Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[012] Der große Abschied - Episodenbewertung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [012] Der große Abschied - Episodenbewertung

    Star Trek - The Next Generation

    Folge: 12
    Sternzeit: 41997.7

    Titel: Der große Abschied
    Original-Titel: The Big Goodbye

    Episodenbeschreibung:
    Die Enterprise befindet sich auf dem Weg nach Korona-Vier, einem Planeten, der von den Jarda bewohnt wird, einer insektenartigen Rasse, die viel Wert auf Etikette legt und deshalb darauf besteht, dass sie von Captain Picard in ihrer Sprache begrüsst wird. Bei dem letzten Kontaktversuch hatte der damalige Captain ein Wort falsch ausgesprochen mit verheerenden Folgen. Da bis zu dem Zusammentreffen mit den Jarda noch Zeit ist, nimmt Captain Picard einen kurzen Erholungsurlaub, den er auf dem Holodeck verbringen will, und zwar im San Francisco des Jahres 1941. Er selber wird zu Detektiv Dixon Hill, eine Romanfigur, die er in seiner Jugend sehr verehrt hat. Begleitet wird er von Mr. Whalen, einem Historiker des 20. Jahrhunderts, von Data und von Dr. Beverly Crusher. Die vier werden gerade in eine Kriminalstory verwickelt, als plötzlich der Computer versagt, der das Holodeck kontrolliert...

    Regie: Joseph L. Scanlan
    Drehbuch: Tracy Torme

    Gastdarsteller:
    Lawrence Tierney as Cyrus Redblock
    Harvey Jason as Felix Leech
    William Boyett as Lt. Dan Bell
    David Selsburg as Whalen
    Gary Armagnac as Lt. McNary

    DVD: Box 01, Disc 03

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005

    -
    hmmmm warum funktionieren die Holodecks nie...sind sie etwa neu *bg*
    Und dann....große Begrüßung steht an - die Zeit drängt und WER repariert das
    Holodeck???Nicht Geordi,nicht der ChefIng nein WESLEY!!!! waaaaaaaaaaahhhhhhh
    ach und ein kleiner Logikfehler:
    Als die beiden Figuren das Holodeck verlassen lösen sie sich ganz langsam auf.....
    müssten das nich raus und weg gehen???*bg*
    naja aber witzig wars trotzdem

    Kara
    2
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    5.43%
    5
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    26.09%
    24
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    39.13%
    36
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    19.57%
    18
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    9.78%
    9
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    0.00%
    0
    Zuletzt geändert von STI; 07.01.2005, 12:44.
    Chefingenieure sind schlimmer wie MacGyver sie basteln dir aus einem isolinearen chip und einem Kommunikator einen funktionierenden Warpantrieb! :geordi:

  • #2
    Ja die Holodecks waren zu dieser Zeit neu.

    Das Holodeck funktionierte nicht wegen dem Scanstrahl der Außerirdischen da. Damals wo TNG in ORF lief haben sie das erwähnt, wenn ich mich nicht täusche, anscheinend ist die Szene wieder rausgeschnitten worden.

    Aber bei einem bin ich mir sicher: Die Szene, wo Beverly von dem Hologramm Eintrittskarten vom Ball bekommt und er sie fragt, ob sie mit ihm tanzen gehen möchte.
    Die Wahrheit wird sich von selbst offenbaren.

    Kommentar


    • #3
      Klar, die müssten sofort weg sein... so wie das Buch , dass wir in "Sherlock Data Holmes" sehen.
      Aber nächste Woche fliegt ja auch noch der Schneeball aus dem Holodeck... tztz.

      Diese Episode legt den Grundstein für viele andere Fehlfunktionen auf dem Holodeck Episoden
      Aber außer dem Verhalten von Bev und Data auf dem Holodeck ist die Episode meiner Meinung nach nicht so dolle.
      *** von ******
      Vor allem, dass , wie gesagt, Wes wieder der große Retter ist
      Is that a Daewoo?

      Kommentar


      • #4
        Das das Holodeck durch den Scanstrahl beeinträchtigt wurde, kam sehr wohl vor.

        das Wesley der Warpfeld-Spezialist nun auch noch Spezialist für Holotechnik ist

        Apropos Holotechnik, in der ersten staffel sieht man öfters im Schiff kleine Hologramme, zB eine 3D-Anzeige im Konferenzraum, oder die Harfenspielerinnnen von Riker. Schade, dass es das später nicht mehr zu geben scheint
        Er lächelte ein verklemmtes kleines Lächeln, in das Zaphod am liebsten mit einem Backstein reingehauen hätte. [...] "Im realen Universum", sagte er mit einem Lächeln, das noch sehr viel mehr nach einem Backstein schrie, "hätten Sie den Totalen Durchblicksstrudel niemals überlebt." [...] Er lächelte wieder das Lächeln, in das Zaphod am liebsten mit einen Backstein reingehauen hätte, und diesmal tat er's. - tu es!

        Kommentar


        • #5
          Originalnachricht erstellt von U'Tor

          Apropos Holotechnik, in der ersten staffel sieht man öfters im Schiff kleine Hologramme, zB eine 3D-Anzeige im Konferenzraum, oder die Harfenspielerinnnen von Riker. Schade, dass es das später nicht mehr zu geben scheint
          Ich weiß nur nicht, wieso es abgeschafft wurde. Vor allem im Konferenzraum sah es gut aus und wäre auch wirklich praktisch. Vielleicht lag es damals an den Kosten , aber bei VOY und DS9 hätte man es doch wieder einführen können.
          Is that a Daewoo?

          Kommentar


          • #6
            Originalnachricht erstellt von DocBashir
            Klar, die müssten sofort weg sein... so wie das Buch , dass wir in "Sherlock Data Holmes" sehen.
            Aber nächste Woche fliegt ja auch noch der Schneeball aus dem Holodeck... tztz.
            bg...vielleicht war er zu schnell um sich aufzulösen *bg*

            Kara
            Chefingenieure sind schlimmer wie MacGyver sie basteln dir aus einem isolinearen chip und einem Kommunikator einen funktionierenden Warpantrieb! :geordi:

            Kommentar


            • #7
              Na ja die Computer Anno 1988 waren noch nicht so schnell, dass sie zu den beiden Holofiguren sagen müssen, "bis dahin und nicht weiter"

              Data war heute wiedermal Klasse, aber ansonsten finde ich, Picard & Co. hätten den Figuren am Holodeck etwas mehr Respekt zollen können, die haben sich ja richtig lustig gemacht.

              Mein Gott, unser aller liebster Wesley ist doch wirklich ein "Mann" für alle Fälle, nach Warptriebwerken nun auch noch Holodecks, eigentlich müsste Wes ja schon längst Chef der Maschine (Chefingenieur) sein, aber er ist ja nur Fähnrich ehrenhalber

              Picards ?Gesang? war ja auch nicht gerade berauschend, na toll mal ein bisserl "rüber-geredet" und schon sagen die Aliens "Sie haben uns große Ehre erwiesen bla bla bla wie stehen am Beginn einer neuen Ära bla bla bla". Da haben die Enterprisler nix besseres zu tun als gleich abzuhauen und zwar per Warptransfer...ist das Diplomatie im 24. Jahrhundert? Na ja, da dürfte wiedermal das Budget knapp geworden sein.

              Ich sag 3 von 6 Punkten.

              Koal
              "One name must stand in all history: the name - ENTERPRISE!" Captain Jean-Luc Picard in TNG: "Yesterdays Enterprise"

              Kommentar


              • #8
                Was mich auch ein bißchen wundert....wieso ist der Lippenstift von Picards Lippe nicht verschwunden, da wo ihn die eine Frau geküsst hat? Schließlich war das auch nur ein Kuß von einer holographischen Frau, also auch holographischer Lippenstift.
                Aber naja, es gibt schlimmere Folgen. EIN GLÜCK nur, dass wir Mesley haben! Wenn ich eine Luftschleuse hätt´ dann....aber anderer Thread.

                Kommentar


                • #9
                  Die Folge war echt gut, da gibts gar nix!

                  Die erste echte Holodeck-Folge, sie wurde übrigens mit vielen Spezial-Fernsehpreisen überhäuft damals!

                  Data beim Versuch, die Lampe an zu kriegen war zum schiessen!

                  Die ungereimtheiten wie den Lippenstift, und dass sich die Figuren nicht sofort auflösten, sind hier - find ich auch - überhaupt nicht wichtig!
                  Auffällig war nur das mit der Begrüßung, erinnerungen an StarTrek 9 wurden wach!
                  Alles in allem eine Folge, die das StarTrek Universum nachhaltig tief geprägt hat und auch des öfteren wiederverwertet wurde!

                  Auch Picard am Ende auf der Brücke mit dem Dixon-Hill-Hut..."geben sie gas!"

                  Echt klasse!
                  5 von 6 würd ich sogar geben!

                  Kommentar


                  • #10
                    Originalnachricht erstellt von Zefram
                    Die Folge war echt gut, da gibts gar nix!
                    (...)

                    Data beim Versuch, die Lampe an zu kriegen war zum schiessen!
                    Dem kann ich mich nur anschließen:

                    Data: "Was liegt an, Doktorchen?!"

                    Ich frag mich nur immer wieder wo das Holodeck aufhört bzw. anfängt, und wieso es nach schließen des Eingangs plötzlich auch dahinter weitergeht...

                    "Merde!"
                    --Captain Jean-Luc Picard :D:D:D

                    Kommentar


                    • #11
                      Mit dem Lippenstift.... in "Sherlock Data Holmes" holt Data ja auch den Zettel mit aus dem Holodeck... also in dem Fall besteht bei TNG immer große Verwirrung.
                      Is that a Daewoo?

                      Kommentar


                      • #12
                        @ Barclay: Das Holodeck verändert sich doch immer je nach Betrachter. Also im Prinzip ist es unmöglich, gegen die (echte) Wand zu laufen, weil die Projektion so verändert wird, daß Du in eine entsprechende Richtung "gelenkt" wirst.

                        Generell finde ich in dieser Folge, wie auch sonst immer, Data zum Knutschen . Von den Holotechnik-Ungereimtheiten kann ich gut absehen.

                        Aber eines begreife ich irgendwie nicht: Wieso heißt die Folge "Der große Abschied" ?? - Kann mir das jemand erklären?

                        Pirx
                        Versucht, die Welt ein bißchen besser zu hinterlassen, als ihr sie vorgefunden habt.

                        Baden-Powell, Gründer der Weltpfadfinderbewegung

                        Kommentar


                        • #13
                          Bitte gebt mir eine Inhaltsangabe der Folge.
                          Unser Nachtbarhaus ist explodiert, deswegen durfte ich nicht nach Hause, daher hab ich sie verpasst

                          Kommentar


                          • #14
                            The big goodbye

                            @pirx.

                            Der Titel bezieht sich wohl auf den Roman, bzw. das Kapitel, das Picard progammiert hat, vermute ich.

                            In Star Trek 8 wo Pcard 2 Drohnen "umnietet", progammiert er "chapter 12, the big goodbye!", was ich für einen schönen gag halte. Ist ja die zwölfte Epidsode.

                            Ansonsten gilt halt: hier wurde noch geübt. Note 3.

                            endar
                            When I was a boy we had a dog. One day, we took it to the park. Our dad had warned us how fast that dog was, but... we couldn't resist.So, my brother took off the leash, and in that instant, the dog spotted a cat. Well, he just sat down, bored. Guess cats weren't his thing.

                            Kommentar


                            • #15
                              Was ich allerdings auch noch gut fand war wie Picard beim Briefing vom Holodeck geschwärmt hat...es hätte nur noch gefehlt:
                              'Roter Alarm,der Captain hat nen neuen Highscore!!!' *bg*
                              Man könnte glauben das er sowas vorher nie gemacht hat


                              Kara
                              Chefingenieure sind schlimmer wie MacGyver sie basteln dir aus einem isolinearen chip und einem Kommunikator einen funktionierenden Warpantrieb! :geordi:

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X