Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[29] Griff in die Geschichte - Episodenbewertung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [29] Griff in die Geschichte - Episodenbewertung

    Star Trek - The Original Series

    Folge: 29
    Sternzeit: 3134.0

    Titel: Griff in die Geschichte
    Original-Titel: The City on the Edge of Forever

    Episodenbeschreibung:
    Im Orbit eines unbekannten Planeten wird die Enterprise von starken Turbulenzen erfasst. Aufgrund der Erschütterungen spritzt sich Dr. McCoy versehentlich ein Medikament, was ihn dazu treibt, auf den Planeten zu beamen und dort eine Zeitmaschine, den "Guardian of Forever", zu benutzen. Ins New York der 30er Jahre zurückkatapultiert, richtet McCoy im Wahn allerlei Unsinn an, den Spock und Kirk wieder ausbügeln müssen.

    Regie: Joseph Pevney
    Drehbuch: Harlan Ellison

    Gastdarsteller:
    Joan Collins as Edith Keeler
    John Harmon as Rodent
    Hal Baylor as Policeman
    David L. Ross as Lt. Galloway
    John Winston as Transporter Chief
    Bart La Rue as Guardian of Forever Voice

    DVD: Box 01, Disc 07

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005

    -
    Jaaa - das ist doch TOS vom Feinsten! Eine meiner absoluten Lieblingsfolgen aller Serien.

    Die Story stimmt, die Dialoge sind gut - kaum zu glauben, dass das dieselbe Serie ist, deren Produzenten an schlechten Tagen sowas wie "Die Frauen des Harry Mudd" zustande bringen!

    Kirk hat hier eine wirklich gute Figur gemacht! *schautzuKahn*

    Bewertung: eine glatte 1
    3
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    75.76%
    75
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    12.12%
    12
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    8.08%
    8
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    1.01%
    1
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    2.02%
    2
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    1.01%
    1
    Zuletzt geändert von STI; 06.01.2005, 15:33.
    Macht alle mit in unserer SETI-Gruppe! Infos, wie's geht, unter: SETI. Den Erfolg unserer Gruppe könnt Ihr hier bewundern!
    Und Tipps und Probs werden hier diskutiert

  • #2
    Das meinst du nicht wirklich ernst, oder???
    Sieht aber wohl so aus.....
    Ich denke ich träume - ich bin Paradies!!!

    Kira findet eine TOS-Folge nicht nur gut, sondern kürt sie zur besten ALLER SERIEN !!!
    Leute, das heißt was - die Folge muß ich mir unbedingt noch mal reinziehen, und ihr solltet das auch machen.

    Kirk macht ne gute Figur? Kira, ich mach mir ernsthaft Sorgen.....

    ------------------
    Wissen ist Macht, Macht bedeutet nicht Wissen...

    Kommentar


    • #3
      Kahn, wo hast Du das denn her, dass ich die TOS nicht leiden kann? Ich kann mit großer Leidenschaft auf schlechten Folgen oder auf den weniger guten Seiten unseres geliebten Captain Kirk rumhacken (zumindest, solange ich Dich damit ärgern kann ) - aber das wollen wir doch mal nicht gleich auf die ganze Serie beziehen!

      Soll ich Dir mal mein bestgehütetes Geheimnis verraten? Aber nicht weitersagen! [flüster]Solange sich Kirk von einem ganz bestimmten Frauentyp fernhält und sich nicht so übertrieben perfekt gibt, ist er nicht rundheraus unmöglich [/flüster] - Schwarzweißmalerei find ich doof.

      Jetzt musst Du wahrlich an Deinem Verstand zweifeln. Da versteh einer die Frauen, gell? Dein ganzes Weltbild versinkt im Chaos - muss ich mir jetzt Sorgen um Dich machen?
      Macht alle mit in unserer SETI-Gruppe! Infos, wie's geht, unter: SETI. Den Erfolg unserer Gruppe könnt Ihr hier bewundern!
      Und Tipps und Probs werden hier diskutiert

      Kommentar


      • #4
        Bin ich oder bin ich nicht

        Ich habe den leisen Verdacht, du willst mich in ein Irrenhaus umsiedeln
        Nunja - fassen wir mal zusammen:
        • TOS-Folge ist die Beste aller Serien
        • Du findest die alten TOS-Folgen voller alter Klitschees
        • Kirk ist doch nicht sooo schlecht
        • Kirk ist ein Macho bzw. Chauvie
        • Kirk soll sich von einen bestimmten Frauentyp fernhalten.....
        • Du hackst auf Kirk herum, um mich zu ärgern....obwohl man mich nicht ärgern kann

        Ich komme zu folgenden Schluß:
        Ganz tief in deinen Inneren magst du Kirk mehr als jeden anderen auf der Welt - du bist hingerissen von seiner Stärke (bildlich gemeint) und den Eindruck, daß er immer alles fest im Griff hat......
        Jetzt gehst du alibihalber auf ihn los, um mich mich zu ärgern (versuchen zumindest)......

        Was soll ich dazu sagen?
        Ich fühle mich geehrt!!

        Kommentar


        • #5
          Verrückt oder nicht verrückt - das ist hier die Frage!

          Da schreib ich mal was Nettes über Kirk - und was sehe ich? Den Frust-Smiley. Ja, was will der arme Kahn denn nun damit sagen?

          Bevor Kahn wegen seiner schweren Identitätskrise in der Klapse landet oder Kira wegen offenkundiger Schizophrenie im akuten Stadium am selben Ort verschwindet, sei das hier noch einmal kommentiert.
          • Die TOS-Folge ist eine der Besten aller Serien (kleiner Unterschied, aber wir wollen hier mal nicht so kleinlich sein)
          • Die alten TOS-Folgen sind natürlich in manchen Aspekten voller überholter Klischees, aber eine Serie, die so alt ist, "darf" das. Ich kann die TOS-Nostalgie mögen und gleichzeitig über den damaligen Zeitgeist ätzen - ich kann das beides gleichzeitig - ehrlich! Und Du wirst Dich vielleicht an unser altes Forum erinnern, in dem ich auch mal was ganz Intelligentes *lobmichselbst* und Positives über die TOS geschrieben habe
          • Selbst bei einem Chauvi kann frau doch auch ein paar bessere Eigenschaften finden, vergiss nicht, in unserem längsten Topic aller Zeiten geht es ja nur um dieses Thema
          • Kirk ist ein Chauvi - so isses. Den Macho haben wir doch schon länger durch
          • Kirk sollte sich von allen Girlies fernhalten, die zu dämlich sind, bei drei auf dem nächsten Baum zu sein. Edith Keeler ist nicht der Typ, der Kirk kulleräugig anhimmelt - eine wohltuende Abwechslung!
          • Ich hack auf Kirk rum, weil's Spaß macht. Gib's zu - Du hast Dich geärgert! Wo ich mir doch schon soviel Mühe gegeben habe!

          Kahn, Du Landsmann des großen Siegmund Freud - oh Meister der Psychoanalyse! Welche Treffsicherheit! Welcher Scharfblick! Sich vor Sehnsucht verzehrend, weint sich Kira Nacht für Nacht in den Schlaf und träumt von Jim Kirk - dem Unerreichbaren, Einzigartigen... *tiefes Seufzen*... Oh, Sigmund Kahn, Befreier meines Unterbewusstseins - ich danke Dir aus tiefstem Herzen!

          Bevor Du jetzt total abhebst, sei noch verkündet: Ich nehme nichts von dem zurück, was ich in den anderen Topics von mir gegeben habe - so schlimm steht es noch nicht um mich!

          Aber eines seh ich kommen - wenn wir so weitermachen, kommen bald die kräftigen Jungs in den weißen Kitteln und entfernen uns von diesem Forum - das könnte nämlich was Ansteckendes sein!

          __________________________________________________________ __________________________________________________________


          [Edited by Kira on 28-07-2000 at 21:48]
          Macht alle mit in unserer SETI-Gruppe! Infos, wie's geht, unter: SETI. Den Erfolg unserer Gruppe könnt Ihr hier bewundern!
          Und Tipps und Probs werden hier diskutiert

          Kommentar


          • #6
            Ich und mein gespaltenes Verhältnis zu Kirk

            Wenn ich mir die Folgen aus den 60ern anschaue, dann erkenne ich darin Star Trek vom feinsten. Es ist eben Kult und wie ich es schon des öfteren beschrieben habe, ein Teil unserer kulturellen Welt und im Bewußtsein der Menschen.

            Es spiegelt so schön die Stimmung der 60er Jahre wieder. Ein bisschen Sex ein paar hübsche Frauen und Schurken, die einem ein Lächeln aufs Gesicht zaubern. Yes I like it.

            Nun schaue ich mir die Folgen aus den 80ern und 90ern (Movies) an und muß erkennen, dass sich da was geändert hat. Star Trek ist erwachsen geworden. Um nicht zu sagen seriös. Zugegeben Kirk ist ein bisschen runder um die Hüften geworden und sein Toopee kann er auch nicht verbergen, aber es hat doch den Charme der 60er Jahre verloren. Diese gewisse Unschuld. Gewiss, es ist eine perfekte Show, mit wunderbaren special Effects und mehr oder weniger gelungenen Stories, aber dieses gewisse Etwas ging doch verloren.

            Aber zu meinem Glück ging ST mit TNG ja einen neuen Weg.
            Scott me up, Beamie!
            Hier Klicken!

            Kommentar


            • #7
              Bei mir ist das auch sehr merkwürdig mit TOS! Wenn ich so zurückdenke an das gute alte TOS, dann kann ich mich nur an coole Star Trek Folgen erinnern. Wenn ich heute aber eine ansehen würde ist das Gefühl von cool, auf etwas merkwürdig umgeschwengt. Wenn ich dann wieder an die folge zurückdenke die ich angesehen habe find ich sie aber wieder cool.

              Komisch nicht wahr?

              Kommentar


              • #8
                Finde ich nicht - es ist ganz und gar nicht komisch!
                Es hat durchaus seine Begründung.

                Wenn du an eine TOS-Folge denkst, denkst du an die Handlung, die Story, die Charaktere, Dialoge usw.....

                Wenn du sie dir dann anguckst siehst du die überdimensionalen Schaltpulte, die uralte Technik und lächerliche "Special Effects"...

                Es sind und bleiben die Story, die Philosophie und die Charaktere die TOS zum Kult machen!

                Da sind die Kinofilme 2-6 schon salonfähiger: Realitätsnahe Steuerung, annehmbare Special Effects und trotz allem noch gute Handlung. O.K., Kirk hat sich ein bißchen verändert, ist etwas runder geworden und ein wenig voller im Gesicht....
                Aber man kann sich leichter in diese Zeit hineinversetzen als in TOS...

                Kommentar


                • #9
                  -

                  Umfrage hinzugefügt!
                  Zuletzt geändert von notsch; 30.08.2001, 13:39.
                  "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                  "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                  Member der NO-Connection!!

                  Kommentar


                  • #10
                    The City on the Edge of forever ist eine der besten Star trek- Folgen aller Zeiten, keine Frage. Diese Folge ist die essenz dessen, was verdammt gutes Star trek ist.
                    No one, listen to me, no one is stronger than Captain Kirk!

                    Kommentar


                    • #11
                      5 Sterne!
                      Also zum einen war es wirklich eine spannende Zeitreise.
                      Dann wr es sehr interessant zu sehen, was passieren könnte wenn sich der zweite Weltkrieg verzögert. Eigentlich ein ziemlich erschreckendes Ergebnis.
                      Dann war es eine hervoragende Präsentation der damaligen Lebensverhältnisse der "unteren Schicht".
                      Nun dann waren auch McCoys und Kirks Gefühle wunderbar in Szene gesetzt, naja die von Spock nicht, denn er hat ja keine gezeigt.
                      Zu guter Letzt wurde die Handlung noch durch eine lustige Stellen ergänzt wie zum Beispiel die, wo Spock seine spitzen Ohren erklärt.
                      Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
                      Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

                      Kommentar


                      • #12
                        Das ist eine der Geilsten Folgen überhaupt.
                        Sie werden Assimiliert werden !! Widerstand ist Zwecklos !!

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich schließe mich dem an.
                          Ich habe 6 ****** Sterne gegeben.
                          "Die Borg werden zurückkehren - Und dann ist Widerstand wirklich zwecklos."

                          -Tribun

                          Kommentar


                          • #14
                            Diese Episode finde ich auch ganz interessant. Vorallem dass eine Frau dazu geführt hätte, dass der Zweite Weltkrieg von Seiten der Deutschen gewonnen worden wäre und es wohl niemals die Sternenflotte in der Form, wie es sie jetzt gibt, gegeben hätte.

                            Kommentar


                            • #15
                              Original geschrieben von Colmi Dax
                              Nun dann waren auch McCoys und Kirks Gefühle wunderbar in Szene gesetzt, naja die von Spock nicht, denn er hat ja keine gezeigt.
                              einspruch! wann sonst hat er kirk so oft "jim" genannt?
                              und diese freundschaft haben die autoren ja auch schön durch edith keeler's mund angesprochen:
                              "you? at his side. as if you've always been there and always will."
                              (sie auf spocks frage, was sie denn denkt, wo sie hingehören)


                              und ist wirklich eine der amüsantesten TOS folgen:

                              spock: "theft, captain?"
                              kirk: "well, we'll stell from the rich and give back to the poor... later."

                              spock: "I'm afraid I'm going to be a bit difficult to explain in any case, captain."
                              kirk: "well, Mr. Spock, if we can't disguise you, we'll find some way of explaining you."
                              spock: "that should proof interesting."

                              und den mechanischen reispflücker hattest du ja schon indirekt angesprochen
                              Lambdas changed my life. (Barbara H. Partee)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X