Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Equinox vs. Unimatrix Zero - [Doppelfolgenvergleich]

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Equinox vs. Unimatrix Zero - [Doppelfolgenvergleich]

    Also eines muss ich ganz ehrlich sagen: Von Unimatrix Zero hab ich mir mehr erwartet. Als Season Finale ist Equinox um einiges besser! In Unimatrix gibt es keine richtigen Höhepunkte, bis auf die Assimilation der 3 Crewmitglieder. Da das aber erst ganz am Schluss passiert ist das irgendwie untergegangen finde ich. Ich hoffe der 2. Teil dieser Folge wird spannender.

  • #2
    Ich denke schon, dass wir auf de zweiten Teil der Folge warten müssen, bevor wir ein Urteil darüber fällen. Wenn du dir die ersten 42 Minuten von Equinox anguckst, siehst du auch nicht mehr als das Kennenlernen von Equinox und Voyager-Crew und am Schluß den "Verrat" von Cpt Ransom. Der zweite Teil bringt dann die eigentliche Handlung.
    Und wenn man mal von der Spannung absieht, finde ich den ersten Teil auch gar nicht so übel. Man hat viele Fragen offengelassen, erstmal natürlich was mit Janeway, Torres und Tuvok passiert. Und was passiert mit Unimatrix Zero?? Wird sie zu einer Widerstandsbewegung gegen das Kollektiv? Und was würde das für die Borg heißen?
    Im ersten Teil wurde genug vorbereitet um eine super Season Premiere zu zeigen.

    Mal was anderes, weiß jemand wann die Fortsetzung kommt?? Ich hab gehört die Produktion macht drei Wochen Pause oder so?

    Kommentar


    • #3
      Ich habe gehört es soll erst Anfang September kommen.

      Kommentar


      • #4
        equinox part II hat eine gute handlung? bitte, in dieser folge kamen die meisten charakterbrüche und die meisten unlogiken auf (gut,für die herkules und xena geschädigten ist das vielleicht eine handlung), aber sie macht die eindeutig positiven tendenzen von equinox I kaputt.

        auch von unimatrix zero bin ich enttäuscht (der download war total umsonst), denn die einzigen highlights, die zerstörung des delta flyers und die assimilierung von janeway sind total in der schlechten story untergegangen.

        warum kann es nicht mehr so gute folgen a la "the voyager conspiration" geben? was ist nur aus den guten autoren aus der tng ära geworden, wo noch die story und nicht die action/sfx im vordergrund stand?

        ---
        ENSIGN
        ---
        "All i ask is a tall ship and a star to steer her by." - John Masefield - USS DEFIANT
        "I have sworn eternal hostility against every form of tyranny over the mind of man." - USS Yamato
        ---
        http://darkzone.de.cx/
        "Sieh es doch einfach als einen Wechsel im Management"
        -Satan, End Of Days
        Blade Intelligence Force Inc.

        Kommentar


        • #5
          Und noch ein alter Thread in der Morgendämmerung...

          Der grosse Unterschied zwischen Unmatrix Zero und Equinox liegt für mich im "Cliffhanger", also dem Ende der ersten Folge.

          Bei Equinox wird Janeway von dem Subraumwesen angegriffen und man fragt sich, ist sie wohl tot? (Nun, man weiss es, dass es wohl nicht so ist...)
          In der Fortsetzung steht sie aber einfach wieder auf.
          Unimatrix Zero hingegen ist weniger offen im Ende und greift den Handlungsstrang auf und schiebt das, was den Leuten als spannender Schluss vorgesetzt wurde, nicht einfach beiseite.

          endar
          Republicans hate ducklings!

          Kommentar


          • #6
            Wo kommen den die alten Threads wieder her

            Also meine Meinung ist dazu, dass weder Equinox noch Unimatrix Zero eine wirklich klasse Episode/Doppelepisode ist.
            Allerdings hält Unimatrix Zero einige Überraschungen bereit und kann eigentlich auch durchgehend ein Niveau halten, wobei Equinox , gerade im zweiten Teil, ziemlich nachlässt.
            Is that a Daewoo?

            Kommentar


            • #7
              Ja das finde ich auch.
              Unimatrix Zero 2 fand ich sogar besser als Unimatrix Zero 1. Oder vielmehr spannender. Schön anzusehen die Szenen zwischen Janeway und der Borg-Queen.
              Die Liebe ist wie eine chemische Reaktion und es macht immer wieder Spaß nach der Formel zu suchen!... Hildegard Knef

              Kommentar


              • #8
                Insgesamt fand ich sowohl Equinox alsauch Unimatrix Zero recht gut. Aber an die TNG-Doppelfolgen kommt bei weitem keine der beiden ran !
                “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                Kommentar


                • #9
                  Wo die ganzen alten Threads herkamen?
                  Ich konnte nicht schlafen.

                  Equinox II lässt wirklich sehr nach.
                  :spoiler:
                  Unimatrix Zero war auch wegen der Begegnung Borgqueen - Kind sehr schön.

                  Voy schlechter als TNG?
                  Das sehe ich etwas anders. Es gibt eigentlich nur eine echte Doppelfolge und das ist "Best of both worlds". Alles andere ist nur Abklatsch. TNG hat ja die eigene Vorlage selbst nicht mehr erreicht und DS9 wurde ja irgendwann zu einer einzigen Doppelfolge / Seifenoper.

                  endar
                  Republicans hate ducklings!

                  Kommentar


                  • #10
                    Originalnachricht erstellt von endar


                    Voy schlechter als TNG?
                    Das sehe ich etwas anders. Es gibt eigentlich nur eine echte Doppelfolge und das ist "Best of both worlds". Alles andere ist nur Abklatsch. TNG hat ja die eigene Vorlage selbst nicht mehr erreicht und DS9 wurde ja irgendwann zu einer einzigen Doppelfolge / Seifenoper.
                    Ich sehe irgendwie nicht wo "Chain of Command" oder "All Good Things" ein Abklatsch von "Best of Both Worlds" sein soll !!
                    Die Folgen sind komplett anders und "Chain of Command" ist IMO die Folge mit den besten Schauspielleistungen. Neben Patrick Stewart überzeugt auch der Darsteller des Cardassianers, der Picard verhört.
                    “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                    They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                    Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                    Kommentar


                    • #11

                      Ich meine das ja auch nicht inhaltich, sondern von der Dramaturgie her.
                      Picards Assimilation toppt von der Spannung alles.

                      All good things hat natürlich auch einen ziemlich interessanten Übergang, aber von der Dramaturgie ist Best of... unübertroffen, finde ich.
                      Die Einführung von Cmdr. Shelby war taktisch völlig genial, so wusste man nicht, ob Picard überlebt oder ob Riker Cpt. wird mit Shelby als neuem Commander.
                      Bei Chains of Command geht man davon aus, dass Picard wohl überlebt und bei All good... rechnet man auch nicht damit, dass die Erde untergeht.
                      Aber bei Best of..., wo ja schon Tasha gestorben ist, ist die Sache nicht ganz eindeutig.
                      Picard sagt ja, dass Nelson zwar siegreich war, aber nicht von der Schlacht zurückkehrte.
                      Ausserdem ist Best of... ja inhaltlich schon vorher eingeleitet worden.

                      Deswegen finde ich, dass Best of both worlds in seiner Machart unerreicht ist.
                      Ganz abgesehen davon, dass es der erste Zweiteiler war, den wir zu sehen bekamen und daher was ganz besonderes darstellte.

                      Der Übergang von Equinox I zu II ist dagegen ein billiger Scherz. Janeway fällt vom Stuhl und steht wieder auf... naja...
                      endar

                      Republicans hate ducklings!

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich finde aber auch, dass die TNG-Doppelfolge keine Abklatsche von "Best of both Worlds" ist.

                        An die TNG-Doppelflogen kam aber bisher nichts im TNG-Universum ran. Selbst das DS9-Finale war lange nicht so gut wie " Gestern, Heute, Morgen".
                        Is that a Daewoo?

                        Kommentar


                        • #13
                          Man muss aber auch erwähnen das TNG den Vorteil hatte das es die erste vernünftige SciFi Serie im Fernsehen war. Da alles so neu war blieb es auch als so positiv im Gedächtnis haften. Ich für meinen Teil fand Unimatrix Zero übrigens ziemlich gut. Das einzige, das mich störte war, das Seven nicht merkt, das Janeway ihre Freunde in den sicheren Tod schickt, aber sie hat wohl nie Sun Tzu assimiliert.
                          LANG LEBE DER ARCHON

                          Kommentar


                          • #14
                            Originalnachricht erstellt von Direwolf
                            Das einzige, das mich störte war, das Seven nicht merkt, das Janeway ihre Freunde in den sicheren Tod schickt
                            Als Erklärung füe Sevens fehlenden Durchblick in dieser Sache kann man anführen, dass sie emotional wohl so verwirrt war, dass sie nicht mehr klar denken konnte.

                            Originalnachricht erstellt von Direwolf
                            aber sie hat wohl nie Sun Tzu assimiliert.
                            !
                            “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                            They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                            Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                            Kommentar


                            • #15
                              Ja, das sie in dem Moment emotional abgelenkt ist kann ich ja noch nachvollziehen. Aber irgendwann hätte sie ja doch mal dahinter kommen müssen, frapos ? Mit so einem Ereignis beschäftigt man sich doch etwas längerfristig.
                              LANG LEBE DER ARCHON

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X