Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Voyager hatte gar nicht so lange

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Voyager hatte gar nicht so lange

    Hi,
    ich stelle mir schon seit langem die frage: wie lange hätte die voyager noch gehabt, wäre admiral Janeway nicht gekommen? Ich weiss sie hat irgendwas mit 16 jahren gesagt, wäre auch schöne gewesen wenn sie das alles gedreht hätten aber die voyager hat doch immer wieder sehr viele lichtjahre zurückgelegt... also mit einer transwarpspule z.b 6.000 Lichtjahre.... oder mit Kes, das summiert sie ja alles, ist sie dann mit dem ganzen zeug nicht schon weit genug gekommen um wenigstens im alpha quadranten zu sein?
    Das Neue Star Trek RPG
    www.stf.de.pn
    besucht uns und werdet Mitglied! (aufgrund personalmangels werden höhere positionen gleich am anfang vergeben!)

  • #2
    Nee, ist sie nicht, denn man befand sich ja immer noch im Delta-Quadranten(die alte Frage ob man eigentlich nicht schon im Beta-Quadranten sein müsste lass ich mal weg).
    Daher wären es ohne die Tante Kathy halt noch 16 Jahre gewesen, was nebenbei gesagt ziemlich schnell ist.
    I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

    Kommentar


    • #3
      Hi,
      sie sind ja in der mitte durchgeflogen oder? ich kann das mal schnell mit ner grafik machen
      edit:
      hier die Grafik:
      http://img443.imageshack.us/img443/9...benanntmj4.jpg

      edit 2:
      hier noch eine von memory alpha:
      http://images.wikia.com/memoryalpha/...Gebiet.svg.png
      Zuletzt geändert von shuttle222; 01.05.2007, 20:21.
      Das Neue Star Trek RPG
      www.stf.de.pn
      besucht uns und werdet Mitglied! (aufgrund personalmangels werden höhere positionen gleich am anfang vergeben!)

      Kommentar


      • #4
        also diese karte entspricht mal nicht der wahrheit.

        1. flog die voy nicht direkt schnurstracks durch die mitte, sondern einen schönen leichten bogen rund um das zentrum.

        2. gamma und beta wurden auf der karte vertauscht.
        "Und er bürdete dem Buckel des weissen Wales, die Summe der Wut und des Hasses der ganzen Menschheit auf. Wäre sein Leib eine Kanone, so hätte er sein Herz auf ihn geschossen."

        Kommentar


        • #5
          http://www.ucip.org/science/newmaps/delta.jpg

          Auf dieser Karte ist der Reiseweg der Voyager schön verzeichnet, genau an der grenze zwischen Delta und Beta Quadrant hat sie den Transwarphub zur Erde benutzt.
          "Fortune favors the bold!"

          kosst-amojan.mybrute.com

          Kommentar


          • #6
            Zitat von chief1984 Beitrag anzeigen
            also diese karte entspricht mal nicht der wahrheit.

            1. flog die voy nicht direkt schnurstracks durch die mitte, sondern einen schönen leichten bogen rund um das zentrum.

            2. gamma und beta wurden auf der karte vertauscht.
            man beachte meinen edit
            Das Neue Star Trek RPG
            www.stf.de.pn
            besucht uns und werdet Mitglied! (aufgrund personalmangels werden höhere positionen gleich am anfang vergeben!)

            Kommentar


            • #7
              Viel interessanter finde ich doch die Frage, was wäre wenn die Voyager schon in der 5. Staffel nach Hause gekommen wäre und die 6 und 7 Staffel im Alpha Quadranten gespielt hätte...

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Skyfire Beitrag anzeigen
                Viel interessanter finde ich doch die Frage, was wäre wenn die Voyager schon in der 5. Staffel nach Hause gekommen wäre und die 6 und 7 Staffel im Alpha Quadranten gespielt hätte...
                Is nich so, also muss man auch cnict darüber nachdenken.
                Die Serie war so aufgebaut, das die Voyager außerhalb der Föderationsgewalt ist.

                Kommentar


                • #9
                  Deshalb ja auch "Reisender".
                  Ich finde allerdings nach wie vor, dass die Borg sich etwas zu leicht haben überrumpeln lassen. Ich meine, vorher haben sie Jahrhunderte lange jeden Widerstand, jede Zivilisation gnadenlos und effektiv ausgelöscht (ausgenommen Spezies 8472) und jetzt lässt sich eine ganze Borgarmade, die größte Ansammlung von kollektiven Truppen die man je in ST gesehen hat, einfach so von einem einzelnen Schiff austricksen. Gut dieses Schiff hatte bessere Technologien und der Plan war auch nicht der Schlechteste. Dennoch stand hier ein Schiff gegen Tausende mit Millionen von Wesen und einem fast allwissenden Verstand.
                  Musste die Serie denn mit Gewalt beendet werden? Ich fand das Ende schon immer etwas unlogisch. Besonders, wenn ich mir "Q, who?" ansehe, muss ich schon feststellen, dass die Borg im Laufe der Jahre ziemlich kuschelig geworden sind...
                  Und alle die hochmütig sind und nicht bereit sind sich zu fügen werden gebrochen und zu Staub zerfallen!
                  Hallowed are the Ori!

                  Kommentar


                  • #10
                    Hi,
                    die borg mussten "kuschelig" werden, sonst hätte die menschheit, und der alphaquadrant nicht überlebt...
                    Noch was zum thread: Admiral Janeway sagte doch: Nach weiteren 16 Jahren haben wir ein Wurmloch gefunden... oder so, oder?
                    das kann doch alles nicht so ganz stimmen...
                    mfg
                    Das Neue Star Trek RPG
                    www.stf.de.pn
                    besucht uns und werdet Mitglied! (aufgrund personalmangels werden höhere positionen gleich am anfang vergeben!)

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X