Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Voyager & Wurmloch

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Voyager & Wurmloch

    Damals während des Voyager-Pilotfilms habe ich mir eine Frage gestellt: Warum versucht die Voyager auf "herkömmlichem" Weg zurück in den Alpha-Quadranten zu kommen???


    Beim Verschwinden der Voyager in den Badlands war die Existenz des Wurmlochs im Bajor-System bereits bekannt. Warum versucht Janeway nicht, das Idran-System (oder wie auch immer das heißt) im Gamma-Quadranten zu erreichen und dann vielleicht schon nach 20-30 Jahren anstatt nach ca. 70 Jahren bei DS9 anzukommen???

    Gut, es wäre möglich, daß es Janeway zu unsicher war. Das Wurmloch könnte ja zerstört sein, wenn sie da ankommen (es war ja tatsächlich einige Zeit "versiegelt"). Aber eine Überlegung hätte es doch wenigstens Wert sein müssen!

    Ein wesentlicher Grund könnten die BORG sein. Diese Storys (von denen es übrigens viel zu viele gegeben hat) hätten dann nie in der Serie existieren können. Dafür wäre am Ende das Dominion aufgetaucht (die sind in DS9 aber schon genügend abgehandelt worden). Den Autoren wären wahrscheinlich nicht so viele Storys dazu eingefallen (ob die, die ihnen jetzt eingefallen sind, gut sind, das lassen wir mal dahingestellt...).

    Schreibt doch mal eure Gedanken dazu!

    MfG Zefram Cochrane

  • #2
    Das wurde hier schon hundert mal diskutiert. Wir kamen zu folgendem Ergebnis:

    Es macht kaum Sinn, eine Reise zu einem ungewissen Ziel einer direkten Heimreise vorzuziehen. Feinde lauern auf beiden Wegen.
    Außerdem bin ich persönlich der Meinung, dass die Föderation die genaue galaktische Lage des Wurmloch-Endes nicht genau weiß - folglich müsste die Voyager das auch noch suchen.
    ~ TabletopWelt.de ~

    Kommentar


    • #3
      Ok, bin neu hier...
      Die Suchanfrage mit "Wurmloch" im Thread-Titel hatte nichts ergeben. Ich konnte mir allerdings nur schwer vorstellen, daß das hier noch nie diskutiert worden ist.

      Kommentar


      • #4
        Macht nix Das Thema ist ein "Dauerbrenner".
        Aber wie gesagt: Die Reise zum Wurmloch-Ende wäre irgendwie unglogisch.
        ~ TabletopWelt.de ~

        Kommentar


        • #5
          Originalnachricht erstellt von Odysseus

          Aber wie gesagt: Die Reise zum Wurmloch-Ende wäre irgendwie unglogisch.
          Und spätestens hier würde dir jeder Vulkanier widersprechen!

          Erstens ist die genaue Position bekannt, weiß zwar nicht mehr genau, in welcher ds9-Folge das gesagt wurde, aber ich bin mir ziemlich sicher, es mal vernommen zu haben!

          Des weiteren:
          Was ist logischer:

          Man nimmt Kurs auf den Gamma-Quadranten, und läuft Gefahr, einigen mächtigen Rasen zu begegnen, wie z.B. dem Dominion, dessen Stärke man zu diesem Zeitpunkt noch nicht genau einordnen konnte,

          oder

          man nimmt die direkte Route, obwohl man weiß, dass man einen riesigen Raum durchqueren muss, der von der wohl perfektesten Rasse der Galaxy beherrscht wird, die zu allem Übel auch noch Interesse an der Föderationstechnologie zeigt

          Naja, mich stört die Sache weniger, aber wenn man wirklich mal drüber nachdenkt, ist es einfach autorisch gesehen Humbug, und meiner Meinung nach nicht vertretbar, die "Wurmloch-Option" nicht wahrzunehmen!

          Kommentar


          • #6
            Uff... dat is jetzt aber schon der x-te Thread zu diesem Thema...

            Meine "Meinung":
            a) Es ist zum Zeitpunkt des Voyager-Startes keineswegs erwiesen, daß das Bajor-"Wurmloch" derart stabil ist, daß es "ewig" hält. Bis dato waren ja nur instabile Wurmlöcher bekannt!!!

            b) Borg: War denn die GENAUE Lage des "Borgspace" bekannt? Wenn nein, isses doch egal, in welche Richtung die Voyager durch den Delta-Quadranten schippert...

            c) Es ist eindeutig NICHT erwiesen, daß der Weg zum Wurmloch wirklich kürzer ist als der Weg zurück in den Alpha-Quadranten! Das kann man erst sagen, wenn man eine 3-D-Karte gesehen hat, welche AFAIK noch nie bei Star Trek gezeigt wurde und damit non canon wäre...

            d) Der direkte Weg ist der "sicherere". Wer sagt denn, daß das Wurmloch auch 20 Jahre (oder wie lange auch immer...) später noch existent ist? (siehe dazu auch a) ).

            e) Zudem gab es ja auch noch diese (instabilen) Wurmlöcher aus TNG - "Der Barzanhandel", auf die die Voyager ja dann in der Tat auch gestoßen ist! Man hätte zumindest diese ebenfalls in Erwägung ziehen müssen...

            FAZIT: Zumindest wäre es schön gewesen, sich in der Serie Gedanken über eine Reise zum Bajor-Wurmloch zu machen. Ich als Captain hätte mich wohl anders (also für die "Voyager-Alternative") entschieden, aber für uns Fans wäre es schon schön gewesen, wenn DS9 nochmal erwähnt worden wäre...
            "Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert...."

            "Das X markiert den Punkt...!"

            Kommentar


            • #7
              zu a) geb ich dir recht, trotzdem ist ja allein die Warscheinlichkeit, überhaupt nach Hause zu kommen, derart gering, dass ich als Captain dieses Risiko einfach eingegangen wäre, denke ich mal!

              zu b) ich denke schon, dass Picard einiges an Infos "ergattern" konnte!
              Originalnachricht erstellt von Data


              c) Es ist eindeutig NICHT erwiesen, daß der Weg zum Wurmloch wirklich kürzer ist als der Weg zurück in den Alpha-Quadranten! Das kann man erst sagen, wenn man eine 3-D-Karte gesehen hat, welche AFAIK noch nie bei Star Trek gezeigt wurde und damit non canon wäre...

              zu c) aber es ist eindeutig erwiesen, dass in unserer Galaxie die 3.Dimension eher zu vernachlässigen ist, wie auch bei fast allen anderen Galaxien, so hab ich das mal im Physik-Unterricht aufgeschnappt!

              Denn nach "oben und unten" hat unsere Galaxie fast überhaupt keine Ausdehnung!!!

              zu d) fällt mir so spontan nix ein!
              nee, also es war doch denk ich mich erinnern zu können in der TNG schon kollabiert, oder irre ich mich da

              Kommentar


              • #8
                Originalnachricht erstellt von Zefram
                zu a) geb ich dir recht, trotzdem ist ja allein die Warscheinlichkeit, überhaupt nach Hause zu kommen, derart gering, dass ich als Captain dieses Risiko einfach eingegangen wäre, denke ich mal!
                Also das ist doch nun echt Unsinn. Sowohl die eine, wie die andere Richtung kann unsicher sein und daher hätte ich, wenn ich's mir nicht irgendwo bequem machen würde, mich so entschieden wie Data.

                endar
                When I was a boy we had a dog. One day, we took it to the park. Our dad had warned us how fast that dog was, but... we couldn't resist.So, my brother took off the leash, and in that instant, the dog spotted a cat. Well, he just sat down, bored. Guess cats weren't his thing.

                Kommentar


                • #9
                  wie gesagt, wenn die Chancen eh schon astronomisch gering sind, seh ich das so, dass man alles auf eine Karte setzen sollte, oder aber man sollte sich irgendwo niederlassen!
                  No risk, no fun!


                  Ich räum ja ein:
                  Das einzige, was mich eigentlich wirklich stört, ist, dass die zweite Spin-Off Serie vollkommen ignoriert wird, obwohl sie mit die tragendste Rolle bei der Wahl der Route spielt!

                  Kommentar


                  • #10
                    Originalnachricht erstellt von Zefram


                    zu c) aber es ist eindeutig erwiesen, dass in unserer Galaxie die 3.Dimension eher zu vernachlässigen ist, wie auch bei fast allen anderen Galaxien, so hab ich das mal im Physik-Unterricht aufgeschnappt!

                    Denn nach "oben und unten" hat unsere Galaxie fast überhaupt keine Ausdehnung!!!

                    zu d) fällt mir so spontan nix ein!
                    nee, also es war doch denk ich mich erinnern zu können in der TNG schon kollabiert, oder irre ich mich da
                    zu c) natürlich hat unsere Milchstrasse auch nach oben und unten eine nicht zu vernachlässigende Auswölbung, vielleiht kann man ie für diese Distanz schon vernachlässigen, aber ich will nur sagen, dass unsere Mlchstrasse doch schon recht dick ist.

                    d) es ist nicht kollabiert, man fand nur raus, dass das Ende im Delta-Quadranten hin und hespringt, also nicht stabil ist.
                    "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                    "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                    Member der NO-Connection!!

                    Kommentar


                    • #11
                      Originalnachricht erstellt von notsch


                      zu c) natürlich hat unsere Milchstrasse auch nach oben und unten eine nicht zu vernachlässigende Auswölbung, vielleiht kann man ie für diese Distanz schon vernachlässigen, aber ich will nur sagen, dass unsere Mlchstrasse doch schon recht dick ist.

                      d) es ist nicht kollabiert, man fand nur raus, dass das Ende im Delta-Quadranten hin und hespringt, also nicht stabil ist.

                      okay, okay, ich so langsam sehe ichs ein...mir gehen auch irgendwie die Argumente aus!

                      Zitat" Wer niemals seine Meinung ändert hat vielleicht gar keine!"

                      Ich bleibe aber dabei, dass es mich einfach "stört"!

                      Kommentar


                      • #12
                        Also im Elite Force Spiel gibt es diese dolle Karte, und wenn man sich die mal ansieht, stellt man fest das die Reisestrecken in etwa identisch sind. Daher ist es logisch Kurs Heimat zu setzen
                        LANG LEBE DER ARCHON

                        Kommentar


                        • #13
                          das wär ja schmachsinis da die voy nicht weiss ob das dominen seher stort ist und darum fliegen sie die läanger strecke wenn sie die kurze fliegen dann gäabe es nur sehr wenige flogen logo
                          Nein ich bin nicht der der Sagte das du der Verräter bist ich war der der sagte lasst ihn Leben denn er ist mein Bruder!
                          :alive?:

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X