Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Voy-Schauspieler - Talentlose Laienspieltruppe?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Voy-Schauspieler - Talentlose Laienspieltruppe?

    Guten Tag!

    Ich kannte bis vor ein paar Monaten nur die ersten drei Star Trek-Serien, sowie "Enterprise", Voyager dagegen gar nicht.
    Ein guter alter Freund hatte jedoch praktisch alle Voy-Folgen irgendwann mal aufgenommen (solche Freunde braucht man), so dass ich mich bereits etwa bis zur Mitte der vierten Staffel durcharbeiten konnte und ich bin ehrlich gesagt entsetzt!

    Sind die anderen Serien bis auf ein paar Ausnahmen durchgehend mit guten bis hervorragenden Schaupielern durchsetzt, scheint hier das krasse Gegenteil der Fall zu sein!
    Der Einzige, der mir in der Serie wirklich positiv auffällt, ist Robert Picardo, der ganz sympathisch auftritt, aber auch nicht gerade ein Charakterschauspieler ist.
    Es ist, als habe man bei fähigen Schauspielern gespart, um Mittel für großartige Produzenten wie Brannon Braga zu haben *lach*

    Die beiden negativsten Beispiele dürften Harry Kim (Wang Wang oder so) und besonders Tom Paris (Robert Duncan McNeill) sein.
    Besonders über letzteren bin ich ehrlich gesagt entsetzt, dieser Mann hat definitiv nicht das Rüstzeug zu einer Hauptrolle.
    Vielleicht hätte man ihn als Statist anheuern sollen, der in allen möglichen Situationen im Hintergrund steht und lächelt - er soll ja eine Augenweide sein, wie ich mir von einem stockschwulen Mitmenschen habe sagen lassen.
    Forciert wird der Eindruck noch von der völlig unglaubwürdigen Figur des Tom Paris, einfach ridicule!
    Garrett Wang. Ja, was kann zu dem sagen?
    Ehrlich gesagt langweilt mich seine Darstellung, am Besten ist noch die Folge "Entscheidungen (Resolutions)", wie er da in Tuvoks Quartier kommt und poltert ist wirklich zu unfreiwillig komisch.
    Harry echauffiert sich, ohne eine Miene zu verziehen, er spielt sich beinahe den Ast ab, ohne auch nur die kleinste Emotion rüberzubringen.
    Pardauz, seine Darstellung des Harry Kim erinnert mich doch gar zu sehr an Schlummertrunk und Filzpantoffeln, gerade fällt mir beim Schreiben vor Müdigkeit der Federkiel aus der Hand!

    An den darstellerischen Fähigkeiten der beiden gibt es wahrlich nichts mehr zu beschönigen - zum Schreien und Davonlaufen!

    Etwa 90% der anderen Charaktere sind auch nicht gerade das Gelbe vom Ei:

    Janeway (Kate Mulgrew): Macht mit schönster Regelmäßigkeit den Eindruck auf mich, als trüge sie beim Spielen den sprichwörtlichen Stock im Arsch - furchtbarer, steifer "ich-bin-über-alles-erheben"-Charakter.

    Seven-Of-Nine (Jeri Ryan): Nach den wenigen Folgen zu urteilen, die ich bisher mit ihr sehen konnte, kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, dass die Voyager ein fliegender Hühnerstall ist, wie sie durchs Schiff stelzt, ist schon einmalig!
    Wahrscheinlich hat man "Seven" in die Serie eingeführt bzw. eine derart üppig ausgestattete, aber dennoch schauspielerisch eher laienhafte Dame für die Rolle besetzt, um auch die wichsende Zielgruppe für Voyager zu gewinnen.

    Tuvok (Tim Russ): Solide Darstellung des Vulkaniers, sonst aber unspektakulär und auch wenig auffällig.
    Gegen Spock bzw. Nimoy jedoch nur ein müdes Abziehbildchen.

    Doctor (Robert Picardo): Das beachtliche komödiantische Talent Picardo's macht etwaige andere Schwächen wieder wett.
    Hinzu kommt, dass die Rolle des Doktors genau seine Stärken unterstreicht - in Summe das positivste Beispiel unter der Voyager-Besatzung.

    Chakotay (Robert Beltran): Er wirkt in seiner Darstellung eher blass, was aber vor allem an seiner Rolle liegt. Beltran ist bisher zur Alibi-gute-Seele des Raumschiffs verkommen, Charakterfolgen für seinen Charakter sind eher rar gesät, so dass ich außer seinem (fast) immer vorhandenen Lächeln nicht viel über Chakky bzw. Beltran sagen kann - zumindest wirkt er sympathisch.

    B'Elanna (Roxana Dawson): Auch ein eher positives Beispiel unter der Fülle an Laindarstellen in Voyager, auch wenn sie bzw. die Drehbuchschreiber ihre Zeit brauchte(n), um den Charakter ausgewogen zu entwickeln.
    Die Affäre mit Tom Paris, die ja kommen soll, halte ich allerdings für eine grandiose Schnapsidee - ein recht ungelenker Versuch der Verantwortlichen, in Voyager, den Hauch von Weltraum-Romanze einzuflößen, was eigentlich nur schief gehen kann...


    Das waren meine Ansichten, hoffentlich hat euch die Darstellung meiner Meinung gefallen, auch wenn Ihr sie vielleicht nicht teilt.
    Wie seht Ihr die Sache?
    Teilt Ihr meine Ansichten voll und ganz, teilweise oder gar nicht?

    Kommt, kommt, Ihr Novizen, von Ost und West, von Nord uns Süd!
    Findet euch ein zur erquicklichen Diskussion über die darstellerischen Qualitäten der Voyager-Crew und zur Entwicklung ihrer Charaktere ein!
    Wann wenn nicht jetzt, wo wenn nicht hier?
    Zuletzt geändert von Linus; 27.03.2006, 23:38.

  • #2
    @Linus: Was du hier über Voyager schreibt ist der grösste Mist den ich je gelesen hab.
    " Ich hab ein Herz für alle Voyager Fans ! "

    ***MilchkaffeeLieutanant des VoyagerTantenClubs***

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Admiral Janeway
      @Linus: Was du hier über Voyager schreibt ist der grösste Mist den ich je gelesen hab.
      Da schließe ich mich an! Mehr brauch man eigentlich nicht auf so einen Kommentar erwidern ^^!

      Kommentar


      • #4
        Mhh also ma ganz ehrlich ...wieviele Folgen haste gesehn?? 2 oder 3??
        Was du hier schreibs ist ja ma echt Stuss , aber vom allerfeinsten oder
        du hast während der Serie gepennt.
        Ich bitte dich...JAneway und Kampflesbe??? neee ma gar nicht!! Und Kate
        Mulgrew ist eine hevorragende Schauspielerin, falls du ma auch andere
        Filme und Serien von ihr gesehn hast.
        Und zu Seven: Sie durchlebt die wichtigsten Entwicklungen, welche einen
        Menschen ausmachen..seiner eigene Identität wieder zu finden. Und Ryan
        ist ebenfalls eine gute Schauspielerin, die ihr Können schon in mehreren
        Serien und Filmen z.B. Dracula und Down with Love zeigen konnte.
        UNd falls du dann sofort die wichsende Gruppe im Sinn hast, dann
        weiss man ja woran du sofort denkst.

        Für mich sind das echt gute Schauspieler!!
        Das Lied für sinnlose Diskussionen zur Aggressionsbewältigung.
        Mehr Frieden und Liebe für das SFF! Trage dazu bei!

        Kommentar


        • #5
          Ziemlich provokanter Einstieg. Ich denke mal eher, die Schauspiler waren zwar in Ordnung, dass die aber nicht viel Talent zegen können, liegt eher an den einfallslosen und langweiligen Drehbüchern. Robert Beltran war ja immer sehr unzufrieden und dementsprechend lustlos kam er auch rüber.
          Wichtig ist natürlich auch, dass man die Serie im O-Ton schaut um die Schauspielerleistung beurteilen zu können. Die lustlose Synchro macht das ganze ja noch schlimmer als es schon ist.
          Aus der SF-Community wird FictionBOX! - Jetzt mit The 4400 Forum (+ Farscape, Dr. Who, Battlestar Galactica und viel mehr.)
          "Well, I think that like religion is an individual choice, either you believe and therefore bunnies are unnecessary, or you don't. In which case, chocolate!"

          Kommentar


          • #6
            Naja Voyager ist zwar nicht das gelbe vom Ei, aber die Schauspieler sind meiner Meinung nach nicht wirklich unterdurchschnittlich. Außerdem kann man das schauspielerische Talent in der deutschen Fassung wegen der Synchro nicht wirklich beurteilen. Da muss man schon das Original sehen.
            Wie wir die Rollen wahrnehmen liegt doch auch ein Stück weit an den Drehbüchern, und da gibt es schon ab und an einige Schwächen. Aber die Schauspieler versuchen nur das Beste draus zu machen.
            Und die Darsteller von DS9 sind stellenweise auch nicht die Über-Talente.
            "Für geniale Menschen ergeben sich die passenden Ereignisse von selbst. Sie sehen zwar aus wie Zufälle, sind aber eine Folge von Notwendigkeiten."

            Kommentar


            • #7
              Bei den anderen weiß ich es nicht 100%ig, aber McNeill und Wang sind definitiv unfähig, tut mir leid, aber das ist die Wahrheit.

              Und warum die Borg, die sich ja erst noch entwickeln muss, ausgerechnet ein Doppel-D Superweib sein muss, verstehe ich immer noch nicht.
              Das ist ja so penetrant...

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Linus
                Bei den anderen weiß ich es nicht 100%ig, aber McNeill und Wang sind definitiv unfähig, tut mir leid, aber das ist die Wahrheit.

                Und warum die Borg, die sich ja erst noch entwickeln muss, ausgerechnet ein Doppel-D Superweib sein muss, verstehe ich immer noch nicht.
                Das ist ja so penetrant...

                Hallo? Wieso sind Mc Neill und Wang unfähig? Die stellen beide ihre Rollen
                echt gut dar und wenn können die ja nicht dafür, wenn die Charaktere
                nicht von den Autoren so ausgeprägt wurden. Können die nicht dafür, wenn
                du unfähig bist das zu checken.
                Und erstens guck ma da genauer hin ...das is nimmer Doppel D und zwotens
                was hast du gegen eine einfache sympatische Frau, die einfach in so
                ein Kostüm für die Rolle gezwenkt wurde?? Kann Ryan ja auch nix für
                und** wenn man so eine Meinung hat...weiss man ja das frauen dann
                ja nur als Objekte von solchen Zuschauern aufgenommen werden.....**
                Das Lied für sinnlose Diskussionen zur Aggressionsbewältigung.
                Mehr Frieden und Liebe für das SFF! Trage dazu bei!

                Kommentar


                • #9
                  Warum habe ich das Gefühl, dass hier jemand gerne zündeln möchte? Irgendwie kommt mir der Schreibstil sehr bekannt vor.
                  Guter Rat an alle: Lasst diesen Thread austrocknen!
                  "Education is the most powerful weapon which you can use to change the world."Nelson Mandela
                  DEUTSCHE AIDS-HILFE-DRK
                  ÄRZTE OHNE GRENZEN-AMNESTY INTERNATIONAL DEUTSCHLAND

                  Kommentar


                  • #10
                    Lol was bist du denn für ein Trottel. Sorry wenn ich mich hier so ausdrücke. Hast paar Folgen gesehen und meinst du hast voll den Durchblick über die Schauspieler. Und wie war das "eine Affäre zwischen Tom und Belanna die bald kommen sollte kann nur floppen" ha da lach ich doch nur drüber. Du stehst mit deiner Meinung absolut alleine da also behalte sie doch einfach für dich und such dir ein Forum das zu dir passt.

                    Kommentar


                    • #11
                      Also ich finde es schon arg übel wie hier einige Personen versuchen eine Meinung schlecht zu machen!

                      Das Einzige was Linus IMO falsch gemacht hat, war das Wort "Kampflesbe" herzunehmen. Dies kann Gefühle von Personen verletzen die selbst lesbisch sind.

                      Ansonsten halte ich es für eine normale Bewertung, die man aber zugegebener Maßen bei bestehenden Posts hätte anbringen können.

                      3,5 Staffeln sollte reichen um eine Bewertung abgeben zu können.

                      Ich würde Euch bitte anderer Leute Meinungen zu respektieren und die Person nicht gleich zu beschimpfen!
                      Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
                      Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
                      Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

                      Kommentar


                      • #12
                        So eine Meinung hat aber nichts in einem Voyager Forum zu suchen, wo alle Fans der Serie sind. Ich weiss nicht was er damit bezwecken will. Da muss man eben mit solchen antworten rechnen

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von lanna
                          So eine Meinung hat aber nichts in einem Voyager Forum zu suchen, wo alle Fans der Serie sind. Ich weiss nicht was er damit bezwecken will. Da muss man eben mit solchen antworten rechnen
                          Nein, dies ist ein Voyager-Diskussionsforum und dient nicht blinder Götzenverehrung.

                          P.S. Das Wort Kampflesbe habe ich rausgenommen, ich möchte mich entschuldigen, falls ich damit jemanden beleidigt habe.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von lanna
                            So eine Meinung hat aber nichts in einem Voyager Forum zu suchen, wo alle Fans der Serie sind. Ich weiss nicht was er damit bezwecken will. Da muss man eben mit solchen antworten rechnen
                            Also ich bin kein Fan der Serie - und lese hier trotzdem mit....
                            Linus hat mit seiner Entgegnung betreff "Götzenverehrung" nicht unrecht. Er schreibt nach über 3 Staffeln was er von der Serie und Ihren Schauspielern hält. Dies ist seine Meinung - uind da gleich loszuschimpfen finde ich nciht besonders toll !!
                            Jeder hat seine eigene Auffassung zu den Star Trek Serien, und diese sollte auch respektiert werden.
                            Natürlich ist der Eingangspost - bewusst ? - sehr provokativ, aber ich finde ihn doch recht "erfrischend"

                            Meine Meinung zu den Charakteren Kim und Paris decken sich auch mit denen von Linus. Vor allem Kim.......
                            Was Janeway angeht hat Mulgrew diesen Charakter glaube ich bewusst so steif gespielt. Und dass Sie eine gute Schauspielerin ist, hat sie oft genug auf der Bühne bewiesen. Allerdings bin ich auch kein Fan des Charakters Janeway...
                            Sevens Charakter wurde ja wohl auch bewusst auf Sex ausgelegt um wirklich neue Zuschauer zu ziehen - was die vor dem Fernseher gemacht haben weiss ich nicht *g*. Muss aber sagen nach dem Trutscherchen Kes ist Seven sowohl vom Anblick als auch vom Charakter in der Serie eine Wohltat gewesen !

                            Fazit: Jeder hat das recht hier seine Meinung zu posten ohne gleich angepflaumt zu werden. Ein Forum lebt von gegensätzlichen Meinungen - und im Gegensatz zu den folgenden Posts wurde im Eingangspost niemand persönlich beschimpft. Sollten manche vielleicht mal drüber nachdenken

                            Kommentar


                            • #15
                              Klar kann jeder seine Meinung zu der Serie äussern.

                              Aber bitte nicht so:

                              Janeway (Kate Mulgrew): Macht mit schönster Regelmäßigkeit den Eindruck auf mich, als trüge sie beim Spielen den sprichwörtlichen Stock im Arsch - furchtbarer, steifer "ich-bin-über-alles-erheben"-Charakter.
                              Man kann sich auch etwas netter ausdrücken
                              " Ich hab ein Herz für alle Voyager Fans ! "

                              ***MilchkaffeeLieutanant des VoyagerTantenClubs***

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X