irgendwann werde er testen, ob Picards Behauptungen der Realität entsprächen…

    Nachdem die Enterprise der von dem übermächtigen Q inszenierten Gerichtsverhandlung glücklich entkommen ist, setzt das Schiff die Reise nach Farpoint fort. Dort angekommen, ereignen sich seltsame Dinge: Alle Wünsche scheinen wahr zu werden, die empatisch begabte Deanna Troi verspürt starke Schmerzen und schließlich wird genau in dem Moment, als ein Landeteam ein unterirdisches Gewölbe entdeckt, "Farpoint Station" von einem unbekannten, riesigen Raumschiff beschossen.

    Regie: Corey Allen
    Drehbuch: D.C. Fontana, Gene Roddenberry

    Gastdarsteller:
    John de Lancie as Q
    Michael Bell as Zorn

    DVD: Box 01, Disc 01

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005

    -
    Also ich finde, dass der Pilotfilm von The Next Generation der reinste Missfall war! Wie konnte man nur 1987 einen Film noch so kindisch machen?
    6
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    4.04%
    8
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    16.16%
    32
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    30.81%
    61
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    31.31%
    62
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    13.13%
    26
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    4.55%
    9
    Zuletzt geändert von STI; 07.01.2005, 12:39.
    Die Wahrheit wird sich von selbst offenbaren.

  • #2
    "Mission Farpoint" fand ich auch nicht sonderlich überzeugend. Einzig Q sorgte dafür dass der Pilotfilm insgesamt noch guter Durchschnitt war.
    “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
    They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
    Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

    Kommentar


    • #3
      Naja man sollte Gnade zeigen. Das war die Einführung der ersten Serie nach TOS und man kann nicht behaupten das das gesamte Filmteam schon sonderlich eingespielt war (erst recht nich die Autoren), dafür wurde es ja letztendlich recht schnell seeehr interessant und die Qualität stieg z.T. mit jeder Folge
      OJF.de.vu - Webmaster
      "Nennen sich Christen, und unter ihrem Schafspelz sind sie reißende Wölfe." - Goethe

      Kommentar


      • #4
        Originalbeitrag von Overlord
        Naja man sollte Gnade zeigen. Das war die Einführung der ersten Serie nach TOS und man kann nicht behaupten das das gesamte Filmteam schon sonderlich eingespielt war (erst recht nich die Autoren), dafür wurde es ja letztendlich recht schnell seeehr interessant und die Qualität stieg z.T. mit jeder Folge
        Da gebe ich dir absolut recht. Zudem hatte der Pilotfilm auch seine guten Aspekte wie z.B. die Einführung von Q oder die Schiffstrennung. Das sollte man nicht außer Acht lassen.
        Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
        Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

        Kommentar


        • #5
          "Mission Farpoint, Der Mächtige"/"Encounter at Farppoint" fand ich beim ersten mal gucken (war ich ca 10-11) absolut toll und irre spannend....dieses neus Schiff und dieser lustige Android ind die ganzen neuen Leute...fand ich damals wirklich irre spannend.
          Heute, nachdem man alle Folgen kennt, muß man natürlich sagen, dass die folge so gut nicht war, aber es war die erste Folge und deswegen verzeih ich ihr ihre Durchschnittlichkeit.
          "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
          "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

          Member der NO-Connection!!

          Kommentar


          • #6
            Also nach den ersten vier Kinofilmen, die eigentlich sehr gut waren (ausgenommen der Erste) durfte das meiner Meinung nach nicht passieren. Allein, wenn man die Uniformen sah...
            Oder allein mit Troi's Gefühlsausbrüchen...

            Naja zum Glück wurde die Serie ab der 3. Staffel ganz anders gemacht. Wahrscheinlich liegt es an Roddenberry, der die ersten 2 Staffeln geleitet hat, aber nach denen aufhörte. In den 60er Jahren wäre das zwar angekommen, aber heutzutage sicher nicht mehr.
            Die Wahrheit wird sich von selbst offenbaren.

            Kommentar


            • #7
              Originalbeitrag von notsch
              Heute, nachdem man alle Folgen kennt, muß man natürlich sagen, dass die folge so gut nicht war, aber es war die erste Folge und deswegen verzeih ich ihr ihre Durchschnittlichkeit.
              Dem stimme ich zu, wobei ich finde, daß es schon ganz gut gemacht war, alle wichtigen Charaktere vorzustellen. Wer die Folge gesehen hat, hatte einen guten Einstieg in die Serie. Deshalb finde ich: Ziel erreicht.
              Zwar nicht mit höchsten Noten, aber ganz bestimmt auch nicht mit den schlechtesten...
              CU

              Kommentar


              • #8
                So schlecht fand ich den Pilot gar nicht es ist gut gelungen alle Karaktere dem Zuschauer vorzustellen. Und die Folgen wurden ja auch sehr schnell sehr viel besser.
                Die Würde des Menschen ist unantastbar. (Art. 1, Abs. 1, Satz 1 GG)

                Kommentar


                • #9
                  Originalbeitrag von Picard
                  Also nach den ersten vier Kinofilmen, die eigentlich sehr gut waren (ausgenommen der Erste)
                  Super formuliert! alle "eigentlich" sehr gut (ausgenommen der Erste).

                  Ich finde, man darf nicht zu hart sein oder das Pferd von hinten aufzäumen.
                  Ich war damals überhaupt nicht angetan und bis zur ersten Borg-Folge (42) habe ich TNG auch nur aus Loyalität geguckt. Dass die ersten 30 Folgen für die Toilette sind, sind aber ganz häufig so.
                  Erst recht bei DS9. Das war zunächst wirklich mehr als schwach und laaangweilig.
                  Heute himmeln wir die Charaktere ja alle an, sei es Data, sei es Worf, sei es Kira oder Dax, aber am Anfang von TNG und DS9 hatten die keinen Kultstatus und da war wirklich alles sehr mager.
                  Ich war damals besonders vom Schiff enttäuscht.
                  Heute kann ich mir so eine alte Folge gerne angucken, weil heute haben die ja alle Kultstatus, so nach dem Motto: "Guck mal, was war Data da noch hölzern"...

                  Also nicht zu streng sein!
                  Endar

                  Republicans hate ducklings!

                  Kommentar


                  • #10
                    Originalbeitrag von endar


                    Ich war damals besonders vom Schiff enttäuscht.


                    Die Enterprise-D??? Die war ja noch das einzig gute am Anfang der Serie.
                    Die Wahrheit wird sich von selbst offenbaren.

                    Kommentar


                    • #11

                      Im Vergleich zur Detailgenauigkeit der Movie-Enterprise (1701-A) etc. ist die D eher eine Enttäuschung.
                      Natürlich verständlich, ist ja nur ein Fernsehmodell, aber ich war ein bisschen enttäuscht.
                      Auch an das "Wohnzimmer" als Brücke musst ich mich erst gewöhnen.

                      Endar
                      Republicans hate ducklings!

                      Kommentar


                      • #12
                        Originalbeitrag von Picard



                        Die Enterprise-D??? Die war ja noch das einzig gute am Anfang der Serie.
                        Du vergisst Q. Der war doch mit Abstand der beste Charakter im Pilot.
                        Ohne Q hätte auch die Enterprise-D die Folge nicht gerettet.
                        Die Würde des Menschen ist unantastbar. (Art. 1, Abs. 1, Satz 1 GG)

                        Kommentar


                        • #13
                          Originalnachricht erstellt von endar

                          Im Vergleich zur Detailgenauigkeit der Movie-Enterprise (1701-A) etc. ist die D eher eine Enttäuschung.
                          Endar
                          Und du musst denken, dass die TNG-Serie 1987 rauskam, und der 5. Teil mit der A 1989 und der 6. auch mit der A 1991.
                          Die Wahrheit wird sich von selbst offenbaren.

                          Kommentar


                          • #14
                            Originalnachricht erstellt von Borg-Queen


                            Du vergisst Q. Der war doch mit Abstand der beste Charakter im Pilot.
                            Ohne Q hätte auch die Enterprise-D die Folge nicht gerettet.

                            Q ist vielleicht später in der Serie ein guter Charakter gewesen, aber wie man in im Pilotfilm dargestellt hat......Ich kam mir vor wie in einer Kostümparty, auch abgesehen von den kitschigen Uniformen der Crew. Und vorallem Captain Picard war ein unsymphatischer Hawi am Anfang der Serie.
                            Die Wahrheit wird sich von selbst offenbaren.

                            Kommentar


                            • #15
                              Tja Leutz, wie soll ich sagen...
                              heute in einer Woche sehe ich zum ersten mal seit wasweißichwievielen Jahren (ich glaube 11 oder so...war jedenfalls noch zu ZDF-Zeiten!) den Pilotfilm!
                              Und ich habe irgendwie nicht das Gefühl, dass ich entäuscht werde!!!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X