Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

seven of nine = völlig sinnlos?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • seven of nine = völlig sinnlos?

    Ich habe mal eine interessante Diskussion von "trektoday.com" aufgegriffen.
    Wenn Ihr hier mal vorbeischaut, könnt Ihr sehen, dass die Ratings von Voager in den ersten drei Staffeln deutlich höher waren, als in den nächsten vier mit seven.
    Bisher hatte ich (als überzeugter seven/Jeri-Fan) geglaubt, dass ihr Erscheinen Voager vor allen auch in kommerzieller Hinsicht geholfen hätte, doch die Fakten sprechen eigentlich stark dagegen.
    Wurde Jennifer Lien völlig umsonst gefeuert? Hat diese Änderung im Konzept Voager mehr geschadet als genützt, ja war sie überhaubt nötig?

    Gruß, succo
    Zuletzt geändert von succo; 21.02.2003, 22:58.
    Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

  • #2
    Nun dann betrachte das ganze mal nicht nur für Voyager sondern für alle Serien.
    Dann wirst du feststellen, das das gesamte Interesse an Star Trek nachgelassen hat. Bei DS9 sind die Zahlen ja auch sinkend obwohl die letzten Staffeln die besten waren.
    Das an Seven of Nine festzunageln halte ich für falsch.

    ST befindet sich auf einem Sturzflug. Und gerade deshalb hätte nach Voyager eine Pause kommen müssen. Stattdessen kommt nun Enterprise welche schomn jetzt bei niedrigen Zuschauerzahlen anfängt.
    Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
    Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

    Kommentar


    • #3
      Nein...es ist so, dass die QUoten von Staffel 1-3 kontinuierlich sanken...und der "Fall" wurde mit Sevens erscheinen deutlich abgebremst.
      Es ist allerdings als "normal" anzusehen, dass die Quoten fielen, da sich die Fernsehlandschaft veränderte (mehr Sender->geringe Quoten für jeden einzelnen Sender!).
      Früher hatte bei uns die Schwarzwaldklinik auch über 25 Mio Zuschauer, als es nur 2 Sender gab...heute undenkbar

      Aber ausschließlich den Fall der QUoten an der Fernsehlandschaft festzumachen wäre auch zu einfach; nur es liegt nicht nur an der Serie selber, sondern halt auch an den Umständen.

      Kommentar


      • #4
        Seven of Nine ist sicher ein beliebter Charakter, bestimmt beliebter als Kes. Nur sie ist nicht wirklich der Hauptgrund einzuschalten, und deswegen kann man IMO keinen zusamenhang mit den Quoten herstellen. Star Trek hat nicht mehr die Traumquoten wie früher, das liegt meiner Meinung nachaber an der Unzufriedenheit der Fans und der Ideenlosigkeit, irgendwann sind halt alle guten Stories erschöpft.

        Kommentar


        • #5
          Ich denke schon das gerade in den erzprüden USA eine Blondine mit derart viel "Charakter" in engen Klamotten auf alle Fälle zumindest kurzfristig einiges Interesse auf sich ziehen kann. Darüber hinaus war Seven zumindest in Staffel 4 und 5 ein wirklich guter (für VOY Verhältnisse ) Charakter der der Serie insgesamt weiter half. Leider wurde Seven im späteren Verlauf der Serie zu glatt , das Rebellische ging verloren. Somit ragte sie auch nach und nach kaum noch aus der Masse der anderen Charaktere heraus.
          “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
          They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
          Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

          Kommentar


          • #6
            ich erinnere mich damals das die offizielle Begründung von Jennifer Lien war, das sie mit dem Fandom nicht zurechtkommt und deswegen freiwillig die Serie verlassen will...

            Problematisch war ja von vornherein das sie ja als Ocampa schnell altern musste, also entweder steckt man diese junge Frau in Tonnen von Make-up, oder man entdeckt was man da verbockt hat und schreibt sie raus bzw. sie sträubt sich gegen den "Alterungsprozess"...

            Oder lag es daran das Seven mehr "charakter" hatte als kes?!
            "But men are men; the best sometimes forget."
            "Immortality! Take it! IT'S YOURS!"
            "Gute Menschen lernen von den schlechten mehr als die schlechten von den guten."
            "We'll make sure history never forgets the name ENTERPRISE."

            Kommentar


            • #7
              Also das wäre mir jetzt auch neu, dass "Voyager" durch die Einführung von Seven an Quote verloren hätte. Es war eigentlich eher umgekehrt. Durch Seven und die Borg ist VOY nicht im Quotensumpf verschwunden.

              Das "Star Trek" in letzter Zeit nicht mehr so viele Quoten bringt, wie vielleicht noch vor 15 Jahren mag vielleicht auch dran liegen, dass Sci-Fi nicht unbedingt gerade gefragt ist bzw. Bedarf besteht. Wenn ich an HdR oder HP denke, ist Fantasy u.ä. zurzeit mehr gefragt, zumal ST eigentlich ja "ständig" im TV flimmert.

              Kommentar


              • #8
                JLP, das hat man ja mit dem "Nachbehandeln" und er Verlängerung der Lebensspanne auf 9 Jahre eigentlich schon gut ausgeräumt.. am Ende von Endgame wäre sie dann so ca 8 gewesen und hätte nicht mal SOooooo grausame Alterserscheinungen zeigen müssen, das Ende könnte ja "schnell" kommen und hart zuschlagen bei den Eintags-Ocampa.

                AKB... Fantasy Serien die einem weder Angstschweiß (weil sie so mies sind) noch Entsetzenstränen in die Augen treiben sind aber noch seltener als wirklich gute Scifi...

                nur eben daß das Mittelmaß alles verstopft...

                Wobei Fantasy deutlich weniger präsent ist als Scifi, vor allem Hard Scifi ala ST...
                »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                Kommentar


                • #9
                  Ich denke schon dass AKB mit seiner Aussage das Fantasy zur Zeit relativ "hip" ist schon recht hat. Es gibt ja nicht nur HdR und HP sondern auch noch die recht erfolgreichen Serien "Angel" und "Buffy" .
                  “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                  They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                  Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                  Kommentar


                  • #10
                    Jepp und in Scifi bereich gibt es wie viele Serien die (in D) noch laufen (werden)? 20? 25? Fantasy macht momentan vielleicht 15% der Masse aus die Scifi im TV einnimmt...
                    »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                    Kommentar


                    • #11
                      Also dass Scifi momentan nichts mehr zu sagen hat, sieht man ja auch an den Kinokassen. Kaum mehr ein SciFi Film ist da wirklich erfolgreich, nichtmal mehr ein Star Wars (okay, hat Fantasy - Elemente, aber trotzdem) schafft es in die Top 10 der errfolgreichsten Filme, geschweige denn Solaris, Nemesis oder was man auch immer nimmt.
                      Es gab mal rosigere Zeiten...aber heute hätte selbst ein Film wie "independence Day", einmal der zweiterfolgreichste Film aller Zeiten, keine Chance, annähernd soviel einzuspielen, da die "Stimmung" momentan nicht in Richtung SciFi tendiert. Ich denke, das liegt ganz klar auf der Hand.

                      Kommentar


                      • #12
                        Nun, Kes gehörte zu meinen absolute Lieblings-VOY-Charakteren. Deshalb war ich eigentlich immer traurig, dass sie die Serie verließ und konnte mich mit Seven nie 100%ig anfreunden.

                        Ich denke auch, dass durch ihre Einführung eindeutig der Fall gebremst wurde. Allerdings, frage ich mich, ob dies der richtige Weg war. Wäre es nicht vielleicht besser gewesen anstelle von mehr Action und Erotik einzführen, mehr Wert auf Qualität zu legen.

                        Die ersten drei VOY-Staffeln gehören meiner Meinung nach zu den besten (vor allem die dritte).

                        Kommentar


                        • #13
                          Das es wahrhafttig Leute gibt denen auch die ersten beiden Staffeln gefallen !

                          IMO sind diese der Tiefpunkt von ST und bieten wirklich nur bestenfalls durchschnittliche Unterhaltung.
                          “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                          They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                          Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                          Kommentar


                          • #14
                            Also als Tiefpunkt von Star Trek würde ich da schon eher die ersten beiden TNG-STaffeln sehen, die zugegebenermassen einen schweren Stand hatten, aber rein vom Unterhaltungswert her stellenweise doch arg zu wünschen übrig lassen.

                            Kommentar


                            • #15
                              Wobei die zweite Staffel sich meiner Meinung nach doch um einiges gebessert hatte, gegenüber der ersten. Außerdem merkt man, wenn man genauer hinschaut, dass teilweise einige Fehler behoben wurden (wie z.B. der Korridor, der direkt hinter dem Konferenzraum im Türbereich verläuft und eigentlich im Weltraum enden müsste... zumindest ist mir das aufgefallen, als ich mir die erste Staffel angesehen hatte).

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X