Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[112] Geistige Gewalt - Episodenbewertung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [112] Geistige Gewalt - Episodenbewertung

    Star Trek - The Next Generation

    Folge: 112
    Sternzeit: 45429.3

    Titel: Geistige Gewalt
    Original-Titel: Violations

    Episodenbeschreibung:
    Eine Gruppe von Ullianern wird von der Enterprise zu ihrem Heimatplaneten gebracht. Die Ullianer besitzen die Fähigkeit, ins Unterbewusstsein gerutschte Erinnerungen wieder hervorzuholen. Tarmin, der Chef der Gruppe, macht einen solchen Versuch mit Keiko, die dies als überaus erfreuliche Erfahrung bezeichnet. Troi bekommt jedoch plötzlich Alpträume, sieht Erinnerungen und fällt dann ins Koma. Dr. Crushers Untersuchung ergibt, dass alles auf das Iresine-Syndrom hindeutet, bis auf eine Kleinigkeit: die Histamin-Werte stimmen nicht. Kurz darauf fällt auch sie ins Koma, bald danach Riker...

    Regie: Robert Wiemer
    Drehbuch: Shari Goodhartz, T. Michael and Pamela Gray

    Gastdarsteller:
    Rosalind Chao as Keiko O'Brien
    Ben Lemon as Jev
    David Sage as Tarmin
    Rick Fitts as Dr. Martin
    Eve Brenner as Inad
    Doug Wert as Jack Crusher
    Craig Benton as Crewman Davis
    Majel Barrett as Computer Voice

    DVD: Box 05, Disc 03

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005
    3
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    1.30%
    1
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    7.79%
    6
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story
    38.96%
    30
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    32.47%
    25
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    16.88%
    13
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    2.60%
    2
    Zuletzt geändert von STI; 07.01.2005, 21:42.
    "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
    "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

    Member der NO-Connection!!

  • #2
    Also ich geb da mal 4*, da ich finde, das es eine gute Folge war.
    Schon alleine, wegen der Szene am Ende, wo Troi mit Jeff in ihrem Quatier am Kämpfen ist und dann Worf hereinkommt und einmel ganz cool mit seiner Hand Jeff schlägt (welcher sofort das Bewusstsein verliert) und Worf ihn dann an einen Sicherheitsoffizier rüberreicht.
    Banana?


    Zugriff verweigert
    - Treffen der Generationen 2012
    SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

    Kommentar


    • #3
      Diese Folge muss ich sagen war leider wirklich langweilig !
      Ich konnte am ende der Folge aber nicht verstehen wieso Jev Troi angriff, und sich somit verraten hat? Eigentlich ziemlich doof von ihm!
      Deshalb gebe ich dieser Episode auch nur 3*

      Captain Sovok

      Kommentar


      • #4
        Die Folge war IMO nur mäßig spannend und lohnt eigentlich kein zweites Anssehen. Es ist früh abzusehen dass Jeff der Verantwortliche ist und auch seine Fälschung von Deanna's Erinnerungen täuscht darüber nicht hinweg. 3 Sterne
        “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
        They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
        Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

        Kommentar


        • #5
          Also ich finde das diese folge nicht so gut war,weil es mir einfach zu blöd war das Jeff sich selber veraten hat-das würde kein normaler "Mensch" tun!

          naja aber eine 3 aufgrund der erhaltenen spannung!
          "Jemand hat mir mal gesagt, die Zeit würde uns, wie ein Raubtier, ein Leben lang verfolgen. Ich möchte viel lieber Glauben, dass die Zeit unser Gefährte ist, der uns auf unserer Reise begleitet, und uns daran erinnert, jeden Moment zu geniessen... denn er wird nicht wiederkommen."

          Kommentar


          • #6
            Originalnachricht erstellt von Jean-Luc.Picard
            Also ich finde das diese folge nicht so gut war,weil es mir einfach zu blöd war das Jeff sich selber veraten hat-das würde kein normaler "Mensch" tun!
            Ich finde nicht, dass das ein Storyfehler war, dass Jeff sich so verhalten hat. Er ist IMHO ein Triebtäter, der versucht sich nach außen "normal" zu geben, es aber nicht immer schafft.

            PS: Das ist jetzt keine Verteidigung für Triebtäter und Sexualtäter! Ich wollte nur darauf hinweisen, dass man bei denen nicht davon ausgehen soll, dass sie sich logisch verhalten

            Die Folge finde ich gut gemacht, auch wenn man IMHO zu früh weis, dass Jeff für die Komafälle verantwortlich ist.
            Er lächelte ein verklemmtes kleines Lächeln, in das Zaphod am liebsten mit einem Backstein reingehauen hätte. [...] "Im realen Universum", sagte er mit einem Lächeln, das noch sehr viel mehr nach einem Backstein schrie, "hätten Sie den Totalen Durchblicksstrudel niemals überlebt." [...] Er lächelte wieder das Lächeln, in das Zaphod am liebsten mit einen Backstein reingehauen hätte, und diesmal tat er's. - tu es!

            Kommentar


            • #7
              Zum einen ist die Folge tiefgründig, zum Anderen ist es teilweise mal wieder eine typische Troi-nervt-Folge.

              Aber insgesamt sind wohl 3,5 * noch angemessen.

              Kommentar


              • #8
                Leider war die Folge nicht so spannend, wie ich sie in Erinnerung habe , aber solche Folgen muss es auch geben.

                Ich habe 3 Sterne gegeben.
                Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

                Generation @, die Zukunft gehört uns.

                Kommentar


                • #9
                  interessant ...
                  das ist also die moderne form der vergewaltigung des 24. Jhdt

                  naja war nicht so schlecht ich gebe * * *
                  Achtung! Texte von "Dean" könnten Spuren von Ironie, Sarkasmus, Denkanstössen und freier Meinungsäusserung enthalten...
                  Es wird keine Garantie auf Textverständnis gewährleistet. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte zwischen den Zeilen oder denken Sie einfach nicht weiter darüber nach.

                  Kommentar


                  • #10
                    Also ich fand diese Folge extrem langweilig. Es ging soweit, das ich nach 30 min. abgeschaltet habe. Daher gibt es 2 Sterne.
                    LANG LEBE DER ARCHON

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich denke auch, dass id Folge nicht besonders gut war. Aber da es keine schlechten Folgen bei TNG ginbt, kommt sie bei mir immer noch auf: ****

                      Gruß Sebastian
                      "Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher!" Albert Einstein

                      Kommentar


                      • #12
                        3.5 Sterne von mir.

                        Das das verhalten von dem Jev kein story feller war denke ich auch, keiner ist perfekt

                        Das höhe punkt der volge war der Fight am ende *g* Troi hat mal hier geziegt das sie nicht nur "ich fühle was" kann
                        Und Worf war cool 8-) *klatsch* und der Jev ist bewustlos
                        Mehr Meinungsfreiheit für die Welt!

                        Kommentar


                        • #13
                          Diese Episode ist zwar keine besondere Episode, aber die Story ist recht gut und halbwegs spannend. Dieser Jeff als geistiger Vergewaltiger ist gleich von Anfang an zwielichtig und man muss kein BEtazoid sein, um zu erkennen, dass der Mann etwas zu verbergen hat. Ich gebe 3,5 Sterne.
                          Für die Opfer der feigen Terrorakte auf die USA am 11.9.01

                          Kommentar


                          • #14
                            Worfs Eingreifen hat mir auch sehr gut gefallen. So lässig muss das gehen..

                            Was ich mich bei der Folge ernsthaft gefragt habe, warum das verbale Interface des Computers derartig oftz verwendet wird.
                            Geordi meinte ja selbst, er hätte 2 Stunden mit dem Computer gekämpft.
                            Wäre es da nicht weitaus sinnvoller und vorallem zeitsparender über eine grafische Benutzeroberfläche zu arbeiten, bzw sich diese ganzen Stoffe anzeigen zu lassen?
                            Aber Geordi scheint immer gern mit dem Computer zu reden, ich denke da nur an "Verräterische Signale"...

                            Kommentar


                            • #15
                              Vielleicht kann Geordi die zusammenhänge besser nachvollziehen wenn er mit dem Computer spricht!

                              Captain Sovok

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X