Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[035] Wem gehört Data? - Episodenbewertung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [035] Wem gehört Data? - Episodenbewertung

    Star Trek - The Next Generation

    Folge: 35
    Sternzeit: 42523.7

    Titel: Wem gehört Data?
    Original-Titel: The Measure of a Man

    Episodenbeschreibung:
    Die U.S.S. Enterprise nähert sich einer neu errichteten Sternenbasis, wo Captain Picard eine alte Bekannte wiedertrifft. Es ist Philipa Louvois, eine Juristin im Dienste der Sternenflotte. Philipa hatte vor vielen Jahren in einem Verfahren wegen des Verschwindens der Stargazer die Anklage gegen Captain Picard vertreten. Auf der Sternenbasis muss Captain Picard vernehmen, dass auf Anordnung der Sternenflotte der Android Data dem Kommando von Captain Maddox unterstellt wird. Maddox ist ein Spezialist für Kybernetik, der die Absicht hat, Data auseinanderzunehmen, um ihn als Prototypen für eine Reihe von Androiden zu nutzen. In einem Gespräch mit Maddox findet Data heraus, dass dieser nur sehr wenig Fachwissen über positronische Gehirne besitzt. Daher besteht die Gefahr, dass Data das Experiment nicht überleben wird...

    Regie: Robert Scheerer
    Drehbuch: Melinda M. Snodgrass

    Gastdarsteller:
    Brian Brophy as Commander David Maddox
    Clyde Kusatsu as Admiral Nakamura
    Amanda McBroom as Capt. Philipa Louvois

    DVD: Box 02, Disc 03

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005
    4
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    53.02%
    79
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    30.20%
    45
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    12.08%
    18
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    2.01%
    3
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    2.01%
    3
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    0.67%
    1
    Zuletzt geändert von STI; 07.01.2005, 14:04.
    Recht darf nie Unrecht weichen.

  • #2
    ABOLUT GUT !!! ******

    Ich weiß nicht genau wieviele Sterne die höchste Wertung ist aber diese Folge hat meiner Meinung nach die höchste Wertung verdient. Es geht um Föderationsprinzipien und den Kampf um diese. (Genau wie Folgen um die 1. Direktive) Diese Folge war klasse. Eine der besten die ich je gesehen habe. Der KAmpf um Data war perfekt in Szene gesetzt und Picard und Riker waren gute und gleich Starke Gegner. Einfach nur gut. Genau das macht Star Trek aus. Der Kampf um die eigenen Prinzipien und Regeln ist ein wichtiger Teil von Star Trek

    Snisselpi

    P.S. Ich bin froh das Picard gewonnen hat
    Man muss die Vergangenheit kennen, um die Gegenwart zu begreifen.
    Mit dem ersten Glied ist die Kette geschmiedet. Wenn die erste Rede zensiert, der erste Gedanke verboten, die erste Freiheit verweigert wird, dann sind wir alle unwiderruflich gefesselt.
    http://www.StarTrekClan-STC.de der Clan für Star Trek Fans.

    Kommentar


    • #3
      Eine der besten Folgen von Star Trek! Die Spannung ist kaum zu toppen. Die Folge kann einen auch noch tagelang beschäftigen.
      Die Folge ist auch zweitlieblingsfolge der 2. Staffel.

      6 von 6 Punkten

      Kommentar


      • #4
        Ich denke ich geb jetzt einfach mal 6 von 6 Punkten, da diese Folge ein Musterbeispiel für Star Trek ist.
        Opa fuhr den Hasen tot und brät ihn zum Abendbrot. | Goodbye Galaxy!

        Kommentar


        • #5
          Ich fand die Folge auch verdammt gut. Sie hatte einfach alles, was ST ausmacht... Man sieht zwar den erhobenen Zeigefinger, aber man nimmt es dieser Folge im Gegensatz zu manch anderer nicht übel. Das Duell Picard-Riker war Klasse.

          6/6 von mir, da eine meiner Lieblingsfolgen.

          CU

          Kommentar


          • #6
            Einfach Klasse, ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen.

            Ganze 6*.

            Aber das hätte natürlich auch noch eine weitere Stunde so weiter gehen können. Das Problem ist denke ich durch diese Verhandlung nicht endgültig behoben.

            Satan's Robot
            Infinitus est numerus stultorum.

            Kommentar


            • #7
              Von mir erhält die Folge ebnfalls 6*. Ich habe sie heute zum erstenmal gesehen und finde sie einfach Klasse. Dieser Konflikt ob Data nun ein fühlendes Wesen oder nur ein Genstand ist , der wohl mehr mit einem Replikator gemeinsam hat, als mit einem Menschen. Und dan noch diese Frage ob man mit ihm nach Lust und Laune verfahren kann nur weil er kein menschliches Wesen ist. super Folge.
              Los, Zauberpony!
              "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

              Kommentar


              • #8
                Ich gebe dieser Folge auch die volle Punktzahl

                Durch das Thema mit der möglichen Erschaffung einer Sklaven-Rasse sind mir wieder die Hologramme Typ AK-1 eingefallen. Die wurden doch zum Plasmaleitungwarten eingesetzt (wurde doch in einer Voy-Barclay-Folge erwähnt). Wie sieht es mit deren Rechten aus. Der doc hat sich zu einem Individuum eintwickelt. Die anderen hätten das vielleicht auch geschafft, wenn man ihnen die Möglichkeit gegeben hätte.
                Er lächelte ein verklemmtes kleines Lächeln, in das Zaphod am liebsten mit einem Backstein reingehauen hätte. [...] "Im realen Universum", sagte er mit einem Lächeln, das noch sehr viel mehr nach einem Backstein schrie, "hätten Sie den Totalen Durchblicksstrudel niemals überlebt." [...] Er lächelte wieder das Lächeln, in das Zaphod am liebsten mit einen Backstein reingehauen hätte, und diesmal tat er's. - tu es!

                Kommentar


                • #9
                  Das war eine der Folgen, die wieder ganz im ursprünglichen
                  Sinne von Star Trek angelegt war. Keine "Action = Quote"-
                  Episode a la Star Trek - Voyager.

                  Die Frage nach der Definition von Leben ("Ich denke also
                  bin ich." oder "Ich fühle also bin ich.") aufzugreifen
                  war keine schlechte Idee - darum gibt's 6 von 6 Punkten.

                  Für die Folge in der deutschen Fassung kann ich leider
                  nur 5,5 Punkte vergeben, da die Story von den Sprechern
                  etwas angespannter rübergebracht hätte werden müssen.
                  Im Original hat Maddox keine so hohe Stimme - der
                  Sprecher von DS9s Rom passt nicht.

                  Kommentar


                  • #10
                    6*
                    Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen eine absolut geniale Folge. Eine hervorragende Story die ohne action auskam und ein ernstes Thema ansprach ohne jedoch belehrend zu wirken.
                    Die Folge hatte alles was Star Trek ausmacht.
                    Die Würde des Menschen ist unantastbar. (Art. 1, Abs. 1, Satz 1 GG)

                    Kommentar


                    • #11
                      Yo, war schon ne coole Folge, auch ich gebe 6*, allein schon weil mit der Folge das Pokern eingeführt wurde
                      "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                      "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                      Member der NO-Connection!!

                      Kommentar


                      • #12
                        Hm...

                        ...also ich frage mich, was die Enterprise D auf dem Raumlaboratorium "Regula Eins" macht??? (vgl. ST2: Der Zorn des Khan)
                        Die Ähnlichkeit ist verblüffend, sicher nur Zufall!!!

                        Für mich hielt sich die Spannung eigentlich in Grenzen, denn es is ja irgendwie klar, das Data auf der Enterprise bleibt und nicht demontiert wird od. vielleicht gar zerstört wird.
                        Ansonsten war die Episode sicherlich gut, aber sie reißt mich nicht so ohne weiteres vom Hocker.
                        Außerdem glaub ich auch nicht, dass so ein großer Personalmangel an Bord der Station herrscht, dass nur 5 Personen an dem Verfahren teilnehmen und Riker gezwungen wird, den Kläger zu übernehmen aber gut, is ja egal.
                        Highlight war sicher die erste Pokerpartie der Führungsoffiziere und Rikers Bluff.

                        Deshalb schließ ich mich dem Grundtenor nicht an und gebe "nur"
                        5* von 6*.

                        Koal
                        "One name must stand in all history: the name - ENTERPRISE!" Captain Jean-Luc Picard in TNG: "Yesterdays Enterprise"

                        Kommentar


                        • #13
                          Regula1 ist auch zu sehen in vielen Folgen von DS9, zwischen "Zu den Waffen" und "Sieg oder Niederlage", wenn ich mich recht entsinne!

                          Die Folge war wirklich gut, und im Gegensatz zu :sp:

                          "Flesh and blood" von Voyager kommt diese Folge ohne große Action dher und ist trotzdem weitaus besser! (Beide hab ich heute das erste mal gesehen)
                          Eine Wahnsinns-Überfolge war es nicht, sondern es war eine "hat alles, was StarTrek ausmacht - Folge", also 5 von 6!

                          Kommentar


                          • #14
                            Eine der besten non-action Folgen der TNG.
                            Riker gibt sich echte Mühe als Ankläger und hat trotzdem Gewissensbisse.
                            Eine Folge die einen nachdenklich macht.
                            Der Himmel ist das Limit!!!

                            Kommentar


                            • #15
                              Das ist ja alles richtig was ihr sagt, aber warum musste Riker eigentlich die Anklage übernehmen? Hätte das nicht lieber Maddox machen sollen?
                              Lasst die Jagd beginnen!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X