Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[025] Die Verschwörung - Episodenbewertung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [025] Die Verschwörung - Episodenbewertung

    Star Trek - The Next Generation

    Folge: 25
    Sternzeit: 41775.5

    Titel: Die Verschwörung
    Original-Titel: Conspiracy

    Episodenbeschreibung:
    Captain Picard erreicht auf einer abgeschirmten Frequenz eine Nachricht seines alten Freundes Captain Walter Keen, der ihn dringend bittet, sich mit ihm und wenigen anderen auf einem unbewohnten Planetoiden zu treffen. Dort erfährt Picard, dass Keel und einige seiner Leute befürchten, im Hauptquartier der Sternenflotte mache sich eine Verschwörung breit. Picard schenkt diesen Worten zuerst keinen Glauben, aber dann bittet er Data, mit Hilfe des Computers alle Kommandos des Sternenflotten-Hauptquartiers der letzten sechs Monate zu überprüfen. Und Data stellt tatsächlich fest, dass überall unauffällig wichtige Männer in führenden Positionen durch andere ersetzt worden waren, die direkt vom Hauptquartier der Sternenflotte kamen...

    Regie: Cliff Bole
    Drehbuch: Robert Sabaroff

    Gastdarsteller:
    Robert Schenkkan as Lt. Cmdr. Dexter Remmick
    Henry Darrow as Admiral Savar
    Ward Costello as Admiral Gregory Quinn
    Ray Reinhardt as Admiral Aaron
    Jonathan Farwell as Captain Walker Keel
    Michael Berryman as Captain Rixx
    Ursaline Bryant as Captain Tryla Scott

    DVD: Box 01, Disc 07

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005

    -
    Die Folge finde ich irgendwie cool, weil sie schön trashig ist (vor allem wenn man das geschnittene Ende kennt )! Und die Idee einer Verschwörung in der heilen Welt, also die Bedrohung von Innen war für TNG mal was ganz neues! Der Grundstein für diese Episode wurde ja schon in "Prüfungen" gelegt, als Remmick die Enterprise überprüfte. Der Admiral meinte ja, das es merkwürdiges in der Flotte vorgeht und er loyale Verbündete braucht (deswegen auch sein Angebot Picard zum Leiter der Academy zu machen). Die Lösung auf böse Aliens zu schieben zerstört allerdings wieder den Hoffnungsschimmer einer bösen Verschwörung und die interne Gefahr wird zur externen!

    Auch gut war Datas Lachen hahahahahaha und Worfs "Schwimmen erinnert mich an Baden!"
    5
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    23.77%
    29
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    44.26%
    54
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    23.77%
    29
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    3.28%
    4
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    1.64%
    2
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    3.28%
    4
    Zuletzt geändert von STI; 07.01.2005, 12:50.
    Recht darf nie Unrecht weichen.

  • #2
    Eine sehr gute Foge, die spannend gemacht wurde

    Ich habe aber noch was zu, Ende gefunden:

    Ganz zum schluss der Folge gibt es einen Übersetzungsfehler: In der deutschen Version meldet Data, dass er versucht habe, eine Nachricht, die Remmick abgeschickt hat, zu verfolgen. Seine Spekulation zum Inhalt der Nachricht ist, dass es sich um eine "Warnung vor der Menschheit" handelt, das Problem scheint also gelöst zu sein. Im Original aber glaubt Data, dass es ein "homing beacon" war, also eine Art Anflugleitstrahl für einen erneuten Angriff.
    Er lächelte ein verklemmtes kleines Lächeln, in das Zaphod am liebsten mit einem Backstein reingehauen hätte. [...] "Im realen Universum", sagte er mit einem Lächeln, das noch sehr viel mehr nach einem Backstein schrie, "hätten Sie den Totalen Durchblicksstrudel niemals überlebt." [...] Er lächelte wieder das Lächeln, in das Zaphod am liebsten mit einen Backstein reingehauen hätte, und diesmal tat er's. - tu es!

    Kommentar


    • #3
      [025] Die Verschwörung - Episodenbewertung

      Auf dem Weg zum Planeten Pacifica trifft die Enterprise ihr Schwesterschiff, die Horatio. Der Captain dieses Raumschiffs, Walter Keel, der auch ein alter Freund von Captain Picard ist, bittet diesen zu einer geheimen Unterredung. Keel hat den Verdacht, dass sich in Führungsspitze der Sternenflotte eine Verschwörung breit gemacht hat. Picard und Riker reisen zur Erde, um diesen schweren Verdacht zu untersuchen.

      Ich fand die Folge nicnt so gut. Sie begann zwar recht interesant wurde dann aber wegen der Parasieten mehr als langleilig. Was hätte man aus dieser Verschwörung alles machen können? Denkt mal na Akte X

      Kommentar


      • #4
        Für mich zählt die Folge zu den besten, die ich kenne, da sie falls man sie noch nicht kennt, eine unheimliche Spannung erzeugt.
        Diese Verschwörung wäre daher meiner Meinung nach sicher für eine Doppelfolge gut gewesen.
        Jedoch haben sie auch diesmal wieder kräftig rumgeschnipselt an der Folge, was sich aber glaub ich nur auch folgende völlig unspektakuläre Szene beschränkt :

        http://www.sektion31.de/Conspiracy.htm

        Kommentar


        • #5
          *** von ******
          Die Folge hatt stark angefangen aber auch genauso stark nachgelassen. Es wirkte alles viel zu kurz, die Handlung um die Verschwörung hatte noch nichtmal richtig begonnen da war auch schon alles Vorbei. Ich bin der Meinung die Story hätte viel Potential gehabt was aber leider nicht umgesetzt wurde. Vieleicht hätte man daraus eine Doppelfolge machen sollen, die Idee der Verschwörung hätte genug Stoff gehabt.
          Die Würde des Menschen ist unantastbar. (Art. 1, Abs. 1, Satz 1 GG)

          Kommentar


          • #6
            Jaja, der Kopf explodiert, der Torso klatscht auf, und das Vieh wird samt den Organen verdampft. Jaja, völlig unspektakulär.
            Die Folge hat wirklich Potential für eine Doppelfolge gehabt. Hätte man die Untersuchungen herausgezögert und die Parasiten etwas später ´reingebracht, wärns ****** gewesen.
            So nur ****
            He gleams like a star and the sound of his horn's /
            like a raging storm

            Kommentar


            • #7
              Mir ist noch ne andere Szene aufgefallen, die geschnitten wurde, die mit Remmick war ja schon immer so...als Data die Daten ebfragt gibt es ne Unterhaltung zwischen Data und dem Computer, die heute völlig gefehlt hat, man sieht nur kurz wie er "faszinierend" oder so sagt und dann wieder Daten, eigentlich wäre dann das Gespräch gekommen aber es gibt sofort den Sprung in den Konferenzraum.

              ***** von ******
              IMHO die beste Folge der ersten Staffel, düstere Atmosphäre, gute Musik und vor allem spannend!!! Auch beim x-ten Mal gucken find ich die Folge immer noch cool! Mir gefällt es eigentlich mit der "Warnung vor der Menschheit" besser, das hätte noch was leicht tiefsinniges gehabt...

              Na ja, hab gelesen, das Riker in den Proben wirklich einige Maden gegessen hat...
              "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
              "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

              Member der NO-Connection!!

              Kommentar


              • #8
                Völlig unspektakuläre Folge würde ich sagen. Nicht doll, nicht schlecht, kein Measley, morgen vergessen, d.h. 3*
                LANG LEBE DER ARCHON

                Kommentar


                • #9
                  mal was anderes als ein Wurschtbrot

                  fand die Folge gut, vorallem er Gesichtsausdruck von Picard als er das Essen sieht, aber ein paar Fragen blieben ungeklärt wie konnte es passieren das die Föderation so untergraben wurde ? Wahrscheinlich doch ein Fall für Akte X

                  Kommentar


                  • #10
                    Originalnachricht erstellt von Kamin
                    Für mich zählt die Folge zu den besten, die ich kenne, da sie falls man sie noch nicht kennt, eine unheimliche Spannung erzeugt.
                    Diese Verschwörung wäre daher meiner Meinung nach sicher für eine Doppelfolge gut gewesen.
                    Naja nicht zu den allerbesten aber meiner Meinung die beste Folge der 1. Staffel und ich hätte ihr auch eine Doppelfolge gegönnt.
                    Sicher gibt es jede Menge Abstriche z.B. für die Effects (man sieht die Schiffe nicht, die den Planeten umkreisen; Trümmer der Horatio sind auch nicht sehr überzeugend, und auch die Parasiten schauen nicht sehr furchterregend aus vgl. Stargate SG-1)
                    Diese Thematik in z.B. der 7. Staffel aufgegriffen mit besserem Budget wäre sicherlich ein Highlight von ST:TNG geworden!

                    Alles in allem bleibt während der ganzen Folge eine Spannung und deshalb gebe ich dieser Episode 5 von 6*.

                    Koal
                    "One name must stand in all history: the name - ENTERPRISE!" Captain Jean-Luc Picard in TNG: "Yesterdays Enterprise"

                    Kommentar


                    • #11
                      Originalnachricht erstellt von Koal
                      Sicher gibt es jede Menge Abstriche z.B. für die Effects (man sieht die Schiffe nicht, die den Planeten umkreisen; Trümmer der Horatio sind auch nicht sehr überzeugend, und auch die Parasiten schauen nicht sehr furchterregend aus vgl. Stargate SG-1)
                      Das war keine Bugetfrage, sondern ein Problem der Technik. Das so überzeugend umzusetzten wie heute hätte damals(1988?) soviel wie ein Kinoflim gekostet - und da ist es ja klar das es net geht.

                      Ich finde wenn man über schlechte Effekte meckert, sollte man auch drauf achten, wann die Folge produziert wurde.
                      Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                      Makes perfect sense.

                      Kommentar


                      • #12
                        @Capatin Proton

                        Na gut...sei wie's sei. Ich weiß ja nicht, das sich von 1988 (1. Staffel) bis sagen wir mal zur 3.-4. Staffel(hm, 1990???) so viel getan hat auf dem Stand der SFX. Weil ab der 3. Staffel find ich die Effects Klasse und angepasst! Das man die damalige Zeit und ihre Technik nicht auf eine Ebene mit der heutigen stellen kann, ist mir klar.
                        Und ich wollte ja auch nicht meckern sondern nur meine Meinung zum Besten geben!

                        lebe lang und in Frieden
                        Koal
                        "One name must stand in all history: the name - ENTERPRISE!" Captain Jean-Luc Picard in TNG: "Yesterdays Enterprise"

                        Kommentar


                        • #13
                          Dann ist Terminator1 tricktechnisch auf dem selben Niveaus und den würde sicher keiner schlecht finden! Die Folge war sicherlich ein Highlight der ersten Staffel und durchaus sogar als Plot für einen ST-Kinofilm geeignet gewesen, wenn man es richtig adaptiert hätte. Und die Atmosphäre war wohl unvergleichlich (nehmen wir Chain of Command jetzt mal raus) in ganz ST. Absolut würdig Kult zu werden!
                          Recht darf nie Unrecht weichen.

                          Kommentar


                          • #14
                            Also mir ist noch ne Szene eingefallen, die geschnitten wurde, als Riker in Quins Quartier kommt sieht man den Admiral am Schreibtisch sitzen und in seinen Koofer starren.

                            Im Original kann man auch einen Blick in den Koffer werfen, dort ist einer dieser kleinen Parasiten drinne, diesen Blick in den Koffer konnte man gestern nicht werfen, weil die Szene nicht da war..Scheiß SAT.1!

                            Hab mir jetzt mal Remmicks Vernichtng bewundert, ist ja echt krass brutal...
                            "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                            "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                            Member der NO-Connection!!

                            Kommentar


                            • #15
                              Hi notsch,

                              Hab mir jetzt mal Remmicks Vernichtng bewundert, ist ja echt krass brutal...
                              wie und wo hast du denn das richtige Ende gesehen? Weil, als ich die Folge gestern sah war diese Szene wieder einmal geschnitten. Ich habe von vielen schon gehört, dass man diese Szene unbedingt gesehen haben muss.

                              Außerdem finde ich , dass TNG zu der damaligen Zeit im Vergleich zu anderen Serien dieser Zeit geradezu "Pioniere" in der Tricktechnik waren und für viele wegweisend.
                              Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

                              Generation @, die Zukunft gehört uns.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X