Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[03] Pokerspiele - Episodenbewertung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [03] Pokerspiele - Episodenbewertung

    Star Trek - The Original Series

    Folge: 3
    Sternzeit: 1512.2

    Titel: Pokerspiele
    Original-Titel: The Corbomite Maneuver

    Episodenbeschreibung:
    Zunächst versperrt eine alte Raumboje der Enterprise den Weg. Für Kirk steht nur ein Weg offen, der darin besteht, den alten Satelliten zu zerstören, um sein Schiff nicht in Gefahr zu bringen. Bei dieser Aktion wird die Enterprise beschädigt und erhält zudem die Warnung nicht weiterzufliegen. Zur Überraschung der Crew kommt die Warnung vom Raumschiff Fesarius, einem Schiff der "Ersten Föderation" unter dem Kommando von Balok.

    Regie: Joseph Sargent
    Drehbuch: Jerry Sohl

    Gastdarsteller:
    Clint Howard as Balok
    Anthony Call as Lt. Dave Bailey

    DVD: Box 01, Disc 03

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005
    3
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    11.36%
    10
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    38.64%
    34
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    27.27%
    24
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    17.05%
    15
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    5.68%
    5
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    0.00%
    0
    Zuletzt geändert von STI; 06.01.2005, 15:18.
    "Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert...."

    "Das X markiert den Punkt...!"

  • #2
    Danke, danke, danke... [verbeug]. Danke das meine Idee auf so positive Reaktionen gestossen ist, ich dacht' mir tun wir auch mal was für's Forum.
    Also weiter:
    "Pokerspiele" - 4 Sterne.
    Die Folge mag ich wirklich, das ganze ist eigentlich ein total standartisiertes Drehbuch Kirk gg. bösen Alien. Ich hab mir eigentlich nicht viel davon erwartet, aber die guten Dialoge und das wiederholte Auftauchen Baloks schaffen doch eine bedrohliche Stimmung. Überhaupt sind die Dialoge in dieser Folge toll gelungen, wenn Kirk z.B. überlegt wie er seinen Widersacher austricksen kann. Und dann kommt das Ende, und diese wirklich überraschende Wendung hebt die Story total aus dem Einheitsbrei heraus, wer hätte damit gerechnet, dass Balok ein kleiner, netter Typ ist. Damit geht es Kirk mit Balok wie mir mit dieser Folge: "Der Schein kann trügen."


    Zuletzt geändert von Kira; 28.03.2001, 21:01.

    Kommentar


    • #3
      Hier meine bescheide Bewertung:

      Pokerspiele

      Eine sehr gute Handlung, regt zum Nachdenken an. Ich fragte mich jedoch warum in dieser 10-Minuten Spanne nicht hektischeres Treiben auf der Brücke geherrscht hat und warum sie erst nach 18 Stunden (am Beginn) einen spiralförmigen Kurs weg von der Sonde gesetzt haben.
      Die Story war hier der stärkste Punkt. Als Spock mit seiner Logik kapitulierte bewies Kirk daß Logik nicht der Weisheit letzter Schluß ist.
      Und der Showdown mit der Überraschung besagt eindeutig: Du sollst ein Buch nicht nach den Umschlag beurteilen.

      Einzig die Story mit Barkly ist ein wenig mißlungen. Der Wutausbruch ist zwar einigermaßen nachvollziehbar aber die geistige Abwesenheit ist schlecht insziniert und schwer nachvollziehbar. Da hätte Kirk als Captain schon früher eingreifen müssen!

      Ansonsten eine recht empfehlenswerte Folge, daher gebe ich
      4 Sterne
      Zuletzt geändert von Kira; 28.03.2001, 21:01.

      Kommentar


      • #4
        Ebenfalls 4 Sterne:

        Hab das ja gestern schon woanders geschrieben...war meine allererste STAR-TREK-Folge und sie ist einfach toll.

        Klar, dass Bailey so abdreht ist etwas übertrieben, aber hey...mein Gott es gibt schlimmeres.
        Besonders beeindruckt hat natürlich die riesige Fresarius und der finster guckende Balok.
        Die Sache mit dem Corbomit-Bluff macht Kirk auch noch mal in "The Deadly Years"/"Wie schnell die Zeit vergeht".

        Ich finde, "The Corbomite-Maneuver"/"Pokerspiele" kann man als typische STAR TREK-Folge bezeichnen, da sie zeigt, dass man einen Konflikt auch im letzten Moment noch friedfertig lösen kann!
        "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
        "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

        Member der NO-Connection!!

        Kommentar


        • #5
          ****
          (4 Sterne)
          Eine sehr gute Folge. Sehr spannend, gute Story und auch tolle Dialoge (Kirk: "Nicht Schach, Mr. Spock. Poker!")
          Das beste an der Folge ist, dass sich am Schluss herausstellt, dass der Bösewicht eigentlich ganz friedlich ist und die Besatzung nur an der Nase herumgeführt hat. Interessant wäre zu wissen, wie das "Tranya" wirklich schmeckt. Ich habe mal gelesen, bei den Dreharbeiten hätten sie dafür gefärbten Orangensaft genommen
          Bei Graptars Hammer! Was für Sonderangebote...
          Meine Musik: Juleah

          Kommentar


          • #6
            Umfrage!

            Umfrage hinzugefügt!
            "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
            "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

            Member der NO-Connection!!

            Kommentar


            • #7
              Also mal nach oben bringen, damit da nicht noch nen neuer Thread endsteht!

              Also ich seh die folge ja gerade und ärgermich jetzt son bißchen, das ich nicht 5* gegeben habe, denn die Folge ist echt cool!

              Typisch TOS und ZOS ist nunmal klasse!

              Interessant fandich ja auchl, das Uhira heut ne gelbe Uniform anhatte
              "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
              "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

              Member der NO-Connection!!

              Kommentar


              • #8
                Ich finde auch, dass das eine gute Folge war, die spannend und gut umgesetzt wurde. Deshalb 5 Sterne.

                Der Darsteller der Balok ist übrigens der Bruder von Regisseur Ron "Happy Days" Howard und ist z.B auch in "Apollo 13" zu sehen.

                Kommentar


                • #9
                  Ich fand die Folge schon nicht schlecht, aber irgendwie fehlte es mir hier an Spannung. Ansonsten waren die Dialoge zwischen Kirk, McCoy und Spock wieder genial.
                  Den Schluß fand ich mit am besten.
                  Auf der Enterprise allein,
                  Sehe ich Data und sonst kein'.
                  Er hat stets alles im Griff,
                  Wem brauchen wir noch auf dem Schiff?

                  Kommentar


                  • #10
                    Wow, eine der besten Folgen von TOS. Ein mächtiger Gegner, ein Ultimatum das Spannung bis zum „geht nicht mehr“ aufbaut, sowie ein sehr überraschendes Ende. Der Bluff ist erstklassig und zeigt das Gewalt nicht immer die Lösung ist (nicht war Voyager).
                    Dafür das es erst die zweite gedrehte Folge der Serie ist, spielen die Hauptdarsteller erstklassig zusammen. Der Charakter des Bailey ist wohl etwas zu unrealistisch und auch die Reaktion von Kirk auf ihn.
                    Uhura gefällt mir in ihrem „goldenen Kleidchen“ eigentlich besser.

                    Fazit:
                    Eine „Hervorragende“ (******) Episode, die genau das Wesen von STAR TREK trifft.


                    @notsch
                    In den ersten Folgen trug Uhura immer eine goldene Uniform.
                    Die letzten Fetzen der Existenz hoben sich im hellen Lichtdunst von ihm und enthüllten alles, was dahinter lag und noch kommen würde.
                    "Die Rückkehr"

                    Kommentar


                    • #11
                      Original geschrieben von Chief O'Brien


                      @notsch
                      In den ersten Folgen trug Uhura immer eine goldene Uniform.

                      Upss...tja, man lerntz nie aus...

                      Der Darsteller der Balok ist übrigens der Bruder von Regisseur Ron "Happy Days" Howard und ist z.B auch in "Apollo 13" zu sehen.
                      Ron Howard hat in AFAIK so ziemlich allen Filmen seines Bruders ne kleine rolle gehabt...und mir fehöt er auch in anderen Filmen immer wieder auf...
                      "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                      "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                      Member der NO-Connection!!

                      Kommentar


                      • #12
                        Das war mal wieder eine gute Folge.Mit viel Witz und Humor.Jedoch war der Inhalt nicht immer ganz schlüssig(seit wann sind Phaser den manövribar?).Aber irgendwie war dieser kleine Typ etwas nervig wenn auch lustig.Und schön das man jetzt mal den genauen Wortlaut zum Corbomit gehört hat,welches in Armada ja erwähnt wurde...

                        Kommentar


                        • #13
                          Eine gute Folge. Teilweise recht spannend und witzig. Aber soviel kann ich über die Folge net sagen, da ich mittendrin gestört wurde.

                          Trotzdem gebe ich 4*
                          To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                          Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

                          Kommentar


                          • #14
                            ich geb auch mal 4*

                            nette story und gute wendung am ende...
                            vor allem spocks vorschlag, sich doch die drüse (fürs adrenalin) herausnehmen zu lassen, find ich gut

                            nitt so doll fand ich die (bei tos häufiger vorkommende) aufdringliche "hintergrund"-musik bei dem würfel und das etwas übertriebene auftreten von bailey. wird zeit, dass chekov dahinne kommt

                            dafür war das fittnesstrainig bei pille wieder gut
                            Calvin: To make a bad day worse, spend it wishing for the impossible.
                            Calvin: Sooner or later, all our games turn into Calvinball.
                            Calvin & Hobbes - It's a Magical World

                            Kommentar


                            • #15
                              Die Folge ist durchaus sehr sehenswert.
                              Die ENterprise trifft auf ein gigantisches Raumschiff einer anderen Föderation. Eine wunderbare Idee, solch ein schiff dieser ausmaße findet man erst mit dem erscheinen der borg in tng wieder.

                              Balok wurde von den autoren intelligent dargestellt und kirks pokerkunst ist wirklich ausgefeilt.
                              Wie wird dies alles enden?
                              - In einem großen Brand!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X