Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[123] Ich bin Hugh - Episodenbewertung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [123] Ich bin Hugh - Episodenbewertung

    Star Trek - The Next Generation

    Folge: 123
    Sternzeit: 45854.2

    Titel: Ich bin Hugh
    Original-Titel: I, Borg

    Episodenbeschreibung:
    Auf einem zerstörten Schiff der Borg finden Beverly und Riker einen einzigen Überlebenden. Obwohl die Borg die Todfeinde der Föderation sind, nehmen sie den Verletzten mit auf die Enterprise. Um sein Überleben zu sichern, wird ihm ständig Energie zugeführt. Nachdem sich "Hugh", so hat Geordi den Borg genannt, zunächst so verhält wie alle Borg und droht, die Enterprise zu assimilieren, soll dem Borg ein Prozessor eingesetzt werden, der die Programme aller Borg in eine Endlosschleife führen und somit die gesamte Rasse vernichten soll. Obwohl Guinans gesamtes Volk von den Borg vernichtet wurde, ist sie es, die nach einem Gespräch mit "Hugh" Zweifel an der Richtigkeit dieses Plans bekommt. Picard ändert sein Vorhaben...

    Regie: Robert Lederman
    Drehbuch: Rene Echevarria

    Gastdarsteller:
    Jonathan Del Arco as Hugh

    DVD: Box 05, Disc 06

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005
    4
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    31.67%
    38
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    49.17%
    59
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story
    11.67%
    14
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    5.83%
    7
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    1.67%
    2
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    0.00%
    0
    Zuletzt geändert von STI; 07.01.2005, 21:47.
    "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
    "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

    Member der NO-Connection!!

  • #2
    Diese Folge fand ich ziemlich gut (ich hab 5* gegeben) - ich hatte sie noch nie gesehen.

    Die Freundschaft zwischen Hugh und Geordi fand ich zwar irgendwie ein wenig doof - ich kann mir nen Borg schwer als Freund vorstellen
    Ausserdem wäre es ja ziemlich langweilig, wenn du Borg durch ne geometrische Figur zerstört werden, die sie einfach nicht knacken können - da ist doch was faul, oder ??

    Alles in allem eine sehr gute Folge
    "I'll say one thing Spock. You never cease to amaze me."
    "Nor I myself."

    Kommentar


    • #3
      Eine wirklich gute, tiefsinnige Episode die eine moralische Botschaft vermittelt. Die Entscheidung, Hugh nicht gegen das Kollektiv zu benutzen war richtig, da Hugh kein Feind wie die übtigen Borg mehr war. Ich war am Anfang auch Picard Meinung, habe sie aber genau wie Besatzung der Ente nach und nach geändert.

      Wenn die Erinnerungen von Hugh Unruhe im Kollektiv auslösen sollten, dann müsste das bei jedder Assimilierung von Individuen geschehen. 5*

      Kommentar


      • #4
        Endlich werden auch die Borg nicht mehr nur als stereotype Feinde gezeigt. Auch die Entscheidung Hugh nicht als Waffe zu nutzen ist sehr positiv, wenngleich allein die Planung eines solches Vorhabens sehr bedenklich ist.
        IMO eine der besten TNG Folgen überhaupt, 6 Sterne.
        “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
        They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
        Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

        Kommentar


        • #5
          Eine wirklich interessante Problematik wird in dieser Folge angesprochen. Da sieht man, dass sich auch der eine oder der andere Captain Gedanken um die Borg macht, nicht wie gewisse weibliche Captains..., ich gebe 5 Sterne

          Zek

          Kommentar


          • #6
            Von mir gibt es 5*
            Ich fand die Idee mit den Borg sehr interessant, da Hugh, wie er dann ja genannt werden wollte, recht schnell eine eigene Persönlichkeit entwickelt hat und, vorallem Geordi, seine Rolle IMO gut gespielt hat.
            Die Folge hatte alles, was Star Trek benötigt (gute Story und gute Schauspieler).
            Banana?


            Zugriff verweigert
            - Treffen der Generationen 2012
            SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

            Kommentar


            • #7
              5*
              Gute Folge, die Idee mit dem Hackprogramm, nur schade, das sie das nicht gemacht haben. Aber sonst wär VOY ja nicht über die 1. Staffel hinausgekommen!
              Gut auch Picard, wo er behaubtet hat, Locutus zu sein! Warum ham die 3 of 5 eigentlich mit 3 von 5 übersetzt? Seven heist ja auch 6 of 9 und nicht 7 von 9!!

              Kommentar


              • #8
                Diese Folge ist wirklich sehr gut.

                Sie befasst sich zum einen mit der Ethik und Moral im Umgang mit den Borg.

                Zum anderen konnte man Picard mit seinen Erinnerungen an seine Zeit als Locutus erneut konfontiert, beobachten.

                Man kan anhand dieser Episode auch sehr schön den Wandel von TNG zu Voyager beobachten, denn man hatte im Delta-Quadranten erheblich weniger Bedenken, dass Kollektiv auch mit Viren zu bekämpfen.

                Ich gebe 5*

                Kommentar


                • #9
                  Ich konnte sie heute lieder nicht sehen, war ja beim Arzt.
                  Aber ich kenne sie ja in und auswendig.
                  Ich gebe hier 6 Sterne, denn diese Folge ist gebnial. Hughs Erfahrungen mit Individualität und Picard Gedanken, alle Borg zu vernichten machen diese Folge wirklich zu einem Meisterstück.
                  Auch Guinan ist hier sehr gut. Sie hat es geschafft, das Picard schließlich doch zu Hugh geht und sich mit ihm befasst. Erst her erkennt Picard das es falsch ist ihn als Mordinstrument zu benutzen.
                  Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
                  Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich schließe mich den meisten meiner Vorgänger an un gebe auch 6*.


                    Originalnachricht erstellt von commander riker
                    Warum ham die 3 of 5 eigentlich mit 3 von 5 übersetzt? Seven heist ja auch 6 of 9 und nicht 7 von 9!!
                    Das hört sich doch doof an wenn man Seven die ganze Zeit mit Sieben oder Sieben von neun rufen würde!
                    Das hat man sich wahrscheinlich bei der übersetzung von TNG noch nicht richtig überlegt.

                    Kommentar


                    • #11
                      Darf ein gefangengenommener Taliban mit irgendwelchen Viren verseucht werden, anschließend in die Hochburg der Taliban zurückgeschickt werden, um sie auf diese Weise auszurotten? Schon, oder? Wir sind doch im Krieg! Mein gesunder Menschenverstand flüstert mir jedoch eindeutig: NEIN!

                      Ich weiß nicht was in die Crew der Enterprise gefahren ist? Außer Dr. Crusher waren sich alle sofort einig, diese eigenartige Waffe gegen die Borg einzusetzen. Picards Hass konnte ich ja irgendwo nachvollziehen. Dennoch, ein kommandierender Offizier darf sich von ihren persönlichen Gefühlen nie leiten lassen, sei die Feindseligkeit noch so groß. Nur aus purem Mitleid für Hugh, kam Picard zu der Umentscheidung. Bei allem Respekt, Sir, das ist eine Schande! Vergessen wir es lieber schnell.

                      Ich habe den Dialog zwischen Locutus von Borg und Hugh richtig genossen. Wie Picard kurzerhand in die Rolle der Borgdrohne schlüpft, fand ich beeindruckend (5 Sterne).

                      Hugh: "Sie werden sich widersetzen."
                      Locutus: "Widerstand ist zwecklos!"
                      Hugh: "Widerstand ist... nicht zwecklos."

                      Leider funktioniert das Wortspiel "You <–> Hugh" in der synchronisierten Fassung nicht besonders gut. Zunächst denkt man sich, wieso kommt Geordi auf den Namen "Hugh"?

                      Da ich keine Referenz habe, bin ich mir nicht ganz sicher, ob unser Lieblingssender Sat.1 erneut die Schere benutzt hat. Die Fechtszene von Guinan und Picard kam mir irgendwie zu kurz vor. Entfernte Szenen kann man relativ leicht aufspüren. Falls bei einem Szenenwechsel ein abrupter Tonwechsel zu hören ist (z.B. in der Hintergrundmusik), hat sich Sat.1 wieder mal ungekonnt eingemischt. In dieser Folge waren mehrere dieser Tonschnitte zu erkennen.
                      -- Die Erde ist rund.

                      Kommentar


                      • #12
                        Ja stimmt!
                        Also die Fechtszene war 100% geschnipselt, denn ich kann mich an zwei Szenen erinnern.
                        Das 1.Mal gewinnt Picard und erst
                        beim 2.Mal täuscht Guinan eine Verletzung vor.
                        Außerdem war das Gespräch in 10 Vorne ohne diese Szene irgendwie nicht ganz klar.
                        Trotzdem sehr gute Folge.

                        Kommentar


                        • #13
                          Originalnachricht erstellt von Anomaly
                          Da ich keine Referenz habe, bin ich mir nicht ganz sicher, ob unser Lieblingssender Sat.1 erneut die Schere benutzt hat. Die Fechtszene von Guinan und Picard kam mir irgendwie zu kurz vor.
                          Wenn mir meine Erinnerung keinen bösen Streich spielt, wurde die Fechtszene in der Tat arg geschnitten. Da hat Sat1 einen kompletten Dialog zwischen Picard und Guinan unterschlagen - echt übel.
                          Auch ansonsten muß man sagen, daß dies eine Folge war, die unter der "Aufbereitung" für das deutsche Fernsehen besonders gelitten hat. Zum Beispiel ist die deutsche Synchronstimme von Hugh echt mies. Sie klingt gegenüber der Originalstimme viel zu tief und zu mechanisch. In diesem Fall finde ich das deswegen so schlimm, weil es Hugh einen völlig anderen Charakter gibt.
                          Trotz allem zählt die Folge eindeutig zu den besseren ST-Folgen, denn sie stellt dem Zuschauer interessante und wichtige Fragen. Von mir gibt's fünf Sterne.

                          Kommentar


                          • #14
                            Mir hat diese Episode gut gefallen. Für 6 Sterne fehlt zwar noch das gewisse Etwas, aber 5 Sterne hat sie dicke erreicht.
                            Da ich TNG nur aus Sat1 Widerholungen kenne, kann ich zum Thema kürzüngen nicht allzuviel sagen, aber ich fand die Fechtszene auch zu kurz.
                            Ich denke auch, dass es nicht richtig gewesen wäre das Virus einzusetzen, und habe mich gewundert warum sie überhaupt in Erwägung zogen das Virus zu verwenden. Ein solches Verhalten passt IMO nicht so ganz zur Sternenflotte. Bei Picard kann ich es eher versthen, er war immerhin als Locutus Teil des Kollektivs und hat seine Erlebnisse noch nicht ganz verarbeitet.

                            Kommentar


                            • #15
                              4 Sterne

                              Zu was anderem:
                              In einer Doppelfolge in Voyager geht es um die sog. "Unimatrix Zero". Kann es möglich sein, dass "Hugh" der Schlüssel zu dieser "Matrix" ist. Er hat doch schließlich seine Individualität nicht verloren, als er ins Kollektiv zurückkehrte oder? Vielleicht hat sich diese Individualität auf andere übertragen, die es geschafft haben, eine eigenständige Welt zu schaffen, in der sie ein Leben ohne Kontrolle leben. Was sagt ihr dazu??
                              Ich bin kleiner als klein und kleiner als die kleinste Einheit!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X