Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[097] Odan, der Sonderbotschafter - Episodenbewertung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [097] Odan, der Sonderbotschafter - Episodenbewertung



    Star Trek - The Next Generation

    Folge: 97
    Sternzeit: 44821.3

    Titel: Odan, der Sonderbotschafter
    Original-Titel: The Host

    Episodenbeschreibung:
    Odan, ein Botschafter vom Planeten Trill, soll zwischen zwei verfeindeten Völkern auf dem Alpha und dem Betamond vermitteln, um einen Krieg zu verhindern. Dr. Crusher und Odan verlieben sich ineinander. Beim Flug zu dem umkämpften Planeten wird das Shuttle beschossen, in dem sich Riker und Odan befinden. Odan wird dabei verletzt. Es stellt sich nun heraus, dass Odans Körper nur der Wirt für einen Parasiten ist, der der eigentliche Odan ist. Dieser Parasit muss unbedingt überleben und braucht einen neuen Wirtskörper, da er außerhalb nur kurze Zeit lebensfähig ist...

    Regie: Marvin V. Rush
    Drehbuch: Michel Horvat

    Gastdarsteller:
    Patti Yasutake as Nurse Ogawa
    Franc Luz as Odan
    William Newman as Kalin Trose
    Barbara J. Tarbuck as Leka
    Nicole Orth-Pallavicini as Kareel
    Robert Harper as Lathal

    DVD: Box 04, Disc 06

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005
    4
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    10.39%
    8
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story
    23.38%
    18
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    33.77%
    26
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    22.08%
    17
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    10.39%
    8
    Zuletzt geändert von STI; 07.01.2005, 17:52.
    "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
    "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

    Member der NO-Connection!!

  • #2
    Hmmmm musste lange überlegen, um überhaupt auf eine wertung zu kommen. Bin mit mir selber dann überein gekommen, dass die positiven seiten dieser Folge überwiegen. ****

    Gruß Sebastian
    "Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher!" Albert Einstein

    Kommentar


    • #3
      Ich gebe auch mal 4 Sternchen... immerhin wird hier der Grundstein für alle andern Trill gelegt, die uns später in DS9 gegegnen werden. Auch wenn die Trill hier noch ganz anders aussehen
      Interessant ist die Beziehung zwischen Bev und Will Irgendwie schaffen die Autoren es doch, dass Riker allen Frauen in der Serie näher kommt.... Und das Odan später eine Frau ist, geschieht Bev grad mal recht
      Och nö... ich wollt ja nicht mehr gemein zu ihr sein... naja .. ist schon schade, immerhin hat sie ganz gut zu seinem früheren Wirt gepasst.
      Is that a Daewoo?

      Kommentar


      • #4
        Hmmm das war ein Trill?????? Also da haben die die DS9 gedreht haben aber entweder geschlampt (obwohl die Trill besser aussehen) oder sie haben großen erklärungsbedarf.... wir sind jetzt ende 4te Staffel oder? wie erklärt sich eigentlich eine solch Radikale Veränderung (Fleckenbildung und das Fehlen der Stirnwülste) in vielleicht 10 Jahren (ich weiß nicht wie weit die letzte TNG Folge von ST7 zeitlich entfernt liegt)

        Ich finde das irgendwie blöd naja das sagte ich auch schon bei den Klingonen - die hat man zwar auch zu ihrem Vorteil verändert (und das sie die veränderung zwischen TOS und TNG als Klingonische privatsache handeln ist ja recht gut gelöst aber die klingonen der neuen Serie die vor TOS spielt sollen ja auch wie Worf und Co aussehen....)
        naja egal.....

        Die Folge war ganz nett.....nur warum kann Odan sich nicht beamen lassen da es seinem Symbiont schadet aber in DS9 ist es kein Problem mehr....hmmmmmm


        Kara
        Chefingenieure sind schlimmer wie MacGyver sie basteln dir aus einem isolinearen chip und einem Kommunikator einen funktionierenden Warpantrieb! :geordi:

        Kommentar


        • #5
          Ich fand die Folge nicht so toll. Die Story war mir etwas zu lahm und einseitig. Zwar hat men die Trill eingeführt, aber die haben nicht mehr viel mit denen zu tun, die wir von DS9 kennen. Nicht nur wegen des Aussehen, auch wegen des Geistes. In dieser Folge verdrängt der Symbiont ja komplett den des Wirtes... Tja, schade auch.

          CU

          edit:
          @notsch: Äääh, will ja nicht mosern, aber nicht der Wirt, sondern der Symbiont muß raus!!!

          Kommentar


          • #6
            Diese Episode war sehr langweilig, wieder einmal, fand ich . Ziemlich einfallslos. Zudem: Das war 100%ig kein Trill.
            Er ist tot, Jim. Ich konnte nichts mehr für ihn tun!
            (Standardspruch von Dr. McCoy)

            Kommentar


            • #7
              Das war eine 90% Seifenoper. Ich habe ja nichts gegen Abwechslung aber Seifenopern mag ich nicht. Für eine Seifenoper war die Episode aber gut. Die Trill waren hier nur das Alien der Woche, im Gegensatz zu DS9 wo sie Stammcharktere waren. Ich verstehe nicht, das Beverly eine Beziehung abbricht nur weil sie nicht wusste das ihr Partner aus zwei Wesen besteht. Das man als Mensch mit dieser Spezies keine Liebesbeziehung eingehen will verstehe ich, aber damit hat Beverly es ja nicht gleich begründet. 4*

              Kommentar


              • #8
                Eine seichte, langweilige Liebesgeschichte !!
                Das die Trill noch anders aussehen als in DS9 kann man dieser Folge nicht vorwerfen, eher schon den DS9 Machern die das hier gezeigte Auseshen nicht übernahmen.
                2 Sterne.
                “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                Kommentar


                • #9
                  Originalnachricht erstellt von NicolasHazen
                  Das die Trill noch anders aussehen als in DS9 kann man dieser Folge nicht vorwerfen, eher schon den DS9 Machern die das hier gezeigte Auseshen nicht übernahmen.
                  2 Sterne.
                  hmmm das war doch die einzige TNG Folge mit Trill oder? dann haben die Macher sie einfach übersehen und sich nur an den Namen erinnert aber das entschuldigt die schlamperei nicht
                  Obwohl wenn sie ne vernünftige erklärung liefern.....denn die DS9 Trills sehen wesentlich besser aus finde ich....ich meine stellt euch mal Jadzia mit diesen Wülsten vor....sähe bestimmt nicht annähernd so gut aus wie mit den Flecken oder?



                  Kara
                  Chefingenieure sind schlimmer wie MacGyver sie basteln dir aus einem isolinearen chip und einem Kommunikator einen funktionierenden Warpantrieb! :geordi:

                  Kommentar


                  • #10
                    Keine besonders gute Episode, sie erinnerte mich zu sehr an eine Soap.
                    In DS9 sollte Jadzia eigentlich auch so ein Aussehen bekommen, aber da die Produzenten Terry Farells Gesicht hübsch fanden,(wer tut das nicht?)entschied man sich dafür, den Trill ein Neues Aussehen zu geben.
                    Ich gebe der Episode 2,5 Sterne.
                    Für die Opfer der feigen Terrorakte auf die USA am 11.9.01

                    Kommentar


                    • #11
                      Eine recht interessante Folge.
                      Immerhin wurden die Trill eingeführt, allerdigns wurde das Aussehen (mal wieder) nicht konsequent beibehalten.

                      Ich schreibe aber ganz bewusst, dass die folge "interessant" ist, denn alzu gut ist sie nicht gerade.

                      Wie die vor mir schon gesagt haben, war das einfach so eine langweilige Schmalzgeschichte ohne echte Story.

                      Das ist eigetnlich schade, denn man hat ja an den Cardassianern und Romulanern gesehen, dass man eine Rasse auch spannend einführen kann.

                      2,5 Sterne

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich denke auch, dass die heutige Folge wenig mit Star Trek zu tun hatte. Das war wirklich mehr in Richtung Seifenoper.
                        Deshalb gebe ich auch nur 3 Sterne.

                        Zek

                        Kommentar


                        • #13
                          Eine ziemlich langweilige Folge um Dr Beverly und die große Liebe. Nun ja 2* gibt es dafür. Was den Trill angeht, das ist das selbe wie mit den Borg oder den Klingonen. Man hat das Konzept in einer späteren Folge aufgenommen und weiterentwickelt, da kommt es halt zu diesen seltsamen Veränderungen.
                          LANG LEBE DER ARCHON

                          Kommentar


                          • #14
                            Wo sind denn die Coolen Flecken hin???
                            Und die Selbständigkeit der Wirte...dieser Symboint hat ja die Volle Kontrolle über Will genommen...anstatt nur mit ihm IN SYMBOISE Zu leben...???

                            war aber eine Interressante Folge...4*
                            »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
                            Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
                            Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
                            Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

                            Kommentar


                            • #15
                              Na ja!?

                              Eine ziemlich durschnittliche Episode. Die Trill begegnen uns das erste mal, was natürlich ein Pluspunkt ist und Frakes hat hier auch eine gute Leistung gebracht, als er einen anderen Charakter spielte.
                              Von der Story her wäre es noch ausbaubar, aber im Großen und Ganzen hatte die Episode einen - wie schon gesagt - Seifenopercharakter.

                              Ist nicht so mein Fall und deshalb 3*.
                              Infinitus est numerus stultorum.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X