Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[127] Gefahr aus dem 19. Jahrhundert (2/2) - Episodenbewertung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [127] Gefahr aus dem 19. Jahrhundert (2/2) - Episodenbewertung

    Star Trek - The Next Generation

    Folge: 127
    Sternzeit: 46001.3

    Titel: Gefahr aus dem 19. Jahrhundert - Teil 2
    Original-Titel: Time's Arrow - Part 2

    Episodenbeschreibung:
    Picard und ein Team der Enterprise sind im 19. Jahrhundert in San Francisco gelandet. Der Schriftsteller Clemens schnüffelt ihnen hinterher, da er sie für Zeitreisende und somit für eine Bedrohung der Menschheit hält. Beverly und Geordi stellen fest, dass tatsächlich fremde Wesen auf der Erde sein müssen, die viele Menschen umbringen, indem sie deren Energie aussaugen. Man stellt fest, dass die Fremden mit Hilfe triolischer Wellen von ihrem Universum in das der Menschheit transportiert worden sind. Der Ausgangsort der triolischen Wellen ist die Höhle, durch die auch die Enterprise-Mannschaft auf die Erde gelangte...

    Regie: Les Landau
    Drehbuch: Joe Menosky

    Gastdarsteller:
    Bill Cho Lee as Male Patient
    William Boyett as Policeman
    Mary Stein as Alien Nurse
    James Gleason as Dr. Appollinaire
    Jerry Hardin as Samuel Clemens
    Alexander Enberg as Young Reporter
    Van Epperson as Morgue Attendant
    Pamela Kosh as Mrs. Carmichael
    Michael Aron as Jack the Bellboy

    DVD: Box 06, Disc 01

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005
    3
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    34.88%
    30
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    29.07%
    25
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story
    30.23%
    26
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    3.49%
    3
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    2.33%
    2
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    0.00%
    0
    Zuletzt geändert von STI; 07.01.2005, 21:50.
    "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
    "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

    Member der NO-Connection!!

  • #2
    Der zeite Teil war konnte leider das extrem hohe Niveau des ersten Teils nicht mehr ganz halten.

    Dennoch wurde die Geschichte logisch fortgesetzt und hatte auch wieder spannende Momente.

    Besonders Spiners tolle schauspielerische Leistung muss man mal hervorheben.

    Ich gebe 5,5*

    Kommentar


    • #3
      Eine wirklich sehr gelungene Fortsetzung des ersten Teils mit viel Spannung und etwas Humor.Was mich jedoch verwirrt ist das Data alter Kopf direkt nach dem einschalten einwandfrei funktionierte.Wo doch gesagt wurde das der Kopf zu 12% "verrostet" sei.Das aber ändert nichts an meinem Ergebniss: 6 von 6 Sternen.Lusitg anzusehen war die Szene in dem Hotelzimmer von Picard.Vorallem Geordi der immer wieder seine "Brille" aufsetzen musste und dabei geflucht hat.

      Kommentar


      • #4
        Der Zweiteiler war ganz interessant...aber war zu der Zeit schon die Sklaverei abgeschafft?
        Wenn nicht hätte wohl Data,Guinan auf irgendeinem Baumwollfeld angetroffen und nicht bei Mark Twain.

        Kommentar


        • #5
          @ Chaotica

          Gerodie hat geflucht? Es hat ihn genervt aber fluchen, hab ich gar nicht mitbekommen....

          Kommentar


          • #6
            Ich glaube zwar noch nicht aber es wäre gschmacklos gewesen wenn Guinan im Stofffetzen auf dem Feld gestanden hätte und Bohnen geflückt hätte.Das ist gute Konzept von ST:"Alle sind gleich"

            Kommentar


            • #7
              Noch was, ich dachte Guinan währe El Aurianerin (oder so) aber was zum Teufel macht sie dann im 19. Jahrhundert auf der Erde????

              Kommentar


              • #8
                Häufig gestellte Frage.Das sie solange lebden kann steht außer Frage aber wieso sie erst auf die Erde,dann mit einem Flüchtlingsschiff von ihrem Heimatplanten flieht dann wieder auf der Enterprise zu landen und schließlich wieder zurück.Ich denke einfach mal das die autoren noch nicht bis zum 7. Kinofilm gedacht haben.

                Kommentar


                • #9
                  Ich schreibe jetzt mal meine Meinung zu beiden Teilen zusammen. Ich gebe 5 Sterne.
                  Ich fand die Handlung sehr komplex und diese Zeitzreise war die am besten inszenierte die ich kenne. (Nagut die zweitbeste. )
                  Fand auch lustig wie Data so in der Vergangenheit zurechtkommen musste.
                  Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
                  Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

                  Kommentar


                  • #10
                    ...wieso sie erst auf die Erde,dann mit einem Flüchtlingsschiff von ihrem Heimatplanten flieht dann wieder auf der Enterprise zu landen und schließlich wieder zurück.Ich denke einfach mal das die autoren noch nicht bis zum 7. Kinofilm gedacht haben.
                    Kann es nicht einfach sein, dass sie in ihrer "aufmüpfigen" Jugend mal die Erde besucht hat und ein paar Jahre dort gelebt hat? Sie dachte ja auch am Anfang, das Data sie zu ihrem Vater zurückbringen sollte.
                    Dann ist sie irgendwann wieder nach Hause gegangen, um dann viele Jahrhunderte später vor den Borg fliehen zu können und in ST VII auftaucht. Viele Jahre später kommt sie auf die Enterprise D.
                    Also ich sehe da kein Problem.

                    Warum ist Data eigentlich ein so guter Pokerspieler in dieser Folge? Bei Spielen mit der Crew gewinnt er glaube ich nicht so oft und fallt sehr oft auf Wills Bluffs herein.

                    Ich fand die Folge einfach nur phantastisch und gebe 6 Sterne.

                    Das war die letzte Folge für eine zu lange Zeit. Auf wieder sehen TNG.

                    Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

                    Generation @, die Zukunft gehört uns.

                    Kommentar


                    • #11
                      Erst einmal etwas in eigener Sache: Ich hab mal geschrieben ,dass ich diese Folge für eine der Schlechtesten von TNG halte. Da hab ich mich gehörig vertan, diese Folge meinte ich nicht damit.

                      Ich finde sie nämlich recht gelungen (obwohl ich Mark Twain für etwas zu "schuftig" hielt. Und wer ist eigentlich Jack London???)

                      Allerdings hat Sat 1 wieder einmal beim Schneiden in die vollen gelangt. So wurde die lustige Szene mit Data beim Pokern oder eine weitere Mit Twai auf der Enterprise geschnitten!

                      PS: Einmal abgesehen von der Temporaldirektive: Warum wird Guinan eigentlich nicht von (ihrem "mehr als Freund" Picard) oder anderen vor den Borg gewarnt? Immerhin geht es hier um das Aussterben von fast einem gesamten Volk! So hätten sich immerhin mehr Leute versuchen können zu retten.
                      Mein Gott, dieser Krieg ist noch nicht einmal vorbei und sie planen bereits den nächsten!

                      Dr. Julien Bashir in Inter arma enim silent legis

                      Kommentar


                      • #12
                        5*,
                        da der zweite Teil sich sehr gut, an den ersten passte und weil Spiner und Whoopi Goldberg, ihre Rollen sehr überzeugend gespielt haben.
                        Banana?


                        Zugriff verweigert
                        - Treffen der Generationen 2012
                        SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

                        Kommentar


                        • #13
                          Wie so oft ist der 2. Teil nicht mehr ganz so super ...
                          aber da es die vorerst letzte TNG Folge ist geb ich trotzdem * * * *
                          Achtung! Texte von "Dean" könnten Spuren von Ironie, Sarkasmus, Denkanstössen und freier Meinungsäusserung enthalten...
                          Es wird keine Garantie auf Textverständnis gewährleistet. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte zwischen den Zeilen oder denken Sie einfach nicht weiter darüber nach.

                          Kommentar


                          • #14
                            Ja, mir dieser Folge heisst es vorerst Abschid nehmen, und leider konnte die Episode nicht einmal richtig überzeugen! Das Agieren der Enterprise-Crew fand ich über weite Strecken nur angweilig und Spannung entwickelte sich erst zum Schluss. Twain ist zwar ein interessanter Charakter wird aber IMHO einfach verfeuert und kann sich nicht richtig entfalten.

                            Die Lösung ist zu banal.

                            Am optimalsten hätte man mit TNG nach "The inner light" aufhören müssen, da dies ein würdiger Schlusspunkt für die fabelhafte 5. Staffel gewesen wäre -> 4 von 6 Sternen!
                            Recht darf nie Unrecht weichen.

                            Kommentar


                            • #15
                              also wenn ich beide zusammen nehme war es einer der besten tng episoden die ich je gesehen habe
                              6*

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X