Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ist Chakotay noch ganz bei Trost?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ist Chakotay noch ganz bei Trost?

    In der Folge "Herkunft aus der Ferne" versucht Chakotay, die Voth davon zu überzeugen, dass sie wirklich von der Erde kommen.

    Hat der Kerl eigentlich noch alle Tassen im Schrank?

    Die Voth sind eine sehr fanatische Rasse. Sie leben nur nach uralten Doktrinen. Diese dürfen nicht in Frage gestellt werden. Eine dieser Doktrinen besagt, dass die Voth aus dem Gamma-Quadranten stammen.

    Hat er sich eigentlich mal überlegt, was passiert, wenn die Voth mehrheitlich zu der Überzeugung gelangen, dass sie tatsächlich von der Erde stammen?

    Fanatisch, wie sie sind, werden sie möglicherweise zu der Überzeugung gelangen, dass die Erde rechtmäßig ihnen zusteht. Zumindest, wenn sie den Menschen in dieser Hinsicht auch nur ein wenig ähnlich sind. Und das könnte durchaus sein, immerhin stammen sie vom gleichen Planeten.

    Von Warmblütern halten sie eh nix, also gute Nacht, Menschheit. Vor allem, wenn man die technologische Überlegenheit der Voth bedenkt. Sie verfügen über Transwarp, können also in Nullkommanix auf der Erde sein.

    Also sollte Chakotay doch lieber ruhig sein, anstatt den Voth solche Flöhe ins Ohr zu setzen.

    Was meint ihr dazu?
    ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

  • #2
    da könntest du recht haben.
    aber man sollte nicht annehmen, dass sie uns sofort ausrotten wollten und falls doch, bekommen sie die gesamte sternenflotte plus verbündete (klingonen, bajoraner...) auf den hals. ob sie dann noch viel bock auf krieg haben, ist fraglich...
    "Im Frieden begraben die Söhne ihre Väter.
    Im Krieg die Väter ihre Söhne."


    (Herodot)

    Kommentar


    • #3
      Original geschrieben von Highcommander
      da könntest du recht haben.
      aber man sollte nicht annehmen, dass sie uns sofort ausrotten wollten und falls doch, bekommen sie die gesamte sternenflotte plus verbündete (klingonen, bajoraner...) auf den hals. ob sie dann noch viel bock auf krieg haben, ist fraglich...
      hoho!Da hat jemand aber viel Stoff für einen neuen
      Star Trek-Kinofilm-und warum sollten die uns ausrotten wollen,
      weil sie Reptillen sind?

      @Highcommander
      Willst du ne' Story schreiben?


      Und das mit Chakotay,da habt ihr voll Recht.

      Kommentar


      • #4
        @Highcommander:

        Denen wird egal sein, ob sich Bajoraner *gg* oder klingonen gegen sie stellen. Sie haben eine vollkommen fremdartige und überlegene Tarntechnologie, Transwarp und technisch gesehen 60 Millionen Jahre Forschung Vorsprung. Da kann sich aus dem Alpha- und Betaquadranten gegen sie stellen, wer will. Das ist vollkommen uninteressant. Der Unterschied zu einem Krieg Steinzeitstamm gegen Q-Kontinuum dürfte nicht wesentlich größer sein... *übertreib*


        @ Highcommander und Han Solo:

        Und was das Ausrotten angeht: Wir Menschen haben in unserer Geschichte hinlänglich bewiesen, dass wir zum Ausrotten neigen, wenn ein Volk nicht aus dem Gebiet freiwillig geht, das wir begehren.

        Das gilt umso mehr für indoktrinierte, fanatische Gesellschaften wie die der Voth.

        Die rotten die Menschheit also nicht aus, weil sie Reptilien sind, sondern weil sie eine fanatische Rasse sind, die "Heim ins Reich" will... *einfach mal so behaupt*
        ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

        Kommentar


        • #5
          @LG, nun so überlegen war ja zB die Tarntechnologie auch wieder nicht, die Voyagercrew hat doch einen der Voth enttarnen können, als er an Bord kam.

          Wenn das die 60.000.000 Jahre Vorsprung sein sollen haben sie die aber schlecht genutzt.

          Ich fürchte eher, dass die Voth von der im Ausrotten so erfahrenen Menschheit in Gefahr gebracht worden wären als andersherum. Ich meine, die Voth haben sich doch dauernd in ihrem Stadtschiff eingeschlossen, damit sie nicht rumreisen mussten, solch eine Gesellschaft als fanatisiert zu beschreiben ist IMO die falsche Wortwahl. Ultrakonservativ und unfähig zu Innovationen oder Wertwandeln würde es wohl eher treffen.
          »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

          Kommentar


          • #6
            Original geschrieben von LuckyGuy


            @ Highcommander und Han Solo:

            Und was das Ausrotten angeht: Wir Menschen haben in unserer Geschichte hinlänglich bewiesen, dass wir zum Ausrotten neigen, wenn ein Volk nicht aus dem Gebiet freiwillig geht, das wir begehren.

            Das gilt umso mehr für indoktrinierte, fanatische Gesellschaften wie die der Voth.

            Die rotten die Menschheit also nicht aus, weil sie Reptilien sind, sondern weil sie eine fanatische Rasse sind, die "Heim ins Reich" will... *einfach mal so behaupt*
            Ah so,ja,ich verstehe.

            Kommentar


            • #7
              Original geschrieben von Sternengucker
              so überlegen war ja zB die Tarntechnologie auch wieder nicht, die Voyagercrew hat doch einen der Voth enttarnen können, als er an Bord kam.

              Wenn das die 60.000.000 Jahre Vorsprung sein sollen haben sie die aber schlecht genutzt.
              Nun ja, dazu mussten sie aber auch direkt auf der Brücke sein. Das ist schon die Königsklasse im Tarnen und mit Sicherheit schwieriger als das "normale" Tarnen in 994.322.345 Kilometer Entfernung...
              ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

              Kommentar


              • #8
                Hey, ich sehe das als Beweis für die Weiterentwicklung der Menschheit.... man ist nicht mehr so egoistisch und denkt an sich selbst, sondern will einem anderen Volk die Augen öffnen

                Das dich wichtiger als die eigene Ausrottung.
                "We're cancelled! Seriously, enjoy the shows while they last. It's a golden era in television, soon to be lost under the drifting sands of reality programs and instant repeats.."
                - Steven DeKnight (Staff-Writer of ANGEL)

                Kommentar


                • #9
                  Ich hab die Folge auch noch in Erinnerung und auch ich hab mich als ich sie gesehen habe gefragt ob das nicht ein bisschen leichtsinnig von Chakotay ist.

                  Kommentar


                  • #10
                    @doktor: genau, so seh ich das auch!!

                    mal im ernst, chakotay wird da nicht groß darüber nachgedacht haben (so wie immer, ich erinnere euch nur an "ein kleiner schritt") und dann kam das zustande.
                    Wenn nun schön gespielt worden ist, spendet Beifall und gebet alle uns mit Freuden Geleit.
                    Ich grüße (und knuddle, wer will)Aloe,Logic,Zoidberg,Locksley,Arwen,Wilmor,Socky, Sebi.T,McQueen,Dax,Miles,Newhouse,Weyoun 5,Counselor,Odo,alle Göttinger und andere Verrückte,das ganze Forum und Ce'Rega!

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X