Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Das Paramount J/C Geheimnis

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Das Paramount J/C Geheimnis

    Wusstet ihr das es eine "Nie gezeigte J/C Szene" von der Folge: Jäger/Hunters (4.Staffel) gibt, die zeigt das Janeway auf Chakotay zu geht und ihn fragt ob sie ihre Gefühle eingestehen soll oder weiter an Protokoll festhalten soll. Leider haben Jeri Taylor & Rick B. wieder alles ändern lassen &. die Szene wurde wieder rausgeschnitten.

    Aber es gibt noch einen UPN Trailer von der 4.Staffel mit dieser Szene.
    Geht einfach auf www.neue-er.de unter Episodenführer/Nie gezeigte Szenen/Folge: Hunters/Jäger.

    Nachtrag 13.06.05: Es soll sogar eine Kussszene zwischen J/C in der Folge "Jäger/Hunters" gegeben haben. Robert B. hat ja abgestritten diese Szene jemals gedreht zu haben. Aber von der andern Seite hörte man das Gegenteil.
    Zuletzt geändert von Admiral Janeway; 13.06.2005, 17:33.
    " Ich hab ein Herz für alle Voyager Fans ! "

    ***MilchkaffeeLieutanant des VoyagerTantenClubs***

  • #2
    Wirklich schade, dass die Szene rausgeschnitten wurde. J/C wären IMO ein perfektes Paar gewesen. Dass am Ende Chakotay mit Seven zusammenkommt ist ähnlich Worf/Troi in der letzten TNG-Season eine ziemliche Verars**e. Wozu die ganzen Andeutungen in all den Jahren wenn am Ende nichts dabei rauskommt?

    Kommentar


    • #3
      Wirklich schade, dann hätte die Serie vielleicht ganz andere Wendungen genommen. Dass Seven am Schluss mit Chakotey zusammenkommt, kam mir in Endgame doch außerordentlich überhastet. Bis zur letzten Staffel haben sie eher öfter miteinander gestritten. Ab der Mitte der Staffel ist die Zuneigung von Seiten Sevens doch eher einseitig und dann in Endgame haben sie sogar schon mehrere Rendezvous.

      Ich finde auch, dass Janeway viel besser zu Chakotey gepasst hätte.

      Kommentar


      • #4
        Ich mag zwar beide Charaktere nicht sonderlich, aber von der ganzen Entwicklung her muss ich auch sagen, dass die beiden in der Tat ein recht stimmiges Paar gewesen wären, anders als Seven und Chakotay, deren Beziehung so unglaubwürdig aufgebaut wurde, dass ich sie als einen der absoluten Tiefpunkte aller ST-Serien ansehen würde.
        “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
        They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
        Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

        Kommentar


        • #5
          Ich finde auch J/C wären ein perfektes Paar gewesen. Kein wunder das Robert B. die Produzenten bekloppt fande.
          " Ich hab ein Herz für alle Voyager Fans ! "

          ***MilchkaffeeLieutanant des VoyagerTantenClubs***

          Kommentar


          • #6
            Janeway und Chakotay wären ein Traumpaar gewesen.
            Han:"Wie stehen unsere Aktien?"
            Luke:"Unverändert."
            Han:"So schlecht also?"
            Bei langeweile hier klicken: Viel Spaß

            Kommentar


            • #7
              Und Chakotay hätte mir Seven nicht weggenommen.

              Kommentar


              • #8
                In den Buchfortsetzungen zu Voyager (Homecoming, The Farther Shore, Spirit Walk & Enemy of my Enemy, leider nur englisch erhältlich) trennen sich Chakotay und Seven allerdings schon beim Bankett

                Christie Golden will J/C wohl noch eine Chance geben, auch wenn es in den Büchern bisher nur angedeutet wurde...

                Kommentar


                • #9
                  Dieses "hopp und rein in die Kiste" in der letzten Episode war einfach nur peinlich. Chakotay und Seven passen genauso gut zusammen wie Kira und Quark.

                  IMHO wurde viel Potenzial verschenkt als man Janeway und Chakotay nicht zusammenkommen ließ. Aber dafür verliebte sich Janeway dann in ein Hologram. Nein sie haben bei Voyager einfach viel zu wenig riskiert und genau diese Mentalität fiel ihnen bei Enterprise dann auf den Kopf.
                  <<I brought back a little surprise for the Dominion.>> (Benjamin Sisko)

                  Die Erde ist das einzige Irrenhaus, das von seinen Insassen verwaltet wird.
                  (René Wehle)

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von cyx
                    In den Buchfortsetzungen zu Voyager (Homecoming Book.I, Homecomcing (The Farther Shore) Book.II, Spirit Walk: Old Wonuds Book.I & Enemy of my Enemy Book.II, leider nur auf englisch erhältlich) trennen sich Chakotay und Seven allerdings schon beim Bankett

                    Christie Golden will J/C wohl noch eine Chance geben, auch wenn es in den Büchern bisher nur angedeutet wurde...

                    Das mit C. Golden habe ich auch gehört. Heyne wird wohl vor 2007 keine weitern Voyager Bücher auf deutsch drucken.
                    " Ich hab ein Herz für alle Voyager Fans ! "

                    ***MilchkaffeeLieutanant des VoyagerTantenClubs***

                    Kommentar


                    • #11
                      Dinge zu riskieren ist nicht schlecht.

                      Aber man kann es auch übertreiben...
                      “I could lose you, “she admitted, “Voyager might survive the rest of this journey without you, but I wouldn’t.”
                      He stared at her, speachless.

                      ( ST VOY, DISTANT SHORES, 10th Anniversary Book)

                      Kommentar


                      • #12
                        Hier sind Info zu der nicht gezeigten Szene aus der Folge: Jäger/Hunters


                        Inhalt: Über eine der Relaisstationen aus „Flaschenpost“ empfängt die Voyager eine Transmission mit persönlichen Briefen aus dem Alphaquadranten sowie einer verschlüsselten Nachricht von der Sternenflotte. Fast die gesamte Crew wird in positiver oder negativer Hinsicht mit ihrer Vergangenheit konfrontiert. Während Chakotay erfährt, dass der Maquis ausgerottet wurde, erhält Kathryn einen Brief von ihrem Verlobten Marc…



                        JC Szenen: Auf Nachfrage erzählt Kathryn ihrem Ersten Offizier Chakotay, dass sie einen Brief von ihrem (ehemaligen) Verlobten Marc erhalten hat. So hat sie erfahren, dass Marc mittlerweile wieder voll im Leben steht und glücklich verheiratet ist. Chakotay fragt Kathryn, was sie empfunden hat, als sie Marcs Brief gelesen hat. Darauf antwortet sie, dass sie insgeheim geahnt hat, Marcs Leben würde ohne sie weiter laufen. Trotzdem bereitet ihr diese plötzliche Beendigung ihrer Beziehung Probleme. Ihre raue Stimme verstummt. Sie blickt Chakotay tief in die Augen, als bräuchte sie nun eine Umarmung. Leider meldet sich in diesem Moment Harry per Interkom und ruft den Captain und den Ersten Offizier auf die Brücke. Bevor beide den Bereitschaftsraum verlassen, schauen sie sich noch einmal für eine Sekunde tief in die Augen.

                        In der letzten Szene von „Jäger“ führen der Captain und ihr Erster Offizier ein zweites Gespräch im Bereitschaftsraum. Vorsichtig lockt Chakotay Kathryn aus der Reserve. Er möchte das Thema Marc, bei dem sie ein paar Stunden zuvor unterbrochen wurden, nochmals aufgreifen.

                        Kathryn sagt, dass sie überrascht wegen Marcs Heirat war, obwohl sie wusste, dass sein Leben ohne sie weiterlaufen würde. Kathryn kommt zu dem Schluss, dass Mark für sie ein Sicherheitsnetz darstellte, ein Grund dafür, sich nicht mit einem „Anderen“ (also Chakotay) einlassen zu dürfen. Chakotay weist darauf hin, dass dieses Sicherheitsnetz nicht mehr existiert. Kathryn aber meint, dass sie ohnehin in den letzten vier Jahren keine Zeit für eine ernsthafte Beziehung hatte. Es wäre nicht anders, wenn ihr bewusst gewesen wäre, dass sie allein ist.
                        "Allein sind Sie wohl kaum, nicht in meiner Denkweise. Und es bleibt viel Zeit", antwortet Chakotay.
                        "Jede Menge Zeit", entgegnet sie, bevor sich beide Arm in Arm zu Neelix improvisierter Party begeben.

                        Die letzte Szene lässt die Vermutung entstehen, dass sie eigentlich nur für einen bestimmten Grund geschrieben wurde: die lang ersehnte Aussprache zwischen Kathryn und ihrem Ersten Offizier. Leider bekommt man davon nichts zu sehen. Doch inzwischen wissen wir, dass es zumindest eine Szene gegeben haben muss, in der es zu einer Aussprache zwischen Janeway und Chakotay kam, die aber geschnitten wurde. Der Beweis dafür ist ein UPN-Trailer zur vierten Staffel von Voyager, der einen kurzen Ausschnitt aus „Jäger“ offenbart, welcher nie in der Episode zu sehen war (siehe auch Downloads zur Episode). In diesem Ausschnitt kommt es zwischen Janeway und Chakotay zu folgendem Dialog: "So what will it be, Chakotay? Indulge my feelings, hold fast to protocol? What?" (“Was nun, Chakotay? Soll ich meine Gefühle eingestehen? Soll ich weiter am Protokoll festhalten? Was?“) Janeway geht auf Chakotay zu, bleibt vor ihm stehen und schaut ihn mit fragendem Gesicht an. Daraufhin antwortet er: "You have plenty of time to think about it." („Sie haben viel Zeit darüber nachzudenken.“)

                        Im Trailer kann man sehen, wie Janeway zu grinsen anfängt. Aber warum? Stand das wirklich so im Drehbuch? Oder war es vielleicht ein Drehpatzer? Kate Mulgrew konnte vielleicht das Grinsen nicht unterdrücken, weil Chakotay die Worte „You have plenty of time to think about it“ mit einem (meiner Meinung nach) sehr seltsamen Gesichtsausdruck aussprach. Vielleicht musste sie aber auch grinsen, weil sie wusste, was nun folgen würde… Zum Beispiel der fast schon legendäre Kuss, der in „Jäger“ existiert haben soll.

                        Im späteren Verlauf des Trailers hört man erneut Janeways Stimme im Hintergrund. Sie flüstert: „And now, what happens?“ Ich vermute, dass dieser Satz im Zusammenhang mit der herausgeschnittenen Szene zu sehen ist. Vielleicht sind das sogar die Worte, die sie unmittelbar vor oder nach dem Kuss – wenn er denn wirklich existiert haben sollte - gesagt hat. In der Episode bekamen wir leider nur zu sehen, wie Kathryn auf Chakotays Bemerkung „Dieses Sicherheitsnetz existiert nicht mehr!“ antwortet, dass sie sowieso keine Zeit für eine Beziehung gehabt hätte.

                        Schade, dass Jeri Taylor und Rick Berman alles ändern ließen. Sie befürchteten, dass Voyager den Ruf „Gute Zeiten, schlechte Zeiten im All“ erhalten würde, wenn nun nach Torres und Paris auch noch Janeway und Chakotay eine Beziehung eingehen würden. Doch gerade die Quoten der erfolgreichen Torres/Paris Episoden der vierten Staffel oder die noch erfolgreicheren Janeway/Chakotay Episoden der Staffeln davor beweisen das Gegenteil.
                        " Ich hab ein Herz für alle Voyager Fans ! "

                        ***MilchkaffeeLieutanant des VoyagerTantenClubs***

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X