Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[086] Rachefeldzug - Episodenbewertung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [086] Rachefeldzug - Episodenbewertung



    Star Trek - The Next Generation

    Folge: 86
    Sternzeit: 44429.6

    Titel: Der Rachefeldzug
    Original-Titel: The Wounded

    Episodenbeschreibung:
    Die Enterprise wird überraschend von einem cardassianischen Schiff unter Feuer genommen, obwohl ein Friedensvertrag zwischen den beiden Völkern besteht. Nach einem kurzen Gefecht werden der Captain des cardassianischen Schiffes, Gul Macet, und zwei seiner Gehilfen an Bord der Enterprise gebeamt. Der Captain berichtet, dass ein Schiff der Föderation einen Außenposten der Cardassianer ohne Grund angegriffen habe. Dieses Schiff wird als die "Phoenix" unter dem Kommando von Captain Maxwell identifiziert. Maxwell verweigert jegliche Kommunikation und vernichtet noch zwei weitere Schiffe der Cardassianer, bevor er von der Enterprise eingeholt werden kann...

    Regie: Chip Chalmers
    Drehbuch: Stuart Charno, Sara Charno, Cy Chermak

    Gastdarsteller:
    Colm Meaney as Miles O'Brien
    Rosalind Chao as Keiko O'Brien
    Marc Alaimo as Gul Macet
    Marco Rodriguez as Telle
    Bob Gunton as Captain Maxwell
    Time Winters as Daro
    John Hancock as Admiral Haden

    DVD: Box 04, Disc 03

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005
    4
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    12.50%
    12
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    61.46%
    59
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    23.96%
    23
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    2.08%
    2
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    0.00%
    0
    Zuletzt geändert von STI; 07.01.2005, 17:38.
    »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
    Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
    Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
    Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

  • #2
    Also das war mal wieder eine SuperFolge 5 dafür!!!

    die Cardassianer waren jetzt schon annähernd des Niveaus der aus DS9...
    Die Story war Spannend und Gut gemacht - dieser Gul Macet war das nicht der Einzigste Cardassianer mit einem Bart??? - und war dieser Gul nicht der selbe Schauspieler wie Gul Dukat???

    Auch wird gezeigt, wie schwer es fällt, den Schrecken des Krieges zu vergessen und Vergebung zu zeigen.
    Vor allem aber wird mit den Cardassianern die wohl größte und bedeutendste Macht des Alphaquadranten neben Romulanern, Klingonen und der Föderation eingeführt. (Was aber nach dem Krieg nicht mehr so aussieht)
    ansonsten habe ich noch hinzuzufügen das die Cardassianer doofe Löffelgesicher sind

    Zuletzt geändert von Dunkelwolf_old; 13.09.2001, 13:12.
    »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
    Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
    Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
    Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

    Kommentar


    • #3
      wenn ich mich nicht irre gab es in dieser Folge die erste begegnung mit den cardassianern überhaupt oder?

      irgendwie seltsam das eine neue rasse eingeführt wird und die
      dann wie alte bekannte mit denen lange krieg geführt wurde
      storymäßig eingebaut werden
      lange krieg jetzt verbündet
      klingt etwas zu sehr nach den klingonen
      naja egal
      die folge war super

      dieser Captain MAxwell ist doch auch ein bekannter schauspieler oder?
      hat glaub ich irgendeinem film den korrupten gefängnisdirektor gespielt (mit tim robbins und dem einen schwarzen da *g*)

      mfg
      Achtung! Texte von "Dean" könnten Spuren von Ironie, Sarkasmus, Denkanstössen und freier Meinungsäusserung enthalten...
      Es wird keine Garantie auf Textverständnis gewährleistet. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte zwischen den Zeilen oder denken Sie einfach nicht weiter darüber nach.

      Kommentar


      • #4
        Originalnachricht erstellt von Dean
        wenn ich mich nicht irre gab es in dieser Folge die erste begegnung mit den cardassianern überhaupt oder?
        Ja

        Originalnachricht erstellt von Dean

        die folge war super
        Find ich auch, ne ehrlich, die Folge war klasse, das O´Brien eine so grosse Rolle hatte fand ich auch nicht schlecht (und das eine Folge nach seiner Heirat!). Am Besten fand ich ja das Ende wo Picard Macet klar macht, das er weiß was Sache ist, das war einfach super gespielt!

        Insgesamt eine gute Folge über Rassenhass, Diplomatie und Freundschaften, der ich insgesamt 5 Sterne gebe, die Umfrage kommt auch gleich!

        Originalnachricht erstellt von Dean

        dieser Captain MAxwell ist doch auch ein bekannter schauspieler oder?
        hat glaub ich irgendeinem film den korrupten gefängnisdirektor gespielt (mit tim robbins und dem einen schwarzen da *g*)
        Yo, genau, das war der Direktor aus "Die Verurteilten!?!
        "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
        "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

        Member der NO-Connection!!

        Kommentar


        • #5
          .

          Umfrage hinzugefügt
          "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
          "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

          Member der NO-Connection!!

          Kommentar


          • #6
            Es war wirklich eine gute Folge.
            Die Cardassianer werden eingeführt, zum ersten mal ist ein Nebula-Class Starship zu sehen und es stellt sich heraus das Miles ein alter Kriegsveteran ist. *****von****** Sternen.
            Für die Opfer der feigen Terrorakte auf die USA am 11.9.01

            Kommentar


            • #7
              ach ja hatte ich ganz vergessen
              dies nebula schiffe
              sehen ja megamäßig kindisch aus *g*
              Achtung! Texte von "Dean" könnten Spuren von Ironie, Sarkasmus, Denkanstössen und freier Meinungsäusserung enthalten...
              Es wird keine Garantie auf Textverständnis gewährleistet. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte zwischen den Zeilen oder denken Sie einfach nicht weiter darüber nach.

              Kommentar


              • #8
                Find ich auch - das sind Bloss Galaxy Untertassensektionen mit 2 Warpgondeln unten Dran...
                Total Einfallslos...aber: viele Schiffe der Sternenflotte sehen von EInfalls los bis (War der Designer Bekifft???) aus

                aber der GalorKruzer sah - für die damaligen Budgetmittel und Technischen Möglichkeiten - Klasse aus...
                »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
                Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
                Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
                Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

                Kommentar


                • #9
                  Kann mich nur anschließen, 5*, eine der besten TNG-Folgen. Gutes Thema, gute Effekte, gute Gaststars - was will man mehr?
                  Daß plötzlich eine Rasse eingeführt wird mit der jahrelang Krieg geführt wurde wirkt natürlich ein wenig seltsam, hatte doch Picard in "Zeitsprung mit Q" gesagt, mit dem Wiederauftauchen der Romulaner und mit den Borg sei eine ruhige Zeit vorbei (oder so ähnlich), aber das läßt sich eh nicht vermeiden und geschieht bei ST ja dauernd. Was ich auch leicht komisch fand ist wie hoch die Enterprise den Cardassianern überlegen ist - wenn man bedenkt wie leicht sie die Waffen der Galor ausschaltet oder die Phoenix die anderen Schiffe zerstört wundert man sich doch, wieso die Föderation die Cardis nicht längst besiegt hat...
                  Die Nebula ist nicht besonders hübsch, aber vom Design her ist sie eigentlich eine logische Nachfolgerin der Miranda-Klasse (und in bei späterer Verwendung sieht sie IMO auch besser aus).

                  Kommentar


                  • #10
                    Ein gutes Thema, spannend umgesetzt. Ich fand auch gut das man O'Brien mit eingebaut hat. Aber am Anfang gab es doch eine in der Picard von einem Gefecht mit den Cardis erzählt und das er vor ihnen geflüchtet ist. Deanna darauf: "Sie?! Sie sind geflohen?!" Das fand ich ziemlich bescheuert. 5*

                    Kommentar


                    • #11
                      Lustig auch die Reaktion: "Äh, ja aber, äh das lag bloß daran weil wir die Schilde...guter Wille und so...also eigentlich, da hätte ich die aber...aber war dann halt schon alles kaputt..."

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich bin auch der Meinung, dass die Folge recht gut ist.
                        Zum ersten mal erfährt man Näheres über Chief O'Brien und sieht seine Frau Keiko.

                        Die Geschichte um den alten Veteranen, für den der Krieg nie zuende sein wird war klasse, allerdings frage ich mich, warum Picard das Schiff nicht inspiziert hat.
                        Auch wenn er sagt, dass er es nicht tat, um den Frieden zu sichern, dann muss ich feststellen, dass man mit niemandem Frieden schließen kann, der einen hintergeht.

                        4* von mir für diese Folge

                        Kommentar


                        • #13
                          Anmerkung: Die erste Folge wo man näheres zu O´Brien erfährt und seine Frau sieht war allerdings "Data´s Tag", die Dienstag ausgefallen ist.

                          Zu der Inspektion: Picard hatte auch nicht das geringste Recht auf eine Inspektion, da sich die Enterprise in cardassianischem Hoheitsgebiet befand, und zwar "auf Einladung" der cardassianischen Behörden. Bei einer erzwungenen Inspektion hätte es sich um einen aggressiven Akt gehandelt - das war also keine großzügige Geste.

                          Kommentar


                          • #14
                            Hier kann ich mich dem Tenor nur anschließen. Eine gute Folge, in der IMHO vor allem Picard mal wieder zeigt, was ihn von Typen wie Kirk, Sisko oder Janeway unterscheidet, nämlich die Eleganz mit der er auch schwierige Situationen meistert.
                            LANG LEBE DER ARCHON

                            Kommentar


                            • #15
                              Ichdenke das die Cardassianischen Schiffe so schnell besiegt wurden da die Cardassianer ja abrüsten müssen - als Verlierer...
                              aber ansonsten ist alles grösstenteils beanstandungslos...
                              »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
                              Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
                              Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
                              Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X