Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Voyager Begleitmusik

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Voyager Begleitmusik

    Ich wollt mal Fragen wie Ihr hier die Musik findet,die in den Voyagerepisoden vorkommen (Achtung:nicht die Titelmusik oder die End-Credit Musik,nur die,die direkt in der Sendung vorkommt)Besonders gut find ich die von Das Tötungsspiel 1+2,Unimatrix Zero 1+2,und die von Caretaker(na,die geht so)

  • #2
    Wie fast die gesamte Musik bei Star Trek unterdurchschnittlich bis durchschnittlich.
    Sie ist nicht wirklich schlecht, aber bis auf ganz wenige Ausnahmen ist auch nichts herausragendes dabei
    "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
    "
    Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

    Kommentar


    • #3
      Ja,am besten ist wohl immer noch die Filmmusik von Jerry Goldsmith.

      Kommentar


      • #4
        Bei Star Trek und auch somit auch Voyager wurde lange Zeit nicht viel Wert auf ansprechende bzw. einzigartige Begleitmusik gelegt. Einige besondere Themen (Klingonen zB) kommen zwar immer wieder mal vor, haben aber Seltenheitswert.

        In ENT hat sich das zum Glück geändert. Viele Folgen haben dort ihr ganz eigenes Musik-Thema.

        Das einzige, was mir zu Voyager in dieser Hinsicht einfällt, ist "Friendship One".

        Kommentar


        • #5
          Hm, hab letztens beid er Folge Resolutions mal direkt drauf geachtete, aber eher aus negativen Gründen her, dnen ich fand die Musik einfach nur furchtbar kitschig.

          Da waren die X Files wesentlich geschickter, was musikalische Untermalung betraf.
          Don't you hate it when you look in your closet for clothes and you find Narnia instead??

          Kommentar


          • #6
            Ich find die Begleitmusik meistens auch eher unspektakulär. In ein paar Folgen zwar etwas besser meist aber schwach. Wenn ich da an die Musik von 24, LOST oder "Battlestar Galactica TNS" denke zieht Star Trek eindeutig den kürzen.

            Bei ENT wurde es zwar etwas besser, wirklich gut finde ich den Socre allerdings auch hier (meist) nicht. Zu 99 % fällt mir bei ST nicht mal ne Musik auf.

            Kommentar


            • #7
              Oder Firefly und Babylon 5

              Ich halte ja normalerweise nichts von Berman-bashing, aber die größtenteils blasse Musikuntermalung von Star Trek ist seine Schuld.
              Von der unfreiwillig komischen, überdramatischen Musik aus den Anfängen von TNG halte ich zwar auch nichts, aber danach ging man in das andere Extrem.
              Berman hat die Komponisten angewiesen sich zurückzuhalten und die Musik bewusst sehr weit im Hintergrund zu halten

              Es gibt gute Soundtracks wie aus TNG "Best of Both Worlds", DS9 "The Visitor" und "The Siege of AR-558" oder aus Voyager "Scorpion".
              Aber das ist zu wenig um den Gesamteindruck zu ändern
              "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
              "
              Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

              Kommentar


              • #8
                Gut, sicherlich ist nicht grade jede zweite Folge ein musikalischer Leckerbissen, aber ich bin der Meinung, dass Star Trek ab TNG musikalisch ganz weit vorne dabei ist. Aber das ist halt geschmackssache.
                Battlestar Galactica hab ich zwar erst 2-3 Folgen gesehen, aber da kam erstens kaum Musik, und zweitens gefiel sie mir überhaupt nicht
                @ Han Solo: Wenn dir zu 99% in Star Trek keine Musik auffällt, dann solltest du vielleicht mal die ohren waschen Auch wenns zum Großteil nur gedüdel ist, so ist dennoch schätz ich mal so grob in 50-60% aller Szenen Musik zu hören.

                Kommentar


                • #9
                  Bei Battlestar Galactica besteht die Musik eigentlich nur aus verschiedenen Trommelwirbeln.Die is aber nicht soooo schlecht,aber Star Trek ist besser.Die Musik vom alten Kampfstern Galaktika hat mir wesentlich besser gefallen,als vom neuen.Ach,ja übrigens:Stimmt´s das Ron Moore,der bei Battlestar Galactica am werk ist früher was mit DS9 zu tuh hatte?

                  Kommentar


                  • #10
                    Hast du überhaupt mehr als die Miniserie und die erste Folge von BSG gesehen?
                    Die Musik ist sehr, sehr divers, aber das wird erst mit der Zeit deutlich. Unter anderem weil Richard Gibbs noch am Anfang mitgearbeitet hat, und Bear McCreary erst ab der 3. oder 4. Folge die Komposition ganz übernommen hat

                    Die afrikanischen und japanischen Trommeln sind zwar das Hauptelement, aber darüber hinaus gibt es noch wesentlich mehr.
                    Ethnische Gesänge in Sprachen wie Latein, Sanskrit und gälisch. Keltische Dudelsäcke, westliche minimalistische Streichinstrumente, Pianostücke von Phillip Glass, Aukustikgitarren, Flöten, mal eine italianische Oper, jazz-ähnliches, E-Gitarre für einen Rock-artigen Track, viele arabische Klänge mit entsprechenden Instrumenten.
                    Und schon in der Mini-Serie gab es mindestens 5 Tracks, die mit Ethno-Gesang gearbeitet haben. Am auffälligsten ist da das Hindu-Mantra gegen Ende (To Kiss or not to Kiss).
                    Viele der Charaktere haben auch ihre eigenen Themes, was es bei Star Trek praktisch nicht gibt

                    Hier gibt es Demos, aber die Videos solltest du wegen Spoilern meiden:
                    http://www.bearmccreary.com/index.htm
                    Hör dir "Bloodshed", "Wander my Friends" und "The Shape of Things to Come" an, und du wirst merken, dass es mehr als Trommeln gibt.
                    Von den Videos vielleicht "Two Funerals" und "Battlestar Operatica", da dabei nicht viel verraten wird

                    Es ist kein Zufall, dass BSG in diversen Soundtrack Top10 und Top20 Listen die einzige Fernsehserie ist

                    Ein großer Unterschied für mich ist, dass die Musik bei Star Trek einfach nur da ist, weil sie als unwichtig aber trotzdem irgendwie als nötig empfunden wird. Bei BSG ist sie ein integraler Bestandteil der Serie und viele Szenen würden ohne die Musik kaum ihre Wirkung entfalten



                    Ron Moore war Executive Producer bei DS9 und hat auch bei TNG und sehr kurz bei VOY mitgearbeitet
                    Zuletzt geändert von Serenity; 11.02.2006, 01:06.
                    "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
                    "
                    Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich was nicht, was die Miniserie von Battlestar Galactica sein soll

                      Ich habe nur 2-3 willkürliche Folgen zu 70-80% geschaut. Unter anderem der dubiose "Trommelwirbel" hat mich musikalisch erschaudern lassen - es ist zwar mal was neues, aber in meinen Augen furchtbar. Und auch wenn nun jeder Charakter seinen eigenen Trommelwirbel hat, machts das auch nicht besser

                      Das Intro von BSG gefiel mir auch nicht - verglichen z.B. mit dem Voyager - Intro würd ich musikalisch eine glatte 5 oder 6 geben. Einfach überhaupt nicht mein Geschmack.
                      Übrigens: das Intro von BSG-TOS war in meinen Augen 100x besser. Bombastisch, gefühlvoll, eingängig. Warum hat man das geändert?

                      Kommentar


                      • #12
                        Die "Mini-Serie" ist der zweiteilige Pilotfilm.

                        Was das Intro anbelangt ist ST meiner Meinung nach sowieso oberste Spitze. Es geht hier jedoch um die BEGLEITMUSIK.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Zefram
                          Ich habe nur 2-3 willkürliche Folgen zu 70-80% geschaut. Unter anderem der dubiose "Trommelwirbel" hat mich musikalisch erschaudern lassen - es ist zwar mal was neues, aber in meinen Augen furchtbar. Und auch wenn nun jeder Charakter seinen eigenen Trommelwirbel hat, machts das auch nicht besser
                          Ich habe gesagt, dass es weit mehr als Trommeln gibt

                          Aber mit dir über so etwas zu reden ist offensichtlich zwecklos also lasse ich es bleiben
                          "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
                          "
                          Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Serenity
                            Ich habe gesagt, dass es weit mehr als Trommeln gibt

                            Aber mit dir über so etwas zu reden ist offensichtlich zwecklos also lasse ich es bleiben
                            Es ist insofern zwecklos, als dass ich noch nicht viel von der Serie gesehen habe.

                            Du hast aber auch gesagt, dass das Hauptelement irgendwelche Trommeln sind, und das finde ich einfach schlecht. Nicht mehr und nicht weniger.
                            Sollte ich, trotz der Musik, dnnoch mal gefallen an der Serie finden und mehr von der Musik zu hören bekommen, können wir uns hier gerne wieder treffen, um uns weiter darüber zu unterhalten

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X