Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[37] Der Wolf im Schafspelz - Episodenbewertung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [37] Der Wolf im Schafspelz - Episodenbewertung

    Star Trek - The Original Series

    Folge: 37
    Sternzeit: 3614.9

    Titel: Der Wolf im Schafspelz
    Original-Titel: Wolf in the Fold

    Episodenbeschreibung:
    Ein kurzer Landurlaub führt die Enterprise-Crew auf den Vergnügungsplaneten Argelius II. Für Chefingenieur Scott wird der Ausflug schnell zum Alptraum, da er verdächtigt wird, eine Tänzerin umgebracht zu haben. Dank der ausgeklügelten Scannertechnik der Enterprise können die Drahtzieher des Komplotts schnell enttarnt werden. Energiewesen, die sich von der Angst der Menschen ernähren, hatten die Sache eingefädelt.

    Regie: Joseph Pevney
    Drehbuch: Robert Bloch

    Gastdarsteller:
    John Fiedler as Mr. Hengist
    Charles Macaulay as Jarvis
    Pilar Seurat as Sybo
    Charles Dierkop as Morla
    Joseph Bernard as Tark
    Tania Lemani as Kara
    John Winston as Transporter Chief
    Virginia Aldridge as Lt. Karen Tracy
    Judy McConnell as Yeoman Tankris
    Judi Sherven as Nurse
    John Winston as Lt. Kyle

    DVD: Box 02, Disc 04

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005
    1
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    10.91%
    6
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    25.45%
    14
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    32.73%
    18
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    20.00%
    11
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    10.91%
    6
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    0.00%
    0
    Zuletzt geändert von STI; 06.01.2005, 15:46.
    "Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert...."

    "Das X markiert den Punkt...!"

  • #2
    Sag mal Data, warum wertest du selber nicht mit?
    Let's go.

    Der Wolf im Schafsplez: 2 Sterne
    Solide. Das ist das was ich zu dieser Folge sagen würde. Da haben wir die Mordstory, die nicht wirklich spannend ist, da niemand glaubt das Scotty der Mörder ist. Man weiß zwar auch bei Columbo das der wahre Mörder am Ende gefunden wird, aber hier wird zulange auf Scotty rumgehackt als das Spannung bei der Suche aufkäme. Ausserdem ist Hengist so ein widerliches [Kraftausdruck] das man ihm jede Sauerei zutraut. Aber ich hatte sogar eher auf seinen Chef getippt, der war mir einfach zu kooperativ.
    Dafür ist die Idee warum diese Morde verübt wurden gut, wurde aber nicht so recht in Szene gesetzt. Aus der Redjac Sache hätte sich einiges herausholen lassen. Und als Redjac dann in den Computer flieht blitzt Hoffnung, auf das die Folge doch noch die Kurve kriegt... Pustekuchen. Ein Mordversuch dadurch das das Lebenserhaltungssystem ausgestellt wird, den man aber sofort vereitelt und dann wird er über die Berechnung von Pi ruhig gestellt (was von den Produzenten ne echte "Deus ex machina"-Auflösung ist. Und durch McCoys Sedativum driftet die Folge dann noch ins Lächerliche ab... schade, eigentlich. Viele vergebene Chancen.
    Zuletzt geändert von Khan; 28.03.2001, 20:33.

    Kommentar


    • #3
      Originally posted by AsH
      Sag mal Data, warum wertest du selber nicht mit?
      Weil ich leider viele Folgen nicht kenne oder mich nicht an sie erinnern kann...
      Wenn ich mich mal richtig gut an eine erinnere oder endlich mal dazukomme, mir die Samstags-Folgen anzusehen/aufzunehmen mach ich aber bestimmt mit!
      Aber unter anderem eben wegen meiner Unwissentheit hab ich ja die Bewertungen überhaupt erst gestartet!
      Ist ja auch dafür gedacht, endlich vernünftige TOS-Bewertungen in meinen Episodenguide einzubauen! Also durchaus ein zum Teil etwas "eigennütziger" Thread...
      "Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert...."

      "Das X markiert den Punkt...!"

      Kommentar


      • #4
        So, dann werd ich mal....

        Der Wolf im Schafspelz:

        Viel Handlung in eine Folge gequetscht. Daraus hätte man durchaus zwei Folgen machen können. Zum Einen ein uraltes Energiewesen, dass von Menschen Besitz ergreift und deren Handlung kontrolliert, zum Anderen etwas, was das Schiff übernimmt, Panik auslöst, um von der Angst der Menschen zu leben. Das sind zwei spannende und SF-würdige Handlungen, die leider so etwas zu kurz gekommen sind.

        Von mir gib es dafür 3 Sterne.


        Weil sie staunten, begannen die Menschen zu philosophieren.

        Kommentar


        • #5
          Spät aber doch....

          Der Wolf im Schafspelz
          Eine sehr interessante Idee recht schlecht umgesetzt. Man kommt sehr schnell auf diese Energiewesentheorie und wird dann auch prompt bestätigt. Gut mitgedacht wurde als der Computer nicht nur die Energiewesentheorie bestätigte sondern auch mit Beispielen dokumentiert hat - das macht die ganze Sache glaubwürdiger.
          Alles in Allem eine recht schwache Darstellung einer guten Idee. Auf Jack the Ripper zurückzugreifen und ihn durch Zeit und Raum reisen zu lassen hätte eine menge Stoff abgeben können, schade eigentlich....
          3 Punkte wegen der guten Idee
          Zuletzt geändert von Khan; 28.03.2001, 20:35.

          Kommentar


          • #6
            Ich würde der Episode 3* geben.

            Kurz und Bündig - Anm. des Mod´s
            Zuletzt geändert von Khan; 28.03.2001, 20:37.
            "I spent a lot of money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered" -George Best-

            Kommentar


            • #7
              Umfrage!

              Umfrage hinzugefügt!
              "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
              "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

              Member der NO-Connection!!

              Kommentar


              • #8
                Der Beginn war noch relativ gut.
                Aber kaum übernahm dieses Wesen den Computer schon wurde es ziemlich öde.
                Nun ja, durchschnitt, würde ich sagen.

                3*
                To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

                Kommentar


                • #9
                  ich geb dieser folge auch 3* einerseits ist die idee ja relativ interessant (u.a: jack the ripper war ein energiewesen ) und das ende, war natürlich auch wiedermal gelungen

                  aber, ab dem, wo d crew in diesem "verhandlungsraum" ist, zieht sich das ganze etwas....
                  All I ever had is songs of freedom
                  Won't you help to sing these songs of freedom
                  Cause all I ever had redemption songs, redemption songs
                  Emancipate yourselves from mental slavery
                  None but ourselves can free our minds

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich frag mich was ihr alle habt.
                    Die Folge war doch gut.
                    Man lange nicht, wer der Mörder war. --> Spannung, man hat Angst um Scotty. Und als man erfährt, das es Redjack war --> Spannung, wie besiegt man jemanden der nicht sterben kann?
                    Und zudem fand ichs ulkig, wie sie alle so High an Bord rumgelaufen sind. Ich glaub ich lasse mir vom Doc auch mal sowas spritzen.

                    Ich gebe jedenfalls 4 Sterne!
                    Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
                    Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich fand die Folge ganz amüsant, wenngleich sie ja jetzt nicht mehr so Recht stimmen kann, nachdem ja jetzt vor kurzem der wahre Jack the Ripper anhand von genetischen Spuren überführt werden könnte. Das war im übrigen sogar ein Deutscher.
                      Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                      endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                      Klickt für Bananen!
                      Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                      Kommentar


                      • #12
                        Das witzigste war noch Zulu´s Verhalten nach der Injektion. *lach* Ansonsten hat mich die Folge aber nicht wirklich vom Hocker gerissen.
                        Alle Fehler, die man hat, sind verzeihlicher als die Mittel, welche man anwendet, um sie zu verbergen.
                        (Francois de La Rochefoucauld)

                        Kommentar


                        • #13
                          Eine interessante Story, die zum Schluß aber ziemlich Längen aufwies.
                          Der Plot um das Energiewesen war bis zur Auflösung interessant, aber das Ende mit den dümmlichen Rumgegrinse war doch zu blöd. Hier hätte man sich etwas besseres ausdenken können.
                          Argelius mit seinen engen Gassen und dem Nebel sah schon verdächtig gut wie London aus.
                          Komischer Weise haben die Computer im 24. Jhd. nicht mehr solche Möglichkeiten der Wahrheitsfindung wie zu TOS-Zeiten.

                          Original von Spocky
                          Ich fand die Folge ganz amüsant, wenngleich sie ja jetzt nicht mehr so Recht stimmen kann, nachdem ja jetzt vor kurzem der wahre Jack the Ripper anhand von genetischen Spuren überführt werden könnte. Das war im übrigen sogar ein Deutscher.
                          Wieso?
                          Das Energiwesen übernimmt einen Wirt und der kann doch ruhig Deutscher gewesen sein.
                          Die letzten Fetzen der Existenz hoben sich im hellen Lichtdunst von ihm und enthüllten alles, was dahinter lag und noch kommen würde.
                          "Die Rückkehr"

                          Kommentar


                          • #14
                            Die Folge fand ich ziemlich durchschnittlich.
                            Es ist denke ich von Beginn an klar, dass Scotty unschludig ist und ohne Strafe davonkommen wird. Die "Gerichtsszenen" ziehen sich ziemlich in die Länge, was ein bisschen Langeweile bewirkt.

                            Die "Beruhigungsspritzen" von Pille waren aber doch sehr amüsant, vor allem Sulus Reaktion darauf. Aber die Rumblödelei am Schluss war mir dann doch zu übertrieben ("Schöne Frauen gibts da...schöööne Frauen")

                            Die Szene mit der Geisterbeschwörung war sehr mystisch und als es dunkel wird, kommt sogar ein bisschen Unheimlichkeit auf.

                            Gute Folge, 4 *
                            Bei Graptars Hammer! Was für Sonderangebote...
                            Meine Musik: Juleah

                            Kommentar


                            • #15
                              Eine sehr spannende Grusel- und Krimi-Folge. Dass es sich bei "Jack the Ripper" zwar um so ein körperloses Wesen handeln soll ist recht unrealstisch, bietet aber (vor allem in der Gerichtsverhandlung und in der nebeligen Atmosphäre zu Beginn) gute Unterhaltung.

                              4 Sterne!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X