Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[016] Die Entscheidung des Admirals - Episodenbewertung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [016] Die Entscheidung des Admirals - Episodenbewertung

    Star Trek - The Next Generation

    Folge: 16
    Sternzeit: 41309.5

    Titel: Die Entscheidung des Admirals
    Original-Titel: Too Short a Season

    Episodenbeschreibung:
    Die Enterprise hat den Auftrag, den alten Admiral Mark Jameson nach Mordan IV zu bringen, wo er als Unterhändler der Föderation mit Aufrührern verhandeln soll, die mehrere Geiseln gefangen halten. Während der Reise geschehen seltsame Dinge. Der 80 Jahre alte Admiral, der an der unheilbaren Iversonschen Krankheit leidet, wird zusehends jünger. Er gibt zu, dass er die doppelte Dosis eines geheimnisvollen Medikaments eingenommen hat, das die Jugend angeblich zurückbringen soll. Jameson erkennt relativ schnell, dass Karnas, der Herrscher auf Mordan IV, derjenige ist, der die Geiseln gefangen hält. Dem Admiral stehen schwierige Verhandlungen bevor...

    Regie: Robert Bowman
    Drehbuch: Michael Michaelian, D.C. Fontana

    Gastdarsteller:
    Clayton Rohner as Admiral Mark Jameson
    Marsha Hunt as Anna Jameson
    Michael Pataki as Karnas

    DVD: Box 01, Disc 04

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005

    -
    Na ja, nichts besonderes, die Handlung wirkte IMO etwas überladen, auch das der Admiral die treibende Kraft war und die Hauptcharaktere nur auf ihn reagieren konnten, machte die Folge etwas unanschaulich...außerdem war sie sehr dialoglastig.

    Ich geb mit einigen Bedenken *** von ****** Sternen, dass die Folge in gewisser Zeit die Politik der USA gegenüber dem Iran anspielt hebt die Wertung etwas.

    Der Rollstuhl kostete 10.000$ und konnte letztendlich doch nicht fahren, was er erst sollte...so wird in USA das Geld verschwendet...was auch cool war, das man hinter Karnas Schreibtisch alte TOS-Phaser sehen konnten
    4
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    2.41%
    2
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    4.82%
    4
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    25.30%
    21
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    31.33%
    26
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    32.53%
    27
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    3.61%
    3
    Zuletzt geändert von STI; 07.01.2005, 12:45.
    "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
    "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

    Member der NO-Connection!!

  • #2
    Ich kann mich der Bewertung eigentlich nur anschließen. Der Schauspieler hat den Admiral zwar ziemlich gut gespielt, aber das ändert nichts daran, daß die Story nicht so toll war. Man hat da wohl versucht, zuviel reinzupacken, in eine einzige Folge.
    Die Anspielung auf den USA- Irak- Konflikt war in bester TOS Tradition. Ich denke 2/6 reichen.

    CU

    Kommentar


    • #3
      Ich kann mich allem genannten nur anschließen und gebe **von******.
      Es war einfach zuviel Handlung in diese Folge gepackt. Die entführung des Botschafters, die Verjüngungskur des Admirals und die Vorgeschichte des Admirals auf diesem Planeten war alles ein bischen viel. Der Stoff hätte bestimmt für eine Doppelfolge gereicht, da häte man dann auch den inneren Konflikt des Admirals genauer beleuchten können.
      Die Würde des Menschen ist unantastbar. (Art. 1, Abs. 1, Satz 1 GG)

      Kommentar


      • #4
        ich konnte der Folge auch nichts abgewinnen...naja morgen wirds hoffentlich besser

        Kara
        Chefingenieure sind schlimmer wie MacGyver sie basteln dir aus einem isolinearen chip und einem Kommunikator einen funktionierenden Warpantrieb! :geordi:

        Kommentar


        • #5
          Die Folge war nicht gerade überzeugend was vor allem an der zu kurzen Zeit lag. Der Konflikt wirkte etwas abrupt und die Verjüngung selbst, war wohl auch etwas zu wunderlich. Schliesslich steht es ausser Frage, dass kein Körper sich so schnell verändern kann. Selbst wenn er dabei drauf geht.

          Deswegen nur 2 von 6 Sternen!
          Recht darf nie Unrecht weichen.

          Kommentar


          • #6
            Es war, leider wider mal, eine IMHO sehr langweilige Folge. Es wurde alles (Liebe, Macht, Hass, Rache, ewige Jugend, Gewiesenbisse usv.) in einen Topf geworfen und es kam nichts heraus, was normalerweise bei solchen „zutaten“ ein wunder ist. Es gab einfach zu viel von allem.
            Moje je srce na pola koplja!!!

            Kommentar


            • #7
              In dem Threadtitel fehlt ne "o" am Anfang, das könnte später zu kleinen Problemen führen (bei den Folgen miit der Nummer 16x)!
              Aber ist ja noch Zeit...

              Kommentar


              • #8
                Ist euch aufgefallen, dass, als der Admiral seinen Fehler zugab (verstoß gegen einige Gesetze und Auslöser eines 40 Jahre anhaltenden Bürgerkriegs) er doch immer noch das Kommando hatte und Picard befehle gab? Picard wurde wegen weniger seines Kommandos enthoben.

                Es war langweilig .
                Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

                Generation @, die Zukunft gehört uns.

                Kommentar


                • #9
                  Das Thema was in dieser Folge behandelt wird finde ich sehr interessant. Schon zu dieser TNG-Zeit bringt es ein hochrangiger Offfizier fertig gegen lle Direktiven der Sternenflotte zu verstoßen.
                  Aber ich weiß nicht wsas ich tun würde wenn ich für einen katastrophalen Krieg verantwortlich wäre, der Unmengen das Leben gekostet hätte. Die Folge bekommt 4 ****
                  Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
                  Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

                  Kommentar


                  • #10
                    Umfrage!

                    Umfrage hinzugefügt!
                    "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                    "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                    Member der NO-Connection!!

                    Kommentar


                    • #11
                      2



                      Stinklangweilig...
                      Man sollte die Folge aber wenigstens einmal gesehen haben...
                      Deswegen noch 2
                      »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
                      Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
                      Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
                      Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

                      Kommentar


                      • #12
                        Eine recht schwache Folge !
                        Der Charakter des Admirals war zwar durchaus ganz interessant aber die Story insgesamt ist wirklich nicht berauschend.
                        3 Sterne.
                        “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                        They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                        Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                        Kommentar


                        • #13
                          Von mir auch nur 2 Sterne (**).
                          IMO die schwächste Folge bis jetzt.

                          Blöd war, daß sich alles um den blassen Charakter "Admiral" gedreht hat. Wie wäre es zum Beispiel mit dem alten Pille gewesen, oder mit Scotty, oder Chekov, Sulu...? Dann hätte die Folge locker noch 3 Sterne dazugewinnen können.

                          Aber so hat diese Episode eindeutig einen Tiefpunkt erreicht.

                          Liebe Grüße, Gene
                          Live well. It is the greatest revenge.

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich fand die Folge eher durchschnittlich. Es wurde mal wiederganz ganz derbe der Moralische Zeigefinger ausgepackt: Jugend als ewig zu erhaltendes Gut; Eingriff in den natürlichen Lebensablauf etc.

                            Das sind alles Sachen, die der Folge ein wenig abträglich sind.

                            Alles in allem

                            ***

                            Gruß Muli
                            "Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher!" Albert Einstein

                            Kommentar


                            • #15
                              Die Folge war von der Story her schwach und unspektakulär. Spannung gab es wenig.
                              Zumindest Clayton Rohner als Jameson war gut.

                              2*
                              To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                              Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X