Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[71] Bele jagt Lokai - Episodenbewertung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [71] Bele jagt Lokai - Episodenbewertung

    Star Trek - The Original Series

    Folge: 71
    Sternzeit: 5730.2

    Titel: Bele jagt Lokai
    Original-Titel: Let That Be Your Last Battlefield

    Episodenbeschreibung:
    In einer gestohlenen Raumfähre stellt die Enterprise-Crew den Humanoiden Lokai vom Planeten Cheron. Wenig später beamt sich ein ähnlicher Humanoid auf das Schiff und verlangt die Auslieferung von Lokai, der ein Verräter sein soll. Die beiden unterscheiden sich in der Farbverteilung ihrer Haut. Während die rechte Gesichtshälfte von Lokai weiß gefärbt ist, ist es bei Bele die Linke. Auf dem Heimatplaneten der beiden angekommen, findet die Besatzung der Enterprise nur noch Tote, da sich die beiden Rassen gegenseitig ausgelöscht haben.

    Regie: Jud Taylor
    Drehbuch: Lee Cronin

    Gastdarsteller:
    Lou Antonio as Lokai
    Frank Gorshin as Bele

    DVD: Box 03, Disc 04

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005

    -
    Ich finde das diese Episode mindestens 5 von 6 Sternen verdient, weil sie eine sehr unangenehme Folge ist mit einem Ende, dass einen nachdenklich und betrübt zurücklässt. Ausserdem ist sie ein sehr klares Statement gegen den Unsinn von Segregation, aber auch eine Aufforderung, nicht jedes Mittel zu benutzen im Kampf hiergegen. Die Ausrottung mag überzogen wirken, ist aber ein sehr gelungenes dramatisches Element und bringt Beles und Lokais Hass auf eine noch höhere Ebene. Ausserdem wird die Starrsinnigkeit der beiden hiernach noch unverständlicher, der Zuschauer will sich von ihnen distanzieren. Und diese Folge bringt erstmals zwei Charaktere ein, die der Crew klar die Schau stehlen. Diese Folge gehört der Geschichte von Bele und Lokai... Kirk und seine Mannen sind nur Randfiguren die eines der erschreckendsten Kapitel der Star Trek Geschichte miterleben.
    2
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    39.68%
    25
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    36.51%
    23
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    12.70%
    8
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    3.17%
    2
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    4.76%
    3
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    3.17%
    2
    Zuletzt geändert von STI; 06.01.2005, 15:59.

  • #2
    Re: Bele jagt Lokai - Episodenbewertung

    Originalnachricht erstellt von AsH

    Diese Folge gehört der Geschichte von Bele und Lokai... Kirk und seine Mannen sind nur Randfiguren die eines der erschreckendsten Kapitel der Star Trek Geschichte miterleben.
    Du hast Recht, und genau das macht diese Folge so einzigartig. In jeder anderen Folge sind Kirk, Spock oder McCoy die Hauptpersonen, diese hier ist erfrischend anders. Ich war ständig hin und her gerissen, wem ich nun eher glauben sollte, Bele oder Lokai. Beide hatten irgendwie Recht, aber auch unrecht, und im Allgemeinen fehlte ihnen die Erkenntnis der Unsinnigkeit, die sie betreiben.
    Diese Folge spiegelt meiner Meinung nach die Rassenproblematik der 60er sehr gut wieder und ist sicher eine der meist unterschätzten Folgen, da sie in der 3. Staffel gedreht wurde, die bei den Fans nicht so beliebt ist, wie die beiden anderen. Aber meiner Meinung nach kommen in der 3. Staffel die besten Geschichten und die besten Themen vor, wie z.B. in Bele jagt Lokai.
    Ich gebe dieser Folge 4 1/2 von 6 Sternen
    Bei Graptars Hammer! Was für Sonderangebote...
    Meine Musik: Juleah

    Kommentar


    • #3
      untypische TOS-Folge

      Ihr habt recht, es ist eine völlig untypische TOS-Folge. Sehr ernsthaft und kritisch. Als die beiden Hauptpersonen davon erfahren, daß alles Leben auf ihren Planeten ausgelöscht ist, laufen beide wie benommen durch die Korridore der Enterprise, wobei immer wieder grausame Bilder der Vernichtung rückgeblendet werden.

      Kein lockerer Spruck von Kirk und co. am Ende.

      4 von 6 Sternen
      "Ich bin wirklich beeindruckt. Die können Planeten machen"

      Kommentar


      • #4
        Ich muß auch sagen, einer der Meilenstene von TOS, Note 1.
        Diese Folge zeigt sehr eindringlich, wozu Rassismus führt und wie sinnlos er im Endeffekt eigentlich ist.

        Besonders gelungen ist die endgültige Flucht von Lokai, während der man die brennenden Häuser auf Charon sieht (wobei natürlich die Frage ist, warum die immer noch brennen) und die Reaktion auf der Brücke..."Jetzt sind sie zuhause, lasst das ihr letztes Schlachtfeld sein..."

        Sehr nachdenklich und einprägend!

        Diese Folge zeigt auch, wann ST am besten ist, nämlich dann, wenn aktuelle Themen in ihrer Reinform angesprochen werden, ohne starke Sci-Fi-mäßige Verklärung.

        Noch ne Anmerkung: Bele wurde vom selben Schauspieler gespielt, der in der alten Batman-Serie den Riddler gespielt hat. Dieses hat man in den Szenen Tribut gezollt, in den Roter Alarm ausgegeben wurde. In eben diesen Szene zoomte die Kameras immer an das Alarmlicht ran und weg, wie in den Kampfszenen bei Batman.

        "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
        "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

        Member der NO-Connection!!

        Kommentar


        • #5

          eine sehr, sehr nachdenklich machende Episode,
          der Grund für die Feindschaft der beiden fällt Außenstehenden nicht auf,
          der eine macht den anderen Vorwürfe, dass er und sein Volk primitiv und zu nichts wert sind, und rechtfertigt damit Völkermord,
          dies kommt mir sehr bekannt vor, ich denke dies ist auch die Geschichte Terras, immer und immer wieder,
          für mich ist diese Episode Star Trek Philosophie in Reinkultur, uns einen Spiegel vorhaltend, aufzeigend wie irrelevant solche Vorwürfe und Feindschaften (Rassismus) sind, dennoch nicht moralisierend,

          eine Episode, für die sich Zeit aufzubringen lohnt
          t´bel

          Kommentar


          • #6
            5 von 6sternen.

            Kommentar


            • #7
              Eine der wenigen TOS Folgen die mir richtig gut gefallen hat.
              Der unmittelbare Bezug zu unserer Realität der hier mit diesen für uns recht ähnlichen Aliens, aufgestellt wird macht diese Folge sehr gut. Grade das der Unterschied von Bele und Lokai nur in der unterschiedlichen Anordnung der weißen und schwarzen Gesichtshälfte besteht, macht den Rasenhass zwischen ihnen um so befremdlicher. Ähnlich würde es wohl auch einem Außerirdischen gehen, der mitbekommt wie Menschen nur aufgrund ihrer Hautfarbe dikriminiert werden.
              5 Sterne.
              “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
              They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
              Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

              Kommentar


              • #8
                Verzeiht mir, wenn nicht alles ganz korrekt ist, was ich hier sage, es ist schon ein Weilchen her, dass ich die Folge gesehen habe.

                Aber ich weiß, dass ich dieser Folge die volle Punktezahl gebe. Sie ist einer der Meilensteine in TOS, wenn nicht sogar in ganz ST. Kein großes Sci-Fi-Spektakel mit cool geschminkten Aliens, keine Raumschlachten - ST in Reinkultur. (zum 359. Mal in diesem Thread).
                Die beiden gnadenlosen Erzfeinde, die ihren Hass einfach nicht überwinden können, nur getrennt durch die Gesichtsfarbe. Nur an einem derartig mickrigen Unterschied löschte sich ein ganzer Planet aus und wahrscheinlich auch diese Beiden bald... Kirk & Co sind mehr oder weniger machtlos und nur Randfiguren in diesem tödlichen Spiel. Kein Happy-End mit würzigem Pille-Kommentar und einem tiefer werdenden lustigen Xylophon-Spiel. Ein Open-End mit bitterem Nachgeschmack...

                6*
                He gleams like a star and the sound of his horn's /
                like a raging storm

                Kommentar


                • #9
                  Umfrage!

                  Umfrage hinzugefügt!
                  "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                  "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                  Member der NO-Connection!!

                  Kommentar


                  • #10
                    Eine der mit Abstand besten TOS Folgen mit genau der Art von Inhalt die Star Trek so berühmt gemacht hat. Eine extremisierte Darstellung der Realität.

                    Kommentar


                    • #11
                      Eine TOS Episode, die die Sinnlosigkeit von Rassismus und der Hass der daduch entstehen kann, verdeutlicht. Diese Folge hebt sich von den anderen ab, kommt ohne witzige Sprüche (In der deutschen Synchro Kalauer) aus. Ein Meilenstein in der Star Trek Geschichte.
                      Ich gebe 5 Sterne.
                      Für die Opfer der feigen Terrorakte auf die USA am 11.9.01

                      Kommentar


                      • #12
                        ich finde diese folge auch sehr klasse da die geschichte immer nur was mit mc coy spock und kirk zu tun hat!!!! sie sind halt die hauptpersonen , doch ein bischen abwehcslung muss sein und deshalb gebe ich dieser folge 5 von 6 punkten
                        Wenn man nicht fühlt das man lebt,ist das leben sinnlos!

                        Kommentar


                        • #13
                          Genau das ist das was Star Trek ausmacht, ein interessantes Thema auf das wesentliche Konzentriert und ohne große Effekte. Das ist leider in den heutigen ST Episoden etwas verlorengegangen.
                          Von mir volle Punktzahl.

                          Kommentar


                          • #14
                            Das Grundtheme, der Rassismus ist wirklich klasse dagestellt. Und ich fand die Zwischensequenzen in denen man die brenenden Häuser sah ziemlich gut. Diese Folge sollten wir mal allen Menschen vorführen die es nicht besser wissen. 4 Sterne.
                            Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
                            Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

                            Kommentar


                            • #15
                              Für mich ist das so eine Folge, die den typischen "TOS-Charme" besitzt. Billige Masken, weniger auf den Realismus achten, als vielmehr auf die Aussage, die dahinter steckt. Klasse!
                              Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                              endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                              Klickt für Bananen!
                              Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X