Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[07] Implosion in der Spirale - Episodenbewertung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [07] Implosion in der Spirale - Episodenbewertung

    Star Trek - The Original Series

    Folge: 7
    Sternzeit: 1704.2

    Titel: Implosion in der Spirale
    Original-Titel: The Naked Time

    Episodenbeschreibung:
    Von einer erfolglosen Suche nach sechs verschollenen Wissenschaftlern auf Psi 2000 kehren Spock und ein weiteres Besatzungsmitglied auf die Enterprise zurück. Kurze Zeit später bricht auf dem Schiff eine rätselhafte Krankheit aus, die den Infizierten bald jede Kontrolle über ihre Gefühle raubt. Dr. McCoy vermutet dahinter eine Virusart, die von dem fremden Planeten stammt.

    Regie: Marc Daniels
    Drehbuch: John D.F. Black

    Gastdarsteller:
    Bruce Hyde as Lt. Kevin Riley
    Stewart Moss as Joe Tormolen
    John Bellah as Dr. Harrison
    Majel Barrett as Christine Chapel

    DVD: Box 01, Disc 01

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005
    2
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    15.94%
    11
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    30.43%
    21
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    30.43%
    21
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    15.94%
    11
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    4.35%
    3
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    2.90%
    2
    Zuletzt geändert von STI; 06.01.2005, 14:22.
    "Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert...."

    "Das X markiert den Punkt...!"

  • #2
    Ahh... wieder erster und das nachdem der Thread kaum eine Woche steht. Data, sollten wir uns Gedanken machen?
    Let's go:

    IMPLOSION IN DER SPIRALE --- 3 Sterne

    Habe ich vergleichsweise wenig zu zu sagen: ich mag die Folge, aber ein echtes Highlight ist sie noch nicht. Denn leider ist die Geschichte darum wie man den 'Virus' findet und bekämpft nur Dutzendware und das Ende ist ein wenig vorhersehbar. Aber das ist so ziemlich egal wenn man den Rest der Folge sieht den man mit einem Wort als 'amüsant' bezeichnen könnte. Es gelingt hier die Gedanken und Gefühle der Crew zu zeigen, eine Menge Humor zu verbereiten und dabei nicht in puren Kitsch abzuliefern. Die Fechtszene mit unserem Sulu weiss zu gefallen und Kirk wird hier wirklich zum wortkargen Weltraum Cowboy. Chapel gesteht Spock ihre Gefühle und der kämpft wirklich stark gegen seine eigenen an. Wirklich gut gefällt mir aber Rileys Methode das Schiff zu kommandieren und dabei alte irische Gassenhauer zum Besten zum geben. Schade das Chekov noch nicht da ist um alles und jeden auf seinen russischen Ursprung hinzuweisen.
    Also, kein Glanzlicht aber auf jeden Fall amüsantes Trek, das erstmals richtig das zeigt was ich an TOS so mag... die Herzlichkeit unter den Charakteren. Achja, Kahn, siehst du hier auch... ansatzweise... Soap-Aspekte?

    Zuletzt geändert von Kira; 28.03.2001, 18:41.

    Kommentar


    • #3
      Hallo!

      Schade, dass sich hier nicht mehrere beteiligen.

      Implosion in der Spirale

      Meiner Meinung nach eine der besten Folgen. AsH, damals in den 60er Jahren waren die Star Trek Geschichten um Virusse eben noch nicht Dutzendware, dies war die erste Folge in der es um dieses Thema ging.
      Implosion in der Spirale ist auch eine der spannendsten Episoden, vor allem am Schluss. Beste Szene: Kirk ohrfeigt Spock, einfach herrlich, da diese Szene eine Ausnahmesituation darstellt, denn sonst schlagen sie sich ja nicht. Ich bin ein Fan von unverhersehbarem und Ausnahmesituationen, daher gefällt sie mir so gut. Auch erfahren wir hier zum ersten Mal etwas über Spocks Vergangenheit, was auch sehr interessant ist.

      All in all: 4 Sterne


      supernova
      Zuletzt geändert von Kira; 28.03.2001, 18:41.
      Bei Graptars Hammer! Was für Sonderangebote...
      Meine Musik: Juleah

      Kommentar


      • #4
        Yo, hab ja noch was uraltes aufgestöbert.

        Also:
        "Implusion in der Spirale" 4-Sterne

        Hat vielleicht nicht alles, was Star Trek ausmacht, aber lustig isse und gut auf jeden Fall auch. Nicht umsonst wurde mit "The naked Now"/"Gedankengift" von dieser Folge noch eine Art Nachfolger gedrteht.

        Außerdem sagt dort McCoy zum Ersten Mal "Er ist tot, Jim" und Spock zeigt neben seinen Gefühlen (die Szene wo er über seine Mutter redet ist absolut kult-geil !!) zum Ersten Mal seinen Nackengriff.
        Außerdem das echt trashige Ende mit dem ersten Kaltstart des Warpantriebes und der Zeitreise, oh mann...

        Na ja und der fechtende Sulu und der singende Riley...ey echt super!



        Zuletzt geändert von Kira; 28.03.2001, 18:42.
        "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
        "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

        Member der NO-Connection!!

        Kommentar


        • #5
          Umfrage!

          Umfrage hinzugefügt!
          "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
          "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

          Member der NO-Connection!!

          Kommentar


          • #6
            Eigentlich wurd j schom alles gesagt was ich auch sagen wollte
            Also sag ich nur war ne super Folge
            Ja,ja so ist das!!!

            Kommentar


            • #7
              Diese wundervolle Geschichte zeigt frühzeitig schon Einblicke in die Charas von Kirk und insbesondere Spock, als ihre Emotionen zum Vorschein kommen.
              Man muß diese Episode enfach lieben, ein völlig unmusikalischer Riley und Sulu als Aushilfssamurei sind einfach sehenswert.
              Als Spock und Tormolen zum Planeten beamen, hat es doch irgend jemand für wichtig gehalten, das Schutzanzüge getragen werden müssen. Abgesehen davon, das diese Dinger überhaupt nicht dicht aussehen, warum zieht Tormolen denn seinen Handschuh aus?
              Ach ja, hoffentlich untersucht noch einer diese interessante Schwerkraftanomalie, denn der Fleck, an dem sich Tormolen infiziert, läuft aufwärts.

              Fazit:
              Eine sehr gute und humorvolle Geschichte, die den Grundstein für den sogenannten TOS-Humor legt, der von keiner Serie mehr erreicht wurde.
              Die letzten Fetzen der Existenz hoben sich im hellen Lichtdunst von ihm und enthüllten alles, was dahinter lag und noch kommen würde.
              "Die Rückkehr"

              Kommentar


              • #8
                Eigentlich könnte ich bei jeder Folge von TOS eine gute Bewertung schreiben. (War auch noch eine völlig andere Art von Star Trek). Ich finde, man sollte als wahrer Trekkie auf jeden Fall mal alle Folgen von TOS gesehen haben, um Einblicke in den eigentlichen Ursprung von Star Trek zu erhalten. In so fern kann ich mich der postiven Meinungen nur anschließen.

                Kommentar


                • #9
                  Ziemlich komische Folge. Vor allem der fechtende Sulu, der einfach so mal aus Spass von der Brücke abhaut, um ein bisschen Aerobik zu machen.
                  SevenofBorg's Assimilationcenter. Der offizielle Sponsor von Data's Multiplexkino.

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich schließ mich dem an, was bisher gesagt wurde, insgesamt eine lustige Folge (vor allem der singende Riley), die schon mal einen vorgeschmack auf die kommenden humorvolllen Episoden bietet. 4 Punkte

                    Kommentar


                    • #11
                      Eine recht interesante Folge. Sie war zum Teil spannend, denn die Enterprise drohte ja auf den Planten zu stürzen. Sie war auch zum Teil amüsant, wenn ich da an Sulu denke wie er da rumhantierte mit dem, wie hieß das Ding gleich? Naja so eine Art Degen.
                      Nun auch manch andere Szenen waren ziemlich gut, wie Kirk in seiner Stessreaktion als er Uhura anbrüllt. Wirklich recht gelungen.
                      Aber leider war nicht jede Szene so eindringlich. So hat zum Beispiel McCoy den Tod eines Patienten sehr ruhig hingenommen, oder liegt das an seinem Beruf ...

                      Alles in allem eine gute Folge aber nicht perfekt.


                      P.S.
                      Interessant auch diese Parallelen zur TNG Folge "Gedankengilft" Bei beiden ein kommisarischer Captain.
                      Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
                      Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

                      Kommentar


                      • #12
                        Dass einzige, was mich wirklich gestört hat, ist, dass diese Formel eine Verbindung von Zeit mit Antimaterie sein soll. Wie bitte schön will man eine Dimension mit Antimaterie verbinden? Aber so schlimm wars ja auch nicht, da man ja sonst nicht die Zeitreise am Schluss hätte erklären können. Insgesamt 5*.
                        SevenofBorg's Assimilationcenter. Der offizielle Sponsor von Data's Multiplexkino.

                        Kommentar


                        • #13
                          Also ich fand die Folge einfach Spitze! Es war spannend und unterhaltend. Wie sich alle nacheinander ansteckten und abgedreht sind, war schon lustig. Die Szene mit Mr. Spock und der Krankenschwester fand ich ja rührend und süß und zu gleich auch irgendwie lustig. Als Spock dann losheulte musste ich erstmal ablachen. Genauso als Spock und Kirk sich kloppen. Ich habe bei dieser Folge wirklich Tränen gelacht.
                          Auf der Enterprise allein,
                          Sehe ich Data und sonst kein'.
                          Er hat stets alles im Griff,
                          Wem brauchen wir noch auf dem Schiff?

                          Kommentar


                          • #14
                            - Stimmt, das war die Folge in der die erste Zeitreise in der Geschichte der Föderation stattfand. Lustig war sie sie auch, besonders Sulu mit seinem Degen. Ich gebe hier 5 von 6 Sternen...

                            Zek

                            Kommentar


                            • #15
                              5 Sterne, die Folge ist ziemlich herrlich, besonders die Drohung, es gäbe keine Erdbeereis

                              Außerdem schön abwechslungsreich mit dem Mr. Spock mal ein bisschen emotionaler als sonst. Mir gefallen die Schiffs-Folgen auch immer am besten - wenn nicht wieder ein "Klasse Erde/Amerika-Verherrlichungsthema" im Vordergrund steht.

                              endar
                              Hauptsache Star Trek!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X