Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bewaffnung der Voyager

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bewaffnung der Voyager

    Die Voyager wurde mit soviel Technolgie vollgestopft das
    Sie fast das stärkste Schiff der 4 Quadrant ist. Die
    bleibt cool wenn so nen taktischer Kubus oder Sovereign
    Schiff kommt. Was sagt ihr da zu ?! Aber als die Voyager
    wieder zu Hause angekommen war müsste man doch eigentlich
    die Technologie der Zukunft zerstören oder?

  • #2
    Ich denke ml nicht, das sie so naiv gewesen wären und die Technologie der Zukunft zerstörten, denn die Borg sind nachwievor eine Bedrohing, und ein Todbringener feind. Daher denke ich mal nicht, dass sie da auf ein solches Wissen verzichten werden.
    In Vienna
    Es gibt Leute die meinen unsere Platten zu indizieren, wollen euch vorschreiben,was ihr zu hören habt.Darauf scheißen wir!-"Der nette Mann"
    Necronomicon
    Es gibt Leute die meinen unsere Platten zu verbieten.Dies hindert uns aber nicht daran Lieder davon zu spielen!Von der ersten: "Der nette Mann"!

    Kommentar


    • #3
      Wenn die Führung von Föderation und Sternenflotte ihre eigenen Direktiven noch in irgendeiner Form ernst nimmt haben sie nach Abschluß der Untersuchung des Falles "Janeway" die Voyager eingemottet und in einem Lagerraum nach Art von Indiana Jones untergebracht, wo sie bis zum eigentlichen Heimkehrtermin untergebracht wird um ja keine Veränderung der Raumzeit - über das bereits geschehene Maß hinaus - zu verursachen.
      »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

      Kommentar


      • #4
        Ich denke aber kaum das das gelingen würde mit dem Einmotten. Entweder Sektion 31 oder ein korrupter Admiral würde das Schiff mit sicherheit in seine Gewalt bringen, selbst wenn sich Starfleet offiziell zum Einmotten entscheiden würde.

        Und eigentlich hätte ja ohnehin ein Zeitschiff eingreifen müssen bei dieser GEschichte. Aber das ist wieder mal in Fall der Kontinuitätsfehler wie man ihn von VOY gewöhnt ist.
        “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
        They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
        Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

        Kommentar


        • #5
          Ich sagte ja "Wenn sie ernst nimmt", was nicht ausschließt, daß sie es eben nicht tut

          Womit ich nach ST6 und Voyager und DS9 und ST9 direkt tendieren würde.... Soviele Fiese Burschen hüpfen durch MEINE anständige Föderation, dagegen ist ja das Romulanische Imperium ein Knabenchor
          »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

          Kommentar


          • #6
            Ich glaube nicht, dass die Voyager "eingemottet" irgendwo in einem Museum landen würde...

            Erst einmal würden sämtliche Daten über den Delta-Quadr. ausgewertet, die die Crew mit der Zeit gesammelt hat. Allein das würde (auch mit neuester Technologie und Supercomputern) doch einen ganze Weile dauern, da die Crew sich ja fast jeden kleinen Nebel genauer angeschaut und kartografiert hat.

            Da werden auch die neuen Waffen aus der Zukunft, wie auch der Slipstream-Antrieb oder der Versuch, die Warp10-Schwelle zu überschreiten genaueste Untersuchungen erfahren...

            ... Gebt's doch zu:

            Eure Neugier wäre auch größer als die Direktive !!!!
            Habe Mut, Dinge zu ändern, die du ändern kannst,
            Habe die Gelassenheit, Dinge zu akzeptieren, die du nicht ändern kannst,
            und bekomme die Weisheit, beides voneinander zu unterscheiden.

            \\//_
            Selak

            Kommentar


            • #7
              naja dann hoffen wir einfach dass mit normalen Mitteln (AQ-Ausrüstung ) das Zeug nicht so einfach zu reproduzieren ist oder Admiral Janeway ne selbstzerstörung eingebaut hat...

              Kommentar


              • #8
                Re: Bewaffnung der Voyager

                Original geschrieben von CaptainChris
                Die Voyager wurde mit soviel Technolgie vollgestopft das
                Sie fast das stärkste Schiff der 4 Quadrant ist. Die
                bleibt cool wenn so nen taktischer Kubus oder Sovereign
                Schiff kommt. Was sagt ihr da zu ?!
                Am Besten gar nichts Tatsache ist nur soviel: Die Voygaer nimmts mit noch so vielen Borg Kuben auf und hat unendlich viele Torpedos und ist praktisch unzerstörbar.

                Aber als die Voyager wieder zu Hause angekommen war müsste man doch eigentlich die Technologie der Zukunft zerstören oder?
                Nö wieso? Dann kann man endlich alle Rassen auslöschen die einem im Weg rumgeigen, und das wollte die Föderation doch schon immer...
                "But men are men; the best sometimes forget."
                "Immortality! Take it! IT'S YOURS!"
                "Gute Menschen lernen von den schlechten mehr als die schlechten von den guten."
                "We'll make sure history never forgets the name ENTERPRISE."

                Kommentar


                • #9
                  Ich denke auch das keiner das Schiffchen zerstören würde. Selbst gemäßigte Kräfte würden es wohl als letzte Option für Sitationen erhöhter Bedrohung behalten wollen.
                  “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                  They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                  Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                  Kommentar


                  • #10
                    Von Zerstörung hab ich ja nix gesagt nur von "vorübergehend aus dem Verkehr zíehen", denn spätestens beim "richtigen" Datum von Admiral Janeways Aufbruch ist es ja keine unmögliche Technologie mehr
                    Dann dürfte auch keine Oberste Direktive und kein Schlechtes Gewissen mehr ziehen
                    »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                    Kommentar


                    • #11
                      Da kann man sich auch nicht sicher sein ob das dann keine unmögliche Technologie ist. Durch die Veränderung der Zeitlinie ist es unter Umständen denkbar dass sich auch die Technologie anders entwickeln wird als in der eigentlichen Zeitlinie.
                      “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                      They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                      Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                      Kommentar


                      • #12
                        Das Schiff wird sicher untersucht und die Systeme anslysiert. Doch warum sollte man sich beeilen? Es herrscht Frieden und die Borg sind platt.

                        Das einzige Problem dabei ist, dass es nun unmöglich ist, nach Nemesis noch so einen Film zu drehen. Wenn die Macher von Star Trek nur ein bischen an der Kontinuität festhalten, gäbe es für die Föderation keine Feinde mehr. Ein Feind ist schliesslich die Voraussetzung für einen Film. - Damit haben sie sich selber ins Bein geschnitten!!!

                        Kommentar


                        • #13
                          Da kann man sich auch nicht sicher sein ob das dann keine unmögliche Technologie ist. Durch die Veränderung der Zeitlinie ist es unter Umständen denkbar dass sich auch die Technologie anders entwickeln wird als in der eigentlichen Zeitlinie.
                          Wieso sollte es unmöglich sein mit den Ressourcen der UFP zu wiederholen was mit den Ressourcen eines kleinen Bananendampfers problemlos hingehauen hat. Man besitzt ja sogar Zugang zu den Spezialisten (7, B'Elanna) die es wahrscheinlich zusammengeschraubt haben...

                          Tabu ist ja nur die "unerlaubt" erhaltene Zukunftstechnologie, die Infos über die Reise durch den Deltaquadranten (so weit sie eben dauerte) mit all den technischen Wundern ist ja keine Verschlußsache, da ist doch kein Grund es zu verstecken (höchstens mit Ausnahme der Infos über die "Fürsorgerrasse" und das Omega-Partikel ) also kann man zB mit den Borgdaten arbeiten...
                          »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                          Kommentar


                          • #14
                            Original geschrieben von Sternengucker
                            Wieso sollte es unmöglich sein mit den Ressourcen der UFP zu wiederholen was mit den Ressourcen eines kleinen Bananendampfers problemlos hingehauen hat. Man besitzt ja sogar Zugang zu den Spezialisten (7, B'Elanna) die es wahrscheinlich zusammengeschraubt haben...
                            Irgendwie schon wahr ...
                            Wenn man von Endgame ausgeht müsste die Fed theoretisch wirklich in der Lage sein die ganze Flotte mit diesen Modifikationen auszustatten. Wobei das in Endgame sowieso nur lächerlich war wie schnell das Schiff umgerüstet war
                            “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                            They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                            Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                            Kommentar


                            • #15
                              Also das die Voyager so stark ist, bzw. das sie so stark gemacht wurde, liegt nur daran, das sie sonst keine 10 Episoden lang überlebt hätte und Voyager dann die kürzeste ST-Serie aller Zeiten geworden wäre.

                              Die Technologie aus der Zukunft müsste theoretisch vernichtet werden. Denn tut man es nicht, wäre das ein Verstoß gegen die temporae Direktive. Wenn man allerdings berücksichtigt, das man Janeway mal promt zum Admiral befördert hat, dann gehe ich davon aus, das man nicht viel auf die oberste temporale Direktive wert legt.
                              Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
                              Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X