Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[65] Das Spinnennetz - Episodenbewertung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [65] Das Spinnennetz - Episodenbewertung

    Star Trek - The Original Series

    Folge: 65
    Sternzeit: 5693.2

    Titel: Das Spinnennetz
    Original-Titel: The Tholian Web

    Episodenbeschreibung:
    Bei einem Langstreckenscan ortet die Enterprise das Raumschiff Defiant in einem unerforschten Teil des Raumes. Als sich Kirk auf das steuerlose Raumschiff hinunterbeamt, gerät er in große Gefahr, da sich das Schiff zwischen Raum und Hyperraum hin und her bewegt. Die Besatzung der Defiant wurde wahrscheinlich verrückt und hat sich selbst umgebracht. Dennoch gelingt es Spock den Captain im richtigen Moment zurückzubeamen, was durch einen Angriff der Tholianer, einer bislang unbekannten Rasse, erschwert wird.

    Regie: Herb Wallerstein
    Drehbuch: Judy Burns, Chet Richards

    Gastdarsteller:
    Sean Morgan as Lt. O'Neil
    Barbara Babcock as Tholian Voice
    Barbara Babcock as Cmdr. Loskene's voice

    DVD: Box 03, Disc 03

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005

    -
    Kultige und lustige Folge, in der klar wird, dass Spock und Pille sich trotz aller Wortgefechte prima verstehen. Ich finde sie klasse.
    2
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    39.68%
    25
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    33.33%
    21
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    14.29%
    9
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    9.52%
    6
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    3.17%
    2
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    0.00%
    0
    Zuletzt geändert von STI; 06.01.2005, 15:57.
    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
    Klickt für Bananen!
    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

  • #2
    Umfrage

    Hinzugefügt
    Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

    Generation @, die Zukunft gehört uns.

    Kommentar


    • #3
      Eine meiner Lieblingsfolgen der 3. Staffel und auch der ganzen Serie.
      Die dramatische Atmosphäre, die durch Kirks Treiben im Raum und die sich immer weiter verbreitende Krankheit auf der Enterprise vermittelt wurde, macht die Folge sehr spannend.
      Auch wenn man (sicher aus Geldgründen) keinen einzigen der Tolianer zu Gesicht bekommt, wirken sie sehr bedrohlich und glaubwürdig. TOS war (ist?) eben Qualitäts-Science-Fiction!
      Kirks Ansprache und das gesponnene "Spinnennetz", das IMO eine sehr coole Idee der Autoren war, die auch effektmäßig gut ausgeführt wurde, machen die Folge einzigartig.

      5 Sterne.
      Bei Graptars Hammer! Was für Sonderangebote...
      Meine Musik: Juleah

      Kommentar


      • #4
        Diese Folge ist spannend und gut aufgemacht.

        Der sehr glaubwürdige Auftritt der Tholianer bringt Star Trek Feeling in die sowieso gute Folge.

        Kommentar


        • #5
          Wow, die bisher beste Folge der dritten Staffel.
          Ein genialer Einfall waren die Tholianer. Echt ein äußert geheimnisvoller Feind, der wohl in Zukunft dank ENT wohl noch eine wichtige Rolle einnehmen werden.
          Auch die Handlung war mehr als würdig, vorallem da die Ungewissheit um Kirk's Schicksal bis zum Ende bleibt.

          5* (mit schwerster Tendenz zu 6)
          To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
          Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

          Kommentar


          • #6
            Der Beginn mit dem Schwesternschiff der Enterprise, wo sie all die Leichen finden ist ja sehr spannend und düster gemacht. Der Rest aber? Der Konflikt zwischen Spock und McCoy ist ebenfalls recht ansehlich, wirkt aber stellenweise übertrieben. Und auch die ganzen durchdrehenden Crewmitglieder sah man erst vor kurzem in "Das Gleichgewicht der Kräfte".

            Was den im Raum treibenden Kirk angeht. Nunja, irgendwie ist es auch ziemlich unnatürlich, dass der immer genau dort auftaucht, wo grad was los ist.

            Alles in allem würd ich sagen ne recht unrealistische (auch im Bezug auf das Spinnennetz) und teilweise überladene Folge, welche trotzdem aber solide Unterhaltung bietet.

            3 Sterne!
            Zuletzt geändert von HanSolo; 31.03.2003, 07:38.

            Kommentar


            • #7
              Ich fand die Folge sehr spannend und unterhaltsam. Die Crew hat ja gleich einen ganzen Haufen Probleme zu lösen. Das Verschwinden von Captain Kirk, die langsam verrückt werdende Mannschaft und die Tholianer (tolle Idee des Netzes). Am Interessantesten waren aber die Meinungsverschiedenheiten zwischen Pille und Spock und das daraus resultierende spannungsgeladene Verhältnis der beiden Charaktere zueinander.
              Leider wurden die Probleme am Ende, nachdem Spock und Pille ihre Differenzen beigelegt hatten, zu zügig und zu einfach gelöst. Dieses Verschwinden durch den Parallelraum fand ich irgendwie einfallslos und Kirk konnte man dann auch mal ebenso einsammeln. Dies verhindert die volle Punktzahl.
              Dennoch 5 Sterne für eine durchweg spannende Episode.
              Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
              "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

              Kommentar


              • #8
                Mein Fazit der Folge:

                Ohne Kirk ist TOS ja doch sehr ansehnlich

                Nein, ehrlich: Es sollte mehr TOS - Folgen geben, in denen mal andere Charaktere wirklich im Mittelpunkt stehen. Das ist ja eine der Stärken der "neuen" Serien, die in TOS so gut wie nie vorkam.

                Das "Spinnennetz" fand ich etwas ..."seltsam", ähnlich der Kugel, die von Q um die Enterprise in "Mission Farpoint" gesponnen wird.

                Am Ende schlagen sie ja 2 Fliegen mit einer Klappe, was auf der einen Seite zwar "einfallslos" erscheint, aber irgendwie doch unerwartet geschieht, und deswegen nicht wirklich als negativ anzusehen ist.

                Alles in allem gute 4 Sterne.

                Kommentar


                • #9
                  Ich mag es, wenn ST-Folgen so mysteriös herüberkommen und das trifft hier vollkommen zu. Die Tholianer sind spitze, sie wirken ganz anders und geben ein realistischeres Bild ab, als die meisten anderen ST-Aliens, sie sind einfach was ganz Besonderes. Ich muss demjenigen zustimmen, wer immer das noch gleich war, der gesagt hat, ohne Kirk ist es doch eigentlich mal ganz nett.... sehr gut, ich finde auch, dass Spock und Pille öfter mal "gemeinsam" das Schiff kommandieren sollten. Diese gewisse Seltsamheit der Folge und die Tholianer als ausgezeichnete SF-Spezies machen die Folge zu der wohl besten TOS-Folge.

                  EDIT: Ich hab vergessen die 6* zu vergeben, sorry!
                  Traum und Realität verschmelzen zu einer absoluten, höheren Realität oder Surrealität.

                  (Andrè Breton)

                  Kommentar


                  • #10
                    5 Sterne!
                    Eine sehr gute Folge, die durchwegs hervorragend unterhält. Man sieht so ziemlich alles, was von einer ST-Folge dieser Zeit erwarten darf: Ein weiteres Sternenflottenschiff, mysteriöse Raumanomalie und gefährliche Gegner. Die Tholianer sind wirklich sehr gelungen, sowohl ihr eigenes Aussehen als auch das ihrer Schiffe.
                    Dazu gab's noch ein paar feine Dialoge zwischen Pille und Spock und ein kleiner Gag von Scotty, der probieren will, ob sich ein klingonisches Nervengift mit Scotch verträgt !

                    Der absolute Kick für 6 Sterne fehlt, aber ansonsten eine beinahe perfekte Folge.

                    Kommentar


                    • #11
                      6 Sterne

                      Eine der besten Folgen allgemein und speziell der 3 Staffel! Obwohl ich Kirk Fan bin, war es klasse mal Spock und Mccoy im Mittelpunkt zu sehen!
                      my props

                      Kommentar


                      • #12
                        Heheheee, endlich is Kirk mal weg, könnte so mancher denken^^ Nee, aber war eine gute Folge, wo nicht Kirk im Mittelpunkt stand. Vergeb mal 4 Sterne, denn das Netz war zwar interessant und mal was neues, aber die Lösung des Konfliktes kam viel zu schnell und war etwas aus der Luft gegriffen. Auch der in der Luft schwebende Kirk war etwas komisch...

                        Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
                        "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich habe die Star-Trek-TOS-Serienfolge "Das Spinnennetz" mit fünf Sternen bewertet, weil diese TOS-Episode IMHO eine sehr gute TOS-Folge ist, die all das enthält, was Star-Trek ausmacht. Da ich Raumschiffe liebe, hat es mir natürlich wieder sehr gut gefallen, das mit der Defiant wieder einmal ein Schwesternschiff der Enterprise zu sehen war ... . Warum gibt es eigentlich in TOS nur Sternenflottenschiffe in Form von Schwesternschiffen der Enterprise?
                          Die Hauptfiguren in dieser Story sind Mr. Spock und Dr. McCoy, was ich sehr gut fand. Kirk war mal nicht der Mittelpunkt. Die Spezialeffekte sind in dieser TOS-Folge gut gelungen. Hervorzuheben ist das Spinnennetz der Tholianer. Diese Folge war sehr spannend und nie langweilig, eben sehr gute TOS-Unterhaltung.
                          Als Gott die Welt erschuf, schickte er drei Lichter. Ein kleines für die Nacht, ein großes für den Tag, aber das schönste Licht legte er in Biancas Augen! - Als Sarah geboren wurde, war es ein regnerischer Tag, doch es regnete nicht wirklich, es war der Himmel, der weinte, weil er seinen schönsten Stern verloren hatte! - Als Emily geboren wurde, kamen alle Engel zusammen und streuten Mondstaub in ihr Haar und das Licht der Sterne in ihre wunderschönen Augen! Leonies Augen spiegeln das Blau des Meeres wieder und funkeln wie die Sterne am Nachthimmel!

                          Kommentar


                          • #14
                            Wow, wieder mal 6 Sterne für eine TOS Folge!

                            Sehr spannend, eine düstere Atnosphäre, und die Tholians sind ja sehr innovative Aliens!

                            Durch "in a mirror darkly" hat das ganze rückwirkend natürlich nochmal einen riesigen Bonus verdient!
                            Coming soon...
                            Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
                            For we are the Concordat of the First Dawn.
                            And with our verdict, your destruction is begun.

                            Kommentar


                            • #15
                              Bekommt von mir "nur" vier Sterne.

                              WEIL: die Story einfach ausgeprägte Längen besitzt, weil dieses "Kirk-Phantom-Phänomen" irgendwie uncool ist (außerdem hasse ich die alten Raumanzüge) und weil ich das mit Kirks "Testament" irgendwie nicht so recht verstehe.

                              An Bord eines Sternenflottenschiffes ist die Rangfolge doch wohl festgelegt, oder? Spock ist die Nummer zwei in der Kette und rückt, in Kirks Tod oder unerwartetem Ausscheiden, auf Platz eins...fertig, Basta.

                              ABER: die Tholianer und die Idee mit dem Netz...das hat was...wirklich.
                              Molto bene!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X