Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[074] In den Händen der Borg - Episodenbewertung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [074] In den Händen der Borg - Episodenbewertung



    Star Trek - The Next Generation

    Folge: 74
    Sternzeit: 43989.1

    Titel: In den Händen der Borg
    Original-Titel: The Best of Both Worlds - Part 1

    Episodenbeschreibung:
    Auf dem Planeten Jouret IV wurde die Föderations-Siedlung New Providence vollständig zerstört. Alle Hinweise deuten auf einen Überfall der Borg hin. Als die Enterprise auf den verantwortlichen Borg-Kubus stößt, wird Picard von den Borg auf ihr Schiff entführt. Um weitere Zerstörungen zu verhindern, treffen sich 40 Schiffe der Föderation und der verbündeten Klingonen bei Wolf 359, um das Borg-Schiff abzufangen.

    Regie: Cliff Bole
    Drehbuch: Michael Piller

    Gastdarsteller:
    Colm Meaney as Miles O'Brien
    George Murdock as Admiral Hanson
    Elizabeth Dennehy as Lt. Commander Shelby

    DVD: Box 03, Disc 07

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005
    6
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    66.01%
    101
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    26.80%
    41
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    5.88%
    9
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0.65%
    1
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.65%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    0.00%
    0
    Zuletzt geändert von STI; 07.01.2005, 14:29.
    »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
    Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
    Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
    Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

  • #2
    *****von******

    endlich kommen sie die beiden besten Folgen der gesamten
    Serie. Allerdings fällt auf, dass die Borg noch sehr "sauber"
    sind.
    Leiten im Droehnen der Motoren - Zhardul, so peinlich wie die Moral!

    Kommentar


    • #3
      Eine super Folge, einfach spannend und packend, ich denke man kann hier ruhig 6 Sterne geben, schon alleine wegen der schauspielerischen Leistung...

      Zek

      Kommentar


      • #4
        Ja, das ist ohne Zweifel DER Zweiteiler schlechthin.
        Spannend gemacht, gruselig, mit coolen Anleihen an Star Trek II (Nebel). Vor allen Dingen Shelby ist recht gut eingeführt! Ursprünglich, also bei der Erstausstrahlung hätte es ja auch sein können, dass Picard abtritt und mit Shelby hätte man schon einen neuen ersten Offizier eingeführt...

        star trek at its very best!

        endar
        Republicans hate ducklings!

        Kommentar


        • #5
          Diese Folge schafft es von allen ST Folgen die meisste Spannung aufzubauen. Wenngleich die Borg hier noch recht unspektakulär aussehen, wirken sie bedrohlicher als bei ihren lächerlichen Auftritten in Voyager.
          6 Sterne
          “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
          They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
          Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

          Kommentar


          • #6
            Genau.

            Eine spitzenfolge, wie ich meine, mit allem, was man braucht. Von Tiefgang bis ein wenig Action ist echt alles Dabei und Steward glänzt mal wieder in seiner Rolle...


            5* Gruß und Kuss Sebastian
            "Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher!" Albert Einstein

            Kommentar


            • #7
              Ich schließe mich meinen Vorgängern an. Ein super Zweiteiler in StarTrek-Manier.
              Ich bin kleiner als klein und kleiner als die kleinste Einheit!

              Kommentar


              • #8
                Yo, ich guck gerade die Folge auf SAT.1 und muß sagen, die Folge ist immer noch klasse auch nach knapp 10 Jahren noch: die dichte Atmossphäre und Spannung ist absolut top, die Musik tut dazu ihr übriges (besonders die Musik beim ersten Treffen des Kubuses ist genial), dazu noch der Machtkampf zwischen Shelby und Riker (ich sag nur das Gespräch im Turbolift!).

                Die Folge ist auch relativ düste und arbeitet mit vielen nahen Einstellungen!

                Mir fehlt auch wieder auf das die Folge viel Fehler enthält, ein Fehlersucher hätte echt eine Freude an dieser Folge (Bsp.: Am Anfang lässt sich das Aussenteam ins Zentrum der Kolonie beamen, dann sieht man sie am Rand des Kraters....), aber trotzdem, die Folge ist einfach super!!!

                6* von 6*

                PS: Ich hab noch was vergessen, nämlich das Ende, für mich immer noch das trockenste/Beste "Feuer" der Filmgeschichte!!!
                Zuletzt geändert von notsch; 27.08.2001, 16:59.
                "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                Member der NO-Connection!!

                Kommentar


                • #9
                  Genialer erster Teil

                  Für alle die den Threadnamen nicht gelesen haben: Hier geht es nur um den ersten der beiden Teile!!!
                  Also jetzt aber: Die Folge war genial, obwohl ich die erste halbe Stunde verpasst habe (s*** Schule). Hier sieht man die Borg, wie sie einmal waren: Ein warer Angstgegner. Ich finde es einfach genial, dass die noch fast gar nichts über die Borg wissen ("Sie haben ihn verändert!") und die Atmosphäre ist auch genial.
                  Zweiter Teil komm!!!
                  Ein paar Fehler sind aber zu beklagen, z.B. sagt Locutus am Ende: "Ich bin Borg!" Das heißt aber wir, wir, wir, wir!!!

                  Ich gebe ganz klar 5* mit Tendenz zu 6.
                  Infinitus est numerus stultorum.

                  Kommentar


                  • #10
                    6 von 6 Sternen.Ist doch voll logisch.Spannend erzählt,gut in Szene gesetzt und mit guter Hintergrundgeschichte.Das sich Riker schließlich doch für die Enterprise entscheidet und nicht auf das andere Schiff geht,zeigt wieder wie nahe im das Schiff und seine Crew liegt.Schade ist nur das die Borg noch so "ungewöhnlich" aussehen.Die kortikalen Implantate kann man mit einer Satelittenschüssel vergleichen Komisch ist nur das Locutus der einzigste Borg mit einem Laserauge war.
                    @notsch
                    "Ich werde sie so fertig machen,daß sie sich wie ein Kadett im ersten Jahr vorkommen... "

                    Kommentar


                    • #11
                      puh echt eine absolute Spitzenfolge
                      die borg wie sie sein sollten: unscheinbahr und tödlich
                      ....

                      eines ist mir aufgefallen
                      der Admiral (mit der scheinbar üblichen Admiral Synchronstimme) sagte zu beginn das alle verfügbaren Geldmittel verwendet wurden um die Borgforschung voran zu treiben....
                      ich dachte in der Zukunft gibts kein Geld???

                      naja egal
                      die Folge ist super
                      und auf jeden Fall besser als der Film Star Trek VII
                      Achtung! Texte von "Dean" könnten Spuren von Ironie, Sarkasmus, Denkanstössen und freier Meinungsäusserung enthalten...
                      Es wird keine Garantie auf Textverständnis gewährleistet. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte zwischen den Zeilen oder denken Sie einfach nicht weiter darüber nach.

                      Kommentar


                      • #12
                        Echt eine Klasse Folge.
                        Tolle schauspielerische Leistung, gute Story, hat einfach alles. 5*

                        Das einzige, was mich noch immer stört an diesen frühen Borg-Folgen ist die Optik.
                        In Voyager sehen die mit dieser düsteren grünen Beleuchtung erhbelich furchteinflößender aus.
                        Und auch die Kontaktaufnahme gefällt mir bei Voy besser, das wirkt auch bedrohlicher und nicht so "freundlich" wie in deiser Folge.

                        Kommentar


                        • #13
                          Du willst also die Optik von Voyager und die Story von TNG richtig? *g*

                          Schön wärs zugegeben
                          Achtung! Texte von "Dean" könnten Spuren von Ironie, Sarkasmus, Denkanstössen und freier Meinungsäusserung enthalten...
                          Es wird keine Garantie auf Textverständnis gewährleistet. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte zwischen den Zeilen oder denken Sie einfach nicht weiter darüber nach.

                          Kommentar


                          • #14
                            Das ist eine meiner absoluten Lieblingsfolgen. Die Story ist klasse, die Atmosphäre super. (Besser als bei Voyager) Die Spannung ist da, was will man mehr. Die Borg sind hier noch so bedrohlich, wie sie sonst nie mehr werden. Schade eigentlich, aber das ist ein anderes Thema.
                            Volle Punktzahl

                            CU

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich kann mich meinen Vorgängern nur anschließen. Eine der besten TNG Folgen überhaupt mit einer guten Story und (noch) bedrohlichen Borg - nicht wie in Voyager.
                              Deshalb ganz klar volle Punktzahl.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X