Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[041] Brieffreude - Episodenbewertung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [041] Brieffreude - Episodenbewertung

    Star Trek - The Next Generation

    Folge: 41
    Sternzeit: 42695.3 - 42741.3

    Titel: Brieffreunde
    Original-Titel: Pen Pals

    Episodenbeschreibung:
    Im Raumsektor Selcundi Drema hat die Enterprise die Aufgabe mehrere Sternensysteme zu erforschen, auf denen heftige tektonische Aktivitäten vermutet werden. Die Enterprise-Crew bricht die Nachforschungen ab als Data einen dringenden Notruf der kleinen außerirdischen Sarjenka vom Planeten Drema IV empfängt. Data kämpft gegen die Zeit, da sich die geologischen Strukturen des Planeten als hochgradig instabil erweisen.

    Regie: Winrich Kolbe
    Drehbuch: Melinda M. Snodgrass

    Gastdarsteller:
    Nikki Cox als Sarjenka

    -
    Quelle: StarTrekArchiv.com


    __________________



    Wirklich eine miese Folge heute: */******


    Die Kleine hat eine eine hässliche Aknefresse und eine Klostimme.
    Aber das sind Details, wirklich nervig ist die Insubordination Datas wegen lächerlichen Emotionen, absolut unpassend!

    Data ist eine Maschine! Er hat noch keinen Emotionschip! Deswegen auch noch die obersten Gesetze ignorieren, er is doch nicht Kirk!
    Das der Computer zu dumm ist, Datas Aufforderung zur Löschung der Frequenz durchzuführen, sollte man mit Formatierung anden. (oder war das nur ein Trick von ihm, um Picard umzustimmen? Dieser Data "Variante" wäre es eventuell zuzutrauen)

    Die Wusley Nebenhandlung ist auch sehr schlecht, er nervt wie sonst selten. Die üblesten Dialogszenen seit langen, alá "hast du Komplexe?" "Ich fürchte das ich Komplexe habe" [nicht wörtlich zitiert]

    Einfach nur mies, mein persönlicher Star Trek Tiefpunkt.
    3
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    1.39%
    1
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    12.50%
    9
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    34.72%
    25
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    36.11%
    26
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    11.11%
    8
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    4.17%
    3
    Zuletzt geändert von cybertrek; 18.02.2013, 09:35.

  • #2
    v´ger du hast anscheinend wenig verstanden um was es bei star trek
    geht. ganz abgesehen von deiner ausdrucksweise (aknefresse ect.)
    frage ich mich warum du dann denn tread gesartet hast.
    ich fand die folge eigentlich ziemlich gut, und wesley fand ich dieses
    mal sogar recht annehmbar weil realistisch. ausserdem ist die entwicklung von data ein wichtiger handlungsfaden bei tng der sich
    praktisch durch alle folgen zieht und data war echt gut eben weil
    er nicht ohne zu hinterfragen alles hinnimmt was man ihm vorgibt.

    ich gebe mal **** von 6 mit der tendenz zu fuenf und dir die
    goldene himbeere fuer die hirnloseste aussage in einem tread

    Kommentar


    • #3
      Naja, also ganz sooo schlecht war die Episode auch nicht. Sicher war Wesley wieder einer der ganz großen Helden, aber naja so ist das eben in den ersten Staffeln. Was die Sache mit Data anbelangt, naja er hat zwar noch keinen Gefühlschip, aber er ist darauf programmiert, anderen zu helfen und das tat er nunmal in dieser Folge.
      Mein Fazit *** sterne von 6

      Zek

      Kommentar


      • #4
        Sehr interessante Folge.

        Mir hat die Folge gut gefallen, da Datas Entwicklung ein bisschen voran getrieben wurde. Es gab ein Haufen ethnischer Fragen zu klären und ich denke das diese durch die Folge noch nicht beantwortet sind.
        Wesley ging heute noch einigermaßen, obwohl er sich mal wieder wie ein Kleinkind verhalten hat (es er ja auch ).

        Und so gibt's von mir 4* mit Drang zu 3.

        PS. die Folge heißt "Brieffreunde".
        Infinitus est numerus stultorum.

        Kommentar


        • #5
          Ich schließe mich Zeks Meinung an.

          Keine sehr überragende Folge, aber wiedermal Durchschnitt.
          Ein paar gute Sachen warn ja auch dabei.
          z.B.
          Picard: Nummer Eins, sie wissen doch, bis wo uns jetzt das Wasser steht?
          [Picard zeigt mit der Hand auf den Hals]
          [...]
          Riker: Und Sir, bis wohin steht uns das Wasser jetzt?
          [Picard zeigt mit der Hand über den Kopf]


          Hm, ob man so einen jungen Fähnrich ehrenhalber überhaupt mit einer solchen Aufgabe betrauen würde? Vorher sollte er mal die Jeffries-Röhren sauber schrubben!!!

          Also 3 von 6*.

          Koal
          "One name must stand in all history: the name - ENTERPRISE!" Captain Jean-Luc Picard in TNG: "Yesterdays Enterprise"

          Kommentar


          • #6
            naja nicht die beste folge!wieviel mal muss man eigentlich die 1th Derektive verletzen um vor dem kriegsgericht zu stelle
            2/6 sternen


            aber es war witzig das mit picard und riker (siehe:Koal)

            Kommentar


            • #7
              Ich scjließe mich Satan's Robot an. Ich fand die Folge gut. Sicher, sie ist nicht eine der besten, aber sie ist wirklich StarTrek. Wenn man bedenkt wie man um die oberste Direktive und mit dem Gewissen ringt. Ich fand die folge hat Data in seiner Entwicklung weitergebracht. Ob es nun Emotionen waren oder nicht, sei mal dahingestellt.
              Auch Wesley fand ich diesmal eigentlich gar nicht so nervig wie sonst, da er mal Probleme hatte, die er nicht so schnell potzblitz mit seinem Superhirn lösen konnte.
              Ich gebe der Folge 4,5 Punkte.
              Er lächelte ein verklemmtes kleines Lächeln, in das Zaphod am liebsten mit einem Backstein reingehauen hätte. [...] "Im realen Universum", sagte er mit einem Lächeln, das noch sehr viel mehr nach einem Backstein schrie, "hätten Sie den Totalen Durchblicksstrudel niemals überlebt." [...] Er lächelte wieder das Lächeln, in das Zaphod am liebsten mit einen Backstein reingehauen hätte, und diesmal tat er's. - tu es!

              Kommentar


              • #8
                Eine IMO sehr bemerkenstwerte Folge, da es sich um die so ziemlich einzige langweilige Data Folge handeln dürfte. Ich habe diese Folge jetzt zum dritten Mal gesehen und überzeugen konnte sie mich immer noch nicht. Durchschnittsware, deshalb 3 Sterne.
                “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                Kommentar


                • #9
                  Ich gebe 4 Punkte, weil sich Data hier leidenschaftlioch für etwas einsetzt. Und das ist bei einem Androiden nicht gerade üblich. Deshalb ist das umso bewundernswerter. Das ganze wurde auch gut in Szene gesetzt.
                  Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
                  Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

                  Kommentar


                  • #10
                    "Love"-Story (ich weiß, kein sehr treffender Ausdruck)
                    + Wesley (diesmal ganz OK!)
                    + Data (diesmal total schlecht und auch unrealistisch, wenn man bedenkt, dass er ohne zu fragen diesem Kind antwortet)
                    = recht schwache Folge
                    = 2*
                    Macht's gut, euer Jonathan Archer

                    Kommentar


                    • #11
                      Eine ziemlich schwache Folge. Die Storyline um Data paßt überhaupt nicht zu ihm. Wäre die Folge aus der siebten Staffel könnte ich seinen Autritt ja noch nachvollziehen, aber so nicht.
                      Der Alphaplot wäre ja noch 3* wert, aber dann greift der Measley Faktor. Dieser Betaplot zieht das ganze locker auf 2* herunter. Unrealistisch und nervig, wie immer wenn WC auftritt. Wäre ich ihm unterstellt worden, wäre ich aber mit Warpgeschwindigkeit bei Riker aufgeschlagen.
                      LANG LEBE DER ARCHON

                      Kommentar


                      • #12
                        Also ich fand dei Wes-Story echt sehr gelungen, natürlich, wenn man Wes kategorisch ablehnt hatman Pech, aber so schlecht war die Handlung um ihn wirklich nicht, zumal endlich mal aufgezeuigt wurde, wie schwer es eigentlich ist, die Entscheidungen fällen zu {müssenm was ja eigentlich ganz einfach aussieht, es aber nicht wirklich ist!

                        Die Sarjenka-Handlung fand ich dagegen nicht so gut, es war ein Fehler von Picard, Data runterbeamen zu lassen, natürlich war es ein noch größerer Fehler von Data sie mitzunehmen, aber das runtebeamen war IMHO der größte Fehler, den erst ab da war für Sarkjenka klar, dass Data nicht von ihrer Welt ist (dabei sei gesagt, dass ich die Handbewegungen gut fand: "Und wo steht uns das Wasser jetzt??" *Picardrecktseinehandüberseinenkopf*).

                        Cool fand ich auch die Technologie, sah alles ziemlich spärlich nd technisch veraltet aus, aber Türen hatten die...boaah, geil!!

                        Das dann Sarjenka das Gedächtnis gelöscht wurde war IMHO zu einfach, man hätte sie wieder runterbeamen lassen sollen und sich dann bewußt werden, dass das ihr (besondes Datas und Picards) Handeln niht richtig war, aber so darf man jetzt ja beinahe jeden an Bord lassen, man muss ihm nur am Ende das Gehirn verstümmeln...

                        Die Gedächtnislöschung wird nochmal in "Who watches the Watchers"/"Der Gott der Mintakaner" aufgegriffen, dort geht sie allerdings schief.

                        Gebe *** von ******, obwohl locker 4* drinne gewesen wären!
                        "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                        "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                        Member der NO-Connection!!

                        Kommentar


                        • #13
                          Also zumindest 3 von 6 Sternen. Ich würde die Tendenz zu vieren allerdings feststellen. Ich mag Wesley nicht... die Nebenhandlung werde ich dennoch nicht nur wegen des Wes-Heads verreissen. Die war ganz okay... kein Glanzlicht, aber es war akzeptabel, vorallem weil man sah, dass es auch auf der Enterprise echte Pappnasen gab (der Ökologe der sich direkt mal für das Kommando anbot... und wenn schon als erster gefragt werden wollte) und man Wes mal nicht so selbstsicher und störrisch wie sonst (man denke, auch wenn er Recht hatte, daran wie er auf die Data-Lore Sache reagierte).

                          Und die Data - Sarjenka Story fand ich, anders als einige hier, ziemlich gut. Zumindest den Ansatz, da hier das runterbeten der "Prime Directive" noch nicht so ausgeleiert war wie es das heute ist (mal gespannt wie die neue Serie die Storylöcher füllen will... keine spinnenden Holodecks, keine Diskussionen über die PD). In dem Sinne war der Konflikt zwischen Data und Picard schon spannend, da man beide Positionen verstehen konnte und sich Picard sichtlich unwohl fühlte mit seiner harten Position (gut von Steward gespielt). Dennoch war sie verständlich.
                          Ebenso wie Datas Handeln verständlich war und es stellt sich hierdurch die Frage ob denn nun die Oberste Direktive nicht manchmal zu biegen ist und ob sie Sinn macht wenn man dadurch eine Rasse wirklich zum Untergang verurteilen würde.

                          Das Ende jedoch, wo Sarjenka das Gedächtnis gelöscht wird, ist ein zu einfaches Mittel um die Folge schön abzuschliessen so das alle zufrieden sind (auch wenn Data es bedauert...) und sich keine Komplikationen ergeben. Sicher wäre es interessant gewesen zu sehen wie es weitergegangen wäre mit dem Wissen, dass sie da draussen sind.

                          BTW: Ist Gedächtnislöschung ein probates Mittel? Scheint ja sehr präzise zu sein? Macht man das öfter zum Beispiel um unliebsame Menschen "umzuprogrammieren"? Hmm... haben wir da wieder eines der dunklen Kapitel der Föderation aufgeschlagen?

                          Kommentar


                          • #14
                            Der Ansatz mit der gebrochenen Hauptdirektive war zwar gar nicht schlecht erdacht, aber IMHO scheitert die Episode an der ausführung: Data erscheint schon zu menschlich und dass er bewusst Befehle ignoriert, obwohl er auf sie geschworen hat, halte ich auch für wage. Dass er genauso wie alle anderen in diese Situation geraten ist, rechne ich ihm an, aber das er Picard nach 3 Wochen von einem Erstkonatkt erzählt, fand ich unglaubwürdig! Der Reset-Knopf wird am Ende viel zu schnell und reibungslos gedrückt und IMHO ist "who watches the Watchers?" die bessere Folge.

                            Der Wesley-Plot war gut gelungen, wenn auc nervig, da hier wirklich deutlich wurde, was Autorität bedeutet. Das Wesley etwas lernen muss, und sich schwer damit tut, fand ich angenehm. Trotzdem war die Storyline unwichtig und ich gebe insgesamt:

                            2 von 6 Sternen!
                            Recht darf nie Unrecht weichen.

                            Kommentar


                            • #15
                              nicht besonders überragende Folge. Eher durchschnitt. Die Story mit Wesley war ganz interessant. Gut noch ander Sache mit Data war, dass er menschliche Regungen zeigt wie Mitgefühl und Hilfsbereitschaft, was seinen Charakter mehr aufbaut. Ansonsten war die Welsley-Handlung ein wenig besser gemacht( ). Irgendwie war er gar nicht so nervig wie sonst. Nett fand ich auch noch den Araber von Picard. Ich liebe Pferde!!! Außerdem: Endlich wurde mal wieder die Oberste Direktive verletzt: Juchuuu!!!
                              Die Folge bekommt 3* und einen halben
                              Los, Zauberpony!
                              "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X