Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[33] Im Namen des jungen Tiru - Episodenbewertung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [33] Im Namen des jungen Tiru - Episodenbewertung

    Star Trek - The Original Series

    Folge: 33
    Sternzeit: 3497.2

    Titel: Im Namen des jungen Tiru
    Original-Titel: Friday's Child

    Episodenbeschreibung:
    Um eine Allianz zwischen den beiden kriegerischen Rassen der Klingonen und der Capellaner zu verhindern, nimmt die Enterprise Kurs auf Capella IV. Dort verhindern Kirk und sein erster Offizier Spock die Hinrichtung der hochschwangeren Eleen, die nach capellanischen Brauch als Tochter des getöteten Herrschers "High Teer Alaar" ebenfalls getötet werden sollte. Nun trachten den beiden nicht nur die Klingonen, sondern auch die Capellaner nach dem Leben.

    Regie: Joseph Pevney
    Drehbuch: D.C. Fontana

    Gastdarsteller:
    Julie Newmar as Eleen
    Tige Andrews as Kras
    Michael Dante as Maab
    Cal Bolder as Keel
    Ben Gage as Akaar

    DVD: Box 02, Disc 03

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005

    -
    Was mir an der Folge besonders gefallen hat, war der Witz. Z.B. der Name des jungen Tiru:
    Leonard James Akaar
    Und danach Spock's Kommentar, dass zwei Offiziere an Bord die nächsten Tage überheblich sein werden.
    Auch ansonsten waren die Dialoge recht witzig und die Klingonen sind mal wieder aufgetaucht.

    4*
    1
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    8.70%
    4
    ***** sehr gute Folfge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    15.22%
    7
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    56.52%
    26
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    15.22%
    7
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    4.35%
    2
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star Trek unwürdig!
    0.00%
    0
    Zuletzt geändert von STI; 06.01.2005, 15:45.
    To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
    Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

  • #2
    Jepp das die Klingonen dabei waren, war natürlich schonmal ein Pluspunkt.
    Außerdem haben wir hier wieder einge typische TOS-humorvolle Szenen. z.B Spock's "WutschiGutschiGutschiGu, Captain?"

    Interessant war auch wie das Volk der Capellaner zwischen den Klingonen und Menschen entscheiden muss und wie beide Parteien versuchen den andern schlecht zu machen. Hier wird Diplomatie im ganzen Ausmaß gezeigt. .d

    Da geb ich auch ohne Sorgen zu haben 4 Sterne.
    Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
    Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

    Kommentar


    • #3
      Umfrage Tiru

      Umfrage hinzugefügt

      Kommentar


      • #4
        Gar nicht mal so schlecht, die Story, auch wenn der Klingone noch irgendwie Falsch wirkt. Er hat Angst vor den Menschen und hat eine ganz schön feige Ader.
        Die kriegerische Kultur der Capellaner ist gut dargestellt und auch deren politische Machtkämpfe.
        Das Zusammenspiel von Kirk, Pille und Spock ist wieder mal genial. Auch die Nutzung des Comunicators als Waffe war auch eine gute Idee.
        Das der arme Sicherheitsoffizier Nullüberlebenschance hatte, war gleich beim runterbeamen klar.
        Die letzten Fetzen der Existenz hoben sich im hellen Lichtdunst von ihm und enthüllten alles, was dahinter lag und noch kommen würde.
        "Die Rückkehr"

        Kommentar


        • #5
          *rabääääääh* Ich hab's net gesehen . Na gut, ich kenn die Story trotzdem (wozu gibt's Bücher? ). Das crasseste ist ja das mit dem "Wuuzi wuuzi kuuzi kuuuu..." . Der Rest ist aber auch net schlecht...

          Ich geb da mal... 4*

          MfG Pille
          Im tiefen, tiefen Wald, da steht ein Krankenhaus
          Darin tauscht kleiner Doktor Liebenden die Herzen aus
          Es sind nur zwei kleine Schnitte, dann schlägt mein Herz schon in dir
          Und pumpt meine Liebe durch dich durch und deine Sehnsucht fließt in mir...

          Kommentar


          • #6
            Komisch, in meinem Episodenführer wird diese Folge als Episode 41 geführt, nicht als 33 und sie kommt ja auch definitiv nach einigen, die hier später drin stehen.

            Ich finde die Folge auch absolute Spitze, nicht zuletzt, weil hier eines meiner Lieblingszitate aus ST überhaupt vorkommt:

            Pille: "Wuzzikuzzi kuzzi, wuzzi kuzzi ku"
            Spock: " Wuzzikuzzi kuzzi ku, Captain?"
            Kirk: "Ein obskurer irdischer Slang, Spock. Wenn Sie mehr wissen wollen, schreiben Sie der Linguistik."
            Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
            endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
            Klickt für Bananen!
            Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

            Kommentar


            • #7
              Original geschrieben von Spocky
              Komisch, in meinem Episodenführer wird diese Folge als Episode 41 geführt, nicht als 33 und sie kommt ja auch definitiv nach einigen, die hier später drin stehen.
              Originale US - Ausstrahlung ist das Nr. 40 und die hier verwendete Nummerierung ist die "Völlig-durcheinander-rumgesende-Deutschland-Spezial".
              Du hast höchstwahrscheinlich Sanders Star Trek Universum und der Gutste hat aus unerfindlichen Gründen den aller ersten Piloten "The Cage" als Nummer 1 angefürt, aber der wurde ja bekanntlich abgelehnt und nicht gesendet.
              Die letzten Fetzen der Existenz hoben sich im hellen Lichtdunst von ihm und enthüllten alles, was dahinter lag und noch kommen würde.
              "Die Rückkehr"

              Kommentar


              • #8
                Ich fand die Folge ziemlich durchschnittlich. Die Flucht durch diese Felslandschaft war aber spannend und gut umgesetzt.
                Diese Anzüge von den Capellanern sahen aber schon etwas lustig aus...mit diesen Kämmen auf dem Kopf, wie Hähne
                In dieser Folge gab es eine Menge lustiger Szenen und Dialoge.
                Die Baby-Szenen gehören zu den Highlights der ganzen Serie, vor allem das "Wuzi-wuzi-kuzi-kuu"

                Zum Brüllen fand ich auch, wie McCoy und Eileen sich gegenseitig ohrfeigen

                Eileen: "McCoy, bring mir unser Kind!"
                Kirk: "UNSER Kind???"
                McCoy: "Öhm…das erklär ich später"


                Sonst war es imho nichts besonderes. Der Konflikt mit den Klingonen kam wieder man ans Licht und ein zu impulsives Rothemd musste zu Beginn sterben.
                Komisch fand ich, dass, als Kirk, Spock und McCoy aus dem Zelt fliehen, Kirk die zwei riesen-Wachmänner allein verprügelt und McCoy und Spock nur daneben stehen. Die dachten sich wohl: "Das soll der Meister machen"

                Ich vergeb 3 Sterne, zu mehr reicht es meiner Meinung nach nicht.
                Bei Graptars Hammer! Was für Sonderangebote...
                Meine Musik: Juleah

                Kommentar


                • #9
                  Meiner Meinung nach eine der zehn besten TOS-Episoden und auch eine der besten ST-Folgen überhaupt. Sie ist superspannend, voll lustig und dass die Klingonen wieder mal dabei sind, kann auch nicht von Nachteil sein. Vor allem ist es jedoch der märchenhafte Charme, welcher diese Episode so außergewöhnlich macht:

                  6 Sterne!

                  Kommentar


                  • #10
                    ganz unterhaltsam und nicht unspannend. Ich vergebe 4*. Der Klingone wirkt nicht so klingonisch, wie er vielleicht sollte. Und erkennen tu ich ihn auch nicht so gut als Klingone... (das TOS-Problem!) Der Schluss war ganz lustig.
                    Traum und Realität verschmelzen zu einer absoluten, höheren Realität oder Surrealität.

                    (Andrè Breton)

                    Kommentar


                    • #11
                      Original geschrieben von Pille McCoy
                      *rabääääääh* Ich hab's net gesehen .
                      Auch net schlecht...ne Folge zu bewerten, die man nie gesehen hat

                      Eine ganz ordentliche TOS - Episode. Bis auf den obligatorischen Redshirt gabs keine peinlichen Szenen, sondern hauptsächlich ne Mischung aus spannenden und witzigen Momenten. Ohne dass die Story jetzt allzuviel Tiefgang hatte, konnte sie einen dennoch recht gut unterhalten.
                      Jede Menge Faustkämpfe gabs auch, aber zum Glück ging unser immer als Sieger hervor.

                      Die Klingonen aus TNG und DS9 gefallen mir aber eindeutig besser - net nur wegen den lustigen Falten auf der Stirn

                      4 Sterne.

                      Kommentar


                      • #12
                        4 ****

                        Natürlich immer schön, wenn man Klingonen in einer Folge hat. Leider ist Krass etwas einseitig gezeigt worden, aber das war in diesem Fall auch notwendig, um die Capellaner besser zu charakterisieren. Hier sieht man wiedermal ein Volk, das ohne hohe Technik dennoch mit raumfahrenden Spezies zusammenleben kann.

                        Insgesamt erscheint es mir fast so, als seien die Capellaner die besseren Klingonen. Sie benehmen sich sehr kriegersich, haben aber auch ein Ehrgefühl. Vor allem am Beispiel des neuen Tiru sieht man das gut. Ist er vor dem Tod des alten Tiru klar als "böser" Charakter zu definieren, wandelt er sich, nachdem er selbst Tiru geworden ist. Leider ist seine entgültige Wandlung zum guten gleichbedeutend mit seiner Selbstopferung.

                        Kommentar


                        • #13
                          Naja, aber der Schlußkampf ist schon ziemlich dämlich. Diesen einzelnen Klingonen in seiner nicht wirklich perfekten Deckung hätte man ohne so viele Verluste ausschalten können.
                          Kirk zeigt sich hier mal nur als Kämpfer (und Waffenbauer) was dem guten Pille mal ein bißchen Raum zur Entfaltung gibt. Großartig: Die Szene mit den Ohrfeigen. Außerdem erfährt man endlich ein bißchen was über sein Leben vor der Enterprise.
                          Schön das die Klingonen wieder auftauchen, daß bringt wenigstens ein bißchen Kontinuität ins ST Universum, auch wenn man sich über deren Verhaltensweise anscheinend noch nicht so einig ist.

                          Kommentar


                          • #14
                            Na ja, ganz nette Folge, vergeb mal 3 Sterne. Auf jeden Fall ein paar witzige Szenen, vor allem die am Schluss hat mir sehr gut gefallen, aber ansonsten nicht sonderlich spannend. Mich hätte nur interessiert, wie die Beziehung von McKoy und der Schwangeren damals ausgesehen hat. Immerhin war er doch sehr überrascht, plötzlich ein Kind zu haben *lol*

                            Die Klingonen schienen damals ja noch recht feige zu sein.. jedenfalls ganz anders, als wir sie aus DS9 kennen...

                            Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
                            "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

                            Kommentar


                            • #15
                              Klassische TOS-Folge...nen bißchen trashig für heutige zeit, aber vielleicht eben deswegen sehr geil...man sitzt doch immer vor dem Fernseher und kämpft mit...so cool war TOS

                              4*
                              "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                              "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                              Member der NO-Connection!!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X