Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[054] Die Energiefalle - Episodenbewertung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [054] Die Energiefalle - Episodenbewertung

    Star Trek - The Next Generation

    Folge: 54
    Sternzeit: 43205.6

    Titel: Die Energiefalle
    Original-Titel: Booby Trap

    Episodenbeschreibung:
    Auf ihrem Erkundungsflug im Orelius-System entdeckt die Enterprise in einem Asteroidenfeld ein altes promelianisches Schlachtschiff, das in einer vergangenen Schlacht in die Falle der Menthars geraten war. Bei der Untersuchung des Schlachtschiffs fällt die Enterprise ebenfalls auf die List der Menthars rein und gerät in tödliche Gefahr, da plötzlich alle Energie des Schiffes von einem fremden Waffensystem abgezogen wird.

    Regie: Gabrielle Beaumont
    Drehbuch: Michael Wagner, Ron Roman

    Gastdarsteller:
    Colm Meaney as Miles O'Brien
    Susan Gibney as Leah Brahms
    Whoopi Goldberg as Guinan
    Albert Hall as Galek Dar
    Julie Warner as Christy Henshaw

    DVD: Box 03, Disc 02

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005
    2
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    9.88%
    8
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    35.80%
    29
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    38.27%
    31
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    14.81%
    12
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    1.23%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    0.00%
    0
    Zuletzt geändert von STI; 07.01.2005, 14:18.
    Infinitus est numerus stultorum.

  • #2
    ist er nicht wunderschön... (schwärm)


    die Folge verdient eindeutig *****von******
    sie ist spannend, informativ und eine echte TNG Folge halt.
    One of my favours würde ich sagen.
    Und jetzt wissen wir auch wieder warum Picard Captain ist und nicht Riker oder Wesley....


    PS: Sorry @Satans aber ich konnte mir das Foto nicht verkneifen.
    Leiten im Droehnen der Motoren - Zhardul, so peinlich wie die Moral!

    Kommentar


    • #3
      Sehr gut

      Wirklich eine sehr gute Folge!
      Spannend bis zum schluss

      Allerdings kleine Frage:
      Geordie sagt in einer Szene
      "das Mischungsverhältnis zwischen Materie und Antimaterie ist gut"

      Was soll der Blödsinn es gibt nur ein Mischungsverhältnis *g*

      MFG
      Achtung! Texte von "Dean" könnten Spuren von Ironie, Sarkasmus, Denkanstössen und freier Meinungsäusserung enthalten...
      Es wird keine Garantie auf Textverständnis gewährleistet. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte zwischen den Zeilen oder denken Sie einfach nicht weiter darüber nach.

      Kommentar


      • #4
        Eine spannende Folge.

        Von vorne bis hinten spannend. Picard mal am Steuer ist auch ungewöhnlich. LaForge avanciert zu einem Harry Kim, von wegen Hololiebschaften . Und das mal nicht von vorneherein abzusehen war, wie das Problem gelöst wird, hat mir auch gut gefallen. Das einzige was mich gestört hat, waren die Massen von Technobabbel, die LaForge abgelassen hat und das auch noch über Dinge, die es eigentlich ja nicht gibt. Da ist mir ganz schwindlig von geworden.

        Ich gebe dann mal 4* mit starker Tendenz zu 5.

        PS. @Zhardul: Lass doch hier so viele Bilder ab, wie du willst. Ich habe auf die Schnelle kein anderes gefunden. Mir ist der Typ da auch nicht so ganz sympatisch.

        SR
        Infinitus est numerus stultorum.

        Kommentar


        • #5
          jetzt weiss ich endlich woher die redewendung
          "er hats bei ihr vergeigt" kommt, das gesicht was
          die gezogen hat war nicht schlecht, er haette besser
          data geigen lassen sollen der kanns wenigstens
          ansonsten war die folge nicht schlecht, allerdings
          scheint mir der captain nicht sehr viel vertrauen in
          den schiffscomputer zu haben (kein wunder, geht ja mindestens
          einmal pro folge irgendwas kaputt)
          richtige entscheidung gute folge ich geb mal 4 von 6*

          @satans robot du hast recht die haben so ihre paralellen

          Kommentar


          • #6
            eine gute episode vor allem das schiff sah cool aus ,und das das schiff schon vor 1000 jahren flog

            5*von6*

            Kommentar


            • #7
              Yep, endlich mal wieder eine gute Folge.
              Schön spannend und mit guter Atmosphäre. Ich gebe 5*, auch wenn die Verwunderung über das ausgereifte Design dieses Schiffes doch etwas komisch ist.
              LANG LEBE DER ARCHON

              Kommentar


              • #8
                Ich fand die Folge auch sehr gut. Sie war spannend, die Story durchdacht. Es gab allerdings 2 Sachen, die mich gestört haben.
                1. Die schmachtende Art von Dr. Brahms. Angeblich stimmt der Holo-Character zu über 90%... Wenn man weiß, was in späteren Folgen kommt, ist es doch etwas weit weg und irgendwie unpassend.
                2. Die Art der Problemlösung. Geordi arbeite die ganze Folge auf einem Weg auf das Problem hin und braucht Stunden und dann im Endeffekt doch mit was ganz anderem zu kommen. Ok, es ist nicht sooo schrecklich ungewöhnlich, es geht mir manchmal genauso, aber irgendwie stört mich die Art in dieser Folge.

                Trotzdem 5/6

                CU

                Kommentar


                • #9
                  Leider sind in dieser Folge einige Dinge, die mir nicht ganz passen:

                  1. Zunächst das mit dem Mischungsverhältnis (wurde schon angeschnitten), o.k. noch zu verkraften
                  2. Das viele Techno-Gequatsche, wo selbst interessierte StarTrek-Beobachter nicht mehr mitkommen. Schließlich hat ja nicht jeder die StarTrek Techno-Bücher gelesen.
                  3. Geordi meint, die Maschinen der Enterprise hätten bereits 10.000e (=zehntausende) von Lichtjahren zurückgelegt. Hm? Mal sehen, lt. meines Wissens ist die Ente-D in Dienst gestellt worden bei etwa Sternzeit 40759. Die Folge spielt etwa bei 43000 also ist sie max. 3 Jahre im Dienst. Die Voyager braucht für 70.000 LJ 70 Jahre bei Warp 9! Also kann die Ente-D noch gar nicht soviele LJ am Buckel haben!
                  4. Die plötzlich so einfache Lösung (alles abstellen, wir fliegen mit den Manövrierdüsen davon), dafür brilliert Picard an der Steuerung.

                  Dafür ist mir etwas anderes interessantes aufgefallen: Guinan meint, so mag Glatzköpfige Männer, weil ihr einer mal geholfen hat, als es ihr schlecht ging. IMO spielt sie bereits auf die Doppelfolge "Gefahr aus dem 19. Jhdt." an, wo ja Picard ihr hilft!

                  Weiters kann diese Folge mit viel Spannung aufkommen, bekommt aber trotzdem von mir "nur"

                  4 1/2 von 6*.

                  Koal
                  "One name must stand in all history: the name - ENTERPRISE!" Captain Jean-Luc Picard in TNG: "Yesterdays Enterprise"

                  Kommentar


                  • #10
                    Eine IMO nicht wirklich gute Episode. Sie bietet zwar einiges an Spannung aber die von meinen Vorrednern bereits erwähnten Kritikpunkte machen eine Werung von mehr als 3,5 Sterne unmöglich.
                    “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                    They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                    Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                    Kommentar


                    • #11
                      Das einzig überzeugende an der Folge ist Picards Exkurs zum Thema Flaschenschiffe!

                      Der Rest ist öde und die Lösung liegt irgendwie auf der Hand. Das Geordi die Brahms kennenlernt ist zar eine nette Idee; besonders aufgrund seines Liebeslebens; aber insgesamt kann das ganze nicht so richtig überzeugen: Es fehlt die Spannung.

                      3.5 von 6 sternen!
                      Recht darf nie Unrecht weichen.

                      Kommentar


                      • #12
                        Umfrage!

                        Umfrage hinzugefügt!
                        "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                        "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                        Member der NO-Connection!!

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich finde diese Folge eigendlich ganz gut. Aber am besten war noch die Szen im Transporter Raum.

                          Picard: Hat denn hier niemand als Kind Flaschenschiffe gebaut?
                          Worf: Ich spiele nicht mit Spielzeug
                          Data: Ich war niemals ein Kind

                          Tante²+²

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich fand die Folge ziemlich gut.
                            Wie Geordie seine Leah kennenlernt, bzw das, was der Computer aus ihr machte, war schon sehr interessant anzuschauen. VOr allem, wenn man weiß, wie sie in WIrklichkeit ist.
                            Und ich glaube, die abschließenden Worte "jedesmal, wenn du eine Schaltkonsole berührst, berührst du mich" sind ja auch die Szenen, bei der Geordie ins Holodeck gestürmt kommt, als die "echte" Leah Brahms sich grade anschaut, was Geordie früher für Programme benutzt hat

                            Der Rest der Folge war auch recht solide...ich gebe daher 4 Sterne
                            Bei Graptars Hammer! Was für Sonderangebote...
                            Meine Musik: Juleah

                            Kommentar


                            • #15
                              Eine recht spannende Folge.
                              Dank galaktisch-geschichtlicher Hintergründe auch recht interessant.
                              Auch gut war die Einführung von Leah Brahms und die Verknüpfung mit Geordi.

                              Sicherlich eine der besseren Folgen der dritten Staffel.

                              5*
                              To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                              Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X