Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[62] Spocks Gehirn - Episodenbewertung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [62] Spocks Gehirn - Episodenbewertung

    Star Trek - The Original Series

    Folge: 62
    Sternzeit: 5431.4

    Titel: Spock's Gehirn
    Original-Titel: Spock's Brain

    Episodenbeschreibung:
    Aus heiterem Himmel beamt sich eine wunderschöne Frau auf die Brücke der Enterprise. Genau so schnell wie Kara gekommen war, verschwindet sie auch wieder, allerdings mit Spocks Gehirn. Ihr Ziel ist ein Planet, der von Frauen und einem Supercomputer beherrscht wird, dem Spocks Gehirn als Gehilfe dienen soll.

    Regie: Marc Daniels
    Drehbuch: Lee Cronin

    Gastdarsteller:
    Marj Dusay as Kara
    James Daris as Morg
    Sheila Leighton as Luma

    DVD: Box 03, Disc 01

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005

    -
    Das ist die wohl schlechteste Episode der gesamten Serie und ein Indiz dafür, dass die 3. Staffel nach dem teilweisen Rückzug Gene Roddenberrys qualitativ nachgelassen hat. Ich habe dazu auch ein schönes Zitat gefunden: "Spocks Gehirn war die ideale Episode, einem mit der Serie nicht vertrauten Zuschauer zu zeigen, um was es in Star Trek eigentlich nicht ging."
    Sie ist mit den Idealen der heutigen Zeit gar nicht mehr zu vereinbaren, da sie ein Frauenbild aufzeigt, das sie als unmündige Wesen darstellt, wie es schon lange überholt ist. Darum von mir nur die niedrigste Wertung.
    3
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    5.33%
    4
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    1.33%
    1
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story
    14.67%
    11
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    14.67%
    11
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    18.67%
    14
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    45.33%
    34
    Zuletzt geändert von STI; 06.01.2005, 15:56.
    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
    Klickt für Bananen!
    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

  • #2
    Umfrage

    himzugefügt
    "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
    "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

    Member der NO-Connection!!

    Kommentar


    • #3
      Die Folge ist ja wohl echt unterstes Niveau. Ich glaub, das war schon fast Absicht bei der Folge. Mal abgesehen von der selten dämlichen Story an sich stören mich hier auch besonders das Verhalten von Kirk und McCoy. Kirk macht die ganze Folge über irgendeinen unlogischen Müll und benimmt sich selten dämlich, was zur Folge hat, das McCoy ihm dauernd irgendwelche dummen Vorträge halten muss - was auf die Dauer echt nervt. Und das mit den tollen Halsbändern war in TOS ja schon sehr beliebt und hier nicht gerade neu. Naja echt wer kommt auf so eine Idee: "Wir drehen eine Folge, in der Spocks Gehirn geklaut wird!" Nee, also Hilfe... das lassen wir doch mal lieber... das zitat von Spocky trifft es schon ziemlich genau!

      Ach ja und niedrigste Wertung natürlich, das ist ja klar.

      Kommentar


      • #4
        Das Grundkonzept dieser Episode – das komplizierteste Organ von allen, das Gehirn, wird entfernt und wieder eingesetzt – wäre nicht einmal so uninteressant, wenn es nicht so lächerlich umgesetzt worden wäre.

        Die Folge ist über weite Strecken ziemlich strohdumm. Dass man so einfach ein Gehirn entfernen und wieder einsetzten kann, ohne dass der Körper stirbt, finde ich sehr unrealistisch, sogar für diese "Wunder-Medizin", die die Enterprise-Offiziere auf dem Planten finden. Außerdem ist es einfach nur lachhaft, wie Kirk und Co. über den Kommunikator mit Spocks Gehirn kommunizieren. Hat das Gehirn etwa Stimmbänder und eine Zunge, kann es Funksignale empfangen? Die Story ist wirklich nicht gerade ein Geniestreich…
        Dennoch finde ich die Folge nicht unbedingt schlechter als zB Meister der Sklaven., das war genau so ein Trash.
        Aber eine Tatsache lässt mich doch schmunzeln: Die primitiven Männer werden an die Oberfläche verbannt, während die "fortschrittlichen" Frauen (wobei sie auch nicht grade intelligent erscheinen) unten allen Komfort und Technologie haben. Ist doch mal was anderes

        Fazit: Nicht zu viel drüber nachdenken…die Folge ist eigentlich eher Comedy. Ich hab mich gut amüsiert

        2 Sterne.
        Bei Graptars Hammer! Was für Sonderangebote...
        Meine Musik: Juleah

        Kommentar


        • #5
          Tja, was soll ich jetzt schon noch nachtragen? Ein ferngesteuerter Spock und die typischen immer gleich aussehenden TOS-Frauen, die eigentlich viel zu oft auftauchen.... wie auch immer, zwei Punkte sind wahrscheinlich schon zu viel...
          Traum und Realität verschmelzen zu einer absoluten, höheren Realität oder Surrealität.

          (Andrè Breton)

          Kommentar


          • #6
            Naja die Folge ist ganz unterhaltsam. Aber mehr auch nicht. Lustig war auf jeden Fall, als man sich mit Spocks Gehirn unterhalten hat. Lustig war ebenso, das Spcok nachher auf einmal Emotionen hatte. Gute Arbeit Doktor.

            Was mir aufgefallen ist, man verwendete die Technik mit der man Spock gesteuert hat, bei DS9 auch nochmal. Und zwar als Nog den Vorta steuerte in "Der glorreiche Ferengi"
            Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
            Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

            Kommentar


            • #7
              Ah
              So einen Unsinn hab ich bei TOS selten gesehen. Diese Folge war ja wohl sowas von unfreiwillig komisch und unlogisch.
              Also bitte, das war doch net der Ernst der Autoren, oder?
              Und die Synchro gibt der Folge den Rest.

              1*
              To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
              Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

              Kommentar


              • #8
                Das war eine TOS Folge, über die man nur schmunzeln kann, denn ernst nehmen kann man sie auf jeden fall nicht.

                Diese Story hätte man auch gut in einer TAS-Episode unterbringen können, was garantiert nicht für sie spricht.

                Ich gebeaber noch 2*

                Hugh
                Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

                Generation @, die Zukunft gehört uns.

                Kommentar


                • #9
                  Original geschrieben von Hugh
                  Diese Story hätte man auch gut in einer TAS-Episode unterbringen können, was garantiert nicht für sie spricht.
                  TAS?
                  Traum und Realität verschmelzen zu einer absoluten, höheren Realität oder Surrealität.

                  (Andrè Breton)

                  Kommentar


                  • #10
                    Original geschrieben von das TOBI - AS
                    TAS?
                    TAS bedeutet "The Animated Series". Das ist eine Star Trek-Zeichentrickserie mit der TOS Crew, die in den 70ern produziert wurde. Von den meisten wird die Serie aber nicht als "canon" angesehen, da sie den wenigsten zugänglich ist und bei den wenigsten Begeisterung auslöst Ich selbst habe auch nur 4 Folgen gesehen...die waren nicht überragend, aber eine ganz witzige war schon dabei: "More Tribbles, More Troubles".

                    Hm...jetzt wollt ich grad den dazugehörigen Thread suchen, aber anscheinend bin ich zu blöd um den zu finden

                    Aber Spocks Gehirn hätte schon gut zu TAS gepasst, das stimmt
                    Bei Graptars Hammer! Was für Sonderangebote...
                    Meine Musik: Juleah

                    Kommentar


                    • #11
                      Original geschrieben von supernova
                      TAS bedeutet "The Animated Series". Das ist eine Star Trek-Zeichentrickserie mit der TOS Crew, die in den 70ern produziert wurde. Von den meisten wird die Serie aber nicht als "canon" angesehen, da sie den wenigsten zugänglich ist und bei den wenigsten Begeisterung auslöst Ich selbst habe auch nur 4 Folgen gesehen...die waren nicht überragend, aber eine ganz witzige war schon dabei: "More Tribbles, More Troubles".
                      Ja, danke für die Info.... natürlich kenne ich die Zeichentrickserie, wenn ich auch noch nicht viele Folgen davon gesehen habe.
                      Ich bin jetzt nur nicht darauf gekommen, dass du mit der Abkürzung TAS diese Serie gemeint hast.
                      Traum und Realität verschmelzen zu einer absoluten, höheren Realität oder Surrealität.

                      (Andrè Breton)

                      Kommentar


                      • #12
                        Besser gehts nicht! Die Folge ist absolut genial! War das geil, als McCoy Spock fernsteuert ... klick, klick, klick, klick
                        "ICH VERFLUCHE DICH, EBAY!"
                        Homer Simpson

                        Kommentar


                        • #13
                          Hm...nach langen überlegen hab ich mich dann doch dazu entschieden, nur 1 Stern zu geben, denn eigentlich fällt mir jetzt so gut wie keine Folge ein, die ich schlechter fand, als diese.
                          Klar, man kann jetzt sagen "man darf sie net ernst nehmen, dann kann man auch 2 oder 3 Sterne vergeben", aber bitte, irgendwie ist das dann auch unfair den anderen Episoden, die wirklich halbwegs was geworden sind, gegenüber.

                          Selten sah ich so viel "trash", selten eine so dämliche story...und der einzige wirklich coole Moment der Folge war, als ich mich an "der glorreiche Ferengi" erinnern musste. Da kam mir nämlich wieder in den Sinn, warum ich Star Trek eigentlich so gerne schaue

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich kann mich nur dem Gruntton hier im Forum anschließen. Eindeutig eine der bescheuertsten ST-Folgen überhaupt. Spocks Gehrin einfach so klauen und dann mir nichts dir nichts wieder einbauen. Dazu wird der arme Vulkaner auch noch ferngesteuert. Ganz klar die Mindestpunkteanzahl und ein wahrlich "gelunger" Auftakt für für ne leider recht miese dritte TOS-Staffel:

                            1 Stern!

                            Kommentar


                            • #15
                              Original geschrieben von HanSolo
                              Ganz klar die Mindestpunkteanzahl und ein wahrlich "gelunger" Auftakt für für ne leider recht miese dritte TOS-Staffel:

                              1 Stern!
                              Hm..also ich finde überhaupt nicht, dass die 3. Staffel von TOS mies ist. Ganz im Gegenteil...von der Machart her sind die Folgen in der 3. Staffel am besten (ich meine zB. Schnitt, Musik, usw...). Und doofe Storys gab es in dieser Staffel genauso viele wie in den beiden anderen auch...ich denke, der Hauptgrund, warum "man" der Dritten Staffen eher argwöhnisch gegenübersteht, ist der Auftakt "Spocks Gehirn", der wirklich nicht sonderlich gelungen ist...dennoch gabs viele gute und auch schlechte Folgen in der Staffel, aber auch nicht mehr schlechte als in den anderen...wirklich schlecht finde ich perslönlich neben Spocks Gehirn zB nur "Seit Es Menschen Gibt" und vielleicht noch "Gefährliche Planetengirls".
                              Naja...meine bescheidene Meinung
                              Bei Graptars Hammer! Was für Sonderangebote...
                              Meine Musik: Juleah

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X