Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Borg Wiederstandsbewegung "Unimatrix Zero"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Borg Wiederstandsbewegung "Unimatrix Zero"

    ... Der Borg Wiederstand ist gesund und munter ...
    ... Korok will in Kontakt bleiben und uns informieren ...

    Das sind Zitate aus dem Ende von Unimatix Zero, doch hat man je wieder etwas von denen gehört in Voyager?

  • #2
    Re: Borg Wiederstandsbewegung "Unimatrix Zero"

    Original geschrieben von Eendy
    ... Der Borg Wiederstand ist gesund und munter ...
    ... Korok will in Kontakt bleiben und uns informieren ...

    Das sind Zitate aus dem Ende von Unimatix Zero, doch hat man je wieder etwas von denen gehört in Voyager?
    Sie wurden glaube ich ein paar mal noch erwähnt (in Gesprächen).

    Aber es wurde nie gesagt, ob es weitere Treffen gab oder ob dieser Widerstand nochmal von sich hat hören lassen.

    Ich würde sagen, er wurde ziemlich schnell niedergeschlagen. Da immer nur eine Drohne von Millionen diese Mutation hatte, steht dieser Widerstand mit seinen paar Schiffen einer Übermacht gegenüber.

    Sie werden wohl nicht lange überlebt haben. Wenn die Borg auf was Jagd machen, dann hat der gegner keine Chance.

    Hugh
    Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

    Generation @, die Zukunft gehört uns.

    Kommentar


    • #3
      Das glaube ich eher nicht.

      Das dürfte wohl eher wie bei der Tok'Ra in SG1 sein! Gerade weil es nur eine betroffene Drohne auf Millionen gesunde ist kann sich ein Überlebender leicht verstecken und solange er den Kubus nicht beherrscht wird es sich nicht besonders leicht herausfinden lassen, daß er zum Widerstand gehört Es muss ja auch nur immer ein Yoda übrigbleiben der dann dem nächsten "Luke Skywalker" das Wissen das für die Errichtung einer neuen Gruppe gebraucht wird mitgeben kann und schon blüht die Gruppe wieder neu auf.

      Rebellen vollständig und restlos auszurotten lässt sich nicht so einfach bewerkstelligen wie sich die Staatsapparate (den Hive jetzt mal in diese eingeschlossen) das immer vorstellen. Meist erwischt man doch nicht alle und der Rest sucht sich dann neue Freunde und hat auch noch zusätzlich seine Rache als Motivation "dazugewonnen"...
      »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

      Kommentar


      • #4
        Eigentlich schade. Da hätte man doch sicher noch ne interessante Folge draus machen können. - Und der Kontinuität hätte es auch nicht geschadet.

        Dreamy
        Imagination is more important than knowledge... - Albert Einstein
        http://www.imagine-contest.de.vu
        - Der J/C-Fanfiction-Contest

        Kommentar


        • #5
          Original geschrieben von Sternengucker
          Das glaube ich eher nicht.

          Das dürfte wohl eher wie bei der Tok'Ra in SG1 sein! Gerade weil es nur eine betroffene Drohne auf Millionen gesunde ist kann sich ein Überlebender leicht verstecken und solange er den Kubus nicht beherrscht wird es sich nicht besonders leicht herausfinden lassen, daß er zum Widerstand gehört Es muss ja auch nur immer ein Yoda übrigbleiben der dann dem nächsten "Luke Skywalker" das Wissen das für die Errichtung einer neuen Gruppe gebraucht wird mitgeben kann und schon blüht die Gruppe wieder neu auf.

          Rebellen vollständig und restlos auszurotten lässt sich nicht so einfach bewerkstelligen wie sich die Staatsapparate (den Hive jetzt mal in diese eingeschlossen) das immer vorstellen. Meist erwischt man doch nicht alle und der Rest sucht sich dann neue Freunde und hat auch noch zusätzlich seine Rache als Motivation "dazugewonnen"...
          Es gibt allerdings "Unimatrix Zero" nicht mehr. Und somit sollte es den Drohnen auch schwer fallen sich zu koordinieren.
          Einen Kubus oder ne Sphäre, die nicht mehr die Befehlen des Kollektivs befolgen machen bestimmt auf sich aufmerksam. (Außer sie verstecken sich die ganze Zeit)

          Erschwerend kommt noch hinzu, dass die wenigen Drohnen im ganzen Borgraum verteilt sind.
          Und selbst wenn es die Drohnen wie Korok schaffen, ihre Kuben/Sphären zu übernehmen, dann sind sie trotzdem lange nicht so effizient und kampfstark wie ein vom Kollektiv geseuertes Schiff.

          Diesem Widerstand wird es so ergehen wie dem Marquis mit dem Dominion. Wenn es nicht schon passiert ist.

          Hugh
          Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

          Generation @, die Zukunft gehört uns.

          Kommentar


          • #6
            Hugh, es gibt EINE Art der Kommunikation nicht mehr. Gut. Meinst du nicht, wenn da einige Drohnen weiter zusammenarbeiten werden sie irgendwann einen Ersatz haben? eine Art Neue Unimatrix Null?
            Schließlich wissen sie prinzipiell wie so etwas geht

            Und daß sie verteilt sind ist ein Segen. Wären alle auf einem Schiff würden sie viel zu leicht entdeckt und vernichtet werden können
            »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

            Kommentar


            • #7
              Ich glaube auch nicht, dass es so einfach waere diesen Widerstand zu zerschlagen, gerade weil die betroffenen Drohnen verteilt sind. Allerdings frage ich mich ein bisschen was diese einzelnen Drohnen gegen das Kollektiv ausrichten koennen. Aber meistens unterschaetzt man solche Widerstandsorganisationen.

              Es haette auf jeden Fall noch ein paar interessante Folene mit Unimatrix zero geben koennen.

              Kommentar


              • #8
                Egal wie viel oder wie wenig sie ausrichten können, eine Ablenkung kann die Borg im entscheidenden Moment wohlmöglich dermaßen schwächen daß sie zB die Erde nicht überrennen können
                »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                Kommentar


                • #9
                  Dass die Widerstandsdrohnen so weit verstreut sind, ist zwar ein Vorteil (sie können nicht so leicht auf einen Schlag vernichtet werdebn, sondern immer nur einzeln), aber auch ein gravierender Nachteil. da diese Drohnen meistens ein Schiff alleine Steuern müssen, sind sie nicht gerade sehr effektiv.
                  Und ich würde sagen, dass eine Borgssphäre gegen eine Widerstandssphäre bei gleicher technischer Voraussetzung eine viel höhere Gewinnwahrscheinlichkeit hat.

                  das erschaffen einer neuen Unimatrix zero wird wohl möglich sein. Nur dann stehen die rebellen vor einem neuen Problem. Die Queen wird wohl wieder eine möglichkeit finden diese zu lokalisieren. (womöglich durch neu assimilierte Drohnen, die auch die gewisse mutation haben aber noch im kollektiv sind).

                  Hugh
                  Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

                  Generation @, die Zukunft gehört uns.

                  Kommentar


                  • #10
                    Wieso muss eine Unimatrix Null unbedingt gegen die übrigen Borg kämpfen wollen? Bei Voyager haben sie sich das doch auch erst nach der Begegnung mit dem Schiff getraut...
                    Allein schon daß da irgendwo Drohnen sind die "anders" sind, wird die Queen schon beanspruchen In der Zeit wo sie sich um dieses Problem kümmert kann sie schonmal nicht auf die Idee kommen mehrere Kuben gleichzeitig zur Erde zu schicken
                    »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                    Kommentar


                    • #11
                      Mhm, dass kann natürlich auch sein. Die Drohnen machen einen bestimmten Planeten aus und dort siedeln sie sich dann an.
                      Neben der Siedlung ist dann ein kleiner Schrottplatzt für die Kuben und Spähren ect. und die Borg leben friedlich und zufrieden

                      Aber als Wiederstand kann man das dann nicht bezeichnen.

                      Hugh
                      Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

                      Generation @, die Zukunft gehört uns.

                      Kommentar


                      • #12
                        Nun schade ist es schon, das man diesen Handlungsstrang nicht weiter verfolgt hat.
                        Aber ich denke ohnehin, das diese Rebellion keine große Chance hat. Denn man darf eins nicht vergessen. Sie mögen zwar ihre Individualität zurückgewonnen haben. Aber sie sind immernoch Drohnen und die Borgkönigin hat jeder Zeit die Macht, sie ins Kollektiv zurückzuholen, sobald, sie sie aufgespürt hat.

                        Naja aber wie es tatsächlich ausgeht, darüber kann man leider nur spekulieren.
                        Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
                        Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

                        Kommentar


                        • #13
                          Hugh, nenne es wegen mir "Untergrund", wenn eine Drohne in einem 100.000 Borg-Kubus zu UN gehört ist doch eine Arbeit als Schiffsentführer ziemlich illusorisch, da muss man dann doch erstmal drauf achten, am Leben zu bleiben und eine Gelegenheit wirklich aktiv tätig zu werden zu bekommen.
                          Und gedankliche Opposition ist zwar keine werbewirksame aber immerhin auch eine schwache

                          @Soran echt? Ich dachte die Queen wäre sogar so machtlos, daß sie die betroffenen Kuben lieber vernichtet als eine Ausbreitung der verlorenen zuzulassen?
                          »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                          Kommentar


                          • #14
                            Also ich denke sie hat die Kuben nur als Druckmittel vernichtet um Janeway dazu zu bringen, die Frequenz rauszurücken. Sie dachte wohl, das Kathy Mitleid mit all den Drohnen hat.

                            Und wenn schon, sie kann ja auch alle Kuben mit infizierten Drohnen zerstören. Ich denke, das wird die Borg nicht besonder weit zurückwerfen.
                            Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
                            Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

                            Kommentar


                            • #15
                              Naja solange sie nicht auf jeden wirklich infizierten Kubus 20 oder 30 vermutete vernichtet Dann kann es wirklich schmerzhafte Ausmaße annehmen
                              »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X