Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Geneviève Bujold

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Geneviève Bujold

    sie sollte ja janeway spielen.
    wie sieht die eigentlich aus? hat jemand ein foto dieser schauspielerin?
    "Im Frieden begraben die Söhne ihre Väter.
    Im Krieg die Väter ihre Söhne."


    (Herodot)

  • #2
    Bei der VOY Staffel 1 DVD-Box sollen AFAIK als Bonusmaterial ein paar Szenen mit ihr dabeisein

    Kommentar


    • #3
      [up=2086]1079977836.jpg[/up]
      ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

      Kommentar


      • #4
        Original geschrieben von Dax
        Bei der VOY Staffel 1 DVD-Box sollen AFAIK als Bonusmaterial ein paar Szenen mit ihr dabeisein
        sind mit drauf, und es wird wirklich verständlich, warum Janeway neubesetzt wurde. ...wirklich erschreckend, wie distanziert Geneviève Bujold in diesen Testszenen klingt.
        “Oh my, that is quite toxic isn’t it?” (Weyoun) “Duty? Starfleet, the Federation? You must be pleased with yourself. You have this ship to take back to them. I hope it was worth it.” (Kilana)
        Was hältst du von den Vorta? Der Vorta-Fanclub freut sich über deinen Besuch.

        Kommentar


        • #5
          AFAIK wurde Bujold nicht gefeuert, sondern hat selbst das Handtuch geschmießen, weil sie keine "Comicfigur spielen" wollte.
          ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

          Kommentar


          • #6
            Wirklich !
            Die Mimik der Dame wirkt wahrhaftig noch hölzerner als die von Mulgrew, von daher hätte es wirklich schlimmer kommen können .
            “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
            They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
            Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

            Kommentar


            • #7
              Ja, das habe ich mir auch gedacht...Wenn ich diese Bilder sehe, bin ich wirklich froh, dass sie abgesprungen ist und Mulgrew stattdessen kam.
              Aber man kann es auch ein Stück weit verstehen, dass sie keinen ST-Charakter spielen wollte, denn der Großteil wird danach sein Leben lang mit diesem Charakter identifiziert, was sicher hinderlich sein kann, wenn man gute Rollen finden will.
              Bei Graptars Hammer! Was für Sonderangebote...
              Meine Musik: Juleah

              Kommentar


              • #8
                Weiss nicht, ob das der Ausloeser war - sie war ja doch eher in einem Karrieretief zu der Zeit (ist sie glaube ich noch, oder?)
                Eigentlich war sie doch nur Ende der 60er (Oscar-Nominierung) und Ende der 70er (Vertigo, Coma) wirklich erfolgreich - sie haette wohl nicht allzuviele Rollen verloren, wenn sie als Cpt. Janeway identifiziert worden waere.

                Ich glaube eher, dass sie als Film- bzw Theaterschauspielerin nicht wirklich an einer Serie mitwirken wollte, und verstehe auch nicht, warum Paramount eine durchaus problematische Film-Schauspielerin (sie ist auch davor aus einer Film-Hauptrolle ausgestiegen) engagieren wollte fuer eine Serie, bei der man durchaus auf eine lange Laufzeit hoffen konnte.
                Der Mensch ist endlich auch ein Federvieh, denn gar mancher zeigt, wie er a Feder in die Hand nimmt, dass er ein Viech ist.
                Johann Nestroy

                Kommentar


                • #9
                  Original geschrieben von supernova
                  ...denn der Großteil wird danach sein Leben lang mit diesem Charakter identifiziert, was sicher hinderlich sein kann, wenn man gute Rollen finden will.
                  Ach, soweit ich weiß sind William Shatner und Patrick Stewart auch nach Star Trek ziemlich erfolgreich gewesen! Überhaupt Stewart schaffte durch Star Trek seinen internationalen Durchbruch! Und auch Kate Mulgrew hatte danach sehr gute Theater Engaments!

                  Star Trek ist wohl eher ein Karriere-Sprungbrett als ein Karriere-Blocker!
                  <<I brought back a little surprise for the Dominion.>> (Benjamin Sisko)

                  Die Erde ist das einzige Irrenhaus, das von seinen Insassen verwaltet wird.
                  (René Wehle)

                  Kommentar


                  • #10
                    Zumindest was große Hollywood-Blockbuster angeht, ist Star Trek sicherlich ein großes Karrierehindernis - allgemein jede Scifi-Serie ist das.
                    Solche Leute werden kaum genommen, da Scifi immernoch als etwas für "geeks" gilt und man solche Leute dann nicht als ansprechend für ein großes Mainstreampublikum empfindet.

                    Deswegen werden ST-Darsteller entweder ewige Nebendarsteller oder Theaterschauspieler... im Theater kennt eh keiner ST und kann deswegen abgeneigt sein.
                    Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                    Makes perfect sense.

                    Kommentar


                    • #11
                      Original geschrieben von Harmakhis
                      Zumindest was große Hollywood-Blockbuster angeht, ist Star Trek sicherlich ein großes Karrierehindernis -
                      Ich würde aber X-Men (X-Men 2) schon als Blockbuster ansehen! Aber es stimmt schon dass sie es mit wirklich grossen Rollen schwieriger haben! Dennoch sind Star Trek-Darsteller meistens finanziell aus dem Schneider! Wenn es auch nicht immer für Blockbuster reicht sind sie trotzdem so populär dass sie für andere Serien, Filme etc. schneller gecastet werden!
                      <<I brought back a little surprise for the Dominion.>> (Benjamin Sisko)

                      Die Erde ist das einzige Irrenhaus, das von seinen Insassen verwaltet wird.
                      (René Wehle)

                      Kommentar


                      • #12
                        Original geschrieben von Peter R.
                        Ach, soweit ich weiß sind William Shatner und Patrick Stewart auch nach Star Trek ziemlich erfolgreich gewesen!
                        Bei Stewart stimmt das, aber Shatner erlebte in den 70ern (also nach ST) sein Karrieretief, da ihn einfach keiner wollte und er die miesesten Rollen annehmen musste. Erst in den 80ern verschaffte er sich durch die Star Trek Filme und T.J. Hooker wieder eine relativ hohe Popularität.
                        Aber zB von Leonard Nimoy, der ein guter Schauspieler und auch sehr vielseitig ist, hat man außer Star Trek quasi nichts gehört...und ich denke, das liegt nicht daran, dass er keine anderen Rollen annehmen will, sondern dass man ihm einfach keine Angebote macht/e. Okay, ich gebe zu, Spock ist schon ein extremeres Beispiel...er war ja lange Jahre das Vorzeige-ST-Alien schlechthin.

                        Wahrscheinlich liegt es auch einfach an der Zeit...denn damals in den 70ern war Sci-Fi wohl eher verpönt, und ST war noch lange nicht so populär wie heute, eher das Gegenteil. Heute hingegen wird es sicher eher Eindruck hinterlassen, wenn jemand schon bei ST war...da hast du schon recht.
                        Bei Graptars Hammer! Was für Sonderangebote...
                        Meine Musik: Juleah

                        Kommentar


                        • #13
                          Wollte Nimoy nicht eigentlich ohenhin mehr Regie fuehren (hat er ja auch gemacht)?
                          Ich meine, ich weiss gar nicht, inwieweit er als Schauspieler arbeiten wollte.
                          Der Mensch ist endlich auch ein Federvieh, denn gar mancher zeigt, wie er a Feder in die Hand nimmt, dass er ein Viech ist.
                          Johann Nestroy

                          Kommentar


                          • #14
                            Puh, gute Frage...ich denke aber nicht, dass er ein gutes Angebot für eine Schauspiel-Arbeit abgelehnt hätte. Vielleicht hat er auch aufgrund mangelnder Angebote resigniert und wollte deshalb mehr Regie führen. Er hat in der Tat einige Regie-Sachen gemacht...aber nichts wirklich bekanntes.
                            Hier kann man nachlesen: http://www.imdb.com/name/nm0000559/
                            Bei Graptars Hammer! Was für Sonderangebote...
                            Meine Musik: Juleah

                            Kommentar


                            • #15
                              ich bezweifle, dass die bujold auch so actionreich hätte spielen können, wie das die mulgrew gemacht hatte (in ein paar folgen, wie zum beispiel "ein jahr hölle").

                              bujold hätte wahrscheinlich einen "weiseren" captain gespielt.
                              "Im Frieden begraben die Söhne ihre Väter.
                              Im Krieg die Väter ihre Söhne."


                              (Herodot)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X