Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[009] Die Schlacht von Maxia - Episodenbewertung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [009] Die Schlacht von Maxia - Episodenbewertung

    Star Trek - The Next Generation

    Folge: 9
    Sternzeit: 41723.9

    Titel: Die Schlacht von Maxia
    Original-Titel: The Battle

    Episodenbeschreibung:
    Daimon Bok, Captain eines Ferengi-Schiffes trifft Picard auf der Xendi Sabu Station und übergibt ihm die Stargazer, das Schiff, auf dem er sein erstes Kommando führte und das er bei der Schlacht von Maxia aufgeben musste. Eines macht jedoch stutzig: Noch nie haben Ferengi irgend etwas verschenkt.

    Regie: Robert Bowman
    Drehbuch: Larry Forrester

    Gastdarsteller:
    Frank Corsentino as DaiMon Bok
    Doug Warhit as Kazago
    Robert Towers as Rata

    DVD: Box 01, Disc 03

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005

    -
    Leider habe ich heute schon wieder vergessen TNG einzuschalten, aber an diese Episode denke ich immer noch gerne zurück.

    Ich finde die Episode relativ stark, da sie uns die Ferengi nun endlich mal gefährlicher zeigt und auch ziemlich spannend gemacht ist
    Patrick Stewart spielt den geplagten Picard überzeugend und auch Data hat wieder seine witzigen Momente
    3
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    4.55%
    5
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    16.36%
    18
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    45.45%
    50
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    28.18%
    31
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    5.45%
    6
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    0.00%
    0
    Zuletzt geändert von STI; 07.01.2005, 12:42.
    Is that a Daewoo?

  • #2
    Ja, es war wirklich eine sehr spannende Folge, wo man zum Glück die Ferengi nicht mehr so, wie bei der Folge "Der Wächter" sah.
    Die Wahrheit wird sich von selbst offenbaren.

    Kommentar


    • #3
      Ja, na ja solide Story, ein guter Stewart, bessere Ferengi als in "The last Outpost"/"Der Wächter", aber so dolle war die Folge IMHO nun auch nicht...allein schon wegen der Kleidung der Ferengi...

      Aber in der Folge siehr man ja wirklich das Highlight der Tricktechnik der ersten Staffel, dieses absolut cool anmierte Picard-Manöver, hat mich irgendwie an ST1 erinnert...

      *** von ****** Sternen, knapp an 4 Sternen gescheitert
      "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
      "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

      Member der NO-Connection!!

      Kommentar


      • #4
        Sagen wir so, die Folge war nicht so gut, aber für die alten TNG-Episoden, war sie mal was besseres.

        Achja bei euch in Deutschland werden die Noten immer von 1-6 gegeben, oder?
        Die Wahrheit wird sich von selbst offenbaren.

        Kommentar


        • #5
          Eine der spannendsten und besten Folgen der ersten Staffel mit einem Patrik Stewart in höchstform.

          Mir ist etwas positives an unserem allseits geliebten Wesley Crusher aufgefallen er trug nicht mehr seine modischen Srickpulover und die Clownshose sondern zum ersten Mal das graue Teil mit den Streifen.

          Wiklich toll wie Wesley als einziger bemerkte das Picard von den Ferengie Beeinflußt wurde, wider voll nervig unser Wunderkind
          Die Würde des Menschen ist unantastbar. (Art. 1, Abs. 1, Satz 1 GG)

          Kommentar


          • #6

            Du kannst auch das differenzierte 15 Punkte System verwenden, wenn du willst.
            Auch können wir Piefkes uns sicherlich an eine andere Skala anpassen.

            Zur Folge: Nun ja, die Wiederverwertung der alten Brücke fand ich ganz gut, aber das "Picard-Manöver" hat doch einen etwas staubigen Charme. Darüber haben wir uns damals schon immer amüsiert.
            Auch dass das Leuchtding nicht weiter auffällt, sondern so unbemerkt von inneren Sensoren sein teuflisches Werk verrichtet ist ein bisschen überzogen.

            Heute, wenn man den Rest kennt, ist die Folge besser als damals beim ersten Gucken, weil der Charakter von Picard gezeigt wird. Auf die Stargazer wird ja in "wem gehört Data" wieder Bezug genommen, wenn Jean Luc seine alte Anklägerin wiedertrifft.

            Note: schwächliche 7 von 15, eine 3- oder ein gutes D.


            endar
            Republicans hate ducklings!

            Kommentar


            • #7
              Note: 3 von 5 (Befriedigend)
              Die Wahrheit wird sich von selbst offenbaren.

              Kommentar


              • #8
                ich finde gute 3 von 6 sind angebracht.
                Allein die starke Vorstellung von Patrick Steward ist ein Plus.
                Die Idee hinter der Folge ist auch ok, die Ferengi sind besser, als beim 1. Zusammentreffen.
                Wesley natürlich war wieder in Höchstform, bemerkt Sachen, die keinem Ingenieur auffallen.

                CU

                Kommentar


                • #9
                  Vor Allem, dass Wesley weiß wie man die Sensoren verbessert und Data dann überrascht ist . Und wie frech sich der Wesley dann auch noch neben Troi setzt.... komisch, dass ihn keiner von der Brücke schickt, wenn schon die Ferengi kommen.
                  Is that a Daewoo?

                  Kommentar


                  • #10
                    Schade das uns die Ferengi wieder nicht gezeigt haben wie sie ihre Feinde essen, sie hätten ja gleich mit Wesley anfangen können wo er doch schon mal auf der Brücke war.
                    Die Würde des Menschen ist unantastbar. (Art. 1, Abs. 1, Satz 1 GG)

                    Kommentar


                    • #11
                      Selbst die Ferengi haben nicht solche Magenkrämpfe verdient

                      Is that a Daewoo?

                      Kommentar


                      • #12
                        die folge war schon in ordnung, aber diesen wesley mit seinem sch... grinsen, kann sat 1 ihn nicht rausschneiden?????
                        lache heute, denn die schlechten tage werden kommen. io sono un jem`hadar.

                        Kommentar


                        • #13
                          Also ich weiß nicht woran liegts, aber Wes´ Verhalten war mir vorher noch nie so schlimm vorgekommen, erst seit ich hier bin in diesem Forum (und ich habe die Folgen schon einige Male gesehen)...heute gings ja IMO eigentlich, auch wenn das mit den Scanern sehr seltsam wahr, na ja, da sieht man mal, wie formbar der Mensch doch ist.
                          "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                          "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                          Member der NO-Connection!!

                          Kommentar


                          • #14
                            Schade, dass ihn der Zeitreisende nicht schon bei seinem ersten Auftritt mitnahm...
                            Die Wahrheit wird sich von selbst offenbaren.

                            Kommentar


                            • #15
                              Originalnachricht erstellt von notsch
                              Also ich weiß nicht woran liegts, aber Wes´ Verhalten war mir vorher noch nie so schlimm vorgekommen, erst seit ich hier bin in diesem Forum (und ich habe die Folgen schon einige Male gesehen)...heute gings ja IMO eigentlich, auch wenn das mit den Scanern sehr seltsam wahr, na ja, da sieht man mal, wie formbar der Mensch doch ist.
                              Das muss ich bestätigen. Als ich TNG zum ersten Mal gesehen habe, hab ich Wesley einfach hingenommen, aber jetzt bim 3. oder 4. Mal ist das richtig widerlich
                              Is that a Daewoo?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X