Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[010] Rikers Versuchung - Episodenbewertung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [010] Rikers Versuchung - Episodenbewertung

    Star Trek - The Next Generation

    Folge: 10
    Sternzeit: 41590.5

    Titel: Rikers Versuchung
    Original-Titel: Hide and Q

    Episodenbeschreibung:
    Während sich die Enterprise auf dem Weg zu einem Planeten befindet, wo sie menschliche Kolonisten, die von einer Katastrophe heimgesucht wurden, retten will, erscheint plötzlich der mächtige "Q" auf dem Schiff. Er verlangt, dass die Rettungsmission abgebrochen wird, weil er den Menschen unvorstellbare Gaben anbieten will. Als sich Captain Picard weigert, werden alle, außer ihm, auf einen fremden Planeten teleportiert. Dort sollen sie ein Spiel spielen, das zeigen wird, ob die Menschen überleben können oder nicht. "Q"s ganz besonderes Interesse gilt Commander Riker. Er fordert ihn auf, sich dem Volk der "Q", das in der gesamten Galaxie vertreten ist, anzuschließen...

    Regie: Cliff Bole
    Drehbuch: C.J. Holland

    Gastdarsteller:
    John de Lancie as Q

    DVD: Box 01, Disc 03

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005

    -
    Wie fandet ihr diese Episode?

    Ich fand sie nicht besonders, etwas langatmig und unschlüssig.
    Natürlich ist die Thematik nicht uninterssant, aus einem der "Wilden" (zit. nach "Q") die Kraft zu geben, alles zu tun, wonach ihm ist. Leider benimmt sich Riker, nachdem ihm bewusst war, welche Gabe ihm zuteil wurde, genauso wie Q: arrogant und anmassend.
    Obwohl Q noch der beste Charakter ist. Aber er ist eben selbst Q und nicht Riker.

    Unser Wesley hat auch wieder zugeschlagen und sich wagemutig und tollkühn abstechen lassen
    Schade, dass Riker ihn wieder zurückgeholt hat (o.k. das war gemein)
    Wie fandet ihr überhaupt den "Wesley-in-10-Jahren"?

    Max. 3 von 6 Punkten.

    Koal
    4
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    5.66%
    6
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    17.92%
    19
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    43.40%
    46
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    25.47%
    27
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    6.60%
    7
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    0.94%
    1
    Zuletzt geändert von STI; 07.01.2005, 12:43.
    "One name must stand in all history: the name - ENTERPRISE!" Captain Jean-Luc Picard in TNG: "Yesterdays Enterprise"

  • #2
    Wesely in 10 Jahren aber wir schon im Wesley-Thread geklärt

    Ich fand die Episode mittelmäßig. Wirklich interessant war sie nicht, so weit ich mich erinnere.
    Der Planet wirkt wirklich erbärmlich, aber ich weiß ja, dass es schon eine ältere Folge ist.
    Allerdings ist der Schluss ziemlich vorhersehbar.

    Meiner Meinung nach die schwächste Q-Episode.
    Is that a Daewoo?

    Kommentar


    • #3
      Nee, die schwächste is "A True Q"/"Eine echte Q"...fand die Folge cool wie immer, Q wirkt hier noch zynischer als im Piloten.

      4 von 6 Sternen

      Q erwähnt, dass die Klingonen nicht mit ihren Feinden trinken, na ja, in "Redemption, Part 2"/"Kampf um das klingonische Reich, Teil 2" gemacht...man findet doch immer neue Autoren- und Kontinuitätsfehler"...

      Der Planet wirkte aber echt wie in TOS...
      "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
      "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

      Member der NO-Connection!!

      Kommentar


      • #4
        Originalnachricht erstellt von notsch
        Nee, die schwächste is "A True Q"/"Eine echte Q"...fand die Folge cool wie immer, Q wirkt hier noch zynischer als im Piloten.

        Die empfinde ich persönlich als eine sehr starke Folge, wie fast alle in den letzten Staffeln von TNG.
        Die nächste Q - Folge wird ja wieder besser
        Is that a Daewoo?

        Kommentar


        • #5
          Originalnachricht erstellt von notsch

          Der Planet wirkte aber echt wie in TOS...
          Stimmt, der war grauenvoll anzusehen, und ich muss sagen, dass ich neulich bei der episode (video) eingepennt bin...
          Eigentlich ein schlechtes Zeichen bei mir, auch wenns schon 2:00 war...würde mich edr Meinung anschließen, dass es die schlechteste Q-Episode war!
          Die viel kritisierte DS9-Q-Folge fand ich weitaus besser!

          Kommentar


          • #6
            Das liegt bei "Q-Unerwünscht" aber auch daran, dass Vash da einiges rettet.
            Q funktioniert mit Sisko nicht und mit Riker meiner Meinung auch nicht. Picard und Janeway passen viel eher zu seinen "Spielchen".
            Is that a Daewoo?

            Kommentar


            • #7
              Originalnachricht erstellt von DocBashir
              Q funktioniert mit Sisko nicht und mit Riker meiner Meinung auch nicht. Picard und Janeway passen viel eher zu seinen "Spielchen".
              Ja, das würde ich auch sagen. Q und Picard ergänzen sich ausgezeichnet. Janeway ist ohnehin in der Hinsicht eh nur eine weibliche Kopie von Picard.

              Ansonten: mir ist auch aufgefallen, dass der Planet ziemlich TOS-like war. Aber das ist halt so, bei den älteren Episoden, die Kosten für Kulissen sind in die Brücke draufgegangen

              Koal
              "One name must stand in all history: the name - ENTERPRISE!" Captain Jean-Luc Picard in TNG: "Yesterdays Enterprise"

              Kommentar


              • #8
                Ich finde die Thematik interessant, aber die Episode war schlecht umgesetzt. Das Tasha weinte wirkte ziemlich peinlich, das was sie dann sagte war noch peinlicher und das was Picard dann sagte war dann die Spitze der Peinlichkeit. Und Wesleys war auch peinlich. Wenn man einfach mal so zehn Jahre älter wird, dann bleibt einem doch weniger Zeit zum Leben.

                Kommentar


                • #9
                  Originalnachricht erstellt von Koal
                  Aber das ist halt so, bei den älteren Episoden, die Kosten für Kulissen sind in die Brücke draufgegangen
                  Jo, stimmt! So eine fesche Wohnzimmer-Brücke mit komplett Lederausstattung kostet schon eine ganze Stange Geld...

                  Zur Folge: Sie hat mir aus den schon genannten Gründen zwar nicht gefallen, aber ich denke, dass sie wichtig in bezug auf Q und die Q ist:

                  Das Motiv "Die Menschheit hat unendliches Potential", das ja der Leitfanden von TNG bis zur finalen Episode ist, kommt erstmals richtig zum Ausdruck. Außerdem enttarnt sich Q als "Taschenspieler" und von seinem eigenen Volk ungeliebter Außenseiter.
                  ~ TabletopWelt.de ~

                  Kommentar


                  • #10
                    Also ich fand die Folge recht gut. "Eine echte Q" fand ich die schlechteste TNG-Q Folge, da einfach nichts passierte. Allgemein fand ich von den Q-Folgen, die eine Folge von Voyager, wo sich der andere Q umbringen will, am schlechtesten. Ach wie hieß die Folge nochmal?
                    Die Wahrheit wird sich von selbst offenbaren.

                    Kommentar


                    • #11
                      Originalnachricht erstellt von Picard
                      Ach wie hieß die Folge nochmal?
                      Todessehnsucht; (Death Wish)
                      "Ich bin wirklich beeindruckt. Die können Planeten machen"

                      Kommentar


                      • #12
                        Originalnachricht erstellt von notsch
                        Q erwähnt, dass die Klingonen nicht mit ihren Feinden trinken, na ja, in "Redemption, Part 2"/"Kampf um das klingonische Reich, Teil 2" gemacht...man findet doch immer neue Autoren- und Kontinuitätsfehler"...
                        Der Planet wirkte aber echt wie in TOS...
                        Mensch notsch, das waren doch sowieso alles unehrenhafte Klingonen, die trinken sogar mit dem Feind!!!
                        Fangen wir an mit null Punkten
                        Der Planet wirkte wirklich etwas künstlich (-1), Q sah als Data cool aus (0), Picards Hamlet-Zitieren ist sehenswert (+1), Tasha sieht unmöglich aus mit ihrer 80er Jahre Fönwelle(0), Wesley wurde erstochen (+1)...
                        aber über weit mehr als einen Punkt krieg ich nicht zusammen.
                        Eine 3 halt.

                        endar
                        Zuletzt geändert von endar; 28.05.2001, 23:12.
                        Republicans hate ducklings!

                        Kommentar


                        • #13
                          Daß Q zu Picard paßt, würde ich 100% unterschreiben.
                          Daß Riker mit der Macht ziemlich unausstehlich wird, finde ich interessant - um so mehr, als er sein Versprechen, die Macht nicht zu benutzen, nicht bricht!
                          Ob der Planet TOS-mäßig oder High-Tech-Spesial-Effects-mäßig aussieht, ist mir schnuppe.
                          Der Dialog zwischen Picard und Q (Hamlet-Zitate) ist klasse.
                          Tasha - habe ich nicht gerafft, warum die da rummemmen muß, ist doch sonst nicht so´n Weichei.

                          Fazit: Eigentlich eine coole Folge, läßt auch, wie schon erwähnt, Einblicke in Qs Rolle innerhalb des Kontinuums zu.

                          Pirx
                          Zuletzt geändert von Pirx; 28.05.2001, 23:40.
                          Versucht, die Welt ein bißchen besser zu hinterlassen, als ihr sie vorgefunden habt.

                          Baden-Powell, Gründer der Weltpfadfinderbewegung

                          Kommentar


                          • #14
                            also fuer eine der ersten folgen war sie gar nicht mal so schlecht
                            und Q sah als data echt gut aus
                            aber der "planet" war schon ne zumutung sah aus als
                            sei noch ein bisschen grüne farbe vom
                            kreisssaal (die drei 's' gehören dahin glaubts mir)
                            übriggeblieben, eben wie in TOS
                            naja ich sag mal 3-4

                            Kommentar


                            • #15
                              Originalnachricht erstellt von mialm

                              und Q sah als data echt gut aus

                              Der Schauspieler von Q hätte anfangs die Rolle von Data bekommen sollen, hat sie aber knapp verpasst, und Brent Spinner (Data) bekam die Rolle.
                              Die Wahrheit wird sich von selbst offenbaren.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X