Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[55] Das Jahr des Roten Vogels - Episodenbewertung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [55] Das Jahr des Roten Vogels - Episodenbewertung

    Star Trek - The Original Series

    Folge: 55
    Sternzeit: Unbekannt

    Titel: Das Jahr des roten Vogels
    Original-Titel: The Omega Glory

    Episodenbeschreibung:
    Bei einer Reise zum Planeten Omega IV entdeckt die Enterprise das Raumschiff U.S.S. Exeter, deren gesamte Besatzung einem tödlichen Virus zum Opfer gefallen ist. Auf der Oberfläche des Planeten treffen Kirk, Spock und McCoy auf den Captain der Exeter, Ronald Tracey, der den Virusangriff wegen eines Phänomens in der Atmosphäre des Planeten überlebt hat. Er hat einem Teil der Bevölkerung, den Khoms Phaserwaffen zugespielt, damit sie sich besser gegen die Yangs, der anderen Bevölkerungshälfte, verteidigen können.

    Regie: Vincent McEveety
    Drehbuch: Gene Roddenberry

    Gastdarsteller:
    Morgan Woodward as Capt. Ronald Tracey
    Roy Jenson as Cloud William
    Irene Kelly as Sirah
    Morgan Farley as Yang Scholar
    David L. Ross as Lt. Galloway
    Lloyd Kino as Wu
    Ed McCready as Dr. Carter
    Frank Atienza as Kohm Villager
    Eddie Paskey as Mr. Leslie

    DVD: Box 02, Disc 06

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005

    -
    Für mich zählt sie zu den besten TOS Folgen. Vir allem eine Szene gefällt mir ganz besonders. Da sagt Spock im Gefängins. Captain Tracey glaubt, das ihr früher einmal eine bedeutende Zivilisation existiert hat. Sie wurde möglicheriwese durch bilogische Experimente oder Atomaren Waffen ausgelöscht." Und Kirk antwortet ihm "Ja wir riskieren immer das Ende einer Zivilisation mit diesen Waffen." Für die Zeit n der TOS lief finde ich diese Szene absolut bemerkenswert, denn sie spiegelte die damalige Entwicklung auf der Erde perfekt wider. Und vielleicht tut sie das auch heute noch.
    Aber auch der Rest der Folge ist sehr gelungen. Tracey, der gegen die oberste Direktive verstößt, wobei mir da auch wieder etwas aufgefallen ist. Kirk sagte, das Tracey mit der Todesstrafe rechnen muss, für seine Verstöße. Aber sollte man nicht glauben, das die Todesstrafe zu dieser Zeit längst abgeschafft wurde?
    Interessant fand ich auch das die Bewohner des Planeten tatsächlich so lange leben können. Und der Mensch (in dem Fall Tracey) erkennt in seiner Kurzsichtigkeit darin ein Mittel der Unsterbklichkeit.
    Auch das Thema Yangs und Coms gefiel mir gut. Ein prima Beispiel für das Thema Rassenhass.
    Einen ganz kleinen Makel weist die Folge dann aber doch noch auf. Ich glaube nicht, das die Yangs die Yankees von der Erde waren, denn damals war die Raumschiff-Technologie noch Zukunftsvision, aber ich denke mal das hatte man übergangen,. da man den Bezug zur Erde unserer Realität finden wollte.
    Fazit: 6 Sterne sind hier absolut gerfechtfertigt.
    1
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    4.00%
    2
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    10.00%
    5
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story
    12.00%
    6
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    16.00%
    8
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    26.00%
    13
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    32.00%
    16
    Zuletzt geändert von STI; 06.01.2005, 15:53.
    Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
    Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

  • #2
    ALso es ist schon ne Zeit her als ich diese Folge gesehen habe, müssen schon einige Jahre gewesen sein.
    ABer ich muss sagen das ich die Folge damals einen ordentlichen Eindruck machte. 5*
    Star Trekking on a starship Enterprise under Captain Kirk!

    Kommentar


    • #3
      es schein wirklich folgen zu geben die ich nicht gesehen habe
      unglaublich

      Kommentar


      • #4
        Also ich hab die Folge auch schon lange nicht mehr gesehen, aber ich fand die Folge wirklich schlecht...

        Allein schon das Ende fand ich so bescheuert und wirklich, da hat man mit dem Dampfhammer probiert, den Leuten was einzutrichtern.

        Allein schon die Amerika-Fahne in der Ecke und sogar derselbe Wortlaut in der Verfassung und die Yanks, ach das sollen die Yankees sein und die Komms, ach das sind die böden bösen Kommunisten! Ja, die sehen schon so böse aus, so klein und hinterhältig und laben tun die auch ewig, gegen die muss man was tun, denn man hat ja die amerikanische Verfassung und dieselbe Flagge

        Das Beste an der Folge war Cpt. Tracey, den Knaben fand ich echt super gespielt

        tut mir leid, aber da muss ich mich echt zwischen 1* und 2* entscheiden und da ich heute einen schlechten Tag hab geb ich einen *...
        "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
        "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

        Member der NO-Connection!!

        Kommentar


        • #5
          .

          Umfrage
          Recht darf nie Unrecht weichen.

          Kommentar


          • #6
            Originalnachricht erstellt von notsch

            Allein schon die Amerika-Fahne in der Ecke und sogar derselbe Wortlaut in der Verfassung und die Yanks, ach das sollen die Yankees sein und die Komms, ach das sind die böden bösen Kommunisten! Ja, die sehen schon so böse aus, so klein und hinterhältig und laben tun die auch ewig, gegen die muss man was tun, denn man hat ja die amerikanische Verfassung und dieselbe Flagge

            Du musst die damalign Umstände betrachten. Ich denke Roddenberry wollte es dieses mal auf den Punkt bringen. Und in dem er offensichtlic dieses Thema ganz stark in den Mittelpunkt der Kritik rückt, wird die Kritik an dem Bau und Einsatz von Atombomben versteckt rübergebracht. Meiner Meinung nach gut gelöst, aber das sagte ich ja schon.
            Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
            Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

            Kommentar


            • #7
              Ich will net so hart sein.
              Interessant war das Thema schon, aber für meinen Geschmack war sie etwas halbherzig umgesetzt worden.
              An einigen Stellen gibt es Überraschungen, an anderen gibt es eher unlogische Handlungsprünge.
              Mehr als Durchschnitt ist das net.

              3*
              To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
              Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

              Kommentar


              • #8
                Die Story an sich ist ja ganz nett, aber zu USA-patriotisch. Typisch "Wir sind Yankees, wir sind die Guten". Wenn sich die Amis nur mal an das halten würden an das, was in ihrer Verfassung steht, Stichwort: Mangelnde Gleichberechtigung von Schwarzen (noch immer) und sogar zensur der Kussszene zwischen Kirk und Uhura...
                Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                Klickt für Bananen!
                Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                Kommentar


                • #9
                  Man, was für ne unralistische Folge. Das ist ja schon fast für TOS zu viel. Die Jangs und die Kohms (welcher Zufall). Und auch sonst ist alles vie zu USA-ähnlich. Dafür gibt es nicht mal eine Erklärung. Wirklich schwach. Das einzige, was diese Folge vor der Mindestpunkteanzahl rettet ist die gute Darstellung von Ron Tracy und dessen Suche nach dem ewigen Leben.

                  2 Sterne!

                  Kommentar


                  • #10
                    Mein Gott, dass die Parteien "Yangs" und "Kohms" heißen hätte imho wirklich nicht sein müssen, aber so schlimm finde ich das Ganze nicht. Was mir nicht so gefiel war das Ende, da wurde einem die Message mit dem Vorschlaghammer präsentiert (aber denoch ne gute Message!). Die Theorie dass die Yangs mit Raumschiffen hergekommen sind finde ich auch sehr unglaubwürdig.
                    So, genug der Kritik, im Großen und Ganzen finde ich die Folge recht gut. Die Story war mal etwas vielschichtiger als einfach nur "Gut gegen Böse" und auch der Gastschauspieler war echt toll. Mit seinen glasig wirkenden Augen nahm man ihm den Irrsinn gut ab. Desweitern ging man das erste mal genauer auf die oberste Direktive ein. Dass man aber bei Nichtbefolgung sogar mit dem Tod bestraft werden kann, wie Kirk sagt, kann ich kaum glauben und ist für eine so fortschrittliche Welt wie die der Erde im 23. Jhdt für mich nicht denkbar.
                    4 Sterne.
                    Bei Graptars Hammer! Was für Sonderangebote...
                    Meine Musik: Juleah

                    Kommentar


                    • #11
                      In Der Folge "The Menagerie"/"Talos IV Tabu" wird gesagt. dass es nur noch ein einziges Föderationsgesetz gäbe (General Order Nr 7) auf dessen Bruch die Todesstrafe steht: Die Direktive nach der Talos IV "tabu" ist.

                      Demnach KANN Kirk hier nicht die Wahrheit gesagt haben...
                      »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                      Kommentar


                      • #12
                        Hm...was soll ich sagen?

                        Diese Folge ist ein gutes Beispiel für "gut...gemeint". Sicherlich sind die angesprochenen Themen sehr Trek - mäßig, aber anderes ist irgendwie nur noch sehr schwer verdaubar. Die Kritikpunkte wurden schon alle genannt: "Vorschlaghammer", Unrealismus, Patriotismus. Wobei der letzte Punkt in der ZDF - Variante sogar noch weitestgehend entschärft wurde. In der DVD - Version erklingt sogar ansatzweise die Nationalhymne, als gegen Mitte der Folge besagte Flagge in den Raum transportiert wird, und es kamen glaub ich auch noch weitere Szenen hinzu, die ziemlich usa - verherrlichend waren.
                        Ich weiß nicht, ob Roddenberry es beim schreiben allen recht machen wollte, oder was ihn dazu bewegt hat, den Bogen eindeutig zu überspannen.

                        Alles in allem eine gute Story, die aber ziemlich runtergezogen wird, und ein fader Beigeschmack bleibt einfach hängen. So stell ich mir Star Trek nicht vor. 2 Sterne.

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich bin ein totaler TOS-Fan, diese Episode verabscheue ich jedoch!
                          Für mich steht sie auf einer Stufe wie "Die Schwelle", Langeweile und dann dieses USA verherrlichende, Pathos-triefende Ende und das im 23. Jahrhundert, wo die Welt vereint ist.
                          Nein, das darf nicht sein: 1*!

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Zefram
                            In der DVD - Version erklingt sogar ansatzweise die Nationalhymne, als gegen Mitte der Folge besagte Flagge in den Raum transportiert wird, und es kamen glaub ich auch noch weitere Szenen hinzu, die ziemlich usa - verherrlichend waren.
                            Ja, das stimmt, und zum ersten Mal tut es mir nicht wirklich leid, dass Szenen geschnitten wurden. Dieser Patriotismus, der da verströmt wurde war in höchstem Maße unpassend. Und dann noch die Nationalhymne dazu...also wirklich.
                            Das ist zwar wirklich ein dicker Minuspunkt, aber sooo schlecht ist die Folge ansonsten nicht, wenn man sie mit anderen vergleicht. Der Anfang mit der zu Staub verfallenen Schiffsbesatzung ist echt mysteriös und auch sonst werden einige interessante Themen angeschnitten: "Jungbrunnen", erste Direktive, Gleichberechtigung...
                            Was mir aufgefallen ist: Diese Folge bietet wohl die höchste Anzahl an Kirk-Schlägereien. Gleich 4 Stück waren es. Und nicht mal ein zerrissenes Hemd.
                            Bei Graptars Hammer! Was für Sonderangebote...
                            Meine Musik: Juleah

                            Kommentar


                            • #15
                              Wäre es nicht TOS..würde es glatt nur einen Stern geben. Die Folge ist wirklich mies, nicht mal wegen der Idee oder den Darstellern. Nein weil sie einfach so vor amerikanismus tropft!
                              my props

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X