Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[023] Die schwarze Seele - Episodenbewertung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [023] Die schwarze Seele - Episodenbewertung

    Star Trek - The Next Generation

    Folge: 23
    Sternzeit: 41601.3

    Titel: Die schwarze Seele
    Original-Titel: Skin of Evil

    Episodenbeschreibung:
    Deanna Troi soll nach einer Konferenz, an der sie teilgenommen hat, mit einem Shuttle auf die Enterprise zurückgebracht werden. Das Shuttle hat eine technische Störung und stürzt auf den Planeten Vagra 2. Das einzige Lebewesen auf diesem Planeten ist eine amorphe, schwarze, ölige Masse mit dem Namen Armus. Dieses Wesen hat nur Freude daran, andere Lebewesen leiden zu sehen. Es verhindert, dass die beiden im abgestürzten Shuttle eingeschlossenen Überlebenden, Deanna Troi und ein Lieutenant, gerettet werden können. Bei einer Konfrontation mit diesem Wesen wird Tasha, die Mitglied des Außenteams war, getötet. Wenig später verschlingt Armus auch noch Commander Riker...

    Regie: Joseph L. Scanlan
    Drehbuch: Joseph Stefano

    Gastdarsteller:
    Mart McChesney as Armus

    DVD: Box 01, Disc 06

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005
    2
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    8.97%
    13
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    21.38%
    31
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    22.07%
    32
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    15.86%
    23
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    23.45%
    34
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    8.28%
    12
    Zuletzt geändert von STI; 07.01.2005, 12:49.

  • #2
    Für mich eine echte Premiere.
    Diese Folge ist in der Tat so schlecht, das ein Stern noch geschmeichelt ist. Sie zählt zum übelsten was ST je rausgehauen hat.
    Erstaunlich das sie nicht mal Measley brauchen um die Folge richtig schlecht zu machen.
    Die Idee ist geklaut, die Umsetzung richtig hölzern und das Ergebnis ist geradezu blödsinnig. Ferner mochte ich Tasha, aber das ist hier irrelevant, denn an dieser Folge ist einfach nichts, was auch nur Ansatzweise lobenswert war.
    LANG LEBE DER ARCHON

    Kommentar


    • #3
      ?!?!

      Ja gut das gelbe vom Ei war es nicht gerade. Warscheinlich wurde das Drehbuch in 10 min geschrieben, weil Denis Crosby (schreibt man das so?) aussteigen wollte. Ich finde es richtig scheiße das sie aussteigen wollte, sie hat den Fehler danach ja auch eingesehen. Star Trek TNG wurde danach so ein Erfolg (d.h. nicht wegen dem Austieg). Deshalb hatte sie dann wohl noch einige Gastrollen.
      Zur Folge: die Scene mit Riker im "Teer", sah ganz nett aus. Dr. Crusher hatte zu dolle Gefühlsausbrüche. So wie die Frauen bei Star Trek zu dieser Zeit halt dargestellt wurden, zu wenig emanzipiert.
      "Du böses Monster Du hast Tasha getötet heul schluchz heul "
      Sonst naja was soll man sagen, die Holodeck Scene war ganz nett, da wurde jeder Charakter von TNG noch einmal erklärt, und es war schon ein wenig traurig.
      Man muss die Vergangenheit kennen, um die Gegenwart zu begreifen.
      Mit dem ersten Glied ist die Kette geschmiedet. Wenn die erste Rede zensiert, der erste Gedanke verboten, die erste Freiheit verweigert wird, dann sind wir alle unwiderruflich gefesselt.
      http://www.StarTrekClan-STC.de der Clan für Star Trek Fans.

      Kommentar


      • #4
        Ich hatte die Folge als die schlechteste Folge in Erinnerung. Ganz so schlimm fand ich sie dann doch nicht. Das beste war allerdings noch die Trauerfeier.

        Ich fands komisch, dass Worf so einfach freiwillig auf dem Schiff blieb und die Argumente brachte, die man normalerweise ihm erzählen müsste. Auch fand ich's komisch, dass er keinen Einspruch gegen das Runterbeamen des Captains hatte.
        Von der Anzahl der heruntergebeamten Offiziere in gefährlichen Situationen übertraf man bei dieser Folge TOS bei weitem.
        Er lächelte ein verklemmtes kleines Lächeln, in das Zaphod am liebsten mit einem Backstein reingehauen hätte. [...] "Im realen Universum", sagte er mit einem Lächeln, das noch sehr viel mehr nach einem Backstein schrie, "hätten Sie den Totalen Durchblicksstrudel niemals überlebt." [...] Er lächelte wieder das Lächeln, in das Zaphod am liebsten mit einen Backstein reingehauen hätte, und diesmal tat er's. - tu es!

        Kommentar


        • #5

          Ja, ein bisschen "sinnvoller" hätte der Tod Tashas schon sein können.
          Der "personifizierte Tabakkonzern" war mal wieder wie ein verzogenes, böses Kind, aber so schlecht ist die Folge auch nicht.

          Schön fand ich den letzten Dialog zwischen Data und Picard.

          Note: 3

          endar
          Republicans hate ducklings!

          Kommentar


          • #6
            Nein, die Folge war nix Tolles. Schade der Abschied von Tasha, die Story viiel zu dünn, das Monster schlecht gemacht (technisch)
            Hatte sie noch was gutes? hmmm nö 1/6

            CU

            Kommentar


            • #7
              Obwohl ich ja Tasha nicht so mochte, tat es mir doch irgendwie leid, dass sie gehen musste. Die Trauerfeier am Schluß hat mich schon etwas gerührt. Vor allem wie Data empfand.
              Auf der Enterprise allein,
              Sehe ich Data und sonst kein'.
              Er hat stets alles im Griff,
              Wem brauchen wir noch auf dem Schiff?

              Kommentar


              • #8
                Also ich hatte sie auch als schlechtere Folge in Erinnerung, aber im Vergleich zur 1.Staffel war sie eigentlich richtiger Durchschnitt.
                Aber hatte denn keiner von euch Mitleid mit dem Teerwesen.
                Picard hat sein Angebot ihn, einfach nur als Vorwand gebracht, um schnellstmöglich zu entfliehen, und ihn wieder alleine zurückgelassen.

                Kommentar


                • #9
                  Oh je, langsam glaube ich ich bin echt verblendet, beim ersten Mal gucken war ich echt entsetzt, dass Tasha nun endgültig weg geht...fand den Armus klasse gespielt und ihn auch glaubwürdig und Picards Auftreten auf dem Planeten ebenso. Würde ***** von ****** Sternen geben, da beinahe alle Charaktere was zu tun hatten und auch glaubwürdig wirkten (ich will hier besonders Troi hervorheben, die in der Folge wirklich mal was zu tun hatte).

                  Die Grabrede fand ich zwar nett, aber irgendwie zu sehr auf die Tränendrüse gedrückt.

                  Mir ist noch was zu dem Thema aufgefallen, dass Riker derjenige Charakter ist, der die technischen Sätze für die Zuschauer quasi "übersetzt". Als Armus Tasha tötet und die Data und Riker auf ihn schiessen, sagt Data ungefähr sowas wie "Er absorbiert unsere Phaser", daraufhin Riker "Das heist sie sind ohne Wirkung!"

                  Geordie vrliert zum ersten Mal seinen VISOR...ne, ich fands gut
                  "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                  "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                  Member der NO-Connection!!

                  Kommentar


                  • #10
                    @notsch:
                    conc. Riker:
                    Das hast du garantiert von mir!
                    Das ist nämlich mein Reden und das haben wir bestimmt mal besprochen!!! Dann ist es dir entfallen und nun wieder eingefallen und jetzt wird es gleich im "In TNG war alles besser" gegen mich selbst verwendet.

                    Ich hab's sogar gefunden:
                    http://www.scifi-forum.de/showthread...5&pagenumber=2
                    und guck mal, wer da auf meine Nachricht antwortet!!!

                    Das "ich bin verblendet" ist doch wieder ein Seitenhieb gewesen, nicht wahr?
                    Aber da musst du schon früher aufstehen, haha ha...

                    endar
                    Republicans hate ducklings!

                    Kommentar


                    • #11
                      Na klar, das habe ich von Dir`, hast ja auch mal Recht

                      Originalnachricht erstellt von endar

                      Charakterentwicklung ist nämlich bei TNG auch eher spährlich ausgebaut, wenn man von Data mal abseht.

                      endar
                      Das aus dem News-Forum erinnert mich aber auch stark an meine Aussagen aus Deinem tollen TNG-Thread...besonders die Sache mit Data...muß aber nix heißen...

                      mfg
                      notsch
                      "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                      "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                      Member der NO-Connection!!

                      Kommentar


                      • #12

                        Im Gerichtssaal: endar auf der Anklagebank, von notsch auf 1000 postings wegen abschreiberei verklagt.
                        notsch im Zeugenstand und wieder voll dabei:
                        Mr. Matlock, der noch zuletzt Gogan eindeutig der Vogelfütterei überführt hatte.

                        "Wie allerdings erklären Sie sich, Herr notsch... so ist doch Ihr Name, oder? ... dass der Beklagte endar seine Äußerung über die mangelnde Charakterentwicklung bereits um 19.29 am 14. Juni 2001 eingab, während das Protokoll für Ihre Eintrag das Datum 14. Juni 2001, aber die Uhrzeit 23.59 aufweist. ?
                        Wie kann der Beklagte da bei Ihnen "abgeschrieben" haben? Über eine Zeitmaschine verfügt er ja wohl kaum. Jedenfalls keine, die er auch bedienen könnte. *hüstel*
                        Ist es nicht eher möglich, dass SIE beim Beklagten abschrieben, weil Sie der Meinung waren, UND ICH DARF SIE ZITIEREN, Herr notsch, mein Mandant durchliefe "gerade ne TNG-Trotz-Phase und wills uns allen zeigen, deshalb bewertet der jetzt TNG viel fieser als wir VOY" und das haben Sie nicht ertragen! Als endar dann noch in 11. Punkten darlegte, dass Cpt. Picard als "verklemmt" gelten kann, da sahen Sie keine Möglichkeit mehr, als Ihrerseits schnell bei endar abzuschreiben und vor dem gesamtem Forum zu behaupten, es sei umgekehrt gewesen! Ich beantrage Abweisung der Klage!"

                        endar

                        P.S.
                        Das ist übrigens keine Charaktereigenschaft von Riker, sondern eine produktionstechnische Gesetzmäßigkeit, die sich in allen Serien findet.
                        Hättest du meine weisen Worte richtig verstanden, wüsstest du das auch. *Hauch auf die Fingernägel*
                        Republicans hate ducklings!

                        Kommentar


                        • #13
                          Einspruch!!!

                          Originalnachricht erstellt von notsch

                          ..., TNG hat auf Charakterentwicklung bei weitem nicht soviel Wert gelegt wie VOY es tat (vielleicht von Data abgesehen).
                          Dies schrieb der Zeuge notsch um 18.31 des besagtern Tages, ihren Eintrag von 19.29 Her endar, kann ich leider nicht finden...wie erklären sie sich das??? Zumal der ja auch eine Stunde zu spät erschienen wäre.

                          Eigentlich ging es mir beim Abschreiben auch nur um die Formulierung mit Data, die Du genauso ausgeführt hast wie ich!!!

                          Das sind die Tatsachen und sie sind unwiedersprochen!

                          Setzen!
                          "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                          "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                          Member der NO-Connection!!

                          Kommentar


                          • #14

                            http://www.scifi-forum.de/showthread...3608#post73608

                            Die eindeutige Widerlegung findest du im eigens eröffneten "Gerichtssaal" im Friseursalon...

                            endar
                            Republicans hate ducklings!

                            Kommentar


                            • #15
                              So schlecht hatte ich die Folge gar nichtin Erinnerung gehabt also
                              * von ******.
                              Das beste war die Beerdigung.
                              Der Tot von Tasha wirkte einfallslos, die Story war kaum verhanden und die filmische Umsetzung war maximal mittelmäßig.
                              Die Würde des Menschen ist unantastbar. (Art. 1, Abs. 1, Satz 1 GG)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X